Liste von Burgen und Schlössern in Irland

Wikipedialiste

Diese Liste führt Burgen und Schlösser in der Republik Irland auf. Für Burgen und Schlösser in Nordirland siehe Liste von Burgen und Schlössern im Vereinigten Königreich.

Nach CountyBearbeiten

County CarlowBearbeiten

 
Torhaus von Ballyloughan Castle

County CavanBearbeiten

 
Clogh Oughter Castle

County ClareBearbeiten

Die Seiten der Clare County Library geben eine sehr gute Übersicht über Castles (ca. 105 Stück), die als Fortifikation vom frühen Mittelalter bis ins 15. Jahrhundert üblich waren, und im 15. bis 17. Jahrhundert durch Tower House's ohne (ca. 80) und mit (18) Burgmauer (Bawn genannt) ersetzt wurden. Die etwa 314 Cashels (Eisenzeitliche bis mittelalterliche Wallburgen), 34 (Coastal) Promontory Forts, 4 Hill Forts (Inland Promontory Forts), 5 Cliff-edge Forts (Promontory Forts auf Felsspornen im Inland) und 224 vorzeitlichen Ringforts sind dabei noch gar nicht erfasst.[4]

 
Das wiederaufgebaute und restaurierte Bunratty Castle

County CorkBearbeiten

 
Carrigaphooca Castle, eigentlich ein Tower House

County DonegalBearbeiten

 
Ruinen des Mongavlin Castles, 2013

County DublinBearbeiten

 
Ashtown Castle
  • Artaine Castle, Artaine
  • Ashtown Castle, Phoenix Park
  • Athgoe Castle, Newcastle, intakt
  • Baggotrath Castle, abgerissen
  • Ballyowen Castle, Lucan
  • Balrothery Castle, intakt
  • Baymount Castle, Heronstown, Clontarf
  • Belgard Castle, Tallaght
  • Belvedere House
  • Bullock Castle
  • Carrickmines Castle, Ruine, nach Straßenbauarbeiten endgültig beseitigt
  • Castle Bagot, Kilmactalway, Newcastle, intakt
  • Castle Mount, Clogh
  • Castle Park (Castle Perrin), Monkstown, intakt
  • Cheeverstown
  • Clonskeagh Castle (auch Roebuck or Rabuck castle), aus dem 19. Jahrhundert, steht auf dem Grundstück eines Vorgängerbaus
  • Clontarf Castle, Clontarf, heute als Hotel genutzt
  • Conn Castle, intakt
  • Dalkey
  • Donabate, intakt
  • Drimnagh Castle, Drimnagh
  • Drumcondra Castle
  • Drumcondra House
  • Dublin Castle, Dublin City, renoviert
  • Dundrum Castle, Dundrum, Ruine
  • Frescati House, ehemaliges Landhaus
  • Grange, Zustand unklar
  • Irishtown Castle, Ruine
  • Kilgobbin Castle, Ruine
  • Killiney Castle, Scalpwilliam oder Mount Mapas
  • Killininny Castle
  • Kilsallaghan Castle
  • Knocklyne (Knocklyon) Castle, Knocklyon, intakt, in Privatbesitz
  • Luttrellstown Castle, restauriert
  • Merrion Castle, Mount Merrion, abgerissen
  • Mount Merrion House, Mount Merrion
  • Murphystown, Ruinen
  • Nangor Castle, Nangor
  • Rathmines Castle, Rathmines West
  • Roebuck Castle, Roebuck
  • Sarsfield Castle, intakt
  • Seatown
  • Simmonscourt Castle, Smotscourt
  • Stillorgan Castle, Stillorgan, heute in den Komplex des St. John of God-Krankenhauses integriert.
  • Templeogue House
  • Thorncastle
  • Tymon Castle, Tymon North, in den 1970er Jahren stark verfallen
  • Williamstown Castle, Williamstown

County Dún Laoghaire-RathdownBearbeiten

 
Manderley Castle

County FingalBearbeiten

 
Burgstall der Saint Helen's Motte

County GalwayBearbeiten

 
Aughnanure Castle
 
Fiddaun Castle
 
Das restaurierte Oranmore Castle

County KerryBearbeiten

 
Ballycarbery Castle
 
Ballybunion Castle
 
Cahergal Ringfort
 
Gallarus Wohnturm
 
Das schlossartige Herrenhaus Theach Mhucrois (Muckross House)
 
Rahinnane Castle – Sitz der Knights of Kerry bis ins 17. Jahrhundert, dass innerhalb eines Ráths liegt und unterirdische Bauten aufweist
 
Ross Castle
 
Schlossruine Wynne’s Folly

County KildareBearbeiten

 
White’s Castle, Athy

County KilkennyBearbeiten

County LaoisBearbeiten

 
Dunamase Castle bei Nacht

County LeitrimBearbeiten

 
Parke’s Castle am Ufer des Lough Gill

County LimerickBearbeiten

 
King John's Castle in Limerick
 
Tower House, genannt Rockstown Castle

County LongfordBearbeiten

 
Rathcline Castle, Lanesborough

County LouthBearbeiten

 
King John’s Castle bei Carlingford

County MayoBearbeiten

 
Ashford Castle

County MeathBearbeiten

 
Donore Castle - eine Tower House Ruine
 
Gormanston Castle
 
Trim Castle

County MonaghanBearbeiten

County OffalyBearbeiten

 
Leap Castle
 
Clonony Castle

County RoscommonBearbeiten

 
Inselburg im Lough Key

County SligoBearbeiten

 
Das Markree Castle, eine zum Schloss im Tudor Stil umgebaute Burg
 
Die Ruinen des Ballinafad Castle’s im County Sligo

County South DublinBearbeiten

County TipperaryBearbeiten

 
Die wiederaufgebaute Burg Rock of Cashel

County WaterfordBearbeiten

 
Das Tourin Tower House

 
Caisleán an Leasa Mhóir, Höhenburg in Lismore im irischen County Waterford; irische Residenz der Dukes of Devonshire; im 19. Jahrhundert zu einem Schloss und heutigem Aussehen umgebaut

County WestmeathBearbeiten

 
Tullynally Castle

County WexfordBearbeiten

 
Die Ruinen des Slade Castle

County WicklowBearbeiten

 
Der Threecastles Wohnturm bei Kilbride

WeblinksBearbeiten

  • List of Castles in Ireland auf www.britainirelandcastles.com: Castles and Historic Buildings of Scotland, England, Wales and Ireland
  • Irish Castles (ohne Burgställe oder völlig abgegangene Burgen) des The Geograph® Britain and Ireland project

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Reg.Nr. 10300843: Castlemore House auf www.buildingsofireland.ie (National Inventory of Architectural Heritage); abgerufen am 22. Juli 2020
  2. 1874 – Castlemore House, Tullow, Co. Carlow "archiseek" Webseite: Architecture of Kerry & Lost Buildings of Ireland; abgerufen am 22. Juli 2020
  3. Garryhill House auf www.discoverireland.ie Historic Houses and Castles; abgerufen am 22. Juli 2020
  4. Clare Archaeology, Webseite des Clare County Library Service; abgerufen am 28. Juni 2017
  5. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj ak al am an ao ap aq ar as at au av aw ax ay az ba bb bc bd be bf bg bh bi bj bk bl bm bn bo bp bq br bs bt bu bv bw bx by bz ca cb cc cd ce cf cg ch ci cj ck cl cm cn co cp cq cr cs ct cu cv cw Castles - Monuments of County Clare, auf www.clarelibrary.ie; abgerufen am 8. November 2018
  6. Das sogenannte Ballynahinch Castle am Ufer war ein schlossähnliches Gasthaus und heutiges Hotel aus der Mitte des 18. Jahrhunderts auf den Grundmauern eines alten Karmeliterklosters.
  7. Ardea Castle, County Kerry, Ireland (Ard-Aodha, the height of Aodh or Hugh), private Webseite; abgerufen 20. April 2017
  8. Bild der Burgruine, private Foto-Webseite; abgerufen am 20. April 2017
  9. Ardtully House, Ardtully Demesne, Ardtully, County Kerry auf www.buildingsofireland.ie (National Inventory of Architectural Heritage); abgerufen am 12. Juni 2017
  10. Ardtully House, Kerry auf www.abandonedireland.com; abgerufen am 12. Juni 2017
  11. Ardtully Castle auf www.geograph.org.uk (Geograph® Britain and Ireland project); abgerufen am 12. Juni 2017
  12. KE042-096: Ballineanig Castle (Castle Marhin) im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 26. Juni 2017
  13. a b Richard Hitchcock: The Castles of Corkaguiny, County of Kerry. No. I (Online-Ausgabe), In: Proceedings and Transactions of the Kilkenny and South-East of Ireland Archaeological Society, Vol. 3, No. 2 (1855), Herausgeber: Royal Society of Antiquaries of Ireland, S. 349
  14. KE008-00600: Ballingarry Castle (7 Einträge) im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 19. Juni 2017
  15. KE053-011: Ballingolin Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 26. Juni 2017
  16. KE011-015: Ballinruddery Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 14. Juni 2017
  17. Ballinruddery Castle auf www.irishcastles.net; abgerufen am 14. Juni 2017
  18. Ballinskelligs Castle, private Webseite zur Rettung des Tower Houses; abgerufen am 8. Juni 2017
  19. Minard Castle, private Webseite; abgerufen am 27. Juni
  20. KE029-123: Ballybeggan Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  21. a b Melville Amadeus Henry Douglas Heddle de la Caillemotte de Massue de Ruvigny (9th Marquis of Ruvigny and Raineval, 1868-1921): Morris of Ballybeggan and Castle Morris Privatdruck, 1904; abgerufen am 16. Juni 2017
  22. Ballybunion Castle, Ortswebseite; abgerufen am 11. Juni 2017
  23. KE004-03100: Ballybunion Castle (3 Einträge) im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  24. Ballycarbery Castle, auf www.theringofkerry.com; abgerufen am 18. Mai 2017
  25. Ballycarnahan Castle, private Webseite; abgerufen am 9. Juni 2017
  26. 1812 – Ballyheigue Castle, Co. Kerry "archiseek" Webseite: Architecture of Kerry & Lost Buildings of Ireland; abgerufen am 13. Juni 2017
  27. KE040-033001: Ballymacadam Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 28. Juni 2017
  28. a b Landkartenausschnitt von Ballymacadam House und Castle, Ordnance Survey First Edition (1836 to 1846); abgerufen am 28. Juni 2017
  29. Ballymacadam House in der Landed Estates Database des Moore Institute for Research in the Humanities and Social Studies der NUI Galway; abgerufen am 28. Juni
  30. KE-72-R-028106: Ballymacadam House auf www.buildingsofireland.ie (National Inventory of Architectural Heritage); abgerufen am 28. Juni 2017
  31. a b c Welcome to Ballymacelligott, Informationsseite zu Ort und Sehenswürdigkeiten auf www.gokerry.ie; abgerufen am 11. Juni 2017
  32. KE039-001: Arabela Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 23. Juni 2017
  33. Landkartenausschnitt von Arabela House und Arabela (Mc Elligott’s) Castle, Ordnance Survey First Edition (1836 to 1846); abgerufen am 28. Juni 2017
  34. KE015-110: Ballymacaquim Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  35. Ballymacaquim Castle auf irishantiquities.bravehost.com; abgerufen am 12. Juni 2017
  36. KE057-076: Ballymalus Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  37. Es ist unklar, ob es mit dem um 1650 genannten "Castles of Kilcushnan (and Bally-Mac-Adam)" (vgl. The Earls of Desmond in Castleisland) gleichzusetzen ist?
  38. KE040-043: Castle – Tower House im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 19. Juni 2017
  39. Ballyseede Castle auf www.britainirelandcastles.com, abgerufen am 20. April 2017
  40. Barrow Round Castle auf www.geograph.org.uk (Geograph® Britain and Ireland project); abgerufen am 12. Juni 2017
  41. KE002-001: Beal Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  42. KE039-004: Bealagrellagh Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  43. Castle Core auf www.geograph.org.uk (Geograph® Britain and Ireland project); abgerufen am 12. Juni 2017
  44. KE06102: Castle Cove / Caisleán an Churraigh im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 13. Juni 2017
  45. KE009-02400: Browne’s Castle/Promontory Fort im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 30. Juni 2017
  46. 1818 – Kilcoleman Abbey, Milltown, Co. Kerry – Architect: William Vitruvius Morrison "archiseek" Webseite: Architecture of Kerry & Lost Buildings of Ireland; abgerufen am 27. Juni 2017
  47. Castles of Kerry / Kerry’s Country Homes, private Webseite über Kerry; abgerufen am 27. Juni 2017
  48. KE047-091: Castle-tower house im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  49. KE037-032: Camp Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 26. Juni 2017
  50. a b Richard Hitchcock: The Castles of Corkaguiny, County of Kerry. No. I (Online-Ausgabe), In: Proceedings and Transactions of the Kilkenny and South-East of Ireland Archaeological Society, Vol. 3, No. 2 (1855), Herausgeber: Royal Society of Antiquaries of Ireland, S. 347
  51. KE092-033: Cappanacush Castle / Ceapaigh na Coise im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 13. Juni 2017
  52. Cappanacuss Castle auf www.kenmare.ie, abgerufen am: 20. April 2017
  53. KE002-045: Carrigafoyle Castle (3 Einträge) im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  54. Carrignafeela Castle, Co.Kerry; abgerufen am 12. Juni 2017
  55. KE043-02400: Cahercullaun/Cathair Coileáin
  56. Castle Conway, Killorglin, Co.Kerry; abgerufen am 12. Juni 2017
  57. KE056-025: Castleconway im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  58. Bunaneer Castle, private Webseite; abgerufen am 9. Juni 2017
  59. Nicht zu verwechseln mit dem Drum Castle in Schottland
  60. Castledrum Castle auf dúchas.ie, The National Folklore Collection of Ireland; abgerufen am 23. Juni 2017
  61. a b Castlemaine – Caisleán na Mainge – The Castle of the River Maine auf www.irelandview.com; abgerufen am 19. Juni 2017
  62. KE046-008: Castledrum im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 28. Juni 2017
  63. Welcome to Castlegregory auf www.gokerry.ie; abgerufen am 20. Juni 2017
  64. KE027-00800: Castlegregory im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 20. Juni 2017
  65. Megan Proper: ‘Wild Irishmen’: cartographic evidence from the siege of Castle Maine, 1572, in: Historic Ireland, Issue 3 (May/June 2015), Volume 23 (hier Online-Ausgabe); abgerufen am 19. Juni 2017
  66. KE047-038: Anglo-Norman masonry castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 19. Juni 2017
  67. Tralee & Environs (Co. Kerry) auf Ireland Byways; abgerufen am 16. Juni 2017
  68. Reg.Nr. 21008119: Castle Morris (KE029-163) und Standort auf www.buildingsofireland.ie (National Inventory of Architectural Heritage); abgerufen am 16. Juni 2017
  69. Castleisland, englischsprachige genealogische Webseite; abgerufen am 19. Mai 2016
  70. Castleisland Castle, auf www.burgenwelt.org; abgerufen am 19. Mai 2017
  71. KE008-008: Castleshannon im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  72. KE047-034 Cloonmealane Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 23. Juni 2017
  73. KE043-224003: Caisleán na bhFiach (Dingle) im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  74. KE004-00600: Doon Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 30. Juni 2017
  75. Dún An Óir (Fort del Oro) auf www.voicesfromthedawn.com; abgerufen am 16. Juni 2017
  76. Dún An Óir auf www.megalithicireland.com; abgerufen am 16. Juni 2017
  77. Dunloe Castle, Webseite von Killarney.ie; abgerufen am 19. Mai 2017
  78. KE065-103: Dunloe Castle / Caisleán Dhún Ló im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  79. KE028-001: Fenit Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 30. Juni 2017
  80. Nicht das namensgleiche Gebiet an der Nordküste der Dingle-Halbinsel
  81. KE088-025: Fermoyle Castle (2 Einträge) im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 26. Juni 2017
  82. Richard Hitchcock: The Castles of Corkaguiny, County of Kerry. No. I (Online-Ausgabe), In: Proceedings and Transactions of the Kilkenny and South-East of Ireland Archaeological Society, Vol. 3, No. 2 (1855), Herausgeber: Royal Society of Antiquaries of Ireland, S. 356
  83. KE035-011: Fermoyle Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 26. Juni 2017
  84. Ferriter’s Castle
  85. Historic Houses and Castles: Ferriter’s Castle
  86. KE042-034002: Ferriters Castle/Caisleán an Fheirtéaraigh im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  87. KE048-052: Fieries Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 14. Juni 2017
  88. Fieries Castle auf dúchas.ie, The National Folklore Collection of Ireland; abgerufen am 14. Juni 2017
  89. Reg.No.: 21306604 auf www.buildingsofireland.ie (National Inventory of Architectural Heritage); abgerufen am 28. Juni 2017
  90. KE007-00100: Glanalappa Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 30. Juni 2017
  91. KE037-039: Glandine Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 26. Juni 2017
  92. KE043-224004: Hussey Castle (Dingle) im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  93. Hier ist nicht der Ort Kenmare im County Kerry der Namensgeber, sondern das Kenmare Castle (Kenmare Castle) nahe Hospital, einer Stadt im Osten des Countys Limerick.
  94. 1726 – Kenmare House, Co. Kerry "archiseek" Webseite: Architecture of Kerry & Lost Buildings of Ireland; abgerufen am 13. Juni 2017
  95. Castles of Munster: Killagha, Kerry auf www.geograph.ie; abgerufen am 8. Juni 2017
  96. KE036-003007: Killiney Tower im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  97. Killiney Church, Tower and Stone Cross auf www.megalithicireland.com; abgerufen am 27. Juni 2017
  98. Nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Burg bei Mountcashel (R462), Kilmurry, County Clare, oder dem Kilmurry Castle östlich Waterford (zw. Siedlung Peafield und der R711), County Kilkenny.
  99. Castles of Munster: Kilmurry, Kerry auf www.geograph.ie (Geograph® Britain and Ireland project); abgerufen am 12. Juni 2017
  100. KE040-06200: Kilmurry Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  101. Mc Crohan Genealogy, private Webseite; abgerufen am 19. Juni 2017
  102. KE079-06800: Mac Crehin’s Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 19. Juni 2017
  103. The History of Leck Castle – Leac Beibhionn, private Webseite; abgerufen am 6. Juni 2017
  104. Irish Castles: Kerry to Kildare, auf www.geograph.org.uk (Geograph® Britain and Ireland project); abgerufen am 9. Juni 2017
  105. KE001-035: Lickbebune Castle / Leek Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  106. Michael C. O'Laughlin: Families of Co. Kerry, Ireland, Volume 2 of the set Book of Irish Families, Kansas City (MO) 1994, ISBN 0-940134-36-5. S. 18
  107. Edmund Lodge: The genealogy of the existing British peerage, London 1838, S. 282
  108. James Mac-Geoghegan, Patrick O'Kelly: The History of Ireland, Ancient and Modern: Taken from the most authentic records and dedicated to the Irish Brigade, Dublin 1844, S. 524 und 537
  109. KE015-060: Lixnaw Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 13. Juni 2017
  110. Helen O'Carroll: The Fitzmaurices of Kerry and Barons of Lixnaw, Lixnaw Heritage Group, 1993, S. 43 f.
  111. Minard Castle auf www.wild-atlantic-way.de; abgerufen am 18. Juni 2017
  112. Minard Castle auf www.megalithicireland.com; abgerufen am 18. Juni 2017
  113. Minard Castle, Ring Fort, and Holy Well auf www.voicesfromthedawn.com; abgerufen am 18. Juni 2017
  114. KE054-063: Minard Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  115. Browne seats; abgerufen am 23. Juni 2017
  116. Molahiffe auf www.libraryireland.com; abgerufen am 23. Juni 2017
  117. KE048-038: Molahiffe Castle und KE048-039: Molahiffe Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 23. Juni 2017
  118. Hier besteht eine Diskrepanz, denn The Placenames Database of Ireland setzt das Moorestown Castle unterhalb der R549 auf ein von mehreren kleinen Wasserläufen umgebenen Platz
  119. KE033-009: Moorestown Castle (Castle Moore) im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  120. Richard Hitchcock: The Castles of Corkaguiny, County of Kerry. No. I (Online-Ausgabe), In: Proceedings and Transactions of the Kilkenny and South-East of Ireland Archaeological Society, Vol. 3, No. 2 (1855), Herausgeber: Royal Society of Antiquaries of Ireland, S. 347 f.
  121. KE065-019: Pallis Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  122. Reg.Nr. 21306603: Poulnamuck Tower House und Standort auf www.buildingsofireland.ie (National Inventory of Architectural Heritage); abgerufen am 16. Juni 2017
  123. Colin Breen: The Gaelic Lordship of the O'Sullivan Beare: A Landscape Cultural History, Four Courts Press, 2005, ISBN 978-1-85182-955-2. S. 58
  124. KE004-01900: Pookeenee Castle im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  125. KE020-05800: Rahoneen Castle (2 Einträge) im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 14. Juni 2017
  126. Portmagee Early History auf www.irelandxo.com; abgerufen am 16. Juni 2017
  127. Reencaheragh Castle auf www.geograph.org.uk (Geograph® Britain and Ireland project); abgerufen am 16. Juni 2017
  128. KE043-224002: Rice Castle (Dingle)
  129. nicht zu verwechseln mit den Resten des Beaufort Castles (Castle Cove / Caisleán an Churraigh) auf dem nahen westwärts gelegenen Golfplatz
  130. KE065-118: Short Castle (Beaufort House) im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  131. KE080-017: Short Castle/ Caisleán Gearr im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 27. Juni 2017
  132. KE003-048: Tarmon im Historic Environment Viewer des Irischen National Monuments Service; abgerufen am 29. Juni 2017
  133. Tralee Castle, Tralee, Co.Kerry; abgerufen am 13. Juni 2017
  134. Tralee Castle: Interrupted Occupation, 1691 and 1742 (Memento des Originals vom 1. August 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/historytralee.wordpress.com; abgerufen am 13. Juni 2017
  135. Wynn’s Castle – An Old Irish Castle in Ruins, Webseite www.theringofkerry.com; abgerufen am 18. Mai 2017
  136. Ballybur Castle Webseite, abgerufen am 22. November 2011
  137. Ballingary Castle Co. Limerick auf www.limerickcity.ie; abgerufen am 20. Juni 2017
  138. Ballingarry: A Brief History auf www.ballingarryvillage.com; abgerufen am 20. Juni 2017
  139. Karen Kriedemann: „Altes und Neues“ im Garten – Fortifikationselemente in irischen Landschaftsgärten zwischen 1720 und 1760. In: Die Gartenkunst 32. 1/2020, S. 9–20 (16–19).
  140. Annagh Castle auf www.britainirelandcastles.com; abgerufen am 29. August 2019
  141. Drumnamahane Castle, auf www.borrisokane.com; abgerufen am 2. September 2019
  142. Kilfadda Castle, auf www.borrisokane.com; abgerufen am 2. September 2019

AnmerkungenBearbeiten

  1. Kilcolman Castle in der englischen Wikipedia, abgerufen am 29. August 2019
  2. Ballinskelligs Castle in der englischen Wikipedia, abgerufen am 6. Juni 2017
  3. Ballycarbery Castle in der englischen Wikipedia, abgerufen am 6. Juni 2017
  4. English Country House in der englischen Wikipedia, abgerufen am 6. Juni 2017
  5. Thomas Fitzmaurice, 18th Baron Kerry in der englischen Wikipedia, abgerufen am 27. Juni 2017
  6. Sir William Godfrey, 1st Baronet und Begründer der Godfrey Baronetschaft, beides Artikel der englischen Wikipedia, abgerufen am 27. Juni 2017
  7. Sir William Godfrey, 3rd Baronet in der englischen Wikipedia, abgerufen am 27. Juni 2017
  8. Castle Conway in der englischen Wikipedia, abgerufen am 20. April 2017
  9. The Wild Colonial Boy in der englischen Wikipedia, abgerufen am 23. Juni 2017
  10. Derryquin Castle in der englischen Wikipedia, abgerufen am 20. April 2017
  11. Dromore Castle in der englischen Wikipedia, abgerufen am 20. April 2017
  12. Dunkerron Castle in der englischen Wikipedia, abgerufen am 20. April 2017
  13. Fenit Island in der englischen Wikipedia, abgerufen am 18. Mai 2017
  14. Gallarus Castle in der englischen Wikipedia, abgerufen am 19. Mai 2017
  15. Kenmare House in der englischen Wikipedia, abgerufen am 13. Juni 2017
  16. O'Donoghue of the Glens in der englischen Wikipedia, abgerufen am 8. Juni 2017
  17. Listowel Castle in der englischen Wikipedia, abgerufen am 19. Mai 2017
  18. Parkavonear Castle in der englischen Wikipedia, abgerufen am 19. Mai 2017
  19. Knight of Kerry in der englischen Wikipedia, abgerufen am 13. Juni 2017
  20. Killahara castle in der englischen Wikipedia; abgerufen am 30. August 2019