Liste der Totalverluste der Boeing 747

Wikimedia-Liste

Die Liste der Totalverluste der Boeing 747 erfasst Totalschäden von Maschinen der verschiedenen Serien der Boeing 747.

Insgesamt wurden von Beginn des kommerziellen Einsatzes im Januar 1970 bis November 2018 63 Boeing 747 als irreparabel beschädigt („damaged beyond repair“) eingestuft und damit als Totalschaden abgeschrieben. Im Einzelnen waren dies:

  • 13 Maschinen des Typs 747-100
  • 2 Maschinen des Typs 747 SP
  • 29 Maschinen des Typs 747-200
  • 7 Maschinen des Typs 747-300
  • 12 Maschinen des Typs 747-400.

Bei diesen Ereignissen kamen insgesamt 3846 Menschen ums Leben, davon allein 583 Personen bei der Flugzeugkatastrophe von Teneriffa im März 1977, bei der zwei 747 am Boden kollidierten. Bei 34 der 62 Vorfälle waren dagegen keine Todesfälle zu beklagen.[1] Die 747-100 bis -300 weisen eine Verlustrate von 2,85 Maschinen bezogen auf eine Million Flüge auf; bei der 747-400 liegt die Zahl bei 0,86 Totalverlusten pro einer Million Flüge.[2]

In der folgenden Tabelle sind alle in Totalverlusten resultierenden Vorfälle aufgelistet.

Datum Fluggesellschaft Flugzeugtyp Kennzeichen Opfer * Ursache
06.09.1970 Pan Am 747-121 N752PA 0 von 0 Terroranschlag – entführt auf dem Weg von Amsterdam nach New York. Die geräumte Maschine wurde von den Entführern in Kairo gesprengt.
23.07.1973 Japan Air Lines 747-246B JA8109 0 von 0 Terroranschlag – entführt auf dem Flug von Amsterdam nach Anchorage. Die Maschine wurde von Entführern in Bengasi gesprengt, nachdem alle Insassen die Maschine verlassen hatten.
20.11.1974 Lufthansa 747-130 D-ABYB 59 von 157 Fehlerhafte Konfiguration des Flugzeuges beim Start in Nairobi (falsche Startauftriebshilfen-Stellung),
siehe: Lufthansa-Flug 540.
12.06.1975 Air France 747-128 N28888 0 von 394 Fahrwerksbrand beim Start in Bombay. Die Maschine brannte anschließend aus.
09.05.1976 Iranische Luftwaffe 747-131SF 5-8104 17 von 17 Blitzschlag führte zur Explosion eines Kraftstofftanks,
siehe: Imperial-Iranian-Air-Force-Flug 48.
27.03.1977 KLM Royal Dutch Airlines 747-206B PH-BUF 248 von 248 Kollision zweier Maschinen auf der Startbahn bei schlechter Sicht, schwerstes Unglück der zivilen Luftfahrt ohne terroristische Beteiligung,
siehe: Flugzeugkatastrophe von Teneriffa.
Pan Am 747-121 N736PA 335 von 396
01.01.1978 Air India 747-237 VT-EBD 213 von 213 Nach einem Versagen des Fluglagenindikators stürzte die Maschine nahe Bombay ins Arabische Meer,
siehe: Air-India-Flug 855.
19.11.1980 Korean Air 747-2B5B HL7445 14 von 212 Bei schlechter Sicht setzte die Maschine bei der Landung in Seoul auf einer steilen Böschung vor dem Beginn der Landebahn auf.
04.08.1983 Pan Am 747-121 N738PA 0 von 243 Bei der Landung in Karatschi schoss das Flugzeug über die Landebahn hinaus.
01.09.1983 Korean Air 747-230B HL7442 269 von 269 Abschuss durch sowjetische Abfangjäger nahe Sachalin,
siehe: Korean-Air-Lines-Flug 007.
27.11.1983 Avianca 747-283B HK-2910X 181 von 192 Controlled flight into terrain, nahe Madrid unterschritten die Piloten die Mindestflughöhe und wichen dabei vom vorgeschrieben Flugweg ab,
siehe: Avianca-Flug 011.
16.03.1985 UTA 747-3B3 F-GDUA 0 von 0 Bei Reinigungsarbeiten in Paris brach ein Kabinenbrand aus.
23.06.1985 Air India 747-237B VT-EFO 329 von 329 Terroranschlag – Explosion eines Sprengsatzes im Frachtraum. Die Maschine stürzte in den Atlantik,
siehe: Air-India-Flug 182.
12.08.1985 Japan Air Lines 747-146SR JA8119 520 von 524 Wartungsfehler – fehlerhafte Reparatur des hinteren Druckschotts – schwerstes Unglück der zivilen Luftfahrt mit einem einzelnen Flugzeug,
siehe: Japan-Air-Lines-Flug 123.
02.12.1985 Air France 747-228B F-GCBC 0 von 273 Bei der Landung in Rio de Janeiro schoss das Flugzeug über die Landebahn hinaus und kollidierte mit einer Betonwand.
28.11.1987 South African Airways 747-244B ZS-SAS 159 von 159 Auf dem Flug von Taipeh nach Mauritius brach aus ungeklärten Gründen im Frachtbereich des Hauptdecks ein Feuer aus,
siehe: South-African-Airways-Flug 295.
21.12.1988 Pan Am 747-121 N739PA 259 von 259 + 11 Terroranschlag – die Explosion eines Sprengsatzes im Frachtraum führte zum Absturz über Lockerbie,
siehe: Pan-Am-Flug 103.
19.02.1989 Flying Tigers 747-249F N807FT 4 von 4 Der Fluglotse gab eine nicht standardgemäße Anweisung, die von den Piloten nicht überprüft wurde, so dass die Besatzung den Landeanflug auf Kuala Lumpur zu tief ausführte und gegen einen Hügel flog,
siehe: Flying-Tigers-Flug 66.
07.05.1990 Air India 747-237B VT-EBO 0 von 215 Wartungsfehler – eine fehlerhafte Reparatur führte zum Abknicken des linken äußeren Triebwerks während der Landung in Neu-Delhi.[3]
18.02.1991 British Airways 747-136 G-AWND 0 von 0 Kriegshandlungen – das Flugzeug wurde in Kuwait von irakischen Truppen gesprengt.
29.12.1991 China Airlines 747-2R7F B-198 5 von 5 Nach dem Start in Taipeh löste sich durch Materialermüdung das Triebwerk Nr. 3 und riss das Triebwerk Nr. 4 mit aus der Aufhängung,
siehe: China-Airlines-Flug 358.
04.10.1992 El Al Cargo 747-258F 4X-AXG 4 von 4 + 39 Durch Materialermüdung löste sich Triebwerk Nr. 3 und riss Triebwerk Nr. 4 mit aus der Aufhängung. Die Maschine stürzte in ein Amsterdamer Wohngebiet,
siehe: El-Al-Flug 1862.
04.11.1993 China Airlines 747-409 B-165 0 von 396 Nach schweren Regenfällen schoss die Maschine über die Landebahn in Hongkong hinaus.
20.12.1995 Tower Air 747-136 N605FF 0 von 468 Beim Start in New York kam die Maschine von der schneebedeckten Startbahn ab.
17.07.1996 Trans World Airlines 747-131 N93119 230 von 230 Explosion des Haupttanks nach dem Start in New York,
siehe: Trans-World-Airlines-Flug 800.
12.11.1996 Saudi Arabian Airlines 747-168B HZ-AIH 312 von 312 + 37 Kollision über Indien mit einer Iljuschin Il-76 der Air Kazakhstan, die sich auf falscher Flughöhe befand,
siehe: Saudi-Arabian-Airlines-Flug 763.
06.08.1997 Korean Air 747-3B5 HL7468 228 von 254 Im nächtlichen Landeanflug auf Guam verlor die Besatzung die Orientierung,
siehe: Korean-Air-Flug 801.
28.12.1997 United Airlines 747-122 N4723U 1 von 393 Beim Durchfliegen einer Clear Air Turbulence über dem Pazifik wurden 19 Insassen verletzt, eine Person verstarb nach der Landung in Tokio. Das Flugzeug wurde anschließend ausgemustert.[4]
05.08.1998 Korean Air 747-4B5 HL7496 0 von 395 Nach der Landung in Seoul konnte die Schubumkehr des äußeren linken Triebwerks (Nr. 1) nicht aktiviert werden. Aufgrund der asymmetrischen Schubverteilung und des starken Seitenwinds kam das Flugzeug seitlich von der Landebahn ab und rutschte über einen Entwässerungsgraben.[5]
05.10.1998 Linhas Aéreas de Moçambique 747SP-44 ZS-SPF 0 von 66 Nach dem Start in Maputo trat ein Schaden im inneren rechten Triebwerk (Nr. 3) auf. Trümmerteile beschädigten dabei auch das äußere rechte Triebwerk (Nr. 4) und durchschlugen die rechte Tragfläche, wodurch Feuer ausbrach. Die Besatzung konnte das Flugzeug, das im Wet-Lease durch South African Airways betrieben wurde, notlanden. Es wurde als Totalverlust verbucht.[6]
05.03.1999 Air France 747-2B3F F-GPAN 0 von 5 Defekt am Fahrwerk; das Flugzeug landete auf dem Flughafen Chennai mit nicht ausgefahrenem Bugfahrwerk und brannte aus.[7]
22.12.1999 Korean Air 747-2B5F HL7451 4 von 4 Der fehlerhafte Fluglagenindikator und die falsche Reaktion der Crew führten zum Absturz nahe dem Flughafen Stansted,
siehe: Korean-Air-Cargo-Flug 8509.
31.10.2000 Singapore Airlines 747-412 9V-SPK 83 von 179 Kollision mit Baumaschinen infolge Benutzung der falschen Startbahn in Taipeh,
siehe: Singapore-Airlines-Flug 006.
05.11.2000 Cameroon Airlines 747-2H7B TJ-CAB 0 von 189 Das Flugzeug kam bei der Landung aufgrund des an einem Triebwerk nicht aktivierten Umkehrschubs in Paris von der Landebahn ab.
23.08.2001 Saudi Arabian Airlines 747-368 HZ-AIO 0 von 6 Ein Mechaniker verlor beim Rollen die Kontrolle über Bremsen und Fahrwerksteuerung, das Flugzeug rollte in Kuala Lumpur in einen Graben.
27.11.2001 MK Airlines 747-246F 9G-MKI 1 von 13 Nicht standardgemäßer Landeanflug und mangelnde Koordination der Cockpitbesatzung, Flugzeug stürzte 700 Meter vor der Landebahnschwelle in Port Harcourt ab.
25.05.2002 China Airlines 747-209B B-18255 225 von 225 Wartungsfehler (Materialermüdung) – nach einer fehlerhaften Reparatur der Rumpfhülle riss das Heck während des Flugs über der Formosastraße ab,
siehe: China-Airlines-Flug 611.
28.11.2003 Hydro Air Cargo 747-258C ZS-OOS 0 von 4 Aufgrund einer falschen Anweisung landete die Maschine in Lagos auf einer Bahn, die gerade ausgebessert wurde.
14.10.2004 MK Airlines 747-244B (SF) 9G-MKJ 7 von 7 Fehlerhafte Berechnung des erforderlichen Schubs durch die Crew führte zu einem Startunfall in Halifax.
07.11.2004 Lufthansa Cargo 747-230F TF-ARR 0 von 3 Bei einem zu späten Startabbruch in Sharjah schoss das von der Air Atlanta Icelandic geleaste Flugzeug über das Bahnende hinaus.
24.01.2005 Atlas Air 747-212B (SF) N808MC 0 von 3 Bei schlechtem Wetter überrollte die Maschine das Bahnende in Düsseldorf.
19.08.2005 Northwest Airlines 747-251B N627US 0 von 334 Zur Landung auf Guam ließ sich das Bugfahrwerk nicht ausfahren.
07.06.2006 Tradewinds Airlines 747-2U3B (SF) N922FT 0 von 5 Bei einem zu späten Startabbruch in Medellín schoss die Maschine über die Startbahn hinaus.
02.02.2008 Atlas Air 747-2D7B N527MC 0 von ? Beim Start in Lomé löste sich Ladung und beschädigte das Flugzeug so schwer, dass es abgeschrieben wurde.
25.03.2008 Air Atlanta Icelandic 747-357 TF-ARS 0 von 326 Nach der Landung in Dhaka fing ein Triebwerkspylon Feuer.
25.05.2008 Kalitta Air 747-209F/SCD N704CK 0 von 5 Bei einem zu späten Startabbruch in Brüssel schoss die Maschine über die Startbahn hinaus und zerbrach in drei Teile.
07.07.2008 Kalitta Air 747-209B (SF) N714CK 0 von 8 + 2 Kurz nach dem Start in Bogotá geriet ein Triebwerk in Brand. Die Maschine stürzte auf ein Haus.
03.08.2008 All Nippon Airways 747-481D JA8955 0 von 0 Bei Reinigungsarbeiten in Bangkok geriet ein leicht entzündliches Reinigungsmittel in Brand. Die Löschmittel beschädigten das Flugzeug so stark, dass es nicht reparabel war.
27.10.2008 Cargo B Airlines 747-228F OO-CBA 0 von 6 Beim Start in Brüssel schlug das Heck auf die Landebahn auf. Aufgrund der Schadenshöhe wurde das Flugzeug nicht repariert.[8]
04.09.2009 Air India 747-437 VT-ESM 0 von 229 Durch ein Treibstoffleck brach vor Abflug aus Mumbai ein Feuer an der linken Tragfläche aus. Aufgrund der Schadenshöhe wurde das Flugzeug nicht repariert.[9]
17.07.2010 Saudi Arabian Airlines 747-306M HS-VAC 0 von 22 Die von Phuket Airlines geleaste Maschine wurde durch einen Triebwerksschaden beim Start in Kairo schwer beschädigt, bei welchem die Triebwerksverkleidung durchschlagen wurde. Aufgrund der Schadenshöhe wurde sie nicht repariert.[10]
03.09.2010 UPS Airlines 747-44AF/SCD N571UP 2 von 2 Nach Ausbruch eines Feuers im Frachtraum verunglückte die Maschine beim Versuch einer Notlandung in Dubai,[11]
siehe: UPS-Airlines-Flug 6.
16.02.2011 Saudi Arabian Airlines 747-368 HZ-AIS 0 von 277 Die Maschine kam nach der Landung in Medina vom Rollweg ab. Sie wurde am Rumpf sowie an zwei Triebwerken beschädigt und als Totalverlust verbucht.[12]
28.07.2011 Asiana Airlines 747-400F HL7604 2 von 2 Die Maschine stürzte aufgrund eines Feuers im Frachtraum nahe Jeju-si ins Meer,[13]
siehe: Asiana-Airlines-Flug 991.
29.04.2013 National Air Cargo 747-400F N949CA 7 von 7 Strömungsabriss und Absturz kurz nach dem Start auf der Bagram Air Base, weil die unzureichend gesicherte Ladung verrutschte,[14][15]
siehe: National-Airlines-Flug 102.
04.12.2013 Saudi Arabian Airlines 747-281BSF EK74798 0 von 6 Bei der Landung in Abuja überrollte die von der armenischen Veteran Avia geleaste Maschine das Bahnende und wurde an der linken Tragfläche beschädigt. Aufgrund der Schadenshöhe wurde sie nicht repariert.[16]
22.12.2013 British Airways 747-436 G-BNLL 0 von 202 Beim Rollen zum Start in Johannesburg kollidierte die rechte Tragfläche mit einem Gebäude. Aufgrund der Schadenshöhe wurde das Flugzeug nicht repariert.[17]
19.03.2015 Republik Jemen 747SP-27 7O-YMN 0 von 0 Die als Regierungsflugzeug genutzte Maschine wurde bei einem Feuergefecht in Aden irreparabel beschädigt.[18]
17.06.2015 Delta Air Lines 747-451 N664US 0 von 388 Die Maschine wurde beim Flug über China durch Hagelschlag so stark beschädigt, dass keine Reparatur erfolgte.[19]
15.10.2015 Mahan Air 747-3B3 EP-MNE 0 von 441 Kurz nach dem Start in Teheran lösten sich Teile von Triebwerk Nr. 3 vom Flugzeug. Die umherfliegenden Trümmer beschädigten zudem Triebwerk Nr. 4 und die Flugzeugstruktur. Das Flugzeug konnte zum Flughafen zurückkehren und dort notlanden. Aufgrund des Schadensumfangs wurde auf eine Reparatur verzichtet.[20]
16.01.2017 ACT Airlines 747-412F TC-MCL 4 von 4 + 35 Im Landeanflug auf den Flughafen Manas bei Bischkek stürzte die Maschine in dichtem Nebel beim Durchstarten in ein Dorf,[21]
siehe: Turkish-Airlines-Flug 6491.
07.11.2018 Sky Lease Cargo 747-412F N908AR 0 von 4 Die Maschine überschoss auf dem Halifax Stanfield International Airport die Landebahn und wurde irreparabel beschädigt.[22]
  • "+" = Opfer am Boden bzw. in am Unfall beteiligter anderer Maschine

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. List of Boeing 747 hull losses im Aviation Safety Network, abgerufen am 11. November 2018.
  2. Statistical Summary of Commercial Jet Airplane Accidents (engl.) (PDF; 287 kB)
  3. Unfallbericht der Air India 747-237B VT-EBO, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 28. Dezember 2019
  4. Unfallbericht B747-122 N4723U, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 23. Januar 2019.
  5. Unfallbericht B747-4B5 HL7496, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 23. Januar 2019.
  6. Unfallbericht B747SP-44 ZS-SPF, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 21. Januar 2017.
  7. Unfallbericht B-747-200F F-GPAN, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 23. Januar 2019.
  8. Unfallbericht B747-228F OO-CBA, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 21. Januar 2017.
  9. Unfallbericht B747-437 VT-ESM, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 21. Januar 2017.
  10. Unfallbericht B747-306M HS-VAC, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 21. Januar 2017.
  11. Dubai: UPS-Frachtmaschine stürzt nahe Autobahn ab. In: Spiegel Online. 3. September 2010, abgerufen am 9. Juni 2018.
  12. Unfallbericht B747-368 HZ-AIS, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 21. Januar 2017.
  13. Crash: Asiana B744 near Jeju on Jul 28th 2011, fire in cargo hold, In: Avherald (englisch)
  14. David Learmount: VIDEO: Flightglobal expert analyses Bagram 747 crash sequence. Abgerufen am 2. Mai 2013.
  15. The Aviation Herald: Crash: National Air Cargo B744 at Bagram on Apr 29th 2013, lost height shortly after takeoff. Abgerufen am 30. April 2013.
  16. Unfallbericht B747-281BSF EK74798, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 21. Januar 2017.
  17. Unfallbericht B747-436 G-BNLL, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 21. Januar 2017.
  18. Unfallbericht B747SP-27 7O-YMN, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 21. Januar 2017.
  19. Unfallbericht B747-451 N664US, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 21. Januar 2017.
  20. Unfallbericht B747-3B3 EP-MNE, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 29. Juli 2018.
  21. Unfallbericht B-747-400 TC-MCL, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 11. November 2018.
  22. Unfallbericht B-747-400 N908AR, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 11. November 2018.