Hauptmenü öffnen

Liste der UNESCO Global Geoparks in Europa

Wikimedia-Liste
Logo des Global Geopark Network

Auf dieser Seite sind nach Staaten geordnet die Stätten in dem Kontinent Europa aufgelistet, die von der UNESCO im Rahmen des International Geoscience and Geoparks Programme (IGGP) als UNESCO Global Geopark anerkannt wurden und somit Mitglieder des Global Geopark Network sind.

Die Jahreszahl bezeichnet das Jahr der Anerkennung der Stätte als UNESCO Global Geopark. Jahreszahlen vor 2015 bedeuten, dass der Geopark in diesem Jahr als Mitglied des Global Geopark Network aufgenommen wurde, das 2015 in das IGGP integriert wurde und dessen Mitgliedern dann der Titel UNESCO Global Geopark verliehen wurde.

BelgienBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
 
Famenne
Famenne-Ardenne
(Lage – Link)
2018 915 km² Geopark im Gebiet der Regionen Famenne, Calestienne und Ardennen

DänemarkBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
  Odsherred
(Lage – Link)
2014 355 km² Geopark im Gebiet von Odsherred

DeutschlandBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
 
Die Dauner Maare
(weitere Bilder)
Vulkaneifel
(Lage – Link)
2004 1.220 km² Geopark in der Vulkaneifel. Die Landschaft ist vom Vulkanismus geprägt und zeichnet sich durch eine Vielzahl von Maaren, Schlackenkegeln, Lavaströmen, Lavadomen, Calderen und sprudelnden Quellen aus.
 
Weserdurchbruch Porta Westfalica
(weitere Bilder)
TERRA.vita
(Lage – Link)
2004 1.560 km² umfasst die Mittelgebirgszüge Teutoburger Wald und Wiehengebirge, den westlichen Rand des Wesergebirges und das Osnabrücker Land. Der Kern des Gebiets ist eine typische Mittelgebirgslandschaft mit interessanten geologischen Verwerfungslinien.
 
Felsenmeer im Lautertal
(weitere Bilder)
Bergstrasse – Odenwald
(Lage – Link)
2004 3.500 km² Geopark im Gebiet zwischen den Flüssen Rhein, Main und Neckar
 
Randecker Maar
(weitere Bilder)
Schwäbische Alb
(Lage – Link)
2004 6.688 km² umfasst die gesamte Schwäbische Alb, eine über Jahrmillionen entstandene höhlenreiche Karstlandschaft mit einmaligen Fossilienvorkommen und Vulkankratern, vom Hochrhein bis zum Nördlinger Ries
 
Roßtrappe
(weitere Bilder)
Harz – Braunschweiger Land
(Lage – Link)
2004 11.500 km² umfasst den Harz, das Braunschweiger Land und Ostfalen in einem Übergangsgebiet von der Geestniederung entlang der Aller über das Ostbraunschweigische Hügelland bis hin zum Harzer Mittelgebirge
 
Felixsee
(weitere Bilder)
Muskauer Faltenbogen
(Lage – Link)
2011 578,8 km² Geopark im Bereich einer Stauchendmoräne der Elster-Kaltzeit im Lausitzer Grenzwall, grenzüberschreitend mit Polen

Ehemaliger Global Geopark:

FinnlandBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
 
Long lake im Rokua National Park in Utajärvi
Rokua 2010 42,31 km²

FrankreichBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
Geopark Haute Provence 2004 Haute Provence
Geopark Luberon 2004 176500 Regionaler Naturpark Luberon
Geopark Bauges 2011 85600 Regionaler Naturpark Massif des Bauges
Geopark Chablais 2012 Chablais
Geopark Monts d’Ardeche 2014 80000 Regionaler Naturpark Monts d’Ardèche
Geopark Causses du Quercy 2017 185500 Regionaler Naturpark Causses du Quercy
Geopark Beaujolais 2018 Beaujolais

GriechenlandBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
Lesbos 2004 Lesbos
Psiloritis 2004 Psiloritis
Chelmos-Vouraikos 2009
Vikos – Aoos 2010 Vikos-Schlucht, Vikos-Aoos-Nationalpark
Sitia 2015 Karsterscheinungen, Höhlen und Fossilien im Naturpark Sitia

IrlandBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
 
Gipfel des Cuilcagh
(weitere Bilder)
Marble Arch Caves
(Link)
2004 180 km² umfasst die Marble Arch Caves und die Cuilcagh Mountains

grenzüberschreitend mit dem Vereinigten Königreich

Copper Coast 2004 Kupferküste: Küste der Ortschaften Fenor, Annestown-Dunhill, Boatstrand und Bunmahon im County Waterford
Burren and Cliffs of Moher 2011 Gletscher-Karstland

IslandBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
 
Mýrdalsjökull mit Katla
[[Katla|]] 2011
Reykjanes 2015 Mittelatlantischer Rücken im ldiereich von Reykjanesskagi

ItalienBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
Madonie 2004 Madonie, Sizilien
Parco del Beigua 2005 Naturpark Beigua, Provinz Genua
Geologischer und bergbaulicher Park Sardinien 2007 Geologischer und bergbaulicher Park Sardinien (Parco Geominerario Storico e Ambientale Della Sardegna), bestehend aus acht Teilregionen (Monte Arci, Orani, Funtana Raminosa, Gallura, Argentiera-Nurra, Sos Enattos-Guzzwra, Sarrabus-Gerrei, Sulcis-Iglesiente-Guspinese)
Adamello-Brenta 2008 Adamello, Brenta
Cilento und das Tal des di Diano 2010 Nationalpark Cilento und Vallo di Diano
toskanischer Bergbaupark 2010 Der Archäologische Bergbaupark San Silvestro befindet sich in den Hügeln von Campiglia Marittima


Apuanische Alpen 2011
Rocca di Cerere 2004
Sesia – Val Grande 2009 Sesia, Val Grande (Nationalpark Val Grande)
Pollino 2015 Geologische Besonderheiten im Nationalpark Pollino, gelegen im Grenzbereich zwischen dem Apennin und der kalabrischen Peloritano Bogen.

KroatienBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
 
(weitere Bilder)
Papuk
(Link)
2007 524 km² Geopark innerhalb des Naturparkes Papuk

NiederlandeBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
 
Im Hunebedden Centrum Borger
(weitere Bilder)
Geopark De Hondsrug 2013 Geopark in Drenthe und Groningen

NorwegenBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
Gea-Norvegica 2006 Geopark aus acht Lokalitäten in Telemark und Vestfold, Südnorwegen: Skien, Porsgrunn, Kragerø, Larvik, Siljan, Bamble, Lardal, Nome
Magma 2010 Anorthosit

ÖsterreichBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
 
Salzatal
(weitere Bilder)
Steirische Eisenwurzen
(Lage – Link)
2004 586 km² Geopark im steirischen Teil der Eisenwurzen mit dem Erzberg
 
Garnitzenklamm
(weitere Bilder)
Karnische Alpen
(Lage – Link)
2012 830 km² Geopark im Gebirgszug der Karnischen Alpen im Süden Österreichs an der Grenze zu Italien und umfasst die Karnischen und Gailtaler
 
Ogrisalm im Bodental
(weitere Bilder)
Karawanken
(Lage – Link)
2013 1.067 km² Geopark im Gebirgszug der Karawanken

grenzüberschreitend mit Slowenien

 
Mühlbach am Hochkönig
Erz der Alpen
(Lage – Link)
2014 211 km²

PolenBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
BW Muskauer Faltenbogen
(Lage – Link)
2011 578,8 km² Geopark im Bereich einer Stauchendmoräne der Elster-Kaltzeit im Lausitzer Grenzwall, grenzüberschreitend mit Deutschland

PortugalBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
Naturtejo 2006 Tejo
Arouca 2009
Lands of Knights 2014

RumänienBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
Hateg 2005 Dinosaurierpark von Hațeg (Hatzegopteryx)

SlowakeiBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
Novohrad-Nógrád
(Link)
2012 1.587 km² Landschaft in der Südslowakei und in Nordungarn

grenzüberschreitend mit Ungarn

SlowenienBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
Idrija 2013
Karawanken
(Link)
2013 1.067 km² Geopark im Gebirgszug der Karawanken, grenzüberschreitend mit Österreich

SpanienBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
Maestrazgo 2004 Maestrazgo
Cabo de Gata 2006 Cabo de Gata
Sobrarbe 2006 Sobrarbe
Sierras Subbéticas 2006 Teile der Betischen Kordillere in Andalusien
Küste des Baskenlandes 2010 Küste des Baskenlandes
Zentralkatalonien 2012
Sierra Norte de Sevilla 2011
Villuercas-Ibores-Jara 2011
Molina und Alto Tajo 2014

TschechienBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
 
Drachenfelsen
(weitere Bilder)
Böhmisches Paradies
(Lage – Link)
2005 742 km²

UngarnBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
Bakony-Balaton 2012
Novohrad-Nógrád
(Link)
2012 1.587 km² Landschaft in der Südslowakei und in Nordungarn

grenzüberschreitend mit der Slowakei

Vereinigtes KönigreichBearbeiten

Bild Bezeichnung Jahr Fläche Anmerkungen
 
Marble Arch Caves
(weitere Bilder)
Marble Arch Caves
(Link)
2004 180 km² umfasst die Marble Arch Caves und die Cuilcagh Mountains

grenzüberschreitend mit Irland

North Pennines 2004 Pennines
Forest Fawr 2005 Fforest Fawr im Brecon Beacons-Nationalpark
North West Highlands 2005 Nordwestliche Schottische Highlands
Englische Riviera 2007 Englische Riviera
Geo Mon 2009
Shetland 2009

Ehemalige Global Geoparks:

  • Abberley & Malvern Hills (2004–2008)
  • Lochaber (2007–2011)

WeblinksBearbeiten