Hauptmenü öffnen

Liste der Nummer-eins-Hits in Rumänien (2009)

Wikimedia-Liste (2009)

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Rumänien im Jahr 2009. Es gab in diesem Jahr 14 Nummer-eins-Singles.

Singles
  • AkcentStay with Me
    • 3 Wochen (24. Dezember 2008 – 13. Januar 2009, insgesamt 6 Wochen; → 2008)
  • Katy PerryHot n Cold
    • 6 Wochen (14. Januar – 25. Februar, insgesamt 8 Wochen)
  • Pussycat DollsI Hate This Part
    • 1 Woche (26. Februar – 4. März, insgesamt 3 Wochen)
  • AlexDoar ea
    • 1 Woche (5. März – 11. März)
  • Katy PerryHot N Cold
    • 2 Wochen (12. März – 25. März, insgesamt 8 Wochen)
  • Pussycat DollsI Hate This Part
    • 2 Wochen (26. März – 8. April, insgesamt 3 Wochen)
  • Lady GagaPoker Face
    • 1 Woche (9. April – 15. April)
  • Elena GheorgheThe Balkan Girls
    • 2 Wochen (16. April – 29. April)
  • OceanaCry Cry
    • 10 Wochen (30. April – 5. Juli)
  • Enrique Iglesias Feat. CiaraTakin' Back My Love
    • 1 Woche (6. Juli – 12. Juli)
  • Puya feat. George HoreaUndeva-n Balkani
    • 1 Woche (13. Juli – 19. Juli)
  • David Deejay feat. DonySo Bizzare
    • 1 Woche (20. Juli – 26. Juli, insgesamt 3 Wochen)
  • NeyliniMuleina (DJ Andy Remix)
    • 1 Woche (27. Juli – 2. August, insgesamt 4 Wochen)
  • David Deejay feat. DonySo Bizzare
    • 2 Wochen (3. August – 16. August, insgesamt 3 Wochen)
  • NeyliniMuleina (DJ Andy Remix)
    • 3 Wochen (17. August – 6. September, insgesamt 4 Wochen)
  • David Guetta feat. Kelly RowlandWhen Love Takes Over
    • 2 Wochen (7. September – 20. September)
  • PitbullI Know You Want Me (Calle Ocho)
    • 4 Wochen (21. September – 18. Oktober)
  • InnaAmazing
    • 4 Wochen (19. Oktober – 22. November)
  • The Black Eyed PeasI Gotta Feeling
    • 8 Wochen (23. November 2009 – 16. Januar 2010)

 

JahreshitparadenBearbeiten

Singles[1]
  1. Katy PerryHot n Cold
  2. OceanaCry Cry
  3. Enrique Iglesias Feat. Ciara"Takin' Back My Love
  4. David Deejay feat. DonySo Bizzare
  5. VelvetSexy Thing
  6. Connect-RBurning Love
  7. Play & WinSlow Motion
  8. NeyliniMuleina (DJ Andy Remix)
  9. Lady GagaPoker Face
  10. P!nkPlease Don't Leave Me
  11. A. R. Rahman & The Pussycat Dolls feat. Nicole ScherzingerJai Ho! (You Are My Destiny)
  12. Hi-QLose You
  13. Maya, Edward & Jigulina, VikaLose You
  14. Armin van Buuren & Sharon Den AdelIn And Out Of Love
  15. The Black Eyed PeasI Gotta Feeling
  16. Alesha DixonThe Boy Does Nothing
  17. DJ Layla feat. AlissaThe Boy Does Nothing

 

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. telegrafonline.ro (Memento des Originals vom 16. April 2012 auf WebCite)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.telegrafonline.ro

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2009 in Australien , Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Slowakei, Spanien, Tschechien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.