Hauptmenü öffnen

Die AP-2H Neptune war ein Schlachtflugzeug der U.S. Navy, von dem vier Exemplare während des Vietnamkrieges eingesetzt wurden.

Lockheed AP-2H Neptune
AP-2H Neptune NAS Pax 1969.jpg
Lockheed AP-2H der Staffel VAH-21 1969
Typ: Schlachtflugzeug
Entwurfsland:

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Hersteller:

Lockheed Corporation

Erstflug: 7. Juni 1967
Indienststellung: 1968
Produktionszeit:

1966 bis 1967 (Umbau aus P-2H)

Stückzahl: 4

EntwicklungBearbeiten

Es handelt sich hierbei um P-2H-Umbauten, die das elektronischen System TRIM (Trails & Roads Interdiction, Multi-Sensor) trugen. Über dieses Zielerfassungssystem ist wenig bekannt gegeben worden, doch wahrscheinlich enthielt es ein FLIR, Tiefflugvideo und Geländeverfolgungsradar. Die Flugzeuge waren auch an nächtliche Einsätze angepasst, mit Flammendämpfern an den Kolbenmotoren und „Stillpaketen“ an den zusätzlichen Turbojets. Die nachstehend beschriebene Bewaffnung (zu der auch zwei nach hinten feuernde 20-mm-Kanonen gehörten, für Ziele, die bereits überflogen wurden) konnte auch durch auf Zapfen gelagerte 7,62-mm-M60 Maschinengewehre ergänzt werden, die an beiden Seiten in den entfernbaren hinteren Fenstern aufgestellt wurden.

EinsatzBearbeiten

Die vier umgebauten Maschinen wurden vom US-Stützpunkt in der Bucht von Cam Ranh ab dem 14. Januar 1968 in Vietnam eingesetzt. Am 1. September 1968 wurden die vier Flugzeuge in der Staffel VAH-21 Roadrunners zusammengefasst. Die Staffel wurde jedoch bereits am 16. Juni 1969 wieder außer Dienst gestellt. Die AP-2H wurden eingemottet. Die Maschinen dienten im Wesentlichen zur Erprobung neuer Nachtsichtgeräte und deren Einsatzmöglichkeiten. Die gewonnenen Erkenntnisse wurden u. a. bei der Ausrüstung der Grumman A-6C Intruder angewendet.

BeschreibungBearbeiten

Lockheed AP-2H Neptune
Typ mehrsitziges Schlachtflugzeug
Antrieb zwei Wright R-3350-32W Turbo-Kombinationskolbenmotoren mit je 2.610 kW
zwei Westinghouse J34-WE-32W Turbojets mit je 1.542 kg Schub
Flugleistung Höchstgeschwindigkeit 648 km/h
Reichweite 3.450 km
Abmessungen Spannweite 31,65 m
Länge 27,94 m
Gewicht leer: 22.646 kg
max. Startgewicht 36.233 kg
Bewaffnung sechs 20-mm-Kanonen M64; zwei SUU-11B/A Gehäuse mit je einem 7,62-mm-Minigun Maschinengewehr und bis zu vier Gehäuse für insgesamt max. 76 70-mm-Raketen

QuellenBearbeiten

  • U.S. Naval History Center: Dictionary of American Naval Aviation Squadrons, Volume 1, The History of VA, VAH, VAK, VAL, VAP and VFA Squadrons (PDF)

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten