Hauptmenü öffnen
Literaturjahr 1499
Holzschnitt aus Hypnerotomachia Poliphili, Venedig: Aldus Manutius 1499
Aldus Manutius druckt in Venedig den allegorischen Roman Hypnerotomachia Poliphili.
Marcus Musurus
Marcus Musurus bringt die erste gedruckte Ausgabe des griechischen Wörterbuchs Etymologicon magnum heraus.

Inhaltsverzeichnis

BibliothekenBearbeiten

Die Universitätsbibliothek Tübingen wird zum ersten Mal in den Quellen erwähnt, 1499 gilt daher als ihr Gründungsdatum. Nicolaus Matz stiftet seiner Heimatstadt 117 Bücher, die den Grundstock der Michelstädter Nicolaus-Matz-Bibliothek bilden.

NeuerscheinungenBearbeiten

ProsaBearbeiten

 
Aldus Manutius

LyrikBearbeiten

DramaBearbeiten

 
Illustration aus La Celestina

SachliteraturBearbeiten

  • 14. August: Eberhardus Stiger de Amersfordia und Johannes Wagner: Commentaria in libros De caelo et mundo Aristotelis.
  • 23. August: Johann Koelhoff dem Jüngeren veröffentlicht die in seiner Offizin gedruckte Cronica van der hilliger Stat van Coellen (Kölnische Chronik), eine Chronik in niederdeutscher Sprache zur Geschichte der Stadt Köln von der Erschaffung der Welt bis 1499.
  • Polydor Vergil veröffentlicht in Venedig die ersten drei Bände von De inventoribus rerum, ein Kompendium über die Erfindung aller Dinge. Die fünf folgenden Bände werden 1521 in Basel gedruckt.

WörterbücherBearbeiten

 
Signet von Jehan Calvez

ÜbersetzungenBearbeiten

  • 26. August: Florio und Bianceffora, eine deutsche Übersetzung des Romans Il Filocolo von Boccaccio, erscheint in Metz in der Offizin Hochfeder.

GeborenBearbeiten

Geburtsdatum gesichertBearbeiten

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

  • Laura Cereta, italienische Gelehrte, Schriftstellerin und Frauenrechtlerin (* 1469)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bücher 1499 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien