Liste von Versfüßen

Wikimedia-Liste

Die folgende Tabelle enthält die Versfüße der antiken Metrik sortiert in Gruppen nach der Zahl ihrer Glieder. Die Spalten zeigen das Schema des Versfußes und die Abkürzung in metrischer Notation, griechische Namen mit Umschrift, lateinische Namen und die im Deutschen gebräuchliche Bezeichnung.

Schema Abk. griechisch gr. Transkr. lateinisch deutsch Bemerkung
Zweigliedrige einfache Füße
◡◡ πυρρίχιος, διβραχυς pyrrhichios, dibrachys pyrrhichius, dibrachus, bibrevis Pyrrhichius, Dibrachys zweisilbiger Brachysyllabus
—◡ tr τροχαῖος trochaios trochaeus Trochäus, auch Faller in der Antike auch manchmal als choreios bzw. choreus bezeichnet
◡— ia ἴαμβος iambos iambus Jambus, auch Steiger
—— sp σπονδεῖος spondeios spondēus, spondius Spondeus
Dreigliedrige einfache Füße
◡◡◡ τρίβραχυς tribrachys tribrachys, tribrachus, tribrevis Tribrachys dreisilbiger Brachysyllabus; in der Antike auch manchmal als choreios bzw. choreus bezeichnet
—◡◡ da δάκτυλος daktylos dactylus Daktylus, auch Doppelfaller
◡—◡ ἀμφίβραχυς amphibrachys amphibrachys, amphibrachus, amphibrevis Amphibrachys
◡◡— an ἀνάπαιστος anapaistos anapaestus Anapäst, auch Doppelsteiger
◡—— ba βακχεῖος bakcheios bacchius Bacchius oder auch Bakchius
—◡— cr ἀμφίμακρος amphimakros amphimacrus Amphimacer oder Kretikus
——◡ παλιμβάκχειος palimbakcheios antibacchius Antibacchius oder auch Palimbakchius
——— μολοσσός molossos molossus Molossus
Viergliedrig zusammengesetzte Füße
◡◡◡◡ προκελευσματικός, τετράβραχυς prokeleusmatikos, tetrabrachys proceleusmaticus Prokeleusmatikus viersilbiger Brachysyllabus
—◡◡◡ παιών Αʹ paiōn 1 paean primus Päon 1
◡—◡◡ παιών Βʹ paiōn 2 paean secundus Päon 2
◡◡—◡ παιών Γʹ paiōn 3 paean tertius Päon 3
◡◡◡— παιών Δʹ paiōn 4 paean quartus Päon 4
——◡◡ ioma ἐπιονικός epionikos ionicus a maiore fallender Ionikus
◡——◡ ἀντίσπαστος antispastos antispastus Antispast
◡◡—— iomi ιονικός ionikos ionicus a minore steigender Ionikus
—◡◡— cho χορίαμβος choriambos choriambus Chorjambus
—◡—◡ διτρόχαιος ditrochaios ditrochaeus Ditrochäus, auch Dichoreus doppelter Trochäus
◡—◡— διῖαμβος diiambos diiambus Dijambus doppelter Jambus
◡——— ἐπίτριτος Αʹ epitritos 1 epitritus primus Epitrit 1
—◡—— ἐπίτριτος Βʹ epitritos 2 epitritus secundus Epitrit 2 bei Hephaistion auch Karikos
——◡— ἐπίτριτος Γʹ epitritos 3 epitritus tertius Epitrit 3 bei Hephaistion auch Podios
———◡ ἐπίτριτος Δʹ epitritos 4 epitritus quartus Epitrit 4 bei Hephaistion auch Monogenes
———— δισπόνδειος dispondeios dispondeus Dispondeus doppelter Spondeus

Ob mehr als viergliedrige Formen als Versfuß oder als metrische Klausel oder eventuell als eigenständiger Vers zu betrachten sind, wird je nach Autor unterschiedlich entschieden.

Zu den mehr als viergliedrigen Formen wie zum Beispiel Adoneus, Dochmius und Hypodochmius siehe daher die Liste von Versmaßen.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten