Liste der denkmalgeschützten Objekte in Eggern

Wikimedia-Liste

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Eggern enthält die 7 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Eggern.[1]

DenkmälerBearbeiten

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
    Kath. Pfarrkirche hl. Ägyd
ObjektID: 25875
Marktplatz 25
Standort
KG: Eggern
Die Saalkirche wurde 1792 geweiht. Das 1931 gemalte Altarblatt am Hochaltar stammt von Josef Kastner dem Jüngeren. Die Orgel von Orgelbau Breinbauer wurde 1921 hergestellt. Diese wurde 1988 durch ein neues, von Friedrich Heftner gebautes Instrument ersetzt, das über 10 Register auf zwei Manualen und Pedal verfügt.
    Pfarrhof
ObjektID: 25877
Marktplatz 25
Standort
KG: Eggern
Der Pfarrhof wurde 1830 erbaut.
    Friedhofskapelle
ObjektID: 25880
Pengersstraße 20
Standort
KG: Eggern
Die Friedhofskapelle im Südosten des Ortes wurde Ende des 19. Jahrhunderts / Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet.
    Bildstock (Tabernakelpfeiler)
ObjektID: 25878

Standort
KG: Eggern
Der Tabernakel-Pfeiler am westlichen Ortsende stammt aus dem 19. Jahrhundert.
    Bildstock (Tabernakelsäule)
ObjektID: 25879

Standort
KG: Eggern
Der Säulenbildstock an der Straße Richtung Eisgarn stammt aus dem Jahr 1713.
    Flur-/Wegkapelle
ObjektID: 25881

Standort
KG: Eggern
Der kleine Nischenbau mit geschweiftem Giebel und Pilasterrahmung stammt aus der Mitte des 18. Jahrhunderts, die Figur des hl. Johannes Nepomuk aus dem 4. Viertel des 18. Jahrhunderts.
    Ortskapelle
ObjektID: 25885

Standort
KG: Reinberg-Litschau
Die Ortskapelle wurde 1875 errichtet.

LegendeBearbeiten

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
  Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
  Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Eggern – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 23. Jänner 2019.
  2. lt. NÖ Atlas, GstNr. 403/1 lt. BDA ist falsch
  3. lt. NÖ Atlas, die 357/3 nach BDA sind nicht nachvollziehbar.
  4. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.