Hauptmenü öffnen

Liste der Nummer-eins-Hits in Spanien (2009)

Wikimedia-Liste

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Spanien im Jahr 2009. Es gab in diesem Jahr zehn Nummer-eins-Singles und 21 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • AnastaciaPieces of a Dream
    • 1 Woche (28. Dezember 2008 – 3. Januar 2009)
  • Carlos Baute con Marta SánchezColgando en tus manos
    • 25 Wochen (4. Januar – 27. Juni, insgesamt 27 Wochen)
  • MacacoMoving
    • 1 Woche (28. Juni – 4. Juli)
  • Carlos Baute con Marta SánchezColgando en tus manos
    • 1 Woche (5. Juli – 11. Juli, insgesamt 27 Wochen)
  • Michael JacksonThriller
    • 1 Woche (12. Juli – 18. Juli, insgesamt 2 Wochen)
  • Carlos Baute con Marta SánchezColgando en tus manos
    • 1 Woche (19. Juli – 25. Juli, insgesamt 27 Wochen)
  • InnaHot
    • 1 Woche (26. Juli – 1. August)
  • PitbullI Know You Want Me (Calle Ocho)
    • 7 Wochen (2. August – 19. September)
  • David BisbalEsclavo de sus besos
    • 4 Wochen (20. September – 17. Oktober)
  • Manuel Carrasco con MalúQue nadie
    • 5 Wochen (18. Oktober – 21. November, insgesamt 7 Wochen; → 2010)
  • Buraka Som SistemaKalemba (Wegue Wegue)
    • 1 Woche (22. November – 28. November, insgesamt 5 Wochen)
  • Alejandro Sanz feat. Alicia KeysLooking for Paradise
    • 1 Woche (29. November – 5. Dezember)
  • Buraka Som SistemaKalemba (Wegue Wegue)
    • 4 Wochen (6. Dezember 2009 – 2. Januar 2010, insgesamt 5 Wochen)
  • Raphael50 años después
    • 5 Wochen (7. Dezember 2008 – 10. Januar 2009)
  • Amaia MonteroAmaia Montero
    • 3 Wochen (11. Januar – 31. Januar, insgesamt 5 Wochen; → 2008)
  • Bruce SpringsteenWorking on a Dream
    • 4 Wochen (1. Februar – 28. Februar)
  • FangoriaAbsolutamente
    • 1 Woche (1. März – 7. März)
  • U2No Line on the Horizon
    • 3 Wochen (8. März – 28. März, insgesamt 5 Wochen)
  • Mónica NaranjoStage
    • 1 Woche (29. März – 4. April)
  • U2No Line on the Horizon
    • 2 Wochen (5. April – 18. April, insgesamt 5 Wochen)
  • RosanaA las buenas y a las malas
    • 1 Woche (19. April – 25. April, insgesamt 2 Wochen)
  • Depeche ModeSounds of the Universe
    • 1 Woche (26. April – 2. Mai)
  • RosanaA las buenas y a las malas
    • 1 Woche (3. Mai – 9. Mai, insgesamt 2 Wochen)
  • Hannah Montana: The Movie (Soundtrack)
    • 2 Wochen (10. Mai – 23. Mai, insgesamt 4 Wochen)
  • Green Day21st Century Breakdown
    • 1 Woche (24. Mai – 30. Mai)
  • Hannah Montana: The Movie (Soundtrack)
    • 2 Wochen (31. Mai – 13. Juni, insgesamt 4 Wochen)
  • Jonas BrothersLines, Vines and Trying Times
    • 3 Wochen (14. Juni – 4. Juli)
  • BebeY.
    • 1 Woche (5. Juli – 11. Juli, insgesamt 3 Wochen)
  • Michael JacksonKing of Pop
    • 1 Woche (12. Juli – 18. Juli)
  • Michael JacksonThe Collection
    • 4 Wochen (19. Juli – 15. August)
  • BebeY.
    • 2 Wochen (16. August – 29. August, insgesamt 3 Wochen)
  • PerezaAviones
    • 2 Wochen (30. August – 12. September)
  • David DeMaríaRelojes de arena
    • 1 Woche (13. September – 19. September)
  • Fito & FitipaldisAntes de que cuente diez
    • 5 Wochen (20. September – 24. Oktober)
  • David BisbalSin mirar atrás
    • 1 Woche (25. Oktober – 31. Oktober)
  • El BarrioDuermevela
    • 2 Wochen (1. November – 14. November)
  • Alejandro SanzParaíso express
    • 1 Woche (15. November – 21. November, insgesamt 4 Wochen; → 2010)
  • Joaquín SabinaVinagre y rosas
    • 8 Wochen (22. November 2009 – 16. Januar 2010)

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2009 in Australien , Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Slowakei, Tschechien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.