Liste der Monuments historiques in Barr

Wikimedia-Liste

Die Liste der Monuments historiques in Barr führt die Monuments historiques in der französischen Gemeinde Barr auf.

Liste der BauwerkeBearbeiten

Bezeichnung Beschreibung Standort Kenn­zeichnung Schutz­status Datum Bild
Hôtel de Ville ursprünglich die Kleppernburg oder Wepfermannsburg, 12. oder 13. Jahrhundert; ab 1640 von der Stadt Straßburg umgebaut


1, place de l’Hôtel de Ville
(Lage)
PA00084600 Inscrit 1931  
weitere Bilder
Protestantische Kirche St-Martin romanischer Chorturm, Ende des 12. Jahrhunderts; Schiff von 1852


Rue de l’Eglise
(Lage)
PA00084598 Inscrit 1935  
weitere Bilder
Hôtel Marco heute Museum; Hôtel particulier, 1763 gebaut


30, rue du Docteur Sultzer
(Lage)
PA00084599 Inscrit 1935  
weitere Bilder
Wohnhaus Fachwerkhaus, 1726 erbaut


4, place de l’Hôtel de Ville
(Lage)
PA00084601 Inscrit 1935  
weitere Bilder

Liste der ObjekteBearbeiten

Bezeichnung Beschreibung Standort Kenn­zeichnung Schutz­status Datum Bild
Orgel Ensemble aus PM67000021 und PM67000986


in der protestantischen Kirche, auf der Empore
(Lage)
PM67000985 Classé
Inscrit
1972
1974
 
Instrumentalteil der Orgel 1738/39 von Johann Andreas Silbermann gebaut, 1838/39 und 1852 von Stiehr-Mockers umgebaut; fünf Silbermann-Register in Barr erhalten


in der protestantischen Kirche, auf der Empore
(Lage)
PM67000021 Classé 1972  
Orgelprospekt Eichenholz, 1852 von Stiehr-Mockers gebaut


in der protestantischen Kirche, auf der Empore
(Lage)
PM67000986 Inscrit 1974  
Altar verschiedene Hölzer, um 1685


in der protestantischen Kirche, in der Sakristei
(Lage)
PM67000863 Classé 2000  
Kanzel verschiedene Hölzer, 1672, Sandsteinsockel, 1571


in der protestantischen Kirche, in der Sakristei
(Lage)
PM67000864 Classé 2000  
Große Glocke Bronze, 1785 von Matthäus Edel gegossen


in der protestantischen Kirche, im Kirchturm
(Lage)
PM67001566 Classé 1995
Marienglocke Bronze, 1826 von Johann Ludwig Edel gegossen


in der protestantischen Kirche, im Kirchturm
(Lage)
PM67001564 Inscrit 1995
Martinsglocke Bronze, 1826 von Johann Ludwig Edel gegossen


in der protestantischen Kirche, im Kirchturm
(Lage)
PM67001565 Inscrit 1995
Gemälde Frauen aus Meistratzheim und Obernai auch Pilgerinnen am Odilienberg; Ölfarbe auf Leinwand, Holzrahmen, 1881, von Martin von Feuerstein


im Hôtel de Ville
(Lage)
PM67001203 Inscrit 2004
Zeichnung Allegorie des Friedens Tusche und Wasserfarben auf Papier, 1919, von Martin von Feuerstein; Studie für die Aussegnungshalle auf dem Hauptfriedhof in Pforzheim


im Hôtel de Ville
(Lage)
PM67001202 Inscrit 2004
Zwei Wahlurnen Holz, bemalt und vergoldet, 1833


im Hôtel de Ville
(Lage)
PM67000961 Classé 2006
Intarsienbild [Ansicht der Place de l’Hôtel de Ville in Barr] verschiedene Hölzer, erste Hälfte des 20. Jahrhunderts


im Hôtel de Ville
(Lage)
PM67001201 Inscrit 2004
Schrank verschiedene Hölzer, 1678


im Hôtel de Ville
(Lage)
PM67001204 Classé 2004
Orgel Ensemble aus PM67000730 und PM67000508


in der katholischen Kirche St-Martin, auf dem Empore
(Lage)
PM67000987 Classé
Classé
1991
1995
 
Instrumentalteil der Orgel 1826 von Stiehr-Mockers gebaut, 1932 von François Kriess umgebaut


in der katholischen Kirche St-Martin, auf dem Empore
(Lage)
PM67000508 Classé 1991  
Orgelprospekt 1826 von Stiehr-Mockers gebaut


in der katholischen Kirche St-Martin, auf dem Empore
(Lage)
PM67000730 Classé 1995  

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Bas-Rhin. Flohic Editions, Band 1, Charenton-le-Pont 1999, ISBN 2-84234-055-8, S. 40–49.

WeblinksBearbeiten

Commons: Monuments historiques in Barr (Bas-Rhin) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien