Liste von Flugzeugtypen/I–M

Wikimedia-Liste
(Weitergeleitet von Liste von Flugzeugtypen/I-M)

Inhaltsverzeichnis

Liste von Flugzeugtypen

A–B C–D E–H I–M N-S T-Z
IJKLM

IBearbeiten

IAR S.A. BrasovBearbeiten

Ikarus Tvornica Aero i HydroplanaBearbeiten

IljuschinBearbeiten

IndraeroBearbeiten

Industria Aeronautică Română (IAR)Bearbeiten

Industrie Meccaniche Aeronautiche Meridionali SpA (IMAM)Bearbeiten

siehe auch: Aerfer

Initiative Industriali ItalianeBearbeiten

Instytut SzybownictwaBearbeiten

Interstate Aircraft & Engineering CorporationBearbeiten

I.S.F.Bearbeiten

Israel Aircraft Industries (I.A.I.)Bearbeiten

Issoire AviationBearbeiten

JBearbeiten

JakowlewBearbeiten

  • Ja-1 Awijetka Sportflugzeug
  • Ja-2 Sportflugzeug
  • Ja-3 Pionerskaja Prawda Sportflugzeug
  • Ja-6 (AIR-6) Verkehrsflugzeug
  • Ja-7 (AIR-7) Schulflugzeug
  • Jak-1 Jagdflugzeug im Zweiten Weltkrieg
  • Jak-3 Jagdflugzeug im Zweiten Weltkrieg
  • Jak-4 (BB-22) Bombenflugzeug
  • Jak-6 Transportflugzeug/Nachtbombenflugzeug
  • Jak-7 Jagdflugzeug im Zweiten Weltkrieg
  • Jak-9 Jagdflugzeug im Zweiten Weltkrieg
  • Jak-10
  • Jak-11 Schulungs-Jagdflugzeug
  • Jak-12 Verbindungsflugzeug
  • Jak-13 Verbindungsflugzeug
  • Jak-14 Lastensegler
  • Jak-15 erster Serienjet der UdSSR
  • Jak-16 Kurzstrecken-Verkehrsflugzeug
  • Jak-17 Jagdflugzeug
  • Jak-18 zweisitziges Standardschulflugzeug
  • Jak-19 Versuchsjagdflugzeug
  • Jak-23 Jagdflugzeug
  • Jak-25 Versuchsjagdflugzeug/Jagdflugzeug
  • Jak-27 Aufklärungs- und Jagdflugzeug
  • Jak-28 Allwetter-Jagdflugzeug
  • Jak-30 Versuchsjagdflugzeug/Strahltrainer
  • Jak-36 (NATO-Codename : Freehand) (Senkrechtstarter)
  • Jak-38 (NATO-Codename : Forger) (Senkrechtstarter)
  • Jak-40
  • Jak-41 s. Jak-141
  • Jak-42 (NATO-Codename : „Clobber“)
  • Jak-44
  • Jak-50 (1949) Allwetter-Abfangjagdflugzeug
  • Jak-50 Kunstflugzeug
  • Jak-52 zweisitziges Schul- und Trainingsflugzeug
  • Jak-55
  • Jak-112 Kleinflugzeug
  • Jak-120 Versuchsjagdflugzeug
  • Jak-130
  • Jak-141 (NATO-Codename : „Freestyle“)
  • Jak-200
  • Jak-1000
  • UT-1 einsitziges Sportflugzeug
  • UT-2 zweisitziges Schul- und Trainingsflugzeug

JeanninBearbeiten

JermolajewBearbeiten

JodelBearbeiten

siehe auch Robin

JunkersBearbeiten

KBearbeiten

KWKBearbeiten

KalininBearbeiten

KalkertBearbeiten

Kaman Aircraft CorporationBearbeiten

  • K-16B V/STOL-Versuchsflugzeug

KawanishiBearbeiten

Kawasaki Heavy IndustriesBearbeiten

KayabaBearbeiten

Keystone Aircraft CorporationBearbeiten

KinnerBearbeiten

KlemmBearbeiten

Koechlin & PischoffBearbeiten

KokusaiBearbeiten

Kondor FlugzeugwerkeBearbeiten

KoolhovenBearbeiten

KotscheriginBearbeiten

KAIBearbeiten

Kratos Defense and Security SolutionsBearbeiten

Kyushu HikokiBearbeiten

LBearbeiten

Laister-KauffmannBearbeiten

Laister Sailplanes Inc.Bearbeiten

Lake AircraftBearbeiten

LancairBearbeiten

Lange AviationBearbeiten

Lanzius AircraftBearbeiten

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.


LatécoèreBearbeiten

LathamBearbeiten

LawotschkinBearbeiten

LazarowBearbeiten

LearjetBearbeiten

siehe auch Bombardier

LebedewBearbeiten

LeducBearbeiten

Leichtflugzeugbau MalchowBearbeiten

Les Ateliers de Construction Aéronautiques Belges (LACAB)Bearbeiten

Let KunoviceBearbeiten

LétordBearbeiten

Letov Militärflugzeugfabrik LetnanyBearbeiten

LevasseurBearbeiten

L.F.G. RolandBearbeiten

Liberty AerospaceBearbeiten

Liepajas Kara-Ostas Drabnicas (LKOD)Bearbeiten

Light WingBearbeiten

Lilienthal (Maschinenfabrik Otto Lilienthal)Bearbeiten

Linke-Hofmann WerkeBearbeiten

Lioré & OlivierBearbeiten

LippischBearbeiten

LissunowBearbeiten

Lloyd Flugzeug- und MotorenfabrikBearbeiten

Lockheed / Lockheed MartinBearbeiten

LoeningBearbeiten

LohnerBearbeiten

Loire (Ateliers et Chantiers de la Loire)Bearbeiten

Loire-NieuportBearbeiten

  • 161
  • 40 (40, 42, 401, 402, 411)

LombardiBearbeiten

siehe: Anonima Vercellese Industria Aeronautica (AVIA)

LS-FlugzeugbauBearbeiten

siehe Rolladen Schneider Flugzeugbau GmbH

LublinBearbeiten

Lübeck-TravemündeBearbeiten

Luftverkehrsgesellschaft (LVG)Bearbeiten

Luscombe Aircraft CorporationBearbeiten

LWS (Lubelska Wytwórnia Samolotów)Bearbeiten

MBearbeiten

Avions MauboussinBearbeiten

MacchiBearbeiten

MachoninBearbeiten

MaedaBearbeiten

Malmö FlygindustriBearbeiten

Manfréd WeissBearbeiten

siehe Weiss Manfréd (Manfréd Weiss Stahl- und Metallwerke AG)

MansyuBearbeiten

MarganskiBearbeiten

Marinens FlyvebaatfabrikkBearbeiten

MartinBearbeiten

Martin-BakerBearbeiten

MartinsydeBearbeiten

MartonBearbeiten

Maule AirBearbeiten

MÁVAGBearbeiten

Max HolsteBearbeiten

McDonnell Aircraft CorporationBearbeiten

McDonnell Douglas (Boeing)Bearbeiten

MDM Ltd.Bearbeiten

MedridionaliBearbeiten

siehe IMAM

Messerschmitt AGBearbeiten

MiagBearbeiten

Mikojan-GurewitschBearbeiten

MilesBearbeiten

MitsubishiBearbeiten

MjassischtschewBearbeiten

MöllerBearbeiten

MooneyBearbeiten

Morane-SaulnierBearbeiten

MoravanBearbeiten

siehe Zlín

MorelliBearbeiten

MoscaBearbeiten

MoskaljowBearbeiten

MPC AircraftBearbeiten

MusgerBearbeiten

MyasishchevBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

A–B C–D E–H I–M N–S T–Z

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. France Mak.10 1931
  2. France Mak.123 1947
  3. M-Flugzeuggesellschaften
  4. MPC75.ProfScholz.de
  5. Zabka, Werner; Mehdorn, Hartmut: Technologie-Kooperation mit China : Das Beispiel Flugzeugbau. Aviatic, Oberhaching 1997, ISBN 3-925505-42-3.