Hauptmenü öffnen

Liste der National Historic Landmarks in Nebraska

Wikimedia-Liste

Die Liste der National Historic Landmarks in Nebraska verzeichnet die historischen Objekte und Orte, die im amerikanischen Bundesstaat Nebraska als National Historic Landmark (NHL; deutsch: Nationales historisches Wahrzeichen) klassifiziert sind und unter der Aufsicht des National Park Service (NPS) stehen. Ihre besondere nationale Bedeutung hebt sie aus der Menge der anderen Kulturdenkmale im Gesamtregister historischer Stätten (National Register of Historic Places (NRHP)) der USA heraus.[1] Die Auszeichnung wird durch das Innenministerium der Vereinigten Staaten verliehen.

Im zweiten Teil dieser Liste sind außerdem weitere Objekte aufgeführt, die – wie die Landmarks – über Nebraska hinaus für die USA insgesamt historische Bedeutung haben: National Historic Sites, National Historical Parks, National Memorials und einige andere Einrichtungen sind Gebiete, Wahrzeichen oder Mahnmale in den USA, denen die Auszeichnung nicht durch das Innenministerium, sondern direkt durch Gesetze des Kongresses oder Anordnungen des Präsidenten verliehen wurde.[2] Solche historischen Monumente stehen zwar meist ebenfalls unter dem Schutz des National Park Service, sie wurden aber normalerweise nicht zusätzlich noch zum NHL erklärt; oft wurde deren Schutzstatus bereits vor Einführung des Landmarks-Programms 1960 verliehen. Die nationalen Monumente dieser Art nennt der National Park Service im Anhang der NHL-Liste zu Nebraska.[3]

National Historic Landmarks in NebraskaBearbeiten

In Nebraska gibt es 21 solcher Kulturdenkmale, die in der folgenden Liste vollständig verzeichnet sind (Stand April 2017).[4] Sie finden sich in 17 der 93 Countys in Nebraska.

Die Reihenfolge der Einträge, die Namen der Landmarks und das Eintragsdatum folgen den Angaben in der Landmark-Liste[4] des National Park Service. Die Tabellenspalte links außen gibt mit einem Farbcode den Hinweis, welche Auszeichnungskategorie des National Park Systems für den jeweiligen Eintrag gilt.

Legende des Farbcodes
NHL National Historic Landmark
NHLD National Historic Landmark District
NMON National Monument
[5] Name Bild Eintragsdatum Lage County Beschreibung
1 Ash Hollow Cave 19. Juli 1964
ID-Nr. 66000445
Lewellen,
südlich des Ortes am US-Highway 26
41° 18′ 8,5″ N, 102° 7′ 19″ W
Garden County Archäologische Stätte, Grabungsfunde zeigten, dass die Halbhöhle bis zum 17. Jahrhundert über einen Zeitraum von mindestens 1500 Jahren von verschiedenen indianischen Kulturen als Schutzort und Wohnplatz genutzt wurde.[6][7]
2 William Jennings Bryan House
(Fairview)
06. November 1963
ID-Nr. 66000947
Lincoln,
4900 Sumner Street
40° 47′ 44,9″ N, 96° 39′ 5,8″ W
Lancaster County Wohnhaus des Politikers und mehrfachen Präsidentschaftskandidaten der Demokraten zwischen 1890 und 1910, William Jennings Bryan; erbaut 1902–1903.[8]
3 Captain Meriwether Lewis 11. April 1989
ID-Nr. 77000833
Brownville,
Missouri-Ufer
40° 23′ 42″ N, 95° 39′ 3,1″ W
Nemaha County Großes Dampf-Baggerschiff mit Seitenradantrieb, erbaut 1931 vom United States Army Corps of Engineers um die Fahrrinne des Missouri auszubaggern und schiffbar zu halten, durchgehend in Betrieb bis 1965. 1976 Übernahme durch die Nebraska State Historical Society, auf Land gelegt 1979, seither Museumsschiff.[9]
4 Willa Cather House 11. November 1971
ID-Nr. 69000139
Red Cloud,
241 North Cedar Street
40° 5′ 15,2″ N, 98° 31′ 15,4″ W
Webster County 1884–1890 Wohnhaus der Schriftstellerin Willa Cather; erbaut 1878.[10]
5 Coufal Site
(Coufal Ridge Site;
25-HW-06)[11]
19. Juli 1964
ID-Nr. 66000446
Cotesfield,
etwa 10 km nordwestlich des Orts[12]
41° 23′ 0″ N, 98° 44′ 0″ W
Howard County Archäologische Stätte;[13] mehr als 20 nachgewiesene Erdbehausungen und weitere Überreste der prähistorischen Itskari-Kultur (auch: Loup-River-Kultur).[14][15]
6 Father Flanagan’s Boys’ Home
(Boys Town)
04. Februar 1985
ID-Nr. 85002439
Boys Town
41° 15′ 13,7″ N, 96° 8′ 3,8″ W
Douglas County Der Landmark-Distrikt, ein Vorort von Omaha, ist Gründungsort und Hauptsitz der gleichnamigen Familien- und Jugendhilfe-Organisation Boys Town; ursprünglich 1921 auf Initiative des katholischen Geistlichen Father Flanagan als Zufluchts- und Ausbildungsplatz für obdachlose Jungen entwickelt.[16]
7 Fort Atkinson 04. Juli 1961
ID-Nr. 66000454
Fort Calhoun,
201 South 7th Street
41° 27′ 10,3″ N, 96° 0′ 44,3″ W
Washington County Ab 1819 erster Stützpunkt der United States Army westlich des Missouri, in den noch nicht als Staaten organisierten Gebieten der USA nach dem Louisiana Purchase; aufgegeben 1827, Rekonstruktion des Forts in den 1980er Jahren durch den Staat Nebraska.[17]
8 Fort Robinson und Red Cloud Agency 19. Dezember 1960
ID-Nr. 66000442
Crawford,
3200 West Highway 20
42° 40′ 8″ N, 103° 28′ 2″ W
Dawes County und Sioux County Wichtiger Stützpunkt der United States Army im Zusammenhang mit der endgültigen Unterwerfung der indianischen Urbevölkerung in den Indianerkriegen Ende des 19. Jahrhunderts; gegründet 1874 auf dem damaligen Gebiet der Red Cloud Agency, einer Einrichtung des Bureau of Indian Affairs; Crazy Horse, Anführer der Oglala wurde hier 1877 getötet. 1947 wurde das Fort von der Armee aufgegeben, 1956 als Museum geöffnet.[18]
9 Hazard (USS) 14. Januar 1986
ID-Nr. 79003712
Omaha,
2497 Freedom Park Road
41° 16′ 36,7″ N, 95° 54′ 6″ W
Douglas County Das einzige noch in den Vereinigten Staaten existierende Minensuchboot der im Zweiten Weltkrieg entwickelten Admirable-Klasse, der größten Klasse amerikanischer Minensuchboote;[19] seit 1971 Museumsschiff in einem Marinemuseum in Omaha.[20]
10 Leary Site
(25-RH-1)
19. Juli 1964
ID-Nr. 66000449
Rulo,
6,5 km südöstlich des Ortes
40° 0′ 47,5″ N, 95° 23′ 9,1″ W
Richardson County Archäologische Stätte im Gebiet der Reservation des Iowa Tribe of Kansas and Nebraska; Ortschaft und Begräbnisstätte der Oneota-Kultur.[21][22][23]
11 J. Sterling Morton House
(Arbor Lodge State Historical Park)
15. Mai 1975
ID-Nr. 69000135
Nebraska City,
2600 Arbor Avenue
40° 40′ 49,9″ N, 95° 52′ 53,5″ W
Otoe County Wohnhaus, Anwesen und Arboretum von J. Sterling Morton, US-Landwirtschaftsminister 1893–1897 und mehrfach Gouverneur des Nebraska-Territoriums. Insbesondere wurde Morton bekannt durch seine Aufforstungs-Iniative in Nebraska mit der Feier des ersten Tag des Baumes 1872; die Initiative wurde in den folgenden Jahrzehnten zunächst in Bundesstaaten der USA, dann weltweit übernommen.[24]
12 Nebraska State Capitol 07. Januar 1976
ID-Nr. 70000372
Lincoln,
1445 K Street
40° 48′ 31,3″ N, 96° 41′ 59″ W
Lancaster County Das Gebäude mit dem 120 m hohen Turm ist Sitz des Parlaments (Nebraska Legislature), des Gouverneurs, des Obersten Gerichtshofs und des Berufungsgerichts von Nebraska; erbaut 1922–1932.[25]
13 George W. Norris House 28. Mai 1967
ID-Nr. 67000006
McCook,
706 Norris Avenue
40° 12′ 15″ N, 100° 37′ 33,5″ W
Red Willow County Von 1902 bis zu seinem Tod 1944 Wohnhaus des einflussreichen Politikers George W. Norris, Abgeordneter im Repräsentantenhaus 1903–1913, Senator für Nebraska 1913–1943.[26]
14 Omaha Union Station
(Union Passenger Terminal;
The Durham Museum)
23. Dezember 2016
ID-Nr. 71000484
Omaha,
801 South 10th Street
41° 15′ 5,5″ N, 95° 55′ 41,8″ W
Douglas County Zwischen 1929 und 1931 erbauter Passagierbahnhof der Union Pacific Railroad; seit Mitte der 1950er Jahre zunehmend weniger von den Eisenbahngesellschaften genutzt, 1971 wurde der Personenverkehr eingestellt; seit 1975 als Ausstellungsort verschiedener Museen genutzt; seit 2016 als NHL geschützt als eines der auffälligsten und am besten erhaltenen Beispiele für Art-déco-Architektur.[27][28][29]
15 Palmer Site
(25-HW-01)
19. Juli 1964
ID-Nr. 66000447
Palmer,
in der Nähe des Ortes
41° 13′ 0″ N, 98° 15′ 0″ W
Howard County Archäologische Stätte, ehemaliges Dorf der Skidi-Pawnee (Skiri-Pawnee) am Loup River, bewohnt 1804–1844.[30][31]
16 Dr. Susan LaFlesche Picotte Memorial Hospital
(Walthill Hospital)
19. April 1993
ID-Nr. 88002762
Walthill,
505 Matthewson Street
42° 9′ 6,1″ N, 96° 29′ 41,9″ W
Thurston County Krankenhaus, erbaut 1912–1913 mit Geldern, die auf Initiative der Ärztin Susan LaFlesche Picotte eingeworben worden waren; Susan Picotte war die erste akademisch ausgebildete Ärztin indianischer Abstammung und eine der ersten weiblichen Ärzte in den Vereinigten Staaten; das Krankenhaus war das erste in einer indianischen Reservation, welches nicht mit staatlichen Mitteln aufgebaut wurde; als Krankenhaus in Betrieb bis Ende der 1940er Jahre.[32]
17 Pike Pawnee Village Site
(Hill Site;
25-WT-01)
19. Juli 1964
ID-Nr. 66000455
Guide Rock,
Südufer des Republican Rivers, westlich von Guide Rock
40° 3′ 33,4″ N, 98° 24′ 2,1″ W
Webster County Archäologische Stätte; um die Jahrhundertwende zum 19. Jahrhundert Siedlung des Republican-Stamms der Pawnee, zuerst beschrieben 1806 von Zebulon Pike während der Pike-Expedition.[33][34]
18 Robidoux Pass 20. Januar 1961
ID-Nr. 66000450
Gering,
Robidoux Pass Road
41° 48′ 51,9″ N, 103° 51′ 5,4″ W
Scotts Bluff County Der Pass durch die Wildcat Hills westlich des Wegmarke Scotts Bluff war Teil des Oregon Trails und wurde zwischen 1843 und 1851 von Tausenden von Auswanderern in den Westen genutzt; seit ab 1851 der nördlicher gelegene Mitchell-Pass den Weg verkürzte, wurde der Robidoux-Pass nicht mehr genutzt.[35][36][37][38]
19 Schultz Site
(Mira Creek Site;
25-VY-01)
19. Juli 1964
ID-Nr. 66000453
North Loup
41° 29′ 36,4″ N, 98° 44′ 49,1″ W
Valley County Archäologische Stätte; Überreste prähistorischer Kulturen der Plains-Indianer.[39][40]
20 Signal Butte
(25-SF-01)
20. Januar 1961
ID-Nr. 66000452
Gering
Scotts Bluff County Archäologische Stätte; Überreste prähistorischer Kulturen der Plains-Indianer; die Ausgrabungen lassen drei prähistorische Zeitebenen zwischen 3000 v.C. und 1700 n.C. unterscheiden.[41][42][43]
21 Walker Gilmore Site
(25-CC-28)
19. Juli 1964
ID-Nr. 66000441
Murray,
Sterns Creek
40° 53′ 59″ N, 95° 50′ 14″ W
Cass County Archäologische Stätte; Überreste prähistorischer indianischer Kulturen.[44][45]

Historische Monumente in NebraskaBearbeiten

In Nebraska gibt es zwei solcher Einrichtungen, die vom National Park Service (NPS) im Anhang der Landmark-Liste für Nebraska genannt werden (Stand 2017).[46]

[5] Name Bild Eintragsdatum Lage County Beschreibung
1 Homestead National Monument of America 19. März 1936 [47]
ID-Nr. 66000115
Beatrice,
8523 West State Highway 4
40° 17′ 19,1″ N, 96° 49′ 59,7″ W
Gage County Daniel Freemans Farm war die erste, deren Besitzanspruch durch den Homestead Act von 1862 erreicht wurde.[48][49]
2 Scotts Bluff National Monument 12. Dezember 1919 [50]
ID-Nr. 66000117
Gering,
190276 Old Oregon Trail
41° 49′ 40,8″ N, 103° 42′ 28,9″ W
Scotts Bluff County Der auffällige Felsvorsprung Scotts Bluff war im 19. Jahrhundert eine wichtige Wegmarke für die Auswanderer nach Westen auf dem Oregon- und dem Mormon-Trail.[51][52]

WeblinksBearbeiten

  Commons: National Historic Landmarks in Nebraska – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

AnmerkungenBearbeiten

  1. Vgl. zu den Vergabekriterien: National Park Service: Learn about the National Historic Landmarks Program; abgerufen 9. Mai 2017.
  2. Dazu und zur Geschichte des National-Park-Systems insgesamt vgl. ausführlich Barry Mackintosh: The National Parks. Shaping the System. U.S. Department of the Interior, Washington 2000; dritte Auflage, überarbeitet 2004, illustrierte HTML-Edition beim National Park Service; abgerufen 9. Mai 2017.
  3. National Park Service, National Historic Landmarks Program: Listing of National Historic Landmarks by State – Nebraska, S.2ff (Appendix A und B) (PDF); abgerufen 9. Mai 2017.
  4. a b National Park Service, National Historic Landmarks Program: Listing of National Historic Landmarks by State – Nebraska (PDF); abgerufen 9. Mai 2017.
  5. a b Die Nummerierung in dieser Listenspalte ist an der vom National Park Service vorgelegten Reihenfolge der Einträge orientiert; die Farben unterscheiden verschiedene Schutzgebietstypen des National Park Systems mit landesweiter Bedeutung (z. B. National Historic Landmarks) von den sonstigen Einträgen im National Register of Historic Places.
  6. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000445; abgerufen 9. Mai 2017.
  7. Nebraska State Historical Society: Nebraska National Register Sites in Garden County; abgerufen 9. Mai 2017.
  8. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000947; abgerufen 9. Mai 2017.
  9. National Register of Historic Places: Digital Asset 77000833; abgerufen 9. Mai 2017.
  10. National Register of Historic Places: Digital Asset 69000139; abgerufen 9. Mai 2017.
  11. NRHP-Eintrag: Nebraska – Howard County; abgerufen 9. Mai 2017.
  12. Angabe der Geo-Koordinaten nach H. R. Crane, James B. Griffin: University of Michigan, Radiocarbon Dates IV. In: American Journal of Science, Radiocarbon Supplement, Vol. 1, 1959, S. 178f (online), University of Michigan, Ann Arbor 1959; abgerufen 9. Mai 2017.
  13. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000446; abgerufen 9. Mai 2017.
  14. Nebraska State Historical Society: Nebraska National Register Sites in Howard County; abgerufen 9. Mai 2017.
  15. Raymond J. DeMallie (Hrsg.): Handbook of North American Indians, Band 13 (Plains), S. 18.
  16. National Register of Historic Places: Digital Asset 85002439; abgerufen 9. Mai 2017.
  17. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000454; abgerufen 9. Mai 2017.
  18. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000442; abgerufen 9. Mai 2017.
  19. National Register of Historic Places: Digital Asset 79003712; abgerufen 9. Mai 2017.
  20. Brooke Criswell: Shipshape after repairs, Freedom Park reopens to public, Omaha World-Herald, 11. Oktober 2015; abgerufen 12. Mai 2017.
  21. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000449; abgerufen 9. Mai 2017.
  22. A. T. Hill, Waldo M. Wedel: Exavations at the Leary Indian Village and Burial Site, Richardson County, Nebraska (PDF), Nebraska History Magazine 17, 1936, S. 2–73; abgerufen 12. Mai 2017.
  23. Lauren W. Ritterbush: Leary Site Revisited (PDF). In: Plains Anthropologist 47 (182), August 2002, S. 251–264; abgerufen 12. Mai 2017.
  24. National Register of Historic Places: Digital Asset 69000135; abgerufen 9. Mai 2017.
  25. National Register of Historic Places: Digital Asset 70000372; abgerufen 9. Mai 2017.
  26. National Register of Historic Places: Digital Asset 67000006; abgerufen 9. Mai 2017.
  27. National Register of Historic Places: Digital Asset 71000484; abgerufen 9. Mai 2017.
  28. National Park Service: Omaha Union Station, NHL-Nomination; abgerufen 9. Mai 2017.
  29. National Park Service: Omaha Union Station, Executive Summary; abgerufen 9. Mai 2017.
  30. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000447; abgerufen 9. Mai 2017.
  31. Nebraska State Historical Society: Nebraska National Register Sites in Howard County; abgerufen 9. Mai 2017.
  32. National Register of Historic Places: Digital Asset 88002762; abgerufen 9. Mai 2017.
  33. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000455; abgerufen 9. Mai 2017.
  34. Nebraska State Historical Society: Nebraska National Register Sites in Webster County; abgerufen 9. Mai 2017.
  35. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000450; abgerufen 9. Mai 2017.
  36. Nebraska State Historical Society: Nebraska National Register Sites in Scotts Bluff County; abgerufen 9. Mai 2017.
  37. National Park Service, Travel Itinerary: Robidoux Pass; abgerufen 9. Mai 2017.
  38. National Park Service: Scotts Bluff, Robidoux Pass; abgerufen 9. Mai 2017.
  39. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000453; abgerufen 9. Mai 2017.
  40. Nebraska State Historical Society: Nebraska National Register Sites in Valley County; abgerufen 9. Mai 2017.
  41. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000452; abgerufen 9. Mai 2017.
  42. Nebraska State Historical Society: Nebraska National Register Sites in Scotts Bluff County; abgerufen 9. Mai 2017.
  43. National Park Service, Travel Itinerary: Signal Butte; abgerufen 9. Mai 2017.
  44. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000441; abgerufen 9. Mai 2017.
  45. Nebraska State Historical Society: Nebraska National Register Sites in Scotts Bluff County; abgerufen 9. Mai 2017.
  46. National Park Service, National Historic Landmarks Program: Listing of National Historic Landmarks by State – Nebraska, S.3 (Appendix B) (PDF); abgerufen 9. Mai 2017.
  47. National Park Service: National Park System Birthdays; abgerufen 9. Mai 2017.
  48. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000115; abgerufen 9. Mai 2017.
  49. National Park Service: Homestead National Monument of America. FREE LAND was the cry!; abgerufen 9. Mai 2017.
  50. National Park Service: National Park System Birthdays; abgerufen 9. Mai 2017.
  51. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000117; abgerufen 9. Mai 2017.
  52. National Park Service: Scotts Bluff National Monument. A Landmark for Many Peoples; abgerufen 9. Mai 2017.