Liste von Schulflugzeugen

Wikimedia-Liste

In der Liste von Schulflugzeugen sollen alle Flugzeuge aufgeführt werden, die speziell für die Ausbildung von Piloten konzipiert wurden oder bei deren Konstruktion auch der Ausbildungszweck gezielt mit eingeplant wurde.[1]

Cessna 150, eines der verbreitetsten Anfänger-Schulflugzeuge (Augsburg 2013)
Die Fouga Magister war als sogenannter Strahltrainer eines der ersten düsengetriebenen Schulflugzeuge der Welt

Schulflugzeuge sind normalerweise mindestens zweisitzig ausgelegt, damit der Fluglehrer dem Flugschüler Aufgaben und Instruktionen erteilen kann. Zu Demonstrationszwecken oder bei einem Fehlverhalten des Schülers kann der Lehrer über ein Doppelsteuer die Steuerung des Flugzeuges übernehmen.

Bei Anfängerschulflugzeugen handelt es sich meist um besonders leicht zu fliegende einmotorige Flugzeuge. Mit ihnen werden die Manöver der allgemeinen Luftfahrt geübt.

Höchste Anforderungen werden an ein Kampfschulflugzeug gestellt. Diese ähneln sich teilweise sehr stark, da sie nach ähnlichen Anforderungen entworfen wurden. Neben dem Dienst als Schulflugzeuge können sie oft als leichte Jagdbomber verwendet werden (z. B. BAE Hawk, CASA C 101, Dassault/Dornier Alpha Jet und Saab 105).

Liste von SchulflugzeugenBearbeiten

Strahlgetriebene SchulflugzeugeBearbeiten

Kolbenmotor- und Turbopropgetriebene SchulflugzeugeBearbeiten

SegelflugzeugeBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Heinz A. F. Schmidt: Lexikon Luftfahrt. VEB transpress, Ost-Berlin 1971, S. 329–330.