Liste von Brandkatastrophen

Wikimedia-Liste

Die Liste von Brandkatastrophen umfasst eine Auswahl von katastrophalen Bränden. Nicht enthalten sind zum Beispiel nukleare Katastrophen sowie Luftfahrt- und Schifffahrtkatastrophen, die keine katastrophalen Auswirkungen auf dem Boden hatten.

Liste bis 2000

Bearbeiten

Antike bis 1600

Bearbeiten
Ort Datum Kategorie Ereignis Todesopfer Ausmaß
Rom, Römisches Reich 19. Juli 64 –
26. Juli 64
Stadtbrand Stadtbrand unter Kaiser Nero große Teile der antiken Stadt
Bremen, D 11. Sep. 1041 Stadtbrand Bremer Brand unbekannt ein Großteil der Altstadt inklusive des Doms wird zerstört
Wien, A 30. Apr. 1276 Stadtbrand Wiener Stadtbrand unbekannt Die herzogliche Burg, Stadttore, Türme der Stadtmauer, die Klöster der Schotten und der Minoriten, die Pfarrkirchen St. Stephan (im Bau), St. Michael und St. Peter sowie beinahe 150 Herbergen um den Neuen Markt brannten ab oder wurden schwer beschädigt. Rund zwei Drittel der Stadt waren nach dieser Katastrophe zerstört.[1]
München, D 13. Feb. 1327 Stadtbrand Stadtbrand von München 30 etwa ein Drittel der Stadt zerstört, u. a. die Kirchen St. Peter und Heilig Geist und das Heilig-Geist-Spital
Cölln (heute: Berlin-Mitte) und Berlin, D 1378 und 1380 Stadtbrand unbekannt 1378 verbrannten große Teile Cöllns; die Berliner – am anderen Ufer der Spree – aber versagten hochmütig ihre Hilfe. Das hielt sie freilich nicht davon ab, die Cöllner anzubetteln, als Berlin zwei Jahre später seinerseits brannte.[2]
Einbeck, D 26. Juli 1540 Stadtbrand Stadtbrand von Einbeck ganze Stadt, samt Stadtarchiv
Arnstadt, D 7. Aug. 1581 Stadtbrand Ausgelöst beim Pichen einer Dachrinne, breitet sich das Feuer innerhalb von drei Stunden über die gesamte Stadt aus, da ein Großteil der Einwohner auf den Äckern mit der Ernte beschäftigt ist. 378 Wohnhäuser, das Rathaus, die Bonifatiuskirche, Schulen, Predigerhäuser und die Apotheke fallen den Flammen zum Opfer. Einzig die Liebfrauenkirche und das Armenviertel blieben verschont.

17. Jahrhundert

Bearbeiten
Ort Datum Kategorie Ereignis Todesopfer Ausmaß
Magdeburg, D 20. Mai 1631 Verwüstung und Stadtbrand Magdeburger Bluthochzeit im Dreißigjährigen Krieg („Schwedischer Krieg“) Dem Massaker fielen rund 20.000 Menschen zum Opfer. Die Zahl der durch Brände getöteten ist unbekannt. Neben sechs Kirchen wurden 1.500 Häuser zerstört. Nur der Dom und das Kloster, sowie Hafengebiete überstanden den Brand. Die Einwohnerzahl sank von 35.000 (1631) auf 450 (1639). – Einst eine der reichsten Städte Deutschlands, wurde Magdeburg nahezu ausgelöscht.
Aachen, D 2. Mai 1656 Stadtbrand Stadtbrand von Aachen 17 4.664 Häuser zerstört
London, Großbritannien 1666-09-02 2.–5. Sep. 1666 Stadtbrand Großer Brand von London 9 13.000 Häuser und 87 Kirchen zerstört[3]
Oldenburg (Oldb), D 27. Juli 1676 Stadtbrand Oldenburger Stadtbrand Ein Gewitter setzt die Stadt in Brand und zerstört nahezu die komplette mittelalterliche Bebauung. Nur wenige Bauten (Lappan, Degodehaus) bleiben stehen.[4]
Hardegsen, Niedersachsen, D 24. Dez. 1678 Stadtbrand Brand, ausgebrochen während der Weihnachtsmesse [5] Ein Großteil des Stadtkerns fällt einer Feuersbrunst zum Opfer. Personen kommen, da sie sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs in der Kirche befinden, nicht zu Schaden.

18. Jahrhundert

Bearbeiten
Ort Datum Kategorie Ereignis Todesopfer Ausmaß
Bruneck, Österreich, heute: Südtirol, Italien 11. Apr. 1723 Stadtbrand Stadtbrand von Bruneck unbekannt Großteil der Stadt
Schleitheim, Schweiz 13. Sep. 1747 Dorfbrand Schleitheimer Dorfbrand keine 85 Häuser, darunter 42 Wohnhäuser, 36 Scheunen und die gedeckte Bachbrücke
New York, USA 21. Sep. 1776 Stadtbrand Großer Brand von New York 500 400 bis 1000 Häuser zerstört
Tullamore, County Offaly, Irland 10. Mai 1785 Stadtbrand Ausgelöst durch einen abgestürzten Heißluftballon unbekannt Mehr als 130 Häuser zerstört

19. Jahrhundert

Bearbeiten
 
Zeitgenössisches Gemälde vom Stadtbrand von Reichenhall 1834
 
Karte des Großen Brand von Turku 1822
Ort Datum Kategorie Ereignis Todesopfer Ausmaß
Melk, Österreich 14. Dez. 1805 Gebäudebrand Brand im Stift Melk 200–300 russische Kriegsgefangene; nach dem französischen Sieg in der Schlacht bei Austerlitz
Saalfelden am Steinernen Meer, Land Salzburg, A 1811 1811 Marktgemeinde brennt binnen 4 Stunden ab 107 Häuser, 1 Kirche, über 800 obdachlos
Podil/Kiew, Russisches Reich, heute: Ukraine 1811-07-09 9.–11. Juni 1811 Stadtbrand Großbrand von Podil 30 (etwa) über 2000 Häuser, 12 Kirchen, 3 Klöster
Moskau, Russland 14. Sep. 1812 – 18. September 1812 Stadtbrand Brand von Moskau (1812), von mehreren Brandherden ausgehend, Brandstiftung? 2000 (vorher verwundete) Soldaten starben tausende (2/3 der) Wohnhäuser zerstört
Tirschenreuth, D 30. Juli 1814 Stadtbrand Stadtbrand von Tirschenreuth Bis auf vier Gebäude wurde die gesamte Stadt zerstört. Insgesamt 907 Gebäude abgebrannt
Turku, Finnland 26. Mai 1822 Stadtbrand Großer Brand von Turku 27 11.000 Menschen obdachlos, 2/3 der Stadt abgebrannt (siehe Bild), nationale Archive zerstört
Grue, Norwegen 4. Sep. 1827 Kirchenbrand Brand der Kirche von Grue 113 (mindestens) Kirche total zerstört
Reichenhall, D 1834-11-08 8.–9. November 1834 Stadtbrand Stadtbrand von Reichenhall 11–13 nur 24 von 302 Häusern der Stadt blieben verschont, die Saline war zerstört und etwa 2500 Menschen obdachlos
Hamburg, D 1842-05-24 5.–8. Mai 1842 Stadtbrand Der große Brand von Hamburg 51 mehr als ein Viertel der Stadtfläche verwüstet
Bischofsmais, D 9. August 1846 Dorfbrand Katastrophe mit Großbrand des Ortes Dorf mitsamt Pfarrkirche bis auf zwei Häuser und den Pfarrhof komplett zerstört
Hauenstein-Scheiteltunnel, Schweiz 28. Mai 1857 Tunnelbrand Brand im Hauenstein-Scheiteltunnel 63 Während des Baus des Hauenstein-Scheiteltunnels gerieten mit Ruß überzogene Stützbalken in Brand
Glarus, Schweiz 1861-10-5 10.–11. Mai 1861 Stadtbrand Brand von Glarus 10–12 Zwei Drittel des Kantonshauptortes Glarus wurden zerstört, die Hälfte (47 %) der Einwohner wurden obdachlos.
Oberhofen am Thunersee, Schweiz 26. Juni 1864 Stadtbrand Dorfbrand Oberhofen am Thunersee 1 73 Gebäude wurden zerstört, darunter 35 Wohnhäuser, 105 Familien mit 414 Personen wurden obdachlos
Auerbach in der Oberpfalz, D 27. Juni 1868 Stadtbrand Größter Brand der Stadtgeschichte, vermutete Ursache Brandstiftung 4 Tote, davon 3 Feuerwehrleute Zerstörung von 107 Wohnhäusern und 146 Nebengebäuden
Dresden 21.09.1869 Semperoper Kleben von Gummischläuchen der Gasbeleuchtung 0 völlige Zerstörung der Semperoper
Chicago, Illinois, USA 1871-10-9 8.–10. Okt. 1871 Stadtbrand Großer Brand von Chicago 200–300 17.000 Gebäude zerstört
Peshtigo, Wisconsin, USA 8. Okt. 1871 v. a. Waldbrand, auch Stadtbrand Feuersturm von Peshtigo, durch starken Wind angefachter Feuersturm über mindestens 4850 km², 12 Orte zerstört 1200–2500 höchste Opferzahl bei einem Feuer und bei einer Naturkatastrophe in den USA
Nizza, Frankreich 23. März 1881 Gebäudebrand nach Gasexplosion Opéra de Nice / Théâtre Royal de Nice 63
Thumb, Michigan, USA 5. Sep. 1881 282 Betroffene Ortschaften waren Sanilac, Lapeer, Tuscola and Huron.
Wien, Österreich 1881-12-8 8.–9. Dezember 1881 Gebäudebrand nach Gasexplosion Ringtheaterbrand 384 (offiziell; vermutlich bis zu 500) nur etwa 250 Opfer identifiziert; die „Neue Freie Presse“ meldet am 12. Dezember 1881 „142 als todt agnoscirte und 843 vermisste Personen“.
Berditscheff, Russisches Kaiserreich, heute: Ukraine 1883-01-13 13. Januar 1883 Brand eines Zirkuszelts Zirkusbrand von Berditscheff 300 (geschätzt, darunter 60 Kinder) Ursache: „Das Feuer ist durch Leichtsinn entstanden, indem ein Pferdewärter im Stalle Zigarretten rauchte.“[6][7]
Hinckley, Minnesota, USA 1. Sep. 1894 418 Waldbrand im Pinienwald
Paris, F 4. Mai 1897 Brand einer hölzernen Verkaufsbaracke nach Entzündung eines mit Kalklicht betriebenen Filmprojektors Brand des Bazar de la Charité 129 Unter den meist prominenten Opfern war auch Sophie in Bayern, die jüngere Schwester von Elisabeth von Österreich-Ungarn.
Braunschweig, D 17. Mai 1899 Kaufhausbrand Brand des Warenhauses

Karstadt

7 Aufkommen umfassender Brandschutzverordnungen für große Verkaufsstätten erst in Braunschweig, dann im gesamten Deutschen Reich[8]

20. Jahrhundert

Bearbeiten
Ort Datum Kategorie Ereignis Todesopfer Ausmaß
Chicago, Illinois, USA 30. Dez. 1903 Gebäudebrand Brand im Iroquois Theater 602 Tote, 250 Verletzte Bis heute schwerste Brandkatastrophe der US-Geschichte
Ålesund, Norwegen 23. Jan. 1904 Stadtbrand Ausgelöst durch eine umgekippte Petroleumlampe, brennt fast die komplette Innenstadt ab. Der Brand währte 16 Stunden, erstaunlicherweise gab es nur ein Todesopfer. 1 Rund 850 Häuser wurden zerstört, über 10.000 Einwohner wurden obdachlos. Innerhalb von drei Jahren entsteht die Stadt mit deutscher Hilfe im Jugendstil neu.
East River, New York, NY, USA 15. Juni 1904 Schiffsbrand Der Brand brach im Laderaum des Schaufelraddampfers General Slocum aus. Die Rettungsmittel waren in einem schlechten Zustand. mindestens 1021 Die Todesopfer waren überwiegend Deutschamerikaner. Das Unglück führte zum Zerfall des Stadtviertels Kleindeutschland.
San Francisco, CA, USA Apr. 1906 Stadtbrand (viele Holzhäuser) Nach einem Erdbeben verwüsteten außer Kontrolle geratene Feuer das Stadtgebiet. mindestens 700 Viele Tote, auch weil Plünderer ohne Vorwarnung erschossen wurden.
Sysran, Oblast Samara, Russland Juli 1906 Stadtbrand (viele Holzhäuser) Über 5000 Häuser verbrannten. über 1000 Über 30.000 verloren ihre Wohnung.
Collinwood, OH, USA 4. März 1908 Gebäudebrand Das Feuer in der Lake View School brach in den Kellerräumen dortigen aus. Begünstigt durch architektonische Brandschutzmängel stand nur ein schmaler Fluchtweg zur Verfügung, während sich die Flammen schnell ausbreiteten. 175 Etwa die Hälfte der Schüler kam bei dem Unglück ums Leben. Zudem starben zwei Lehrerinnen und ein Helfer.
Cloquet, Minnesota, USA Okt. 1918 Waldbrand 453 Etwa 1.000 km² Fläche verbrannt.
New York City, NY, USA 25. März 1911 Fabrikbrand Brand der Triangle Shirtwaist Factory, ausgelöst vermutlich durch einen Zigarettenstummel, der auf Stoffreste fiel. Die Opfer waren überwiegend minderjährige Näherinnen, von denen viele aus den Fenstern gesprungen waren. 146
Plauen, D 19. Juli 1918 Fabrikbrand Brand der Kartuschieranstalt der AEG, ungeklärter Feuerausbruch in der Kartuschensäckchenabfüllung einer Munitionsfabrik, der sich rasch im Gebäude ausbreitet. 292–301 Von den 484 Beschäftigten, fast durchwegs Frauen, starben 163 in den Flammen. Ein Großteil der 177 Geretteten erlag später ihren schweren Verletzungen. Das zehn Jahre alte Eisenbetongebäude erlitt nur unwesentliche Schäden.[9] (Erster Weltkrieg)
Wöllersdorf, Niederösterreich, A 18. Sep. 1918 Fabrikbrand Im Objekt 143 der k.u.k. Munitionsfabrik Wöllersdorf entzündete sich Pulver, mit dem Granaten befüllt wurden. Dies führte zu einem katastrophalen Brand, dem fast alle etwa 500 Arbeiterinnen zum Opfer fielen.[10][11] 423 oder mehr Es war knapp vor Mittag, die seitlichen Gittertore waren versperrt, damit die Arbeiterinnen nicht zu früh Pause machen. Fast alle im Objekt Tätigen einschließlich des militärischen Aufsichtspersonals fielen dem Brand zum Opfer. Eine Untersuchung ist nicht bekannt. (Erster Weltkrieg)
Oppau, damals Deutsches Reich 21. Sep. 1921 Stickstoffwerk Explosion eines Silos mit Ammoniumnitrat 200 Sprengung in einem Silo mit Ammoniumnitrat
bei Kingston upon Hull, Vereinigtes Königreich 23. Aug. 1921 Luftschiffbrand Gerippebruch des Starrluftschiffs R38 und daraus resultierender Brand 44 Die Katastrophe beendete die britische Militärluftschifffahrt.
Tokio und Yokohama, Japan 1. Sep. 1923 – 3. Sep. 1923 Stadtbrand Durch das Große Kantō-Erdbeben ausgelöster Stadtbrand. 142.800 (inkl. Erdbebenopfer)[12] großflächige Zerstörung von Tokio und Yokohama
bei Pantelleria, Italien 21. Dez. 1923 Luftschiffbrand Luftschiff LZ 114 „Dixmude“ von Blitz getroffen und ausgebrannt 50 Die Katastrophe war die zweitschwerste der Luftschifffahrt.
Wien, Österreich 15. Juli 1927 Brand im Zuge einer Revolte Justizpalastbrand ( – ) Die „Julirevolte“ in Wien fordert 89 Todesopfer, viele wurden erschossen.
bei Beauvais, Frankreich 5. Okt. 1930 Luftschiffbrand Luftschiff R101 verbrennt nach Bodenkontakt 48 Die schwerste Katastrophe der zivilen Luftschifffahrt bedeutete das Ende der britischen Starrluftschiffe.
Neunkirchen, damals Deutsches Reich 10. Feb. 1933 Gasometer Explosion eines Gasometers mindestens 55[13] Schweißarbeiten an einem Umgehungsrohr, in welches Gas eingedrungen ist
Kargow 7. Juli 1934 – 24. Juli 1934 Waldbrand 1500 Hektar Wald, 8 km langes Gebiet, im Nationalpark, südöstlich Kargow, nach dem 2. Weltkrieg Panzerschießplatz der Roten Armee, nun munitionsbelastet.[14] unachtsamer Schäfer klopft Tabakpfeife aus
Kurscha-2, Sowjetunion 3. Aug. 1936 Waldbrand Ein Zug, der zur Evakuierung der Bevölkerung der Arbeitersiedlung beordert wurde, wurde von dem Brand eingeschlossen, nachdem der Zugleiter durch Aufladen von Holz wichtige Zeit verstreichen ließ. Etwa 1.200 Einwohner des Ortes kamen um, nur 20 überlebten. etwa 1.200 Opferreichstes überliefertes Waldbrandunglück aller Zeiten in Europa, zweitschwerstes weltweit
Crystal Place, London, Vereinigtes Königreich 30. Nov. 1936 Gebäudebrand Brand des Crystal Palace keine Toten oder Schwerverletzten Keine Personenschäden, aber das Gebäude wurde vollständig zerstört.
Gernika, Baskenland, Spanien 26. Apr. 1937 Luftangriff auf Guernica deutsche und italienische Militärflieger bombardieren den Ort 200+ ein Brand zerstört große Teile des Orts
Lakehurst, New Jersey, USA 6. Mai 1937 Luftschiffbrand Luftschiff LZ 129 „Hindenburg“ verbrennt bei der Landung 36 Die Hindenburg-Katastrophe leitete das Ende der deutschen Zeppeline ein.
Natchez, Mississippi, USA 23. Apr. 1940 Nachtclubbrand Brand im Nachtclub Rhythm Club[15] 209 Tote, über 200 Verletzte Zum Zeitpunkt des Brandes der zweitschwerste Häuserbrand in der Geschichte der USA (nach Anzahl der Opfer)
Coventry, Vereinigtes Königreich 14. Nov. 1940 Luftangriff Operation Mondscheinsonate mindestens 568 Tote, etwa 1000 Verletzte Fast die gesamte Innenstadt, 4000 Wohnungen und dreiviertel der Industrieanlagen zerstört. Der schwerste deutsche Luftangriff des Zweiten Weltkriegs
Boston, Massachusetts, USA 28. Nov. 1942 Nachtclubbrand Brand im Nachtclub Cocoanut Grove 492 Tote, hunderte Verletzte Zweitschwerstes Feuer in der Geschichte der USA nach dem Brand im Iroquois Theater 1903
Hamburg, D, damals Deutsches Reich Juli 1943 Luftangriff Operation Gomorrha 34.000[16] Zerstörung der Innenstadt
Haldenstein, Schweiz 20. Aug. 1943 Waldbrand Waldbrand am Calanda bei Chur keine Toten oder Schwerverletzten Schießübungen einer Rekrutenschule für schwere Infanteriewaffen der Schweizer Armee führten an den bewaldeten Hängen des Calanda bei Chur zum mutmaßlich größten Waldbrand in der Schweizer Geschichte. Rund 477 Hektaren Wald fielen dem Feuer zum Opfer.[17][18][19]
Kassel, D, damals Deutsches Reich 22. Okt. 1943 Luftangriff Luftangriff auf Kassel 7000 (geschätzt) Zerstörung der Innenstadt
Schaffhausen, Schweiz 1. Apr. 1944 Luftangriff Irrtümliche Bombardierung Schaffhausens durch die United States Army Air Forces 40 Tote, 271 Verletzte Folgenschwerster Angriff auf die Schweiz während des Zweiten Weltkriegs. 471 Personen verloren durch Bomben und Großfeuer ihr Heim, 1000 Arbeitsplätze wurden zerstört.
Hartford, Connecticut, USA 6. Juli 1944 Brand eines Zirkuszelts Zirkusbrand von Hartford 167–169 (Quellen widersprüchlich) Tote, mindestens 700 Verletzte Brand des Hauptzelts des Ringling Bros. and Barnum & Bailey Circus während einer Vorstellung. Die Ursache konnte nie ermittelt werden.[20]
Darmstadt, D, damals Deutsches Reich 11. Sep. 1944 – 12. Sept. 1944 Luftangriff Luftangriff auf Darmstadt 11.500 99 Prozent der Alt- und Innenstadt sowie insgesamt 78 Prozent der Bausubstanz Darmstadts zerstört, 66.000 Menschen obdachlos
Braunschweig, D 15. Okt. 1944 Luftangriff Bombenangriff auf Braunschweig >1000 Tote, 1258 Verletzte 3-tätiger Stadtbrand durch die No. 5 Bomber Group der Royal Air Force (RAF)[21], schwerster alliierter Bombenangriff, ca. 90 % der mittelalterlich geprägten Innenstadt werden zerstört[22]
Magdeburg, D, damals Deutsches Reich 16. Jan. 1945 Luftangriff Luftangriff auf Magdeburg 5.000–6.000 80%ige Zerstörung der Stadt
Pforzheim, D, damals Deutsches Reich Feb. 1945 Luftangriff Luftangriff auf Pforzheim 17.000 80%ige Zerstörung der Stadt
Dresden, D, damals Deutsches Reich Feb. 1945 Luftangriff Luftangriffe auf Dresden 18.000–25.000 Zerstörung der Innenstadt
Würzburg, D, damals Deutsches Reich 16. März 1945 Luftangriff Bombenangriff auf Würzburg am 16. März 1945 5.000–7.000 Zerstörung der Altstadt
Hanau, D, damals Deutsches Reich 19. März 1945 Luftangriff Luftangriff auf Hanau am 19. März 1945 2.000 Zerstörung der Innenstadt
Hildesheim, D, damals Deutsches Reich 22. März 1945 Luftangriff Luftangriff auf Hildesheim am 22. März 1945 824 Zerstörung der Altstadt und des Domes
Tokio, Japan März 1945 Luftangriff Luftangriffe auf Tokio 83.793–100.000 Zerstörung von 41 km² Stadtgebiet (Zweiter Weltkrieg)
Berlin, britischer Besatzungssektor, D 8. Feb. 1947 zweistöckiges Gastlokal brennt Karlslust-Tanzhallenbrand, Maskenfest in Restaurant Loebel 81 Tote, 150 Verletzte Ofenrohre entzünden die Holzdecke, viele werden zu Tode getrampelt, sterben durch den Einsturz
Ludwigshafen, D 28. Juli 1948 Kesselwagen mit Äther Explosion eines Kesselwagens mit Äther 200 Tote Kesselwagen mit Äther ist bei über 30 °C explodiert
Schmiedeberg, D 17. Juli 1957 Gießerei Brand in der Tempergießerei 8 Verletzte Brand in der Tempergießerei
Zwickau, D, damals DDR 22. Feb. 1960 Bergwerk Schlagwetterexplosion im Bergwerk 123 Tote unsachgemäße Sprengung
Niterói, Brasilien 17. Dez. 1961 Brand eines Zirkuszelts Zirkusbrand von Niterói bis 500 offiziell Brandstiftung
Brüssel, Belgien 22. Mai 1967 Kaufhausbrand Brand des Kaufhauses À l'innovation 323 Brand brach während einer Ausstellung US-amerikanischer Konsumgüter aus. Über politisch motivierte Brandstiftung wurde spekuliert. Letztlich Brandursache unbekannt.
Langen­weddingen, Sachsen-Anhalt, D, damals DDR 6. Juli 1967 Straßenverkehrs­unfall, Eisenbahnunfall, Gefahrgutunfall Zugunglück von Langenweddingen 94 offiziell, darunter 44 Kinder nach Zusammenstoß eines Tanklastwagens mit einem Zug
Bitterfeld, D, damals DDR 11. Juli 1968 PVC-Werk Explosion im PVC-Werk 42 Wegen einer defekten Dichtung muss ein Reaktor zur Polymerisation von Vinylchlorid abgelassen werden, welches sich an Luft explosionsartig entzündet
Cottbus, D, damals DDR 19. Dez. 1968 RAW Brand eines Kesselwagens mit Benzol 2 Tote Ausgelöst durch unsachgemäß ausgeführte Schneid- und Schweißarbeiten
Saint-Laurent-du-Pont, F 11. Jan. 1970 Gebäudebrand Bei einem Brand in der Diskothek Club 5-7 in Saint-Laurent-du-Pont im Osten Frankreichs kommen 146 überwiegend junge Menschen ums Leben 146 Tote Bei einem Brand in einer Diskothek Club 5-7 in Saint-Laurent-du-Pont im Osten Frankreichs kommen 146 überwiegend junge Menschen ums Leben[23]
München, D 13. Feb. 1970 Gebäudebrand, Brandanschlag Brandanschlag auf das Altenheim der Israelitischen Kultusgemeinde in München 7 Tote, 15 Verletzte Die Verursacher des Anschlags konnten nie ermittelt werden. Mehrere Hinweise und auch Vermutungen der Bundesanwaltschaft, dass eine linksradikale Gruppe die Tat beging, konnten nicht erhärtet werden.
Erkner 7. Apr. 1970 Industriebrand Brand im Naphtalinwerk Erkner 10 Verletzte Kurzschluss, 70 Tonnen Naphtalin
Magdeburg-Rothensee, D, damals DDR 13. Juni 1970 Minol-Tanklager Brand eines Tanks mit 2000 Kubikmeter Benzin Leuchtraketen von der gegenüberliegenden durch die sowjetischen Streitkräfte genutzten Herren-Krug Kaserne
Zürich, Schweiz 6. März 1971 Klinikbrand Brandkatastrophe in der Psychiatrischen Universitätsklinik Burghölzli, Zürich 28 Tote, 15 Verletzte Verschlossene Türen und vergitterte Fenster machten eine rechtzeitige Rettung der Patienten durch die Feuerwehr unmöglich.
Pernitz, Niederösterreich, A 17. Dez. 1971 Industriebrand Brand in der Papierfabrik der SCA Ortmann, damals zum Bunzl-&-Biach-Konzern gehörend 5 Opfer waren Feuerwehrmänner[24]
Rhodos, Griechenland 23. Sep. 1972 Hotelbrand Brand in einem Hotel 33 In einem Hotel entzündet sich Plastikdekoration und schließt Gaste in den oberen Stockwerken ohne Fluchtmöglichkeiten ein.[25]
Dahlen, D 21. März 1973 Schloss Schloss Dahlen 0 Defekter Kanonenofen
Bucht von Douglas, Isle of Man 2. Aug. 1973 Freizeitkomplex Summerland Brand im Freizeitzentrum Summerland 50 Tote, 80 – zum Teil schwer – Verletzte Jugendlicher rauchte heimlich Zigaretten in Plastik-Kassenhäuschen der Minigolfanlage
São Paulo, Brasilien 1. Feb. 1974 Gebäudebrand Brand des Joelma-Hochhauses 188 Brandausbruch im 12. Stock, auf Grund ungenügender Brandschutzmaßnahmen brannte das Gebäude nahezu vollständig aus
Litvínov, Tschechien, damals Tschechoslowakei 19. Juli 1974 Äthanolanlage Brand nach Explosion in der Äthanolanlage Litvinov 17 Tote Defekte Rohrleitung
Prag,

Tschechien. damals Tschechoslowakei

14. Aug. 1974 Messepalst Brand im Messepalast Prag-Holesovice 0 Tote Defekte Stromleitung und ungenügende Brandschutzmaßnahmen
Lüneburger Heide, D Aug. 1975 Waldbrand Brand in der Lüneburger Heide 5 7418 Hektar Wald vernichtet
Dresden, D, damals DDR 26. Apr. 1978 Theaterbrand Theater der Jungen Generation 0 defekter Scheinwerfer
Teneriffa, Kanaren, Spanien 27. März 1977 Flugzeugunglück Flugzeugkatastrophe von Teneriffa 583 Tote, 61 Verletzte Zusammenstoß und Brand zweier Jumbo-Jets; bis heute schwerstes ziviles Flugzeugunglück ohne terroristische Einwirkung.
Dresden, D, damals DDR 30. Mai 1977 Dachstuhlbrand Brand Dachstuhl eines Wohnhauses 0 defekter Schornstein
Dannenwalde, Bezirk Potsdam, D, damals DDR 14. Aug. 1977 Blitzeinschlag in einen Stapel 122-mm-Katjuscha-Raketen Der Blitz entzündete bei der Raketenkatastrophe von Dannenwalde einige der Raketen, weitere Munition geriet in Brand. 70 tote russische Soldaten (ca.) Vermutlich mindestens 1000 Raketen starteten. Raketeneinschläge in allen Dörfern in 20 km Umkreis, ein in der Nähe abgestellter Munitionszug konnte noch wegrangiert werden.
Oschatz, D, damals DDR 31. Dez. 1977 Fabrik für Feueranzünder Brand in der Fabrik für Feueranzünder Ausgelöst durch Silvesterrakete
Sayda, D, damals DDR 4. Juli 1978 Verdichterstation für Erdgas Austretendes Gas entzündet sich 2 Tote Austretendes Gas entzündet sich in einer Erdgasverdichterstation
Los Alfaques, Katalonien, Spanien 11. Juli 1978 Straßenverkehrs­unfall Ein Flüssiggas-Tankwagen läuft aus, das Gas entzündet sich. 217 Tote, 300 Verletzte nahegelegener Campingplatz wurde zerstört
Abadan, Iran 19. Aug. 1978 Brandanschlag Brandanschlag auf das Cinema Rex in Abadan im Iran 430
Riesa, D, damals DDR 5. Feb. 1979 Industriebrand Brand in der Extraktionsanlage einer Ölmühle 11 Leckagen und Verunreinigungen in der Extraktionsanlage
Wien, Österreich 7. Feb. 1979 Kaufhausbrand Kaufhaus Gerngross Neben den acht Bereitschaften der Berufsfeuerwehr sind 50 Fahrzeuge der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren der umliegenden Bezirke in Einsatz. Der Bau kann nicht gerettet werden.[26][27] Ursache Schweißarbeiten an einer Rolltreppe
Wien, Österreich 28. Sep. 1979 Hotelbrand Hotel Augarten 25[28][26]
Dresden, D, damals DDR 5. Juni 1980 Gebäudebrand Hochhaus 12 verletzte Brand der Balkonverkleidung
Las Vegas, Nevada, USA 21. Nov. 1980 Hotelbrand MGM Grand Hotel and Casino 85 Tote, über 700 Verletzte[29] Dieses Feuer ist bis heute die größte Brandkatastrophe des Bundesstaates Nevada
Dresden, D, damals DDR 12. Aug. 1981 Gebäudebrand Brand in Hochhaus 14 Verletzte Brand nach Kurzschluss in einem Elt-Verteiler
Schwarze Pumpe, heute in Spremberg, D, damals DDR 22. Feb. 1982 Gasreinigung Brand in Gasreinigungskolonne 2 Entwicklung von Sauerstoff in Gasreinigungskolonne
Leipzig, D, damals DDR 5. Apr. 1982 Gebäudebrand Brand im Centrum-Warenhaus 0 Kurzschluss
Bad Reichenhall, Deutschland 22. Nov. 1982 Straßenverkehrs­unfall Brand Tankwagen 1 Nach einem Verkehrsunfall eines mit 34.000 Litern Benzin beladenen Tankwagens entzündete sich die Ladung. Der Tankwagenführer verbrannte in seinem Führerhaus, die 7 Anwohner aus dem Haus auf der gegenüberliegenden Straßenseite wurden z. T. schwer verletzt.[30]
Turin, Italien 13. Feb. 1983 Kinobrand Brand im Cinema Statuto 64 Tote[31] Schwerste Brandkatastrophe in Turin nach dem Zweiten Weltkrieg. Wegen verschlossener Notausgänge gelang vielen Zuschauern nicht mehr die Flucht ins Freie.
Dresden, D, damals DDR 7. Mai 1984 Werkhalle IFA-Karosseriewerk 0 defekter elektrischer Heizlüfter
Bradford, Nordengland, UK 11. Mai 1985 Brand im Stadion Bei einem Fußballspiel gerät die alte Holztribüne des Bradforder Stadions in Brand. 56 Tote, 265 Verletzte
Dresden, D, damals DDR 20. Feb. 1985 Brand im Kino Filmbühne Wölfnitz 2 Verletzte Defekter Schornstein
Erfurt, D, damals DDR 27. Juni 1985 Gebäudebrand Brand im Centrum-Warenhaus 0 Kurzschluss
Dresden, D, damals DDR 14. März 1986 Gebäudebrand Dachstuhlbrand 3 Gebäude 1 Asche im Plastikeimer
Leipzig, D, damals DDR 26. Juni 1986 Wollkämmerei Im Keller gelagertes Wolpryla (Polyacrylnitril) setzte Zyanwasserstoff frei. 2 Tote Brandstiftung durch einen Mitarbeiter
Basel / Schweizerhalle bei Sandoz, CH 1. Nov. 1986 Industriebrand Der Großbrand und Kontamination des Rheins durch Löschwasser großes Fischsterben
Kraftwerk Boxberg, D, damals DDR 14. Jan. 1987 Brand nach Explosion im Kraftwerk Kraftwerk Boxberg 0 Einphasiges zweisträngiges Rückschalten des Generators infolge einer wegen einer gesprungenen Fensterscheibe eingefrorenen Druckluftleitung⁵
Herborn, Hessen, D 7. Juli 1987 Straßenverkehrs­unfall Großbrand von Herborn 6 Tote, 38 Verletzte
Dresden, D, damals DDR 30. Okt. 1987 Industriebrand Reifenwerk Dresden-Gittersee 0 Tote, 4 Verletzte Überhitzung in der Vulkanisation
London, UK 18. Nov. 1987 Brand in U-Bahn-Station Brand im Bahnhof King’s Cross St. Pancras 31 Vermutlich entzündete ein weggeworfenes Streichholz Schmutz und Müll unter einer Rolltreppe. Durch den Kamineffekt breitete sich das Feuer rasch auf die gesamte Rolltreppe und die darüber liegende Schalterhalle aus.
Lissabon, Portugal 25. Aug. 1988 Stadtbrand 1
Bohrinsel Piper Alpha, Nordsee, UK 6. Juli 1988 Gasexplosion und anschließender Ölbrand Aus einem defekten Kompressor tritt Erdgas aus, das sich explosiv entzündet und weite Teile der Bohrinsel in Brand setzt. 167 Tote, 59 Verletzte schwerstes Unglück auf einer Bohrinsel
Ramstein Air Base, Nähe Kaiserslautern, Rheinland-Pfalz, Deutschland 28. Aug. 1988 Flugunfall Flugtagunglück von Ramstein 70 Tote, 345 Verletzte Hauptquartier der United States Air Forces in Europe
Yeosu, Südkorea 1989 Brand in Chemiefabrik [32] 16 Tote
Berlin (ex -West), Deutschland 16. Dez. 1989 Hotelbrand Brand Hotel „Central“, Kurfürstendamm 8 Tote Brandstiftung
New York City, New York, USA 25. März 1990 Brandstiftung Feuer in einer zweistöckigen Diskothek 87
Oslo (Norwegen) / Frederikshavn (Dänemark) 6. Apr. 1990 Brandstiftung / Großfeuer auf Autofähre Scandinavian Star Ein Stapel Bettwäsche geriet um ca. zwei Uhr nachts in Brand. Das Feuer griff auf die brennbare Wand- und Deckenverkleidung über, dies verursachte sehr dichten und toxischen Rauch, welcher sich über das ganze Schiff ausbreitete. Der Rauch sorgte dafür, dass Menschen entweder den Fluchtweg nicht fanden oder in ihren Kabinen erstickten.[33] 159 Der genaue Grund für die Ursache des Brandes ist unklar.[34] Eine Erklärung besagt, dass ein Pyromane den Brand gelegt haben solle, eine andere Erklärung besagt jedoch, dass dies ein sehr schwerer Fall von Versicherungsbetrug sei. Der Brand, welcher für die Katastrophe verantwortlich ist, war bereits der zweite Brand in jeweiliger Nacht, zudem soll es nach der Evakuierung des Schiffes noch weitere Brände gegeben haben.[35]
Dresden 17. Mai 1991 Krankenhaus Dachstuhlbrand im Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt 0 defekte Stromleitung
Magdeburg, D 20. Mai 1990 Theater 0 Brandstiftung durch einen Mitarbeiter
Dresden 18. Okt. 1991 Dachstuhlbrand Dachstuhlbrand 2 Brandstiftung, Selbstmord
Kuwait 1991 117 Ölquellen ? Hinterlassenschaft des 2. Golfkriegs; gelöscht von Red Adair durch Sprengladungen[36]
London, England, UK 20. Nov. 1992 Gebäudebrand Brand im Windsor Castle 0 Das Feuer brach in der Privatkapelle der Königin aus. Ausgelöst wurde das Feuer durch einen Halogenstrahler, der einen Vorhang entzündete und wütete fünfzehn Stunden lang. Es zerstörte neun der wichtigsten Staatsgemächer und weitere 100 Räume wurden schwer beschädigt. Die Renovierungsarbeiten dauerten fünf Jahre.
Kobe, Japan 17. Jan. 1995 Stadtbrand Durch das Hanshin-Awaji-Erdbeben ausgelöster Stadtbrand über 85 Tote durch den Brand, insgesamt 6.434 Tote durch das Erdbeben und dessen Folgen. 7.000 Gebäude brannten nieder, geschätzte 285 Brandherde nach dem Erdbeben. Offizielles Brand-aus erfolgte zwei Tage nach dem Beben, da die Löscharbeiten aufgrund von schlechter Wasserversorgung & Ausrüstung erschwert waren.
Baku, Aserbaidschan 28. Okt. 1995 Schienenverkehr Brand in einem vollbesetzten Zug der Metro Baku 289 Tote, 269 Verletzte schwerstes U-Bahn-Unglück überhaupt
Lübeck, Deutschland 18. Jan. 1996 Wohnhausbrand nach Brandanschlag Lübecker Brandanschlag 10 Tote, 55 Verletzte
Flughafen Düsseldorf, Düsseldorf, D 11. Apr. 1996 Flughafen Brandkatastrophe am Düsseldorfer Flughafen 1996 17 Tote, 88 Verletzte
Schönebeck, D 1. Juni 1996 mehrere Eisenbahnkesselwagen mit Vinylchlorid Eisenbahnunfall von Schönebeck (1996) 18 Verletzte Entgleisung an einer Weiche
Neu-Delhi, Indien Sep. 1997 Kino 59 [37]
Elsterwerda, D 27. Sep. 1997 Industriebrand Werkhalle eine Recyclingfirma 0 Brand in einer Werkhalle einer Recyclingfirma
Elsterwerda 20. Nov. 1997 Kesselwagen Eisenbahnunglück von Elsterwerda 2 Tote Eisenbahnkesselwagen mit Benzin und Diesel entgleisen wegen eines durch den Lokführer nicht geöffneten Bremsventils und geraten in Brand
Göteborg, Schweden 29. Okt. 1998 Großbrand in einer Diskothek 63
Mont-Blanc-Tunnel, Frankreich / Italien 24. März 1999 Straßenverkehrs­unfall Der Motor eines belgischen Lkw fängt Feuer und wird zum Auslöser des Tunnelbrandes. 39 Brand konnte erst 53 Stunden nach Ausbruch kontrolliert werden
Tauerntunnel, Österreich 29. Mai 1999 Straßenverkehrs­unfall im Autobahntunnel Lkw mit chemischem Gefahrgut brennt nach einem Auffahrunfall 12 Tote, 42 Verletzte
Enschede, Niederlande 13. Mai 2000 Explosion Aufgrund eines Brandes explodieren fast 200 Tonnen Feuerwerkskörper. 23 Tote, 947 Verletzte Im Stadtviertel Roombeek werden fast 200 Häuser zerstört, rund 1.500 beschädigt.
Childers, Australien 23. Juni 2000 Brandstiftung Brandkatastrophe im Childers Palace Backpackers Hostel 15 Tote, 10 Verletzte
Mexiko-Stadt, Mexiko 20. Okt. 2000 Gebäudebrand In der Diskothek „Lobohombo“ kommt es zu einem Brand und anschließender Massenpanik.[38] 22 Tote, 24 Verletzte
Kitzsteinhorn, Gletscherbahn Kaprun 2, Österreich 11. Nov. 2000 Schienenverkehr im Tunnel Der bergwärts verkehrende Zug der Standseilbahn wurde zunächst durch einen elektrischen Heizlüfter in Brand gesetzt. Fast alle Passagiere, die im Tunnel flüchten, wählen die Richtung bergwärts. 155, von den 162 Passagieren (Flüchtende im Schrägtunnel überwiegend aufwärts) sterben 150 durch Rauchgasvergiftung, 5 weitere Tote Folgenschwerstes Unglück der österreichischen Nachkriegsgeschichte; der Brand wurde durch das Austreten von Hydrauliköl und Skikleidung gefördert und durch den Kamineffekt beschleunigt.

Liste des 21. Jahrhunderts

Bearbeiten

Liste des ersten Jahrzehnts des 21. Jahrhunderts

Bearbeiten
Ort Datum Kategorie Ereignis (Todes-)Opfer Ausmaß
Papierfabrik, der Mondi Neusiedler, Ulmerfeld-Hausmening, Amstetten, NÖ, Österreich 24. Mai 2001 16:29 Uhr – 15. Juni 2001 Hochregallager abgebrannt Während Bauarbeiten brennt das Lagergebäude (2400 m², 30 m Höhe) mit 8500 Paletten Papier binnen Stunden ab. Abtragen mit Nachlöschen dauert 24 Tage. [39] 500 Mio. ATS (36,3 Mio. €) Schaden
Erwadi, Tamil Nadu, Indien 6. Aug. 2001 Gebäudebrand Feuer in einer Herberge für psychisch Kranke am Schrein eines islamischen Predigers. 28 Personen, die angekettet waren, starben bei dem Unglück. 28 Tote[40]
Quezon City, Metro Manila, Philippinen 18. Aug. 2001 Gebäudebrand Feuer in einem Hotel. Aufgrund von gravierenden Sicherheitsmängeln konnten viele Opfer nicht vor Rauch und Flammen fliehen. 75 Tote[41]
Kabukichō, Tokio, Japan 1. Sep. 2001 Gebäudebrand Feuer in einem Gebäude im Vergnügungsviertel Kabukichō. 44 Tote[42]
Pretoriuskop, Kruger-Nationalpark, Südafrika 4. Sep. 2001 Buschbrand Buschbrand im Kruger-Nationalpark 23 Tote, 11 Verletzte[43] Durch einen Buschbrand, welcher durch starke Winde angefacht wurden, wurden zahlreiche Touristen und Schilfschneider überrascht.
New York, NY, USA 11. Sep. 2001 Terroranschläge mit Linienflugzeugen Terroranschläge am 11. September 2001 3.006 Tote Schlimmster bisheriger Terrorangriff
Gotthard-Strassentunnel, Schweiz 24. Okt. 2001 Straßenverkehrs­unfall Zwei Lastwagen kollidieren im Tunnel 11 Tote, zehn durch Rauchgasvergiftung Maßnahme: der Sicherheitsabstand der Lkw wird erreicht durch das neue Tropfenzählersystem
Lima, Peru 29. Dez. 2001 Gebäudebrand Das Vorführen eines Feuerwerkskörpers löst den Brand eines Einkaufszentrums und angrenzender Wohnungen aus. 282 Tote, 134 Verletzte Schwerste Brandkatastrophe in der Geschichte Perus[44]
Mekka, Saudi-Arabien 11. März 2002 Gebäudebrand Brand in der Mädchenrealschule Nummer 31 des Bezirks Mekka 15 Tote Rettungsmaßnahmen werden durch die Islamische Religionspolizei maßgeblich behindert. Mädchen wurden zurück in das brennende Gebäude geschickt, da ihre Bekleidung nicht den islamischen Vorschriften entsprach.[45]
Agra, Indien 24. Mai 2002 Gebäudebrand Brand einer achtstöckigen Schuhfabrik mind. 45 Tote Die Schuhfabrik hatte nur einen Eingang, weshalb viele Arbeiter nicht vor dem Feuer und Rauch fliehen konnten.[46][47]
Peking, Volksrepublik China 16. Juni 2002 Gebäudebrand Brand in einem Internetcafé auf dem Gelände der Universität Peking 24 Tote In den frühen Morgenstunden brach ein Feuer in einem nicht lizenzierten Internetcafé auf dem Unigelände aus. Da die Fenster vergittert und Türen versperrt waren, bestanden kaum Fluchtwege.[48]
Palembang, Indonesien 7. Juli 2002 Gebäudebrand Brand in einer Karaokebar 53 Tote In der fünfstöckigen Karaokebar Heppi waren aufgrund fehlender Fluchtwege und der Unpassierbarkeit der einzigen Treppe des Brandgebäudes die meisten der Brandopfer darin gefangen.[49]
Lima, Peru 20. Juli 2002 Gebäudebrand Brand in einer Diskothek 30 Tote In der Edel-Diskothek „Utopía“ verursachte der Besitzer, welcher auch Feuerkünstler war, mit seinen Kunststücken einen Brand. Unter den Opfern war auch eine Nichte des peruanischen Vizepräsidenten.[50]
Ikorodu, Nigeria 15. Sep. 2002 Fabrikbrand Brand einer Gummi- und Plastikfabrik 45 Tote In einem Anlagengebäude der West Africa Rubber Products Limited, welche zu einem in Hongkong ansässigen Mischkonzern gehört, brach ein Feuer aus. Die Tore der im Odoguny Industrial Estate gelegenen Fabrik waren verschlossen, sodass die Arbeiter der Fabrik nicht flüchten konnten.[51]
Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam 29. Okt. 2002 Gebäudebrand Feuer im International Trade Center (ITC) 60 Tote Das Feuer brach bei Schweißarbeiten in einer im Gebäude untergebrachten Diskothek aus.[52]
El Jadida, Marokko 1. Nov. 2002 Gebäudebrand Brand im überfüllten Gefängnis von El Jadida 50 Tote[53]
Caracas, Venezuela 1. Dez. 2002 Kellerbrand Feuer in einer Diskothek im Gebäudekeller des Hotel Venezuela 47 Tote[54] In der Kellerdiskothek im Hotel Venezuela kommt es zu einem Feuer aus nicht näher bekannter Ursache. Da das Feuer im Eingangsbereich ausbrach und Fluchtwege versperrt waren, konnten die Opfer nicht aus dem Gebäude flüchten.
Gorgan, Iran 30. Dez. 2002 Gebäudebrand Im lokalen Gefängnis von Gorgan brach ein Feuer aus 27 Tote[55]
Daegu, Südkorea 20. Feb. 2003 versuchter erweiterter Suizid (Selbst­verbrennung); Schienenverkehr Feuer in der U-Bahn in Daegu 192 Tote Schwerste Brandkatastrophe in der Geschichte Südkoreas; zweitschwerstes Unglück in einem Metro-System nach dem Metrounfall von Baku
West Warwick, Rhode Island, USA 20. Feb. 2003 Gebäudebrand Brandkatastrophe im Nachtclub The Station während eines Konzertes 100 Tote, 230 Verletzte Viertschwerste Brandkatastrophe in der Geschichte der USA
Ghislenghien, Belgien 30. Juli 2004 Explosion Gasexplosion mit Brand an einer Erdgas-Pipeline 24 Tote, 132 Verletzte
Asunción, Paraguay 1. Aug. 2004 Gebäudebrand Brandkatastrophe in einem Einkaufszentrum 394 Tote, rund 500 Verletzte Schwerste Brandkatastrophe in der Geschichte Paraguays
Weimar, Deutschland 2. Sep. 2004 Gebäudebrand, Verlust von Kulturgut Brand der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek 0 Große Teile an Bausubstanz, Kunstwerken, Musikalien, Büchern werden zerstört oder beschädigt. 2007 wiedereröffnet, Buchrestauration dauert bis 2015.
Buenos Aires, Argentinien 30. Dez. 2004 Gebäudebrand Brandkatastrophe im Nachtclub República Cromañón 194 Tote, etwa 700 Verletzte
Texas City, Texas, USA 23. März 2005 Explosion Explosion mit Brand in einer Erdölraffinerie von BP 15 Tote und viele Verletzte Geschah beim Raffinierungs-Prozess, siehe unter BP
Hemel Hempstead bei London, UK 11. Dez. 2005 Industriebrand Tanklagerbrand Buncefield: 20 Treibstofftanks gehen in Flammen auf[56] 43 Verletzte
Peloponnes und Euböa, Griechenland 24. Aug. 2007 – 26. Aug. 2007 Waldbrand Waldbrände in Griechenland 2007 64 Tote Bei den Waldbränden in Griechenland 2007 gab es über 300 Brände auf Peloponnes und Euböa.
Ludwigshafen am Rhein, Deutschland 3. Feb. 2008 Wohnhausbrand Wohnhausbrand in Ludwigshafen am Rhein 9 Tote Brandursache war vermutlich Fahrlässigkeit
Prag, Tschechien 17. Oktober 2008 Gebäudebrand Industriepalast Holesovice 0 Undichte Propangasflasche
Molo, Kenia 1. Feb. 2009 Straßenverkehrs­unfall Einwohner werden beim Abzapfen von Treibstoff aus einem verunfallten Tanklaster getötet > 111 Tote[57]
Victoria, Australien 7. Feb. 2009 Buschfeuer Buschfeuer in Victoria 2009 173 Tote
Peking, China 9. Feb. 2009 Gebäudebrand, Hochhaus, 44 Stockwerke Rohbau von Television Cultural Center, mit Hotel Mandarin Oriental 1 toter Feuerwehrmann Ursache Feuerwerkskörper, Gebäude brannte aus ohne einzustürzen
Perm, Russland 5. Dez. 2009 Gebäudebrand Feuer in einem Restaurant mit Tanzbetrieb, vermutlich durch Pyrotechnik ausgelöst 155 Tote[58]

Liste des zweiten Jahrzehnts des 21. Jahrhunderts

Bearbeiten
Ort Datum Kategorie Ereignis (Todes-)Opfer Ausmaß
Golf von Mexiko, Atlantik, USA 20. Apr. 2010 Brand einer Ölbohrplattform Explosion, Brand und Untergang der Ölbohrplattform Deepwater Horizon 11 Tote, 17 Verletzte Ölpest im Golf von Mexiko 2010
Karelien, Woronesch, Region südöstlich von Moskau, Russland Juli 2010 bis Aug. 2010 Wald- und Torfbrände Wald- und Torfbrände in Russland 2010 > 50 Tote > 800 Brandherde, ~ 2.000 km², > 2.000 zerstörte Gebäude,

schwerer Smog in Moskau

Shanghai, China 15. Nov. 2010 Gebäudebrand Feuer in einem Hochhaus (28 Stockwerke), vermutlich durch Bauarbeiten ausgelöst 53 Tote
Nairobi, Kenia 12. Sep. 2011 Brand einer Pipeline[59] Brand einer oberirdischen Benzinleitung 120 Tote
Teheran, Iran 12. Nov. 2011 Munitions­explosion[60] Explosion in Munitionslager 17 Tote, 23 Verletzte „ein politisch motivierter Anschlag oder ein Sabotageakt wird ausgeschlossen“
Cheongju, Südkorea 2012 Brand in Chemiefabrik von LG Chem [61] 8 Tote
Comayagua, Honduras 15. Feb. 2012 Gefängnismeuterei mit anschließender Brandlegung[62] Brand des Gefängnisses von Comayagua mind. 377 Tote, unbekannte Anzahl von Verletzten vermutlich Brandstiftung durch einen Insassen
Amuay, Halbinsel Paraguaná, Venezuela 26. Aug. 2012 Brand in einem Raffinerie-Areal[63][64][65] Gasexplosion am 25. August setzt zwei große Öltanks in Brand mind. 39 Tote durch Explosion und Brand, dutzende Verletzte Gasexplosion nach Leck in der Olefinanlage im Paraguaná-Raffinerie-Komplex
Karatschi, Pakistan 11. Sep. 2012 Brand in einer Textilfabrik[66][67] Siehe Ali Enterprises. Funkenschlag entzündete Baumwollballen und Färbemittel mehr als 289 Tote, dutzende Verletzte Fehlfunktion des Stromgenerators, schwerster Industrieunfall in der Geschichte Pakistans
Dhaka, Bangladesch 24. Nov. 2012 Brand in einer Textilfabrik Brand in der Tazreen-Kleiderfabrik mind. 117 Tote, über 200 Verletzte Das Unglück war das bis dahin schwerste in einer Textilfabrik in Bangladesch. Es entfachte eine öffentliche Diskussion über Arbeitsschutz in der Textilproduktion.
Titisee-Neustadt, Deutschland 26. Nov. 2012 Brand in einer Behinderten­einrichtung Großbrand in einer Werkstatt der Caritas in Titisee-Neustadt, Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald 14 Tote, 8 Verletzte. In der Werkstatt waren überwiegend körperlich und geistig behinderte Menschen beschäftigt. Unter den Toten war auch eine Betreuerin. Dem Brand war eine Explosion vorausgegangen, die durch unkontrolliertes Austreten von Gas aus einem Gasofen ausgelöst wurde.
Santa Maria, Brasilien 27. Jan. 2013 Großbrand in einer Diskothek Brandkatastrophe im Nachtclub Kiss 238 Tote, zahlreiche Verletzte ausgelöst durch Bengalisches Feuer; zudem Sicherheitsmängel
Rotfelden, Deutschland 30. Jan. 2013 Gebäudebrand Brandkatastrophe auf dem Kamelhof Rotfelden 86 Kamele Beim Brand des hölzernen Stalls des Kamelhofs werden 86 Kamele getötet; nur 5 überleben.
Backnang, Deutschland 10. März 2013 Wohnhausbrand Wohnhausbrand in Backnang 2013 8 Tote Brandursache war vermutlich Fahrlässigkeit
Lac-Mégantic, Québec, Kanada 26. Juli 2013 Eisenbahnunfall, Stadtbrand, Gefahrgutunfall Eisenbahnunfall von Lac-Mégantic mind. 47 Tote, zahlreiche Verletzte ein entrollter Rohölzug entgleist nachts bei 100 km/h, mehr als 30 Gebäude zerstört
Nürnberg, Deutschland 5. Juni 2014 Gebäudebrand einer historischen Kirche Großbrand der St.-Martha-Kirche 0 weitgehende Zerstörung der historischen Substanz, die in den Weltkriegen kaum beschädigt wurde
Indonesien 2015 zu einem großen Teil Moorbrände >100.000[68] monatelang schwelend mit viel Rauchentwicklung
Litvínov, Tschechien 13. Aug. 2015 Äthylenanlage Brand in Äthylenanlage 0 Ausfall eines Propylenkühlkreislaufes in der Anlage zur Herstellung von Äthylen
Bukarest, Rumänien 30. Okt. 2015 Großbrand in einer Diskothek Brandkatastrophe in Bukarest 2015 63 Tote, 147 Verletzte ausgelöst durch ungenehmigte Feuerwerksshow bei Show der Band Goodbye to Gravity; schwere grundlegende Sicherheitsmängel; zahlreiche Todesfälle durch MRE-Keime aufgrund von illegal verdünnten Desinfektionsmitteln in den Krankenhäusern
Alberta, Kanada 2016 Waldbrände 2400 Gebäude zerstört[69]
Monterrey, Mexiko 11. Feb. 2016 Gefängnisbrand Gefängnis Topo Chico mind. 52 Tote
San José Pinula, Guatemala 8. März 2017 Brand in einem Jugendheim mind. 28 Tote, viele Verletzte[70]
London, Vereinigtes Königreich 14. Juni 2017 Brand eines Wohnhoch­hauses Im Grenfell Tower im Westen Londons bricht ein Brand aus, der sich binnen Minuten zum Vollbrand des Gebäudes auswächst 72 Tote, 74 Verletzte (davon 20 schwer)[71] Die Fassadenisolierung aus Kunststoffschaum fing Feuer.
Portugal 17. Juni 2017 Waldbrand Waldbrände in Portugal 2017 65 Tote Offenbar durch Gewitter ausgelöst.
Bahawalpur, Pakistan 25. Juni 2017 Straßenverkehrs­unfall Explosion eines Tanklastzuges im Osten Pakistans 219 Tote, 34 Verletzte[72] Kurz nach dem Unfall eilen Menschen von einer nahegelegenen Fabrik herbei, um den austretenden Kraftstoff für den Eigengebrauch in mitgebrachte Behälter abzuschöpfen. 10 Minuten später Explosion beim LKW.
Nordkalifornien, USA 8. Okt. 2017 Waldbrände, insbesondere in Sonoma County Die Brände werden durch eine Hitzeperiode gefördert. Mit Stand 12. Oktober 2017 (Ortszeit) mind. 31 Tote, hunderte Vermisste[73] In Calistoga wurde die Evakuierung befohlen.
Jecheon, Südkorea 21. Dez. 2017 Gebäudebrand vermutlich durch ein Fahrzeug auf dem Parkplatz mind. 28 Tote und 26 Verletzte
Prag, Tschechien 21. Januar 2018 Hotelbrand Hotelbrand in Prag 4 Tote 7 Verletzte Defekte Klimaanlage
Kralupi nad vltav0u, Tschechien 22. März 2018 Chemiewerk, Ölraffinerie Explosion 6 Tote, 2 Verletzte Reinigungsarbeiten an Öltank
Kemerowo, Sibirien, Russland 25. März 2018 Einkaufs- und Unterhaltungs­zentrum „Winterkirsche“ (Зимняя Вишня) Brandkatastrophe in Kemerowo mind. 64 Tote 4-stöckiges großes Gebäude mit Kinosälen in Obergeschossen, Kinder unter den Opfern[74]
Region um Athen, Griechenland Juli 2018 Waldbrände Waldbrände in Griechenland 2018 100 Tote, 170 Verletzte nach Opferzahl zweitschwerster bekannter Waldbrand in Europa, schwerster seit 1936
Schweden Juli 2018 Waldbrände Waldbrände in Schweden 2018 0
Kalifornien, USA Juli 2018 / Aug. 2018 (siehe auch: November) Waldbrände Waldbrände in Kalifornien 2018 18. Februar – 22. November gab es bei 58 Bränden insgesamt 102 Tote Mendocino Complex in Mendocino war mit 1200 km² Fläche der bis dato größte für Kalifornien aufgezeichnete Brand[75]
Rio de Janeiro, Brasilien 2. Sep. 2018 Gebäudebrand Brand im brasilianischen Nationalmuseum 0 Zerstörung des Museumsgebäudes und Verlust von ca. 90 % des Sammlungsbestandes
Emsland, Deutschland Sep. 2018 / Okt. 2018 Moorbrand Moorbrand im Emsland 2018 0 Ursache: Raketentests auf Bundeswehr-Übungsgelände
Solothurn, Schweiz 26. Nov. 2018 Gebäudebrand Hausbrand von Solothurn 7 Opfer vorwiegend Asylbewerber[76]
Kalifornien, USA Nov. 2018 Waldbrände in Nord- und Südkalifornien Waldbrände in Kalifornien 2018 (detto) 84 Tote Camp-Fire verbrannte fast die gesamte Siedlung von Paradise,[77] fast 20.000 Gebäude zerstört, Versicherungsansprüche >= 7,9 Mrd. Euro
Hidalgo, Mexiko Jan. 2019 Explosion und Brand einer illegal angezapften Pipeline Pipeline-Katastrophe von Hidalgo 125 Tote[78]
Delhi, Indien 12. Feb. 2019 Hotelbrand Feuer in einem Hotel in Delhi[79] 17 Tote
Yancheng, China 22. März 2019 Chemiebrand Feuer in einer Chemiefabrik 47 Tote Feuer in einer Chemiefabrik zur Gewinnung von Pestiziden
Paris, Frankreich 15. Apr. 2019 Großbrand einer Kirche, UNESCO-Welterbestätte Brand von Notre-Dame in Paris 2019 0 Vierungsturm, Dach zerstört, Gewölbe beschädigt
Wien, Österreich 11. Mai 2019 Großbrand im Dachausbau eines Wohnhauses mit 6 Etagen und 10 Stiegen. 0 5 Verletzte, Dachgeschoss völlig zerstört, 190 Wohnungen beschädigt, 370 Menschen erhalten Übergangsquartiere[80]
Zirkumpolare boreale Wälder (Alaska, Sibirien, Grönland) Juni 2019 – Torf- und Vegetationsbrand Waldbrände in den borealen Wäldern der Nordhalbkugel 2019 0 (unmittelbar keine) „Beispielloses Ausmaß“. Früher in der Saison zündeten mehr Blitze mehr Brandherde und lassen mehr Fläche und Substanz abbrennen. Verkohltes Gebiet ist dunkler, verfrachteter Ruß verfärbt Schnee- und Eis – geringeres Albedo führt zu erhöhter Aufnahme von Sonnenwärme und folglich zu Eisschmelze und Auftauen von Permafrost. Emission von Brand- und Tau-CO2 (50 Mio. t im Juni 2019) und Methan aus Permafrost-Auftauen verstärkt den Treibhauseffekt.[81]
Lübtheen 30. Juni 2019 Waldbrand Munitionsbelastetes Gebiet 5 Verletzte Munitionsbelastetes Gebiet
Kyōto, Japan 18. Juli 2019 Gebäudebrand Brandanschlag auf Kyōto Animation 36 Tote[82] Brandanschlag mit verschütteter Flüssigkeit.[83]
Brasilien und Nachbarstaaten Juli 2019 – Aug. 2019 Waldbrände Waldbrände im Amazonas-Regenwald 2019 Brände zu einem großen Teil vermutlich durch Brandstiftung
Im Westen des Landes, Indien Sep. 2019 Explosionen in Chemiefabrik >12 Tote, viele Dutzend Verletzte [84]
Südosten Australiens Sep. 2019 – Wald-/Buschbrand Buschbrände in Australien 2019/2020 28 Tote (bisher)[85] Schlimmster Buschbrand in der Geschichte Australiens, 170.000 km² betroffen, viele Tiere getötet, tausende Häuser zerstört.
nahe Monrovia, Liberia 18. Sep. 2019 Gebäudebrand Durch ein technisches Problem ausgelöstes Feuer in einem Internat nahe Monrovia[86] 27 Tote
El Oued, Algerien 24. Sep. 2019 Gebäudebrand Bei einem Brand in der Entbindungsstation eines Krankenhauses in El Oued starben acht Neugeborene.[87] 8 Tote
Shuri, Japan 31. Okt. 2019 Gebäudebrände Großbrand der UNESCO-Welterbestätte Burg Shuri 0 Insgesamt wurden 6 Gebäude mit 4.200 m² Fläche vollständig zerstört
Neu-Delhi, Indien 8. Dez. 2019 (Sonntagmorgen) Fabriksbrand, Altstadt mind. 43 Sonntag brach der Brand früh aus, Arbeitende wurden getötet[88]

Liste des dritten Jahrzehnts des 21. Jahrhunderts

Bearbeiten
Ort Datum Kategorie Ereignis (Todes-)Opfer Ausmaß
Krefeld, Deutschland 1. Jan. 2020 Zoobrand Brand des Zoo Krefeld mind. 30 Tiere, darunter 5 Orang-Utans, 2 Flachland-Gorillas und ein Schimpanse In der Silvesternacht brennt durch ein verbotenes Feuerwerk (Himmelslaternen) das Affenhaus des Zoo Krefeld. Alle Tiere des Affenhauses, außer 2 Schimpansen, verbrennen.
Icheon, Südkorea 29. Apr. 2020 Brand einer Hausbaustelle 4-stöckiges Lagerhaus in Bau mind. 25 Explosion, Entzündung von Material zur Isolierung des Untergeschoßes, rasche Brandausbreitung, Menschen werden eingeschlossen[89]
Zentralamerika Mai 2020 (Ende Brandsaison) Waldbrände ? Höhere CO2-Emission als Durchschnitt der Jahre 2003 bis 2019, Copernicus Atmosphere Monitoring Service (CAMS), 5.600 Brände in Russland, 250 Gebäude zerstört[90]
Sibirien 2020 Wald- und Flächenbrände Tundra am Polarkreis, in Sibirien ? Beobachtung per Satellit – Copernicus Atmosphere Monitoring Service (CAMS), 5.600 Brände in Russland, 250 Gebäude zerstört[91]
USA Juni 2020 (Sommer/Herbst 2020) Waldbrände Waldbrände in den Vereinigten Staaten 2020 mind. 42 direkt 10,25 Mio. acre (41.000 km²), größte vernichtete Fläche seit Beginn zuverlässiger Aufzeichnungen[92]
Kalifornien, USA Juni 2020 (Sommer/Herbst 2020) Waldbrände Waldbrände in Kalifornien 2020 mind. 31 direkt, 1200 bis 3000 indirekt durch Luftverschmutzung (nur Teilzeitraum berücksichtigt) größte vernichtete Fläche seit Beginn der Aufzeichnungen,[93] bis 16. Dezember ca. 16.800 km² (4,2 Mio. acre)[92]
Beirut, Libanon 4. Aug. 2020 Explosion Explosion im Hafen von Beirut 190 Bei Schweißarbeiten kommt es zu einem Brand, der zur Explosion von unsachgemäß gelagertem Ammoniumnitrat führt
Lesbos, Griechenland 8. Sep. 2020 Brand in einem Flüchtlingslager Brand im Flüchtlingslager Moria keine Keine Toten oder Verletzten, aber das Lager, das größte Europas, wurde völlig zerstört und ca. 12.000 Menschen obdachlos.[94]
Region Rjasan, Russland 8. Okt. 2020 Brand in einem Munitionslager keine 16 Verletzte, 1600 Granaten sind explodiert (Stand 8. Oktober 2020), 1500 Einsatzkräfte, 2300 Bewohner der Umgebung evakuiert. Das Lager enthält 75.000 Tonnen Munition.[95]
Kilimanjaro, Südflanke, zentrales Afrika 12. Okt. 2020 Brand von Heideland und Moor auf 2700 m Höhe 600 Einsatzkräfte
Rocky Mountains, Colorado, USA Okt. 2020 Waldbrand 2 Tote (Stand 24. Oktober 2020)[96] 761 km²
Waldbrände in Kalifornien 2021, USA Jan. 2021 und folgende Monate Waldbrandsaison mehr als 10.000 km² verbrannt
Charkiw, Ukraine 21. Jan. 2021 Gebäudebrand Brand in einer illegalen Pflegeeinrichtung, vermutlich ausgelöst durch eine Heizung.[97][98] 15 Tote, 11 Verletzte
Bukarest, Rumänien 29. Jan. 2021 Gebäudebrand Brand in einem Krankenhaus für COVID-19-Patienten.[99] 17 Tote
Sanaa, Jemen 7. März 2021 Brand in Flüchtlingslager Mind. 81 Tote (Stand 11. März 2021)[100] 150 Verletzte, die meisten lebensgefährlich. Es gibt Hinweise für Brandlegung durch Huthi-Rebellen.
Kairo, Ägypten 11. März 2021 Brand in Textilfabrik Mind. 20 Tote (Stand 11. März 2021)[101] 24 Verletzte
Kapstadt, Tafelberg, Südafrika 18. Apr. 2021 bis 20. April Waldbrand in die Stadt hinein Brandstiftung am Sonntagmorgen, 18. April 2021, 600 Hektar des Nationalparks Tafelberg verbrannt, Teile der Universitätsbibliothek, älteste Windmühle Afrikas [102][103]
Bagdad, Irak 24. Apr. 2021 Gebäudebrand Krankenhausbrand in Bagdad 2021: Brand im Ibn al-Khatib-Krankenhaus. Auslöser des Feuers war die Explosion von Sauerstofftanks, die für COVID-19-Patienten bestimmt waren, in der Intensivstation des Krankenhauses.[104] 82 Tote, 110 Verletzte Am darauffolgenden Tag wurde der Gesundheitsminister des Irak entlassen.
Bootleg Fire, Oregon, USA 6. Juli 2021 bis 16. Aug. Waldbrand drittgrößter Waldbrand in der Geschichte Oregons, ca. 1674 km² Fläche verbrannt
Dhaka, Bangladesch 9. Juli 2021 Brand in Lebensmittelfabrik Eine Lebensmittelfabrik etwa 25 km von Dhaka entfernt brannte aus. Die Fabrik, in der auch Kinder beschäftigt waren, war illegal errichtet worden, verfügte über keinerlei Notausgänge und nur unzureichende Sicherheitsmaßnahmen.[105][106] 52 Tote, 20 Verletzte Der Besitzer der Fabrik wurde festgenommen.
Dixie Fire, Kalifornien, USA 13. Juli 2021 bis 24. Oktober Waldbrand 1 Toter zweitgrößter Waldbrand in der Geschichte Kaliforniens, 3898 km² Wald verbrannt
Nasiriya, Irak 12. Juli 2021 Gebäudebrand In einer Isolationsstation für Coronavirus-Patienten des Al-Hussein-Krankenhauses brach ein Feuer aus. Eine Hauptursache war laut der Gesundheitsdirektion die Explosion von Sauerstofftanks.[107] 64 Tote, 100 Verletzte
Juquery State Park, nahe São Paulo, Brasilien 24. Aug. 2021 (?) 12 von 20,58 km² Naturschutzgebiet verbrennen Ein Heißluftballon löst einen Brand aus. 1200 ha verbrennen, bevor 100 Feuerwehrleute den Brand löschen können. Vögel und Kleinsäuger des Parks fliehen vor dem Feuer.[108] (portugiesisch) Parque Estadual do Juqueri, Bundesstaat São Paulo
Brand mit Explosionen, Munitionslager nahe Taras, Schambyl, Kasachstan 26. Aug. 2021 Munitionslager etwa 10 Explosionen im Bereich eines Lagers von >500 t Munition[109][110] 13 Tote, rund 100 Verletzte, großteils Militärs 1000 in der Umgebung Wohnende evakuiert
Tangerang, Indonesien 8. Sep. 2021 Gebäudebrand Gefängnisbrand von Tangerang: Brand in einem deutlich überfüllten Gefängnis nach einem Kurzschluss in der veralteten Elektrik des Gebäudes.[111] 49 Tote, 72 Verletzte
Lagertank mit Benzin brennt in Raffinerie Sahrani (50 km S Beirut), Libanon. 250 m³ Benzin für das Militär verbrannten. 11. Okt. 2021 Lagertank für Benzin in Raffinerie Weil sich das Dach eines zylindrischen Tanks senkte, wurde begonnen den Inhalt in einen anderen Tank zu pumpen. Der defekte Tank fing am Morgen Feuer. In 4 Stunden löschte die Feuerwehr den Brand.[112][113] Das Kraftwerk am Gelände und Libanons zweites in Deir Ammar hatten am 9. Okt. den Betrieb mangels Öls eingestellt. Das Stromnetz ging am 10. Okt. beschränkt wieder in Betrieb.
Kaohsiung, Taiwan 13. Okt. 2021 Gebäudebrand In einem 13-stöckigen Wohn- und Geschäftshaus, etwa 40 Jahre alt, in dem über 100 alte und demente Menschen lebten brach nachts nach einer Explosion ein Feuer im 1. Stock aus. Rettungsarbeiten wurden durch versperrte Fluchtwege behindert.[114] 46 Tote, 41 Verletzte
Unwegsam steiler Berg, Gemeinde Reichenau an der Rax, Niederösterreich, A 25. Oktober – 7. November 2021 Waldbrand Hirschwang – Höllental[115][116][117] Über 115 ha Wald betroffen; einsatztechnisch der bis dahin größte Waldbrand in Österreich.[118] Über 9000 Einsatzkräfte. Drei 15-m-Brandschneisen, Sprühwand gegen Funkenflug über Straße. Ruf nach internationaler Hilfe. 2 Löschflugzeuge aus Italien, 4 Spezialhelikopter aus Deutschland, je ein Heli aus der Slowakei und Russland. 1 Heli von Heli Austria. Groß-Tanklöschfahrzeuge pendeln zum Bergkamm, die Flächenflugzeuge tanken in Neuer Donau bzw. Neusiedler See. Am 31. Oktober: Glut um ein Drittel reduziert. 1 Schwerverletzter Brandaus nach 13 Tagen.[119][120][121]
Rio Madeira, Brasilien 27. Nov. 2021 Boote in Brand gesetzt ? 69 Baggerboote zur illegalen Gewinnung von Gold durch Behörden abgebrannt.[122]
Osaka, Japan 17. Dez. 2021 Gebäudebrand Hochhausbrand in Osaka 2021: Eine Patientin legte vermutlich Feuer in einer Psychiatrie in der vierten Etage des achtstöckigen Gebäudes.[123][124] 27 Tote, 1 Verletzte
Marshall Fire, Colorado, USA 30. Dez. 2021 Flächenbrand Zerstörerischster Brand in der Geschichte Colorados, ca. 24 km² verbrannt, 997 Gebäude zerstört, 127 beschädigt, mehrere Verletzte, 3 Vermisste[125]
Waldbrände in New Mexico 2022, USA Jan. 2021 und folgende Monate Waldbrandsaison Bis 22. Mai mehr als 2400 km² verbrannt
Kapstadt, Südafrika 2. Jan. 2022 Brand im Dach des Parlamentsgebäudes Am Tag nach der Trauerfeier für Friedensnobelpreisträger Bischof Desmond Tutu in Kapstadt[126] 0
Philadelphia, Vereinigte Staaten 5. Jan. 2022 Gebäudebrand Brand in einem zum Apartmentgebäude umgebauten Reihenhaus. Im Nachgang kam es zu Debatten um die Wohnungskrise in Philadelphia, aufgrund der das Gebäude überfüllt gewesen war. Unter den Toten befanden sich acht Kinder.[127] 12 Tote, 2 Verletzte
New York City, Vereinigte Staaten 9. Jan. 2022 Gebäudebrand Brandkatastrophe in der Bronx 2022: Brand in einem Wohnhochhaus, vermutlich durch einen Raumheizkörper ausgelöst.[128] 17 Tote, 44 Verletzte
Calf Canyon/Hermits Peak Fire, New Mexico, USA 6. Apr. 2022 bis Flächenbrand 0 größter Flächenbrand in New Mexico mit > 1250 km², mehr als 600 Gebäude zerstört
Großbrand in Sitakunda, Bangladesch 4. Juni 2022 bis 8. Juni Containerlager in Bangladesch 44 Tote und über 200 Verletzte Fläche von rund drei Hektar. Ware im Wert von mehreren Millionen Dollar zerstört
Flur- und Waldbrand am Truppenübungsplatz Großmittel, Ebenfurth, Niederösterreich, A 13. Juli 2022 Vegetation brennt auf 5 km². Brand entstand in einem Munitionslager, Selbstentzündung wird angenommen.[129] 2 Blindgänger explodierten[130]
Waldbrand bei Šibenik, Kroatien 13. Juli 2022 2 Ortschaften werden erfasst und evakuiert [131]
Nordosten von Portugal 14. Juli 2022 Waldbrände, 13 größere, Dutzende kleinere, begünstigt durch Hitzewelle in Südeuropa 250 km² Wald in einer Woche verbrannt, 1000 Menschen im Einsatz, Pilot starb bei Absturz[132] 1 Toter
Erdöltanklager in Hafenstadt Matanzas, Kuba 5. Aug. 2022 – 11./12. Aug. 2022 Gewitterblitz entzündete einen mit 26.000 m³ Öl halbvollen Tank, der am 6.8. einstürzte. Der 2. brennende Tank war voll (52.000 m³ Öl) und stürzte in der Nacht auf 8. 8. ein. Am 7. 8. treffen Löschspezialisten aus Mexiko und Venezuela ein.[133][134] 4+ Tote, 1 Dutzend Vermisste
Brand in koptischer Abu-Sifin-Kirche in Gizeh, Ägypten 14. Aug. 2022 Unter den 5.000 Gottesdienstbesuchern kam es zu Massenpanik Brand entwickelte sich nach Stromausfall rasch von der Klimaanlage her.[135][136] 41 Tote, 14 Verletzte
Thuận An, Vietnam 6. Sep. 2022 Gebäudebrand Brand in einer Karaokebar.[137][138] 32 Tote, 3 Verletzte
Dschabaliya, Palästinensische Autonomiegebiete 17. Nov. 2022 Gebäudebrand Brand im Flüchtlingslager Dschabaliya, vermutlich durch ein Gasleck ausgelöst.[139] 21 Tote
Urumqi, Xinjiang, im NW von China 24. Nov. 2022 abends Wohnhausbrand Wegen scharfer verordneter Maßnahmen gegen die Ausbreitung von COVID-19 behinderten abgestellte Autos den Zuweg für Retter. Auf den Brand folgten Aufstände in den Straßen von 7 Städten Chinas und Zusammenstöße mit staatlichen Ordnungskräften.[140][141] 10 Tote
Vaulx-en-Velin, Frankreich 16. Dez. 2022 Gebäudebrand Brand in einem siebenstöckigen Wohngebäude[142] 10 Tote, 14 Verletzte
Viña del Mar, Valparaíso, Chile 23. Dez. 2022 (?) Wald- und Stadtbrand 800 Feuerwehrkräfte, auch Militär, Teil der Stadt ist Katastrophengebiet. 1,25 km² Land verbrannt.[143] mind. 2 Tote, 30 Verletzte
Kemerowo, Russland 24. Dez. 2022 Gebäudebrand Brand in einer illegalen Pflegeeinrichtung[144] 22 Tote, 6 Verletzte
Poipet, Banteay Meanchey, Kambodscha 28. Dez. 2022 abends (Ortszeit UTC+7) Brand im 17-stöckigen Grand Diamond City Hotel und Casino [145][146] mind. 25 Tote, überwiegend durch Rauchgas und Sprünge in Sonderzone an der Grenze zu Thailand; ausgelöst durch Kurzschluss, die Gebäude waren mit Beleuchtung für Weihnachten und Sylvester geschmückt
Gwacheon bei Seoul, Südkorea 29. Dez. 2022 Fahrzeugbrand nach Kollision auf Autobahn in Lärmschutztunnel [147] 5 Tote
Michelhausen, Niederösterreich, Österreich 13. Jan. 2023 Brand mehrerer Lagerhallen In einer Lagerhalle in der Motoröl gelagert wird, kommt es zu einem Brand, der auch auf zwei weitere Lagerhallen übergreift. Insgesamt brennen drei Hallen mit einer Gesamtfläche von über 3000 m²[148] 0 37 Feuerwehrwehren bekämpfen mit über 400 Feuerwehrleuten zwei Tage lang den Brand, bevor nach 25 Stunden Brandaus gegeben werden kann. die Nachlöscharbeiten dauern bis 6 Tage nach dem Ausbruch des Brandes an.
Nordostchina 16. Januar 2023 Chemiewerk Brand in einem Chemiewerk 34 Tote
Angarsk, Sibirien, Russland 21. Jan. 2023 Brand in Treibstofflager [149] 0 3 Eisenbahnwaggons mit Treibstoff und 1 Benzinlaster verbrennen. Während des Kriegs in der Ukraine.
İskenderun, Türkei 7. Feb. 2023 Durch das Erdbeben stürzen im Hafen Stapel von ISO-Container um, das Containerlager brennt [150] 0 Containerlager brennt
Schilfgürtel bei Winden am See, Neusiedlersee, A 1. März 2023–2. März 2023 Eine Schilferntemaschine (Mähmaschine) beginnt wegen eines Defekt zu brennen und entzündet den Schilfbewuchs. Der Brand bewegt sich auf Jois zu. Mit 5 Hubschraubern kann binnen 24 Stunden gelöscht werden. 200 ha Schilf verbrannten. [151][152] 0 Schilffläche brennt
Jakarta, Indonesien 3. März 2023, 20.00 UTC+7 Brand im Treibstofflager Plumpang des staatlichen Erdölkonzerns Pertamina nach Platzen eines Rohrs. Umgeben von Wohnvierteln. Im Nordteil der Millionenstadt. [153] 17+ Tote, darunter Kinder
Kochi, Indien 6. März 2023 tagelanger Brand auf der Brahmapuram-Mülldeponie am Stadtrand, Helikopter im Löscheinsatz [154] Atemluft in der Stadt verschmutzt
Yverdon-les-Bains, Schweiz 9. März 2023 Gebäudebrand Hausbrand von Yverdon-les-Bains 5 Hausbrand nach Familienmord und Suizid[155]
Mörbisch, Burgenland und Ungarn 14. März 2023 (?) – 15. März 2023 Brand im Schilfgürtel Neusiedler See 0 Entstand in der Nacht auf Mi. 15.3. bei Mörbisch, zieht dann nach Ungarn, 2,5 km³ verbrannt.[156]
Ciudad Juárez, Mexiko 27. März 2023 Gebäudebrand Einwohner einer Flüchtlingsunterkunft legten aus Protest gegen ihre Abschiebehaft Feuer.[157] 39 Tote, 29 Verletzte
Mongolei und China Apr. 2023 Steppenbrand, mehrere Wochen, 22.000 km² in der östlichen Mongolei, Provinz Sukhbaatar, dann Nachbarprovinz Dornod, Naturschutzgebiet Numrug Herden von Gazellen in Panik in den Grenzzaun mit Stacheldraht gelaufen Hunderte Mongolische Gazellen tot[158]
Dubai, Vereinigte Arabische Emirate 15. Apr. 2023 Gebäudebrand Feuer im vierten Geschoss eines fünfstöckigen Wohngebäudes.[159] 16 Tote, 9 Verletzte
Peking, China 18. Apr. 2023 Brand im Changfeng-Spital, 8-geschossiges Gebäude Stadtbezirk Fengtai im Südwesten Peking 29 Tote, Personal verletzt, 142 Evakuierte Funkenflug bei Renovierung im Haus wird als Auslöser erwogen. 12 Verantwortliche wurden verhaftet, darunter die Krankenhausdirektorin und 2 Bauarbeiter.[160]
Alberta, Kanada 1. Mai 2023, ca. Waldbrände 5210 km² Land verbrannt[161] Etwa am 1. Mai erste Brände. Etwa am 8. Mai 2023 Notstand ausgerufen. Mit Stand 14. Mai: 1500 Feuerwehrleute im Einsatz, noch 19.000 Menschen evakuiert, 89 Brände aktuell oder neu registriert, seit Beginn 2023 450+ Brände, 5210 km² Land verbrannt. Hitze und Trockenheit halten voraussichtlich an.
Peru 6. Mai 2023 Brand in Goldmine unter Tage in Ortschaft Yanaquihua, Distrikt Yanaquihua 27 Bergleute tot[162][163] Kurzschluss entzündet ölgetränkten hölzernen Streckenausbau
Manila, Philippinen 21. Mai 2023 Hauptpostamt der Hauptstadt historisch wertvolles Gebäude aus 1926, wiederaufgebaut 1946, abgebrannt; museale Sammlung, etwa von Briefmarken zerstört[164]
Guyana 21. Mai 2023, abends Schlafsaal von Schülerinternat brennt aus Brandstiftung durch eine dort wohnende Schülerin, der das Handy gemäß genereller Regel „Kein Handy im Schlafsaal“ entzogen worden ist. Mit Insektenspray das Feuer in der Dusche entfacht.[165] 19 Schülerinnen, 11–17 Jahre alt
Kanada Juli 2023 Waldbrände in Kanada 2023
Griechenland Juli 2023 Waldbrände in Griechenland 2023
Machatschkala, Teilrepublik Dagestan, Russland 14. Juli 2023, abends Tankstelle nächst Autobahn mitsamt 2 Tanklastern brennt. Ausgelöst wird der Brand wahrscheinlich durch eine Explosion in einer naheliegenden Kfz-Werkstätte gegen 21:40 Uhr Ortszeit (18:40 Uhr MESZ).[166] 35 Tote, 75 Verletzte
Maui und Hawaii (Big Island), Hawaii, USA Aug. 2023 Wald- und Buschbrände auf Hawaii 2023 115 Tote, viele Vermisste (Stand 27. August 2023)
Johannesburg, Südafrika 31. Aug. 2023 Gebäudebrand Brand in fünfgeschossigem Gebäude, Eigentümer ist die Stadtverwaltung, etwa 200 Menschen bewohnten das Haus, und zwar informell, also ohne Mietvertrag[167] mind. 73 Tote und 51 Verletzte, darunter viele Obdachlose (Stand 31. August 2023), s. Brand in einem Wohngebäude in Johannesburg[168]
Hanoi, Vietnam 12. Sep. 2023 Gebäudebrand Gebäudebrand in Hanoi 2023[169] 56 Tote, 37 Verletzte
Seme-Podji (nahe Porto-Novo), Benin 24. Sep. 2023 Gebäudebrand Brand in Geschäftshaus, vermutlich durch Treibstoff ausgelöst.[170] 35 Tote, mehr als ein Dutzend Verletzte
Ortschaft Hamdanija, Distrikt al-Hamdaniya (östlich der Stadt Mossul), Gouvernement Ninawa (Ninive), Irak 25. Sep. 2023 (oder 26.9.) Gebäudebrand während Hochzeitsfeier mit 1000 Gästen Brand von Veranstaltungssaal. Im Raum gestartete Feuerwerkskörper entzünden Dekoration und leicht entzündliche Bauteile an der Decke. Brennendes fällt nach unten.[171][172] 140 Tote, 250 Verletzte
Murcia, Spanien 1. Okt. 2023 3 Diskotheken ohne Betriebsbewilligung brannten, gegen 2 davon gab es seit Anfang 2022 eine behördliche Schließungsanordnung [173] 13 Tote
Ortschaft Ibaa, Bundesstaat Rivers, Nigeria 2. Okt. 2023 illegale Raffinerie im ölreichem Niger-Delta brannte [174] 18 Tote, mind. 25 Verletzte
Langarud, Verwaltungsbezirk Langrud, Iran 3. Nov. 2023 Gebäudebrand Brand in einem Therapiezentrum für Drogenerkrankte.[175] 32 Tote, 16 Verletzte Der Brand wurde vermutlich durch eine Heizung ausgelöst. Der Manager der Einrichtung wurde festgenommen.
Lüliang, Volksrepublik China 16. Nov. 2023 Gebäudebrand Brand eines vierstöckigen Bürogebäudes[176] 26 Tote, 63 Verletzte
Anyang, China 22. November 2023 Lagerhalle Lagerhalle für Chemikalien 38 Tote
Rom Italien 8. Dezember 2023 Krankenhaus Brand in einem Krankenhaus 4 Tote
Morowali, Indonesien 24. Dez. 2023 Gebäudebrand Brand in einer nickelverarbeitenden Fabrik[177] 18 Tote, 41 Verletzte
Valencia, Spanien 22. Feb. 2024 Gebäudebrand Wohnhochhaus Brand beginnt im 4. Stock, beide Flügel, 12- bzw. 14-stöckig, brennen aus.[178] 10 Tote, 15 Verletzte Genährt von PU-Schaum als Dämmung hinter Alublech der Fassade. Gefördert durch Wind.
Nanjing, China 23. Feb. 2024 Gebäudebrand Wohnhochhaus Lithiumakkus geraten beim Aufladen eines E-Rollers in Brand[179] 15 Tote, 44 Verletzte Mehr als 30 Stockwerke, 500 Evakuierte
Texas Panhandle, USA 26. Feb. 2024 und folgende Flächenbrand Smokehouse Creek Fire 2 Tote zweitgrößter Flächenbrand in der Geschichte der USA, bis 1. März ca. 4400 km Grasland und hunderte Gebäude verbrannt
Dhaka, Bangladesch 29. Feb. 2024 Gebäudebrand Brand in einem siebenstöckigen Einkaufszentrum[180] 46 Tote, dutzende Verletzte
Bedburg-Hau, Deutschland 4. März 2024 Gebäudebrand Brand in einem Seniorenheim[181] 4 Tote, 21 Verletzte
Twer, Russland 14. März 2024 Gebäudebrand Brand der Baustelle eines Hochhauses[182]
Hwaseong, südlich Seoul, Südkorea 24. März 2024, vormittags (UTC+9) Brand in Batteriefabrik von Aricell In einem mehrstöckigen Gebäude, in dem Lithium-Batterien hergestellt werden, kam es zu einem Großbrand mit wiederholten Explosionen. Arbeiter waren zeitweise vom Feuer eingeschlossen. Das Löschen dauerte mehrere Stunden.[183][184] Mind. 20 Tote, überwiegend ausländische Arbeiter, 18 davon aus China
Melbourne, Australien 10. Juli 2024, (UTC+10?) Brand in Chemiefabrik Metallfässer mut Chemikalien explodieren.[185]< ? Wegen der Menge an Chemikalien wird mit langer Löschzeit gerechnet. Rauchwolke treibt in Richtung Siedlungsgebiet.

Siehe auch

Bearbeiten
Bearbeiten

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Brände im Wien Geschichte Wiki der Stadt Wien
  2. Frank Thadeusz: Stadtgeschichte : Berlins vergessene Hälfte spiegel.de, 26. März 2012, abgerufen am 18. Juli 2019.
  3. Franz-Josef Sehr: Entwicklung des Brandschutzes. In: Freiwillige Feuerwehr Obertiefenbach e. V. (Hrsg.): 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Obertiefenbach. Beselich 2005, ISBN 3-926262-03-6, S. 114–119.
  4. Dietrich Kohl: Zur Geschichte des Lappan in Oldenburg i.O. Nach städtischen Akten. Sonderabdruck aus den Nachrichten für Stadt und Land, Oldenburg 1929, S. 6.
  5. Adalbert Leuner: Narwalhaus – das Fachwerkhaus mit 98 Narwalmotiven – narwalhaus.de, abgerufen am 30. Dezember 2022. – Basierend auf Forschungsergebnissen von Kunsthistorikerin Dr. Karin Gille-Linne, Architektin Sandra Juwig und Volkskundler und Bauhistoriker Dr. Heinrich Stiewe.
  6. Telegramme. Petersburg, 14. Jänner. In: Neues Wiener Tagblatt. Demokratisches Organ / Neues Wiener Abendblatt. Abend-Ausgabe des („)Neuen Wiener Tagblatt(“) / Neues Wiener Tagblatt. Abend-Ausgabe des Neuen Wiener Tagblattes / Wiener Mittagsausgabe mit Sportblatt / 6-Uhr-Abendblatt / Neues Wiener Tagblatt. Neue Freie Presse – Neues Wiener Journal / Neues Wiener Tagblatt, 15. Jänner 1883, S. 11 (online bei ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/nwg
  7. Der Zirkusbrand in Berditscheff. In: Neues Wiener Tagblatt. Demokratisches Organ / Neues Wiener Abendblatt. Abend-Ausgabe des („)Neuen Wiener Tagblatt(“) / Neues Wiener Tagblatt. Abend-Ausgabe des Neuen Wiener Tagblattes / Wiener Mittagsausgabe mit Sportblatt / 6-Uhr-Abendblatt / Neues Wiener Tagblatt. Neue Freie Presse – Neues Wiener Journal / Neues Wiener Tagblatt, 16. Jänner 1883, S. 3 (online bei ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/nwg
  8. Uwe Spiekermann: Karstadt in Flammen! Der Braunschweiger Warenhausbrand 1899. 18. September 2021, abgerufen am 19. September 2021.
  9. Explosion in der ehemaligen Frauenfabrik Online-Magazin Vogtland, spitzenstadt.de, 1. Februar 2009, abgerufen am 9. Dezember 2019.
  10. Die Katastrophe. Augenzeugen. In: www.brandkatastrophe1918.at. Gerhard Kofler, abgerufen am 28. Januar 2024.
  11. Brand in der Munitionsfabrik Wöllersdorf im RegiowikiAT
  12. M 8.1 – near the south coast of Honshu, Japan: Seismologische Fakten und Schadensbilanz. U.S. Geological Survey, abgerufen am 30. März 2020 (englisch).
  13. Das Grauen von Neunkirchen. In: Grazer Tagblatt / Grazer Tagblatt. Organ der Deutschen Volkspartei für die Alpenländer / Neues Grazer Tagblatt / Neues Grazer Morgenblatt. Morgenausgabe des Neuen Grazer Tagblattes / Neues Grazer Abendblatt. Abendausgabe des Neuen Grazer Tagblattes / (Süddeutsches) Tagblatt mit der Illustrierten Monatsschrift „Bergland“, 12. Februar 1933, S. 1 (online bei ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/gtb
  14. Brände - Kargow : Nationalparkamt: 1934 zerstörte Großbrand 1500 Hektar Wald sueddeutsche.de, 8. Juli 2019, abgerufen am 13. August 2022.
  15. library.massasoit.edu Major American Fires: Rhythm Club Fire- 1940, abgerufen am 21. Februar 2022
  16. spiegel.de: Operation „Gomorrha“: Gerettet durch den Feuersturm
  17. Daniel Steffen: Flug durch die Hölle In: Neue Zürcher Zeitung. 18. August 2018.
  18. Vor 70 Jahren wütete am Calanda ein verheerender Grossbrand
  19. H. Hemmi: Der Waldbrand am Felsberger Calanda. (PDF) Texte zur Dorfgeschichte von Untervaz. In: download.burgenverein-untervaz.ch. Untervazer Burgenverein Untervaz, August 1953, abgerufen am 12. Januar 2024.
  20. Martin Wolf: Katastrophen: Überleben unter Toten. In: Der Spiegel. Band 4, 20. Januar 2003 (spiegel.de [abgerufen am 11. September 2018]).
  21. Rudolf Prescher: Der rote Hahn über Braunschweig. Luftschutzmaßnahmen und Luftkriegsereignisse in der Stadt Braunschweig 1927 bis 1945, Braunschweig 1955.
  22. Brief des Braunschweigischen Oberstaatsanwaltes vom 25. Januar 1945
  23. 142 sont morts immédiatement et quatre des suites de leurs brûlures. « Commémorations de la tragédie du 5-7 », Le Dauphiné libéré, 27 octobre 2013, sur ledauphine.com, consulté le 27 octobre 2013.
  24. Katastrophen in Österreich im 20. Jahrhundert (Memento vom 9. Mai 2010 im Internet Archive) abgerufen am 12. Februar 2010.
  25. RESTAURANT FIRE KILLS 31 IN RHODES. In: nytimes.com. The New York Times, 25. September 1972, abgerufen am 21. November 2022.
  26. a b Ab den 1960er Jahren – Bedeutsame Einsätze und Ereignisse (Memento vom 9. Mai 2009 im Internet Archive), auf wien.gv.at, abgerufen am 14. Februar 2010.
  27. Brand des Kaufhauses Gerngross im RegiowikiAT
  28. Das Brandschutzgütezeichen @1@2Vorlage:Toter Link/www.brandschutzforum.at (Seite nicht mehr abrufbar, festgestellt im Dezember 2018. Suche in Webarchiven) abgerufen am 14. Februar 2010.
  29. MGM. Abgerufen am 5. August 2020.
  30. Tankwagenunfall in Bad Reichenhall am 22. November 1982 (Memento vom 7. August 2011 im Internet Archive) Website der Freiwilligen Feuerwehr Bad Reichenhall, abgerufen am 12. Mai 2012. Weitere Details: 28.000 Liter Benzin-Wasser-Gemisch wurden aus der Kanalisation und der Kläranlage zur Sondermüllentsorgung gebracht. Nach sieben Stunden waren die Löscharbeiten beendet, die Aufräumarbeiten erst 22 Stunden nach dem Unfall.
  31. L'incendio al cinema Statuto di Torino, 30 anni fa. 13. Februar 2013, abgerufen am 6. Juli 2021 (italienisch).
  32. Mindestens 22 Tote durch Brand in Batteriefabrik. In: sueddeutsche.de. 24. Juni 2024, abgerufen am 25. Juni 2024.
  33. RISE Fire Research: Scandinavian Star – The fire investigation (english version). In: Dokumentation auf YouTube zur Brandursache auf der Scandinavian Star. 6. April 2013, abgerufen am 27. August 2018 (englisch).
  34. „Scandinavian Star“: Rätsel mit 159 Toten. In: FAZ.NET. ISSN 0174-4909 (faz.net [abgerufen am 27. August 2018]).
  35. Scandinavian Star: Starben 159 Menschen, weil die Crew ihre Fähre in Brand steckte? In: ZEIT ONLINE. 7. April 2013 (zeit.de [abgerufen am 27. August 2018]).
  36. Paul „Red“ Adair : Der berühmteste Feuerwehrmann der Welt ist tot faz.net, aktualisiert 8. August 2004, abgerufen am 20. August 2020.
  37. Fabriksbrand in Indien: Festnahmen und schwere Vorwürfe orf.at. 8. Dezember 2019, abgerufen, 8. Dezember 2019.
  38. VOXXI: Brazil, Mexico And Other Deadly Nightclub Fires In Latin America. In: huffpost.com. Huffpost, 28. Januar 2013, abgerufen am 15. Januar 2024.
  39. Wolfgang Zarl: Großbrand bei Mondi Neusiedler jährt sich zum 20. Mal. In: noen.at. 24. Mai 2021, abgerufen am 14. August 2022.
  40. Stefan Mentschel: Politische Konsequenzen nach Brand in südindischer Nervenheilanstalt. In: suedasien.info. 30. August 2001, abgerufen am 2. August 2021.
  41. Manila hotel inferno kills 75 people. In: edition.cnn.com. CNN, 18. August 2001, abgerufen am 9. August 2021 (englisch).
  42. Tokio trauert um 44 Brandopfer. In: faz.de. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 1. September 2001, abgerufen am 17. August 2021.
  43. Report's Findings On Tragic 2001 Kruger Fire Released. In: krugerpark.co.za. Abgerufen am 18. August 2021 (englisch).
  44. BBC-News vom 31. Dezember 2001: „Peru fire toll ‚could top 300‘“ (englisch), abgefragt am 28. Dezember 2010.
  45. Karim El-Gawhary: Warum starben 15 Mädchen in einer Schule bei Mekka?: Das Feuer, der Tod und die Religionspolizei. In: berliner-zeitung.de. Berliner Zeitung, 20. März 2002, abgerufen am 28. Juni 2022.
  46. dpa: Verheerender Brand in indischer Schuhfabrik. In: nzz.ch. Neue Zürcher Zeitung, 24. Mai 2002, abgerufen am 5. September 2022.
  47. Bereits viele Brände mit Sicherheitsmängeln in Fabriken. In: abendblatt.de. Hamburger Abendblatt, 12. September 2012, abgerufen am 5. September 2022.
  48. dpa: China: Tod beim Internet-Surfen. In: welt.de. Die Welt, 16. Juni 2002, abgerufen am 27. Februar 2023.
  49. John Edwards: Karaoke bar fire kills 53 in Indonesia. In: wsws.org. WSWS, 24. Juli 2002, abgerufen am 30. April 2023 (englisch).
  50. 30 Menschen sterben bei Brand in einer Diskothek. In: faz.net. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22. Juli 2002, abgerufen am 15. Mai 2023.
  51. Nigerian factory fire kills 45 workers. In: wsws.org. World Socialist Web Site, 25. September 2002, abgerufen am 28. September 2023 (englisch).
  52. Nhung Nguyen: Fifteen years on from the horrors of catastrophic blaze that rocked Saigon. In: e.vnexpress.net. VnExpress, 28. Oktober 2017, abgerufen am 26. Oktober 2023.
  53. Associated Press: 10 deadliest prison fires in the world. In: ndtv.com. 16. Februar 2012, abgerufen am 8. November 2023 (englisch).
  54. Ligimat Perez: Nightclub fire kills 47 in Venezuela's capital. In: edition.cnn.com. CNN, 2. Dezember 2002, abgerufen am 11. Dezember 2023 (englisch).
  55. AP: Prison Fire in Iran Kills 27 and Injures 50. In: latimes.com. Los Angeles Times, 31. Dezember 2002, abgerufen am 24. Dezember 2023 (englisch).
  56. Tagesschau.de, abgerufen am 14. Februar 2010. (Memento vom 3. Februar 2009 im Internet Archive)
  57. Opferzahl in Perm steigt weiter, Focus online, 5. Januar 2010.
  58. Brandkatastrophe in Slum in Kenia – Mehr als 120 Tote. (Memento vom 1. August 2012 im Webarchiv archive.today)
  59. spiegel.de 12. November 2011: Explosion in Munitionslager fordert 17 Todesopfer
  60. Mindestens 22 Tote durch Brand in Batteriefabrik. In: sueddeutsche.de. 24. Juni 2024, abgerufen am 25. Juni 2024.
  61. Honduras: Las llamas devoraron cuerpos de los reclusos. (Memento vom 6. September 2012 im Webarchiv archive.today) LaPrensa.hn, abgerufen am 15. Februar 2012.
  62. Schweizer Radio DRS, 26. August 2012; Aargauer Zeitung, 27. August 2012.
  63. Gasexplosion in einer Ölraffinerie – 39 Tote tagesanzeiger.ch, 26. August 2012, abgerufen am 12. Mai 2019.
  64. 39 Tote bei Explosion in Venezuelas größter Raffinerie zeit.de, 26. August 2012, abgerufen am 12. Mai 2019.
  65. Dutzende Tote bei Feuer in Textilfabrik in Karatschi Spiegel Online, abgerufen am 28. Oktober 2016.
  66. Ueberall waren Feuer und Rauch
  67. Umwelt : Moore – der unterschätzte klimafaktor orf.at, 31. Mai 2021, abgerufen am 1. Juni 2021.
  68. Brände in Kanada dauern an orf.at, 15. Mai 2023, abgerufen am 15. Mai 2023.
  69. US Guatemala Children
  70. Grenfell Tower fire: Who were the victims? In: British Broadcasting Corporation. 30. Mai 2018, abgerufen am 24. September 2023 (englisch).
  71. Death toll in Pakistan Tanker Fire reaches 219
  72. Mehr als 30 Tote bei Waldbränden in Kalifornien orf.at, 13. Oktober 2017, abgerufen am 13. Oktober 2017.
  73. Festnahmen nach Shoppingcenter-Brand : Mindestens 64 Tote orf.at, 26. März 2018, abgerufen am 26. März 2018.
  74. Fortschritte im Kampf gegen Brand in Kalifornien orf.at, 9. August 2018, abgerufen am 9. August 2018.
  75. Brand in Solothurn: Weiteres Kind im Spital gestorben srf.ch, 28. November 2018, abgerufen am 9. März 2023.
  76. Hohe Versicherungsansprüche nach Bränden in Kalifornien orf.at, 13. Dezember 2018, abgerufen am 13. Dezember 2018.
  77. Zahl der Toten nach Pipeline Katastrophe in Mexiko auf 125 gestiegen zeit.de, 4. Februar 2019, abgerufen am 4. Februar 2019.
  78. Karol Bagh: Seventeen die in Delhi hotel fire. In: British Broadcasting Corporation. 12. Februar 2019, abgerufen am 19. September 2019 (englisch).
  79. Nach Großbrand: Stadt stellt Quartiere bereit orf.at, 13. Mai 2019, abgerufen am 13. Mai 2019.
  80. „Beispiellos“ : Feuer in Arktis wüten weiter orf.at, 15. Juli 2019, abgerufen am 15. Juli 2019.
  81. Death toll from arson attack on Kyoto Animation studio rises to 36. Japan Today, 5. Oktober 2019, abgerufen am 8. Oktober 2019.
  82. Japan : 24 Tote nach Brandanschlag in Filmstudio orf.at, 18. Juli 2019, abgerufen am 18. Juli 2019.
  83. Fabriksbrand in Indien : Festnahmen und schwere Vorwürfe orf.at. 8. Dezember 2019, abgerufen, 8. Dezember 2019.
  84. David Crowe: Scott Morrison talks of going 'even further' on emissions in response to fires. 12. Januar 2020, abgerufen am 15. Januar 2020 (englisch).
  85. Liberia school fire leaves many children dead near Monrovia. In: British Broadcasting Corporation. 18. September 2019, abgerufen am 19. September 2019 (englisch).
  86. Algeria hospital fire: Eight newborn babies die in maternity wing blaze. In: The Independent. 24. September 2019, abgerufen am 24. September 2019 (englisch).
  87. Fabriksbrand in Indien : Festnahmen und schwere Vorwürfe orf.at. 8. Dezember 2019, abgerufen, 8. Dezember 2019.
  88. Mindestens 25 Tote bei Lagerhausbrand in Südkorea orf.at, 29. April 2020, abgerufen am 29. April 2020.
  89. Am Nordpolarkreis drohen erneut riesige Brände orf.at, 28. Mai 2020, abgerufen am 28. Mai 2020.
  90. Am Nordpolarkreis drohen erneut riesige Brände orf.at, 28. Mai 2020, abgerufen am 28. Mai 2020.
  91. a b Jeff Masters, Dana Nuccitelli: The top 10 weather and climate events of a record-setting year. In: Yale Climate Connections, 21. Dezember 2020. Abgerufen am 29. Dezember 2020.
  92. Wildfires Bring New Devastation Across the West. In: The New York Times. 9. September 2020. Abgerufen am 10. September 2020.
  93. ORF at/Agenturen red: Griechenland: Lager Moria fast völlig ausgebrannt. 9. September 2020, abgerufen am 10. September 2020.
  94. red, ORF.at/Agenturen: Russland: Kampf gegen Großbrand in Munitionslager hält an. 8. Oktober 2020, abgerufen am 8. Oktober 2020.
  95. Tote bei Waldbrand in Colorado orf.at, 24. Oktober 2020, abgerufen am 24. Oktober 2020.
  96. At least 15 killed, 11 injured in nursing home fire in Ukraine. In: Reuters. 21. Januar 2021, abgerufen am 21. November 2023 (englisch).
  97. Volodymyr Zelenskyy: On January 23, Ukraine will declare a day of mourning over the tragedy in the home for the elderly in Kharkiv Offizielle Website des ukrainischen Präsidenten.
  98. https://www.realitatea.net/stiri/actual/bilantul-deceselor-dupa-incendiul-de-la-bals-a-ajuns-la-12-cine-este-ultimul-caz_601be06c638a695aa11866b2
  99. Flüchtlingslager im Jemen : Verheerender Brand vielleicht gelegt orf.at, 11. März 2021, abgerufen am 11. März 2021.
  100. Mindestens 20 Tote bei Brand in Textilfabrik bei Kairo orf.at, 11. März 2021, abgerufen am 11. März 2021.
  101. Historische Gebäude verwüstet : Brand breitet sich in Kapstadt weiter aus orf.at, 19. April 2021, abgerufen am 19. April 2021.
  102. Feuer auf Tafelberg weitgehend eingedämmt orf.at, 20. April 2021, abgerufen am 20. April 2021.
  103. 82 killed in Iraq as fire erupts at COVID-19 hospital. In: Al Jazeera. 25. April 2021, abgerufen am 21. November 2023 (englisch).
  104. Tagesschau.de 9. Juli 2021: Bangladesch - aktuelle Nachrichten
  105. Bangladesh factory owner arrested over fire that killed 52 workers. In: Reuters. 10. Juli 2021, abgerufen am 21. November 2023 (englisch).
  106. Dozens dead as fire rips through Iraq COVID ward. In: Al Jazeera. 12. Juli 2021, abgerufen am 13. Juli 2021 (englisch).
  107. Naturschutzgebiet nahe São Paulo brennt zur Hälfte ab. In: orf.at. 25. August 2021, abgerufen am 25. August 2021.
  108. Totenzahl nach Explosion in Kasachstan gestiegen. In: orf.at. 27. August 2021, abgerufen am 27. August 2021.
  109. Nach tödlichen Explosionen: Kasachstan ruft Trauer aus. In: orf.at. 28. August 2021, abgerufen am 28. August 2021.
  110. Fire kills 41 in overcrowded Indonesia prison block. In: Reuters. 8. September 2021, abgerufen am 21. November 2023 (englisch).
  111. Großbrand in Raffinerie im Libanon. In: orf.at. 11. Oktober 2021, abgerufen am 11. Oktober 2021.
  112. Großbrand im Libanon: Feuer in Raffinerie – 250.000 Liter Benzin verbrannt. In: spiegel.de. 11. Oktober 2021, abgerufen am 11. Oktober 2021.
  113. Berichte: Hochhausbrand in Taiwan, mindestens 46 Tote. In: orf.at. 14. Oktober 2021, abgerufen am 14. Oktober 2021.
  114. noe ORF at red: Waldbrand. 26. Oktober 2021, abgerufen am 27. Oktober 2021.
  115. Archiv. Abgerufen am 16. Dezember 2021.
  116. NÖN.at. Abgerufen am 16. Dezember 2021.
  117. „Größter Waldbrand den es je in Österreich gab“ wütet im Rax-Gebiet. Abgerufen am 16. Dezember 2021.
  118. Vorläufiges „Brand aus“ im Rax-Gebiet ORF.at, 6. November 2021, abgerufen am 6. November 2021.
  119. Waldbrand im Rax-Gebiet: Nach 13 Einsatztagen endlich "Brand Aus". Abgerufen am 16. Dezember 2021.
  120. 100 Jahre NÖ : 2021: Waldbrand zeigte Helfern Grenzen auf orf.at, 20. Dezember 2022, abgerufen am 20. Dezember 2022.
  121. Brasilien verbrannte Boote illegaler Goldsucher orf.at, 29. November 2021, abgerufen am 29. November 2021.
  122. https://www.japantimes.co.jp/news/2021/12/17/national/osaka-building-fire/
  123. Justin McCurry: Osaka building fire: fears 27 people have died in Japan blaze In: The Guardian, 17. Dezember 2021, abgerufen am 18. Dezember 2021
  124. 3 missing and feared dead, 991 structures destroyed in Marshall fire, Boulder sheriff says. In: Denver Post, 2. Januar 2022. Abgerufen am 2. Januar 2022.
  125. Kapstadt : Großbrand in Parlamentsgebäude orf.at, 2. Januar 2022, abgerufen am 2. Januar 2022.
  126. Eight children, four adults killed in early-morning Philadelphia apartment fire. In: Reuters. 6. Januar 2022, abgerufen am 21. November 2023 (englisch).
  127. NYC building space heater malfunction sparks fire that kills 19, including 9 children. In: Reuters. 10. Januar 2022, abgerufen am 21. November 2023 (englisch).
  128. Brand auf Sperrgebiet: Weiterhin Glutnester ORF.at, 14. Juli 2022, abgerufen am 14. Juli 2022.
  129. Großmittel: Brandwache über Nacht ORF.at, 13. Juli 2022, abgerufen am 13. Juli 2022.
  130. Waldbrand bei Sibenik in Kroatien ORF.at, 13. Juli 2022, abgerufen am 18. Juli 2022.
  131. Pilot von Löschflugzeug bei Absturz in Portugal getötet. In: ORF.at. 16. Juli 2022, abgerufen am 16. Juli 2022.
  132. Kuba: Brand in Treibstofflager weiter nicht gelöscht. In: ORF.at. 7. August 2022, abgerufen am 7. August 2022.
  133. Kuba: Feuer bringt zweiten Öltank zum Einsturz. In: ORF.at. 8. August 2022, abgerufen am 8. August 2022.
  134. Viele Tote bei Brand in Kirche in Kairo. In: ORF.at. 14. August 2022, abgerufen am 14. August 2022.
  135. Kairo : Viele Tote bei Brand in Kirche. In: ORF.at. 14. August 2022, abgerufen am 15. August 2022.
  136. Vietnam karaoke bar fire death toll rises to 23. In: Reuters. 7. September 2022, abgerufen am 21. November 2023 (englisch).
  137. Vietnam karaoke bar fire kills 32 as others jump from second and third floors to escape flames. In: ABC News. 7. September 2022, abgerufen am 21. November 2023 (englisch).
  138. Gaza: At least 21 killed in Jabalia refugee camp fire. In: British Broadcasting Corporation. 17. November 2022, abgerufen am 21. November 2023 (englisch).
  139. Größte Proteste seit Jahrzehnten : Chinas Führung leugnet Demonstrationen. In: ORF.at. 28. November 2022, abgerufen am 28. November 2022.
  140. Zehn Tote bei Brand in Hochhaus in China orf.at, 25. November 2022, abgerufen am 25. November 2022.
  141. L’incendie d’un immeuble à Vaulx-en-Velin fait au moins dix morts, dont cinq enfants. In: lemonde.fr. 16. Dezember 2022, abgerufen am 16. März 2024 (französisch).
  142. Großbrand in Chile: Dutzende Häuser in Vina del Mar zerstört. In: ORF.at. 23. Dezember 2022, abgerufen am 23. Dezember 2022.
  143. Blaze kills 22 in Russian home for elderly, electrical problems eyed. In: Reuters. 24. Dezember 2022, abgerufen am 21. November 2023 (englisch).
  144. Brand in Casinohotel in Kambodscha: Zahl der Toten steigt auf 19. In: ORF.at. 29. Dezember 2022, abgerufen am 29. Dezember 2022.
  145. Kambodscha: Feuer in Hotel wohl durch Kurzschluss ausgelöst. In: ORF.at. 30. Dezember 2022, abgerufen am 30. Dezember 2022.
  146. Tote bei Brand in Autobahntunnel in Südkorea. In: ORF.at. 29. Dezember 2022, abgerufen am 29. Dezember 2022.
  147. Feuerwehr-Großeinsatz - Michelhausen: Technischer Defekt löste Großbrand aus abgerufen am 23. Jan. 2023
  148. Treibstoffwaggons in Sibirien bei Brand vernichtet. In: ORF.at. 21. Januar 2023, abgerufen am 21. Januar 2023.
  149. Erdbeben: Großbrand in Hafen Iskenderun. In: ORF.at. 7. Februar 2023, abgerufen am 8. Februar 2023.
  150. Nach Großeinsatz: Schilfbrand gelöscht. In: ORF.at. 2. März 2023, abgerufen am 2. März 2023.
  151. Großeinsatz: Erntemaschine löste Schilfbrand aus. In: ORF.at. 1. März 2023, abgerufen am 2. März 2023.
  152. Mindestens 17 Tote nach Feuer in Benzindepot in Jakarta. In: ORF.at. 3. März 2023, abgerufen am 4. März 2023.
  153. Giftiger Rauchschleier überzieht indische Stadt orf.at, 6. März 2023, abgerufen am 7. März 2023.
  154. Tragödie mit fünf Toten nach Brand in Yverdon: Leichen weisen Schusswunden auf srf.ch, 11. März 2023, abgerufen am 12. März 2023.
  155. Fast 250 Hektar Schilf abgebrannt orf.at, 15. März 2023, abgerufen am 15. März 2023.
  156. Mexiko: Dutzende Tote bei Brand in Migrationszentrum. In: tagesschau.de. 28. März 2023, abgerufen am 21. November 2023.
  157. Hunderte Gazellen bei Steppenbränden in Mongolei verendet orf.at, 25. April 2023, abgerufen am 25. April 2023.
  158. Dubai fire: Sixteen killed in blaze at Al-Ras apartment building. In: British Broadcasting Corporation. 16. April 2023, abgerufen am 21. November 2023 (englisch).
  159. 29 Tote nach Feuer in Pekinger Krankenhaus orf.at, 19. April 2023, 07.48 UTC+2, abgerufen am 19. April 2023.
  160. Brände in Kanada dauern an orf.at, 15. Mai 2023, 05.49 MESZ, abgerufen am 15. Mai 2023.
  161. 27 Tote nach Bergwerkbrand in Peru orf.at, 9. Mai 2023, abgerufen am 9. Mai 2023.
  162. Arequipa gold mine fire kills at least 27 in Peru BBC.com, 7. Mai 2023, abgerufen am 9. Mai 2023.
  163. Brand zerstört historisches Hauptpostamt in Manila orf.at, 21. Mai 2023, abgerufen am 21. Mai 2023.
  164. Guyana: Schülerin legte tödliches Feuer in Schlafsaal orf.at, 24. Mai 2023, abgerufen am 24. Mai 2023.
  165. 35 Tote bei Brand auf russischer Tankstelle orf.at, 15. August 2023, abgerufen am 15. August 2023.
  166. 73 Tote bei Brand in Johannesburg. In: ORF.at. 31. August 2023, abgerufen am 31. August 2023.
  167. Mehr als 60 Tote bei Brand in Johannesburg. In: tagesschau.de. 31. August 2023, abgerufen am 31. August 2023.
  168. Vietnam fire: 56 dead and dozens injured in Hanoi apartment blaze. In: British Broadcasting Corporation. 13. September 2023, abgerufen am 21. November 2023 (englisch).
  169. A fire in a commercial building south of Benin's capital killed at least 35 people. In: ABC News. 24. September 2023, abgerufen am 24. September 2023 (englisch).
  170. Brand bei Hochzeitsfeier im Irak: Mindestens 114 Tote. In: ORF.at. 27. September 2023, abgerufen am 27. September 2023.
  171. Feuer-Tragödie bei Hochzeit im Irak. In: ORF.at. 27. September 2023, abgerufen am 28. September 2023.
  172. Ausgebrannte Diskotheken hatten keine Betriebsgenehmigung. In: spiegel.de. 2. Oktober 2023, abgerufen am 3. Oktober 2023.
  173. 18 Tote nach Brand in illegaler Ölraffinerie in Nigeria. In: ORF.at. 3. Oktober 2023, abgerufen am 3. Oktober 2023.
  174. Dozens killed in fire at Iranian drug rehab centre. In: British Broadcasting Corporation. 3. November 2023, abgerufen am 21. November 2023 (englisch).
  175. China: 26 dead and scores in hospital after Shanxi building fire. In: British Broadcasting Corporation. 16. November 2023, abgerufen am 21. November 2023 (englisch).
  176. The death toll rises to 18 in a furnace explosion at a Chinese-owned nickel plant in Indonesia. In: Associated Press. 26. Dezember 2023, abgerufen am 27. Dezember 2023 (englisch).
  177. Spanien nach Hochhausbrand in Valencia unter Schock. In: orf.at. 24. Februar 2024, abgerufen am 24. Februar 2024.
  178. Mindestens 15 Tote nach Gebäudebrand im ostchinesischen Nanjing focus.de, 24. Februar 2024, abgerufen 26. Februar 2024.
  179. Bangladesh fire: At least 46 dead in Dhaka building blaze. In: British Broadcasting Corporation. 1. März 2024, abgerufen am 4. März 2024 (englisch).
  180. Brand in Bedburger Seniorenheim: Ermittlungen gegen Bewohner. In: WDR. 4. März 2024, abgerufen am 4. März 2024.
  181. Schockierende Aufnahmen | Hochhaus brennt binnen Sekunden ab. In: t-online.de. 14. März 2024, abgerufen am 14. März 2024.
  182. Seoul : Großbrand in Batteriefabrik in Südkorea: Etwa 20 Menschen starben. In: kleinezeitung.at. 24. Juni 2024, abgerufen am 25. Juni 2024.
  183. nn. In: sueddeutsche.de. 24. Juni 2024, abgerufen am 25. Juni 2024.
  184. Explosion in Chemiefabrik: Warnung in Melbourne. In: orf.at. 10. Juli 2024, abgerufen am 10. Juli 2024.