Hauptmenü öffnen

Liste der Parteien im Vereinigten Königreich

Wikimedia-Liste

Vor der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die britische Politik von den Whigs und den Tories dominiert. Sie waren keine politischen Parteien im heutigen Sinne, sondern vielmehr lose Allianzen von Interessengruppen und Einzelpersonen. Die Whigs identifizierten sich mit der neuen aufstrebenden Industrie, während die Tories dem Adel und der anglikanischen Kirche nahestanden.

Mit der Zeit wurden die Whigs zur Liberal Party, die Tories zur Conservative Party. Diese zwei Parteien dominierten die Politik bis in die 1920er, als die Liberal Party einen markanten Bedeutungsverlust hinnehmen musste und viele Mitglieder aus der Partei austraten. Die Rolle als Hauptkonkurrentin der Konservativen nahm nun die Labour Party ein, eine Allianz zwischen Gewerkschaften und verschiedenen sozialistischen Gruppen.

Bis heute dominieren die Konservativen und Labour die britische Politik und lösten sich gegenseitig in der Regierung ab. In letzter Zeit haben sich die aus der Liberal Party entstandenen Liberal Democrats als dritte Kraft mit einem Wähleranteil von rund 20 % etabliert und ihre Wahlresultate markant verbessert. Aufgrund des Mehrheitswahlrechts werden kleinere Parteien stark benachteiligt. Die im Unterhaus vertretenen Kleinparteien haben eine starke regionale Verankerung.

Parteien im UnterhausBearbeiten

Parteien im schottischen ParlamentBearbeiten

Parteien im walisischen ParlamentBearbeiten

Parteien im nordirischen ParlamentBearbeiten

Sonstige ParteienBearbeiten

Sonstige britische ParteienBearbeiten

Linke ParteienBearbeiten

Regionale ParteienBearbeiten

EnglandBearbeiten

SchottlandBearbeiten

WalesBearbeiten

NordirlandBearbeiten

Extreme RechteBearbeiten

SpaßparteienBearbeiten

Religiöse ParteienBearbeiten

Nicht-registrierte und aufgelöste ParteienBearbeiten

Sonstige ParteienBearbeiten

Linke ParteienBearbeiten

Regionale ParteienBearbeiten

EnglandBearbeiten

SchottlandBearbeiten

WalesBearbeiten

NordirlandBearbeiten

Extreme Rechte und FaschistenBearbeiten

SpaßparteienBearbeiten

Religiöse ParteienBearbeiten

Ein-Themen-Parteien (Euroskeptische Parteien)Bearbeiten

Siehe auchBearbeiten