Hauptmenü öffnen

Liste der Nummer-eins-Hits in Australien (2014)

Platz 1 der Singles- und Albumcharts in Australien im Jahr 2014

Dies ist eine Liste der Nummer-eins-Hits in Australien im Jahr 2014. Es liegen die offiziellen Top-50-Single- und -Albumcharts der Australian Recording Industry Association (ARIA) zugrunde. Sie basieren auf den Verkäufen von Songs und Alben in Australien. Ab 24. November wurden in die Singlecharts auch die Aufrufe der Lieder bei Musikstreaming-Anbietern in die Bewertung mit einbezogen.[1]

SinglesBearbeiten

← 2013 Australien  Liste der Nummer-eins-Hits in Australien 2015 →
Zeitraum Wo.
ges.
Interpret Titel
Autor(en)
Zusätzliche Informationen
30. Dezember 2013 – 5. Januar 2014
1 Woche
1 Jason Derulo Trumpets
Jason Desrouleaux, Jon Bellion
6. Januar 2014 – 9. Februar 2014
5 Wochen
12 Pharrell Williams Happy
Pharrell Williams
Das Filmlied war der Hit des Jahres nicht nur in Australien und wurde bis zum Jahresende 9-mal mit Platin ausgezeichnet.
10. Februar 2014 – 16. Februar 2014
1 Woche
1 A Great Big World feat. Christina Aguilera Say Something
Mike Campbell, Ian Axel, Chad Vaccarino
17. Februar 2014 – 30. März 2014
6 Wochen
12 Pharrell Williams Happy
Pharrell Williams
31. März 2014 – 6. April 2014
1 Woche
1 5 Seconds of Summer She Looks So Perfect
Jake Sinclair, Michael Clifford, Ashton Irwin
7. April 2014 – 13. April 2014
1 Woche
12 Pharrell Williams Happy
Pharrell Williams
14. April 2014 – 4. Mai 2014
3 Wochen
3 Sheppard Geronimo
Stuart Stuart, George Sheppard, Amy Sheppard, Jay Borvino
Die erfolgreichste australische Produktion des Jahres wurde mit 5-fach-Platin ausgezeichnet und war anschließend auch in Europa und den USA in den Charts.
5. Mai 2014 – 11. Mai 2014
1 Woche
1 Ed Sheeran Sing
Pharrell Williams, Ed Sheeran
Die erste Single The A Team des Engländers war 2011 noch auf Platz 2 stehengeblieben, erstmals kam er jetzt bis ganz an die Spitze.
12. Mai 2014 – 13. Juli 2014
9 Wochen
9 Justice Crew Que sera
Nasri Atweh, Adam Messinger, Lukas Bellesini, John Pearce, Solo Tohi, Nic Martin, Nolan Lambroza, Samson Andah
Mit 9 Nummer-eins-Wochen stellte das Dance-Pop-Sextett aus Sydney einen Rekord auf: Seit Einführung der ARIA-Charts 1988 wurde diese Marke von keinem australischen Interpreten erreicht. 1978 hatte Olivia Newton-John ebenfalls einen 9-wöchigen Charttopper. Den Allzeitrekord hält die Band Daddy Cool mit 10 Wochen im Jahr 1971.
14. Juli 2014 – 27. Juli 2014
2 Wochen
2 The Madden Brothers We Are Done
Benji Madden, Joel Madden
Das Bruderpaar von der US-Band Good Charlotte ist in Australien besonders populär, weil Joel dort Jurymitglied bei The Voice ist. Am 7. Juli hatten die beiden das Lied in der Show vorgestellt.
28. Juli 2014 – 10. August 2014
2 Wochen
2 Paloma Faith Only Love Can Hurt Like This
Diane Warren
Für die Britin ist es der erste Charthit in Australien überhaupt, obwohl sie 2009 ihre ersten internationalen Hits hatte und 2012 schon in den australischen Albumcharts vertreten war. Verholfen hat ihr dazu mit Diane Warren eine der erfolgreichsten Songwriterinnen.
11. August 2014 – 31. August 2014
3 Wochen
4 Meghan Trainor All About That Bass
Kevin Kadish, Meghan Trainor
1. September 2014 – 21. September 2014
3 Wochen
3 Taylor Swift Shake It Off
Max Martin, Johan Schuster, Taylor Swift
22. September 2014 – 28. September 2014
1 Woche
4 Meghan Trainor All About That Bass
Kevin Kadish, Meghan Trainor
29. September 2014 – 19. Oktober 2014
3 Wochen
3 The Veronicas You Ruin Me
Jessica Origliasso, Lisa Origliasso, Anthony Egizii, David Musumeci
Um 2007 herum hatten die Zwillinge aus Queensland ihre erfolgreichste Zeit und ihren bisher einzigen Nummer-eins-Hit. Mit You Ruin Me feiern sie ein erfolgreiches Comeback.
20. Oktober 2014 – 23. November 2014
5 Wochen
5 Ed Sheeran Thinking Out Loud
Ed Sheeran, Amy Wadge
Zwei Interpreten hatten in diesem Jahr vier Lieder, die in die Singlecharts einstiegen, davon zwei Nummer-eins-Hits mit zusammen sechs Wochen an der Spitze, einer davon in den Top 10 des Jahres sowie ein Nummer-eins-Album. Ed Sheeran war einer davon.
24. November 2014 – 14. Dezember 2014
3 Wochen
3 Taylor Swift Blank Space
Max Martin, Shellback, Taylor Swift
Taylor Swift war die andere.
15. Dezember 2014 – 25. Januar 2015
6 Wochen
6 Mark Ronson feat. Bruno Mars Uptown Funk!
Mark Ronson, Jeff Bhasker, Bruno Mars, Philip Lawrence
← 2013   2015 →

AlbenBearbeiten

← 2013 Australien  Liste der Nummer-eins-Hits in Australien 2015 →
Zeitraum Wo.
ges.
Interpret Titel Zusätzliche Informationen
16. Dezember 2013 – 5. Januar 2014
3 Wochen
3 Michael Bublé Christmas
6. Januar 2014 – 26. Januar 2014
3 Wochen
3 Beyoncé Beyoncé
27. Januar 2014 – 2. Februar 2014
1 Woche
1 Bruce Springsteen High Hopes
3. Februar 2014 – 9. Februar 2014
1 Woche
1 Avicii True
10. Februar 2014 – 16. Februar 2014
1 Woche
1 MKTO MKTO
17. Februar 2014 – 16. März 2014
4 Wochen
7 INXS The Very Best Mehr als sechs Jahre nach dem Tod von Michael Hutchence ist die Popularität der Rockband ungebrochen. Die Hitsammlung war 2014 nicht nur am längsten an der Spitze, sondern auch das erfolgreichste einheimische Album.
17. März 2014 – 23. März 2014
1 Woche
1 Pharrell Williams Girl
24. März 2014 – 30. März 2014
1 Woche
1 Kylie Minogue Kiss Me Once Obwohl die Australierin in ihrer Heimat ein Superstar ist, erreichte sie mit ihren 18 Alben seit ihrem Debüt 1988 erst viermal Platz 1.
31. März 2014 – 20. April 2014
3 Wochen
7 INXS The Very Best
21. April 2014 – 4. Mai 2014
2 Wochen
2 Chet Faker Built on Glass
5. Mai 2014 – 18. Mai 2014
2 Wochen
2 (Soundtrack) Frozen
19. Mai 2014 – 25. Mai 2014
1 Woche
1 The Black Keys Turn Blue
26. Mai 2014 – 15. Juni 2014
3 Wochen
3 Coldplay Ghost Stories
16. Juni 2014 – 22. Juni 2014
1 Woche
1 The Amity Affliction Let the Ocean Take Me
23. Juni 2014 – 29. Juni 2014
1 Woche
1 Lana Del Rey Ultraviolence
30. Juni 2014 – 6. Juli 2014
1 Woche
8 Ed Sheeran × Das Album des Jahres stieg auf Platz 1 ein und blieb bis ins nächste Jahr hinein immer unter den Top 10. Nach dem Debüt + ist es das zweite Nummer-eins-Album des Engländers.
7. Juli 2014 – 13. Juli 2014
1 Woche
1 5 Seconds of Summer 5 Seconds of Summer
14. Juli 2014 – 20. Juli 2014
1 Woche
1 Sia 1000 Forms of Fear
21. Juli 2014 – 27. Juli 2014
1 Woche
1 Taylor Henderson Burnt Letters Nach dem Album zur Show steigt auch das erste richtige Album des X-Factor-Zweiten ein halbes Jahr später auf Platz eins ein.
28. Juli 2014 – 10. August 2014
2 Wochen
8 Ed Sheeran ×
11. August 2014 – 17. August 2014
1 Woche
1 Angus & Julia Stone Angus & Julia Stone
18. August 2014 – 31. August 2014
2 Wochen
2 Hilltop Hoods Walking Under Stars Für die Hip-Hopper aus South Australia ist es bereits das vierte Nummer-eins-Album.
1. September 2014 – 7. September 2014
1 Woche
1 Ariana Grande My Everything
8. September 2014 – 14. September 2014
1 Woche
1 Jimmy Barnes 30:30 Hindsight 30 Jahre nach seinem Debütalbum Bodyswerve erreicht der Rockmusiker in seiner Heimat zum zehnten Mal die Spitze der Albumcharts.
15. September 2014 – 21. September 2014
1 Woche
1 Vance Joy Dream Your Life Away
22. September 2014 – 28. September 2014
1 Woche
1 The Madden Brothers Greetings from California
29. September 2014 – 5. Oktober 2014
1 Woche
1 Barbra Streisand Partners
6. Oktober 2014 – 19. Oktober 2014
2 Wochen
8 Ed Sheeran ×
20. Oktober 2014 – 26. Oktober 2014
1 Woche
1 Verschiedene Interpreten Triple J: Like a Version 10
27. Oktober 2014 – 2. November 2014
1 Woche
1 Slipknot .5: The Gray Chapter
3. November 2014 – 16. November 2014
2 Wochen
9 Taylor Swift 1989
17. November 2014 – 23. November 2014
1 Woche
1 Foo Fighters Sonic Highways
24. November 2014 – 30. November 2014
1 Woche
1 One Direction Four
1. Dezember 2014 – 7. Dezember 2014
1 Woche
9 Taylor Swift 1989
8. Dezember 2014 – 14. Dezember 2014
1 Woche
1 AC/DC Rock or Bust
15. Dezember 2014 – 21. Dezember 2014
1 Woche
1 Michael Bublé Christmas Im vierten Jahr hintereinander steht das Album an Weihnachten an der Spitze der Charts. Im vierten Jahr in Folge ist es eines der Top-Ten-Alben des Jahres.
22. Dezember 2014 – 28. Dezember 2014
1 Woche
9 Taylor Swift 1989
29. Dezember 2014 – 4. Januar 2015
1 Woche
8 Ed Sheeran ×
← 2013   2015 →

JahreshitparadenBearbeiten

← 2013 Australien  Liste der Nummer-eins-Hits in Australien 2015 →
Singles Position Alben
Happy
Pharrell Williams
Pharrell Williams
1 ×
Ed Sheeran
All About That Bass
Meghan Trainor
Kevin Kadish, Meghan Trainor
2 1989
Taylor Swift
Shake It Off
Taylor Swift
Max Martin, Johan Schuster, Taylor Swift
3 Frozen
(Soundtrack)
Geronimo
Sheppard
Stuart Stuart, George Sheppard, Amy Sheppard, Jay Borvino
4 The Very Best
INXS
Que sera
Justice Crew
Nasri Atweh, Adam Messinger, Lukas Bellesini, John Pearce, Solo Tohi, Nic Martin, Nolan Lambroza, Samson Andah
5 Ghost Stories
Coldplay
Chandelier
Sia
Sia Furler, Jesse Shatkin
6 In the Lonely Hour
Sam Smith
Thinking Out Loud
Ed Sheeran
Ed Sheeran, Amy Wadge
7 Prism
Katy Perry
Stay with Me
Sam Smith
James Napier, Sam Smith, William Phillips
8 Christmas
Michael Bublé
Freaks
Timmy Trumpet feat. Savage
Ivan Gough, Demetrius Savelio, Timothy Jude Smith
9 Walking Under Stars
Hilltop Hoods
Ugly Heart
G. R. L.
Lukasz Gottwald, Henry Walter, Ester Dean, Ryan Baharloo, John Charles Monds
10 Jukebox
Human Nature
← 2013   2015 →

QuellenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2014 in , Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, der Schweiz, Slowakei, Spanien, Südkorea, Tschechien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.