Literaturfest Meißen

Literaturfestival in Meißen, Deutschland

Das Literaturfest Meißen ist mit rund 200 eintrittsfreien Lesungen im Jahr das größte Open Air-Lesefest in Deutschland. Es findet seit 2009 jährlich Anfang Juni unter der Schirmherrschaft von Bundesminister Thomas de Maizière und in Kooperation mit der Stiftung Lesen statt.[1] Besuchten im ersten Jahr ca. 8.500 Besucher das Fest, wuchs die Besucherzahl bis 2012 auf ca. 17.000.[2]

Logo des Literaturfests Meißen

VeranstaltungenBearbeiten

Die Lesungen finden fast alle in den Gassen und auf den Plätzen der historischen Altstadt von Meißen sowie in der Albrechtsburg statt. Fast alle Mitwirkenden beim Literaturfest Meißen engagieren sich ehrenamtlich. Zu den aktiven Teilnehmern gehörten bisher unter anderem der Schirmherr Thomas de Maizíère, der frühere Chefredakteur der Sächsischen Zeitung Hans Eggert, die Unterhaltungskünstlerin Dorit Gäbler, die Bestseller-Autoren Iny Lorentz, Sabine Ebert, Tanja Kinkel, Titus Müller und Olaf Kraemer sowie Grimme-Preisträger Christian Jeltsch.

Im Rahmen des Literaturfests Meißen 2012 wurden erstmals ein Poetry Slam – ein Wettbewerb, in dem selbstgeschriebene Literatur vorgetragen wird – und der Schreibwettbewerb „LITERATURwerke Meißen“ für Kinder und Jugendliche ausgelobt, in dem insgesamt 218 Wettbewerbsbeiträge von der Jury bewertet wurden.

Das für Anfang Juni 2013 geplante fünfte Literaturfest musste wegen des Elbehochwassers abgesagt werden. Allerdings fanden einige kleinere Veranstaltungen in Eigenregie der Teilnehmer statt.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Webseite der Stiftung Lesen, abgerufen am 13. November 2012.
  2. Webseite des mdr@1@2Vorlage:Toter Link/www.mdr.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. , abgerufen am 13. November 2012.
  3. Information auf sz-online vom 5. Juni 2013

WeblinksBearbeiten