Hauptmenü öffnen

Liste der Lieder von Britney Spears

Wikimedia-Liste
Britney Spears

Die Liste der Lieder von Britney Spears umfasst alle Lieder, die die US-amerikanische Musikerin Britney Spears seit 1998 interpretiert und veröffentlicht hat. Enthalten sind alle 164 Songs (Stand: 22. Juli 2016), von denen die Mehrzahl auf Spears’ Studioalben zu finden sind. Außerdem sind die von ihr interpretierten Titel aufgelistet, die sie ausschließlich auf Singles, B-Seiten, Kompilationen, Soundtracks oder als Downloads veröffentlicht hat.

ListeBearbeiten

In den Spalten der Tabelle sind neben dem Titel des Musikstücks, den Namen der Autoren und dem Titel des Albums[Anm. 1], auf dem Spears erstmals eine Interpretation des Songs veröffentlichte, auch die Zeitdauer des Songs in Minuten und Sekunden auf dem genannten Album und das Jahr der Erstveröffentlichung angegeben.[Anm. 2] Der Autor oder die Autoren des jeweiligen Songs haben sowohl die Musik komponiert als auch den Liedtext geschrieben. Songs, die auf keinem Album vorhanden sind, werden unter der Bezeichnung Non Album Track aufgelistet. Unter Anmerkungen werden Besonderheiten eines Liedes bei Produktion, Veröffentlichung oder Verwendung genannt.


Titel Autor(en) Album Jahr Dauer Anmerkungen
3 Max Martin, Shellback, Tiffany Amber[1] The Singles Collection 2009 3:33 Singleauskopplung
911 Kara DioGuardi, J. R. Rotem[2] Circus 2011 3:41 Nur als Download erschienen
Abroad Marcella Araica, Danja, Ezekiel Lewis, Balewa Muhammad, Candice Nelson, Patrick M. Smith Non Album Track 2011 3:59 Nur als Download erschienen
Alien Britney Spears, William Orbit, Dan Traynor, Ana Diaz, Anthony Presto[3] Britney Jean 2013 3:56
All That She Wants Jonas Berggren, Ulf Ekberg Non Album Track 2007 3:16 Cover von Ace of Base
Amnesia Fernando Garibay, Kasia Livingston[4] Circus 2008 3:58 Bonustrack in der Japan Edition
And Then We Kiss Britney Spears, Paul Barry, Mark Taylor[5] B in the Mix – The Remixes 2005 4:28 Promo-Single für das Album B in the Mix: The Remixes
Anticipating Britney Spears, Josh Schwartz, Brian Kierulf[6] Britney 2001 3:16 Singleauskopplung
Autumn Goodbye Eric Foster White[7] … Baby One More Time 1999 3:41 Bonustrack in der Deluxe Edition
… Baby One More Time Max Martin[8] … Baby One More Time 1998 3:30 Promo-Single für das Album … Baby One More Time
(Drop Dead) Beautiful Esther Dean, Benjamin Levin,
Joshua Coleman, Mathieu Jomphe,
Jeremy Coleman
Femme Fatale 2011 3:36 Featuring Sabi
Before the Goodbye Britney Spears, Josh Schwartz,
Brian Kierulf, Brian Transeau[9]
Britney 2001 3:47
Big Fat Bass will.i.am[10] Femme Fatale 2011 4:44 Featuring will.i.am
Blur Marcella Araica, Nathaniel Hills,
Stacy Barthe[11]
Circus 2008 3:10
Body Ache Spears, Guetta, Tuinfort, Luciana Caporaso, Nick Clow, Myah Marie Langston, Preston, Richard Gonzalez, Jose Luna[12] Britney Jean 2013 3:25
Bombastic Love Max Martin, Yacoub Rami[13] Britney 2001 3:06
(I Got That) Boom Boom Roy Hamilton, Eric Jackson,
Chyna Royal, D’Angelo Holmes
In the Zone 2003 4:51 Featuring Ying Yang Twins
Born to Make You Happy Kristian Lundin, Andreas Carlsson[14] … Baby One More Time 1999 3:39 Singleauskopplung
Boys Chad Hugo, Pharrell Williams[15] Britney 2001 3:36
Boys (The Co-Ed-Remix) Pharrell Williams, Chad Hugo[15] Greatest Hits: My Prerogative 2001 3:38 Singleauskopplung

Featuring Pharrell Williams
Brave New Girl Britney Spears, Josh Schwartz,
Brian Kierulf, Kara DioGuardi[16]
In the Zone 2003 3:30
Break the Ice Keri Hilson, Nate Hills,
James Washington, Marcella Araica[17]
Blackout 2007 3:21 Singleauskopplung
Breathe On Me Lisa Greene, Steve Anderson, Stephen Lee[18] In the Zone 2003 3:55
Brightest Morning Star Spears, Dr. Luke, Sia, Henry Walter[19] Britney Jean 2013 3:01 Bonustrack in der Deluxe Edition
Burning Up Madonna[20] Non Album Track 2011 3:20 Cover von Madonna
Can’t Make You Love Me Kristian Lundin, Max Martin,
Andreas Carlsson[21]
Oops! … I Did It Again 2000 3:17
Chaotic Christian Karlsson, Henrik Jonback,
Michelle Bell, Pontus Winnberg[22]
Non Album Track 2005 3:32 Auf der B-Seite der Single Someday (I Will Understand)
Chillin’ With You Spears, Adams, Preston, Joshua Lopez[23] Britney Jean 2013 3:37 Featuring Jamie Lynn Spears
Chris Cox Megamix Cathy Dennis, Max Martin, Rami,
Jörgen Elofsson, Per Magnusson,
David Kreuger, Pharrell Williams, Chad Hugo,
Christian Karlsson, Britney Spears,
Henrik Jonback, Pontus Winnberg,
Annette Stamatelatos[24]
Greatest Hits: My Prerogative 2004 3:48 Promo-Single für das Album Greatest Hits: My Prerogative[25]

Medley aus Britney-Spears-Songs

Bonustrack in der Limited Edition
Cinderella Max Martin, Rami, Britney Spears[26] Britney 2001 3:39
Circus Lukasz Gottwald, Claude Kelly,
Benjamin Levin[27]
Circus 2008 3:12 Singleauskopplung
Crazy Jorgen Elofsson, David Kreuger, Per Magnusson, Martin Sandberg[28] Playing with Fire
(Kevin-Federline-Album)
2006 3:20 Kevin Federline feat. Britney Spears
(You Drive Me) Crazy Max Martin, Jörgen Elofsson,
Per Magnusson, David Kreuger[29]
… Baby One More Time 1999 3:17 Singleauskopplung

Titelsong zum Film Drive Me Crazy
Criminal Max Martin, Shellback,
Tiffany Amber[30]
Femme Fatale 2011 3:51 Promo-Single für das Album Femme Fatal[31]
Dangerous Greg Kurstin and Nicole Morier Non Album Track 2011 3:10
Dear Diary Ray Thomas[32] Oops! … I Did It Again 2000 2:47
Deep in My Heart Andreas Carlsson, Per Magnusson,
David Kreuger[33]
… Baby One More Time 1999 3:36 Auf der B-Seite der Single Oops! … I Did It Again
Do Somethin’ Christian Karlsson, Henrik Jonback,
Pontus Winnberg, Angela Hunte[34]
Greatest Hits: My Prerogative 2004 3:33 Singleauskopplung
Don’t Cry Spears, Adams, Lopez, Gonzalez[35] Britney Jean 2013 3:15
Don’t Go Knockin’ on My Door Max Martin, Jake, Rami,
Alexander Kronlund[36]
Oops! … I Did It Again 2000 3:33
Don’t Hang Up Britney Spears, Josh Schwartz,
Brian Kierulf[37]
In the Zone 2003 4:01 Bonustrack in der Japan Edition
Don’t Keep Me Waiting Rodney Jerkins, Thomas Lumpkins,
Michaela Shiloh[38]
Femme Fatale 2011 3:23 Bonustrack in der Deluxe Edition
Don’t Let Me Be the Last to Know Robert John „Mutt“ Lange, Shania Twain, Keith Scott[39] Oops! … I Did It Again 2000 3:51 Singleauskopplung
Early Mornin’ Moby, Christopher A. Stewart,
Britney Spears, Penelope Magnet[40]
In the Zone 2003 3:46
E-Mail My Heart Eric Foster White[41] … Baby One More Time 1999 3:46
Everybody Annie Lennox, David A. Stewart,
Jonathan Rotem, Evan „Kidd Bogart“[42]
Blackout 2007 3:14 Bonustrack in der Japan Edition
Every Day Xandy Barry, Wally Gagel, Britney Spears Non Album Track 2011 3:36
Everytime Britney Spears, Annette Stamatelatos[43] In the Zone 2003 3:50 Singleauskopplung
Fall Back Non Album Track 2010 3:15
Freakshow Christian Karlsson, Britney Spears,
Henrik Jonback, Ezekiel Lewis,
Pontus Winnberg, Patrick „J.Que“ Smith[44]
Blackout 2007 2:56
From the Bottom of My Broken Heart Eric Foster White[45] … Baby One More Time 1999 4:31 Singleauskopplung
Gasoline Lukasz Gottwald, Claude Kelly,
Benjamin Levin, Bonnie McKee,
Emily Wright[46]
Femme Fatale 2011 3:01
Get Back Nate Hills, Marcella Araica, Corté Ellis[47] Blackout 2007 3:43 Bonustrack in der Japan Edition
Get It Non Album Track 2006 3:46
Get Naked (I Got a Plan) Nate Hills, Marcella Araica,
Corté Ellis, James Washington
Nigel Talley[48]
Blackout 2007 4:45
Gimme More Keri Hilson, Nate Hills,
James Washington, Marcella Araica[49]
Blackout 2007 4:11 Singleauskopplung
Gimme More Keri Hilson, Nate Hills,
James Washington, Marcella Araica[49]
Non Album Track 2007 4:11 Featuring T.I.
Girl in the Mirror Jörgen Elofsson[50] Oops! … I Did It Again 2000 3:41
Girls and Boys Linda Perry[51] In the Zone 2003 3:43 Bonustrack in der International Edition
He About to Lose Me Rodney Jerkins, Ina Wroldsen[52] Femme Fatale 2011 3:49 Bonustrack in der Deluxe Edition
Heart Eugene Wilde, George Teren[53] Non Album Track 2000 3:31 Auf der B-Seite der Single Lucky
Heaven on Earth Nicole Morier, Michael McGroarty,
Nick Huntington[54]
Blackout 2007 4:53
Hold It Against Me Max Martin, Lukasz Gottwald,
Bonnie McKee, Mathieu Jomphe[55]
Femme Fatale 2011 4:28 Singleauskopplung
Hold On Tight Spears, Allan P. Grigg Britney Jean 2013 3:28 Bonustrack in der Deluxe Edition
Hot as Ice Nate Hills, Marcella Araica,
T-Pain[56]
Blackout 2007 3:07
How I Roll Christian Karlsson, Henrik Jonback,
Pontus Winnberg, Nicole Morier,
Magnus Lidehäll, Bonnie McKee[57]
Femme Fatale 2011 3:26
I Love Rock ’n’ Roll Jake Hooker, Alan Merrill[58] Britney 2001 3:05 Singleauskopplung

Cover von Arrows
I Run Away Brian Kierulf, J. Schwartz[59] Non Album Track 2002 4:01 Auf der B-Seite der Single I’m Not a Girl, Not Yet a Woman
I Wanna Go Max Martin, Savan Kotecha, Shellback, Johann Schuster[60] Femme Fatale 2011 3:30 Singleauskopplung
I Will Be There Van Morrison[61] … Baby One More Time 1999 3:53
I Will Still Love You Eric Foster White[62] … Baby One More Time 1999 4:02 Featuring Don Philip
If U Seek Amy Max Martin, Alexander Kronlund,
Savan Kotecha, Shellback[63]
Circus 2008 3:35 Singleauskopplung
I’ll Never Stop Loving You Steve Diamond, Jason Blume[64] … Baby One More Time 1999 3:43 Auf der B-Seite der Single (You Drive Me) Crazy
I’m a Slave 4 U Pharrell Williams, Chad Hugo[65] Britney 2001 3:23 Singleauskopplung
I’m Not a Girl, Not Yet a Woman Max Martin, Dido Armstrong, Rami[66] Britney 2001 3:52 Singleauskopplung

Titelsong zu Not a Girl
I’m So Curious Britney Spears, Eric Foster White[67] Non Album Track 1999 3:35 Auf der B-Seite der Single Sometimes
Inside Out Max Martin, Lukasz Gottwald,
Bonnie McKee, Jacob Kasher Hindlin,
Mathieu Jomphe[68]
Femme Fatale 2011 3:38
Intimidated Rodney Jerkins, Britney Spears,
Josh Schwartz, Brian Kierulf[69]
Non Album Track 2001 3:18 Auf der B-Seite der Single I’m a Slave 4 U
It Should Be Easy Spears, Adams, David Guetta, Giorgio Tuinfort, Nicky Romero, Marcus van Wattum[70] Britney Jean 2013 3:12 Featuring will.i.am
I’ve Just Begun (Having My Fun) Christian Karlsson, Britney Spears,
Henrik Jonback, Michelle Bell,
Pontus Winnberg[71]
Greatest Hits: My Prerogative 2004 3:22 Digitale Promo-Single zum Album Greatest Hits: My Prerogative[72]
Kill the Lights James Washington, Luke Boyd,
Marcella Araica, Nathaniel Hills[73]
Circus 2008 3:59
Lace and Leather Lukasz Gottwald, Frankie Storm,
Benjamin Levin, Ronnie Jackson[74]
Circus 2008 2:50
Let Go Non Album Track 2007 3:32
Let Me Be Britney Spears, Josh Schwartz,
Brian Kierulf[75]
Britney 2001 2:52
Little Me (Just Yesterday) Non Album Track 2006 3:16
Lonely Rodney Jerkins, Britney Spears,
Josh Schwartz, Brian Kierulf[76]
Britney 2001 3:32
Love 2 Love U Martin Max, Andreas Carlsson, Kristian Lundin[77] Non Album Track 2011 3:15
Lucky Max Martin, Rami, Alexander Kronlund[78] Oops! … I Did It Again 2000 3:24 Singleauskopplung
Make Me Britney Spears, Burns, Gerald Gillum, Joe Janiak[79] Glory 2016 3:52 Promo-Single
Featuring G-Eazy
Mannequin Harvey Mason jr., Britney Spears,
James Fauntleroy II,Rob Knox[80]
Circus 2008 4:06
Me Against the Music Madonna, Christopher A. Stewart,
Britney Spears, Terius Nash,
Thabiso Nkhereanye, Penelope Magnet, Gary O’Brien[81]
In the Zone 2003 4:01 Singleauskopplung

Featuring Madonna
Mmm Papi Britney Spears, Nicole Morier,
Henry Walter, Adrien Gough,
Peter-John Kerr[82]
Circus 2008 3:22
Mona Lisa Britney Spears, Teddy Campbell,
David Kochanski[83]
Non Album Track 2005 3:27 Auf der B-Seite der Single Someday (I Will Understand)
My Baby Guy Sigsworth, Britney Spears[84] Circus 2008 3:21
My Only Wish (This Year) Eddie Rabbitt, Stevens Even, David Malloy[85] Platinum Christmas 2000 4:15
My Prerogative Teddy Riley, Gene Griffin,
Bobby Brown[86]
Greatest Hits: My Prerogative 2004 3:46 Singleauskopplung

Cover von Bobby Brown
Now That I Found You Spears, Danny O’Donoghue, Tuinfort, Guetta, Frederic Riesterer[87] Britney Jean 2013 4:09 Bonustrack in der Deluxe Edition
One Kiss from You Steve B. Lunt[88] Oops! … I Did It Again 2000 3:25
Ooh La La Lukasz Gottwald, Joshua Coleman, Henry Walter, Bonnie McKee, Jacob Kasher Hindlin, Lola Blanc, Fransisca Hall[89] Non Album Track 2013 4:17 Soundtrack zu Die Schlümpfe 2
Ooh Ooh Baby Britney Spears, Farid Nassar,
Erick Coomes, Kara DioGuardi[90]
Blackout 2007 3:44
Oops! … I Did It Again Rami, Martin Karl Sandberg[91] Oops! … I Did It Again 2000 3:32 Singleauskopplung
Out from Under Wayne Hector, Shelly Peiken,
Arnthor Birgisson[92]
Circus 2008 3:53
Outrageous Robert Kelly[93] In the Zone 2003 3:22 Promo-Single für das Album In the Zone[94]
Outta This World Keri Hilson, Nate Hills,
James Washington, Marcella Araica[95]
Blackout 2007 3:44 Bonustrack in der Japan Edition
Over to You Now Guy Sigsworth, Alexander Kronlund,
Robyn Carlsson, Imogen Heap[96]
Non Album Track 2005 3:40 Auf der B-Seite der Single Someday (I Will Understand)
Overprotected Max Martin, Rami[97] Britney 2001 3:18 Singleauskopplung
Passenger Spears, Wesley Pentz, Furler, Andrew Swanson, Katy Perry[98] Britney Jean 2013 3:41
Perfect Lover Keri Hilson, Nate Hills,
James Washington, Marcella Araica[99]
Blackout 2007 3:03
Perfume Chris Braide, Sia[100] Britney Jean 2013 3:59 Singleauskopplung
Phonography Christian Karlsson, Balewa Muhammad,
Henrik Jonback, Pontus Winnberg,
Candice Nelson, Ezekiel „Zeke Lewis“,
Patrick „J.Que“ Smith[101]
Circus 2008 3:30 Bonustrack in der Deluxe Edition
Piece of Me Christian Karlsson, Klas Åhlund,
Pontus Winnberg[102]
Blackout 2007 3:32 Singleauskopplung
Pretty Girls Amethyst Kelly, George Astasio[103] Non Album Track 2015 2:44 Featuring Iggy Azalea

Single
Quicksand Stefani Germanotta, Fernando Garibay Circus 2008 4:05 Bonustrack in der Deluxe Edition
Radar Christian Karlsson, Balewa Muhammad,
Henrik Jonback, Patrick Smith,
Ezekiel Lewis, Pontus Winnberg,
Candice Nelson, Patrick „J.Que“ Smith[104]
Blackout 2007 3:48 Singleauskopplung
Right Now (Taste the Victory) Steve B. Lunt, Josh Schwartz,
Brian Kierulf
Non Album Track 2001 2:43 Promo-Single für das Album Britney[105]
Rock Boy Floyd Hills, Michael Shimshack, Marcella Araica, Tina Parol[106] Circus 2008 3:22 Bonustrack in der Chile Edition
Rock Me In Britney Spears, Greg Kurstin,
Nicole Morier[107]
Circus 2008 3:17 Bonustrack in der Deluxe Edition
Rock Star Non Album Track 2011 4:02
S&M (Remix) Tor Erik Hermansen, Mikkel S. Eriksen,
Sandy Wilhelm, Esther Dean[108]
Non Album Track 2011 4:17 Rihanna feat. Britney Spears

Single
(I Can’t Get No) Satisfaction Mick Jagger, Keith Richards Oops! … I Did It Again 2000 4:28 Cover der Rolling Stones
Scary Britney Spears, Fraser Smith, Kasia Livingston Femme Fatale 2011 3:39 Bonustrack in der Japan Edition
Scream & Shout will.i.am, Jef Martens, Jean Baptiste[109] #willpower
(will.i.am-Album)
2012 4:42 will.i.am feat. Britney Spears

Singleauskopplung
Seal It with a Kiss Max Martin, Lukasz Gottwald,
Henry Walter, Bonnie McKee[110]
Femme Fatale 2011 3:26
Selfish Tor Erik Hermansen, Mikkel S. Eriksen,
Traci Hale, Sandy Wilhelm,
Esther Dean[111]
Femme Fatal 2011 3:41 Bonustrack in der Deluxe Edition
Shadow Charlie Midnight, Lauren Christy,
Scott Spock, Britney Spears,
Graham Edwards[112]
In the Zone 2003 3:40
Shattered Glass Lukasz Gottwald, Claude Kelly,
Benjamin Levin[113]
Circus 2008 2:52
She’ll Never Be Me Alex Greggs, Bradley Ralph, Justin Timberlake, Britney Spears[114] Non Album Track 2007 3:04
Showdown Cathy Dennis, Christian Karlsson,
Britney Spears,
Henrik Jonback, Pontus Winnberg[115]
In the Zone 2003 3:18
Sippin’ On Penelope Magnet, Thabiso Nikhereanye, Britney Spears, Christopher 'Tricky' Stewart[116] Non Album Track 2007 4:15
SMS (Bangerz) Miley Cyrus, Sean Garrett, Mike Will Made It, Marquel Middlebrooks[117] Bangerz
(Miley-Cyrus-Album)
2013 2:49 Miley Cyrus feat. Britney Spears
Soda Pop Eric Foster White, Mikey Bassie[118] … Baby One More Time 1999 3:23 Soundtrack zu Pokémon – The First Movie[119]
Someday (I Will Understand) Mariah Carey[120] Britney & Kevin: Chaotic, The DVD & More 2005 3:41 Singleauskopplung
Sometimes Jörgen Elofsson[121] … Baby One More Time 1999 4:05 Singleauskopplung
State of Grace Steve Anderson, Lisa Greene, Steve Lee Non Album Track 2007 4:00
Strangest Love Non Album Track 2003 4:01
Stronger Max Martin, Rami[122] Oops! … I Did It Again 2000 3:23 Singleauskopplung
Sugarfall Non Album Track 2007 3:47
That’s Where You Take Me Britney Spears, Josh Schwartz,
Brian Kierulf[123]
Britney 2001 3:33
The Answer Sean Combs, Ryan Leslie[124] In the Zone 2003 3:54 Bonustrack in der Japan Edition
The Beat Goes On Sonny Bono[125] … Baby One More Time 1999 3:41 Cover von Sonny and Cher
The Hook Up Christopher A. Stewart, Britney Spears,
Thabiso Nkhereanye, Penelope Magnet[126]
In the Zone 2003 3:34
Thinkin’ About You Eric Foster White, Mikey Bassie[127] … Baby One More Time 1999 3:37
Tik Tik Boom Spears, Preston, Onique „Sparrow“ Williams, T.I., Andre Lindal, Damien LeRoy, Joakim Haukaas[128] Britney Jean 2013 2:59 Featuring T.I.
Til It’s Gone Spears, Jenson Vaughan, Rosette Sharma, Preston, Tuinfort, Guetta, Adams[129] Britney Jean 2013 3:28
Till the World Ends Max Martin, Alexander Kronlund,
Lukasz Gottwald, Kesha Sebert[130]
Femme Fatale 2011 3:57 Singleauskopplung
Till the World Ends
(The Femme Fatale Remix)
Max Martin, Alexander Kronlund,
Lukasz Gottwald, Kesha Sebert[130]
Femme Fatal 2011 4:45 Digitale Promo-Single für das Album Femme Fatal[131]

Featuring Nicki Minaj und Kesha
Tom’s Diner Suzanne Vega[132] Déjà Vu
(Giorgio-Moroder-Album)
2015 3:35 Cover von Suzanne Vega
Touch of My Hand Balewa Muhammad, Britney Spears,
Jimmy Harry, Shep Solomon[133]
In the Zone 2003 2:50
Toxic Cathy Dennis, Christian Karlsson,
Henrik Jonback, Pontus Winnberg[134]
In the Zone 2003 3:32 Singleauskopplung
Toy Soldier Christian Karlsson, Sean Garrett,
Pontus Winnberg, Magnus Wallbert[135]
Blackout 2007 3:21
Trip to Your Heart Christian Karlsson, Henrik Jonback,
Pontus Winnberg, Nicole Morier,
Magnus Lidehäll, Sophie Stern[136]
Femme Fatale 2011 3:34
Trouble Christian Karlsson, Pontus Winnberg, Ezekiel L. Lewis, Balewa M. Muhammad, Candice Nelson, Henrik Jonback, Patrick Smith[137] Circus 2008 3:41 Bonustrack in der France Edition
Trouble for Me Fraser T Smith, Heather Bright,
Livvi Franc[138]
Femme Fatale 2011 3:20
Unusual You Christian Karlsson, Henrik Jonback,
Pontus Winnberg, Kasia Livingston[139]
Circus 2008 4:23 Singleauskopplung
Up n’ Down Max Martin, Savan Kotecha, Shellback[140] Femme Fatale 2011 3:42 Bonustrack in der Deluxe Edition
Walk on By Jörgen Elofsson, David Kreuger[141] Non Album Track 2000 3:35 Auf der B-Seite der Single Stronger
What It’s Like to Be Me Justin Timberlake, Wade J. Robson[142] Britney 2001 2:51
What U See (Is What U Get) Yacoub Rami, Jörgen Elofsson,
Per Magnusson, David Kreuger[143]
Oops! … I Did It Again 2000 3:36
When I Found You Jörgen Elofsson, Daniel Hill[144] Britney 2001 3:38
When Your Eyes Say It Diane Warren[145] Oops! … I Did It Again 2000 4:07 Promo-Single für das Album Oops!... I Did It Again[146]
Where Are You Now George O’Dowd, Richard Stevens, Vic Martin, Glen Skinner[147] Oops! … I Did It Again 2000 4:31
Why Should I Be Sad Pharrell Williams[148] Blackout 2007 3:11
Womanizer Nikesha Briscoe, Rafael Akinyemi[149] Circus 2008 3:43 Singleauskopplung
Work Bitch Spears, William Adams, Otto Knows, Anthony Preston, Ruth-Anne Cunningham[150] Britney Jean 2013 4:07 Promo-Single zum Album Britney Jean[151]
You Got It All Rupert Holmes[152] Oops! … I Did It Again 2000 4:09 Promo-Single zum Album Oops!... I Did It Again[153]

Bonustrack in der Asian Edition, Japan Edition und Special UK Edition
Gesamt: 164 10:01:22

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 3 abgerufen am 21. Juni 2015 auf Discogs.com
  2. 911 (Legal Title) (Memento vom 12. Dezember 2015 im Internet Archive), auf BMI.com, abgerufen am 21. Juni 2015.
  3. Alien abgerufen am 21. Juni 2015 auf MetroLyrics.com
  4. Amnesia abgerufen am 21. Juni 2015 auf MetroLyrics.com
  5. And Then We Kiss abgerufen am 21. Juni 2015 auf MetroLyrics.com
  6. Anticipating abgerufen am 21. Juni 2015 auf MetroLyrics.com
  7. Autumn Goodbye abgerufen am 21. Juni 2015 auf MetroLyrics.com
  8. … Baby One More Time abgerufen am 21. Juni 2015 auf Discogs.com
  9. Before the Goodbye abgerufen am 21. Juni 2015 auf MetroLyrics.com
  10. Big Fat Bass abgerufen am 21. Juni 2015 auf MetroLyrics.com
  11. Blur abgerufen am 21. Juni 2015 auf MetroLyrics.com
  12. Body Ache abgerufen am 21. Juni 2015 auf Metrolyrics.com
  13. Bombastic Love abgerufen am 21. Juni 2015 auf Metrolyrics.com
  14. Born to Make You Happy abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  15. a b Boys abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  16. Brave New Girl abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  17. Break the Ice abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  18. Breath On Me abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  19. Brightest Morning Star abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  20. Burning Up – Madonna-Version (Abgerufen am 21. Juni 2015)
  21. Can’t Make You Love Me abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  22. Chaotic abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  23. Chillin' With You abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  24. Chris Cox Megamix (Abgerufen am 2. Juni 2012)
  25. Chris Cox Megamix abgerufen am 22. Juni 2015 auf Discogs.com
  26. Cinderella abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  27. Circus abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  28. Crazy abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  29. (You Drive Me) Crazy abgerufen am 21. Juni auf Discogs.com
  30. Criminal abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  31. Criminal abgerufen am 22. Juni 2015 auf discogs.com
  32. Dear Diary abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  33. Deep in My Heart abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  34. Do Somethin’ abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  35. Don’t Cry abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  36. Don’t Go Knockin’ on My Door abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  37. Don’t Hang Up abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  38. Don’t Keep Me Waiting abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  39. Don’t Let Me Be the Last to Know abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  40. Early Mornin’ abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  41. E-Mail My Heart abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  42. Everybody abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  43. Everytime abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  44. Freakshow, abgerufen am 21. Juni 2015 auf Metrolyrics.
  45. From the Bottom of My Broken Heart, abgerufen am 21. Juni 2015 auf Metrolyrics.
  46. Gasoline abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  47. Back abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  48. Get Naked (I Got a Plan) abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  49. a b Gimme More abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  50. Girl in the Mirror abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  51. In the Zone abgerufen am 1. Juli 2015 auf discogs.com
  52. He About to Lose Me abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  53. Heart abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  54. Heaven on Earth abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  55. Hold It Against Me abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  56. Hot as Ice abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  57. How I Roll abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  58. I Love Rock ’n’ Roll abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  59. I Run Away abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  60. I Wanna Go abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  61. I Will Be There abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  62. I Will Still Love You abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  63. If U Seek Amy abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  64. I’ll Never Stop Loving You abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  65. I’m a Slave 4 U abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  66. I’m Not a Girl, Not Yet a Woman abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  67. I’m So Curious abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  68. Inside Out abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  69. Intimidated abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  70. It Should Be Easy abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  71. I’ve Just Begun (Having My Fun) abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  72. Promo-Single zum Best of... abgerufen am 22. Juni 2015 auf mtv.com
  73. Kill the Lights abgerufen am 21. Juni 2015 auf MetroLyrics.com
  74. Lace and Leather abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  75. Let Me Be abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  76. Lonely abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  77. Love 2 Love U abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  78. Lucky abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  79. Britney Spears Feat. G-Eazy – Make Me... Discogs, abgerufen am 22. Juli 2016 (englisch).
  80. Mannequin abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  81. Me Against the Music abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  82. Mmm Papi abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  83. Mona Lisa abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  84. My Baby abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  85. My Only Wish (This Year) abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  86. My Prerogative abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  87. Now That I Found You abgerufen am 21. Juni 2015 auf MetroLyrics.com
  88. One Kiss from You abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  89. Ooh La La abgerufen am 23. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  90. Ooh Ooh Baby abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  91. Oops! … I Did It Again abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  92. Out from Under abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  93. Outrageous abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  94. Outrageous abgerufen am 22. Juni 2015 auf discogs.com
  95. Outta This World abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  96. Over to You Now abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  97. Overprotected abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  98. Passenger abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  99. Perfect Lover abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  100. Perfume abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  101. Phonography, abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.
  102. Piece of Me abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  103. Pretty Girls abgerufen am 22. Juni 2015 auf MetroLyrics.com
  104. Radar abgerufen am 21. Juni 2015 auf MetroLyrics.com
  105. Right Now abgerufen am 22. Juni 2015 auf discogs.com
  106. Rock Boy abgerufen am 21. Juni 2015 auf MetroLyrics.com
  107. Rock Me In abgerufen am 21. Juni 2015 auf MetroLyrics.com
  108. S&M abgerufen am 22. Juni 2015 auf discogs.com
  109. Scream & Shout abgerufen am 26. August 2016 auf metrolyrics.com
  110. Seal It with a Kiss abgerufen am 22. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  111. Selfish abgerufen am 22. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  112. Shadow abgerufen am 22. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  113. Shattered Glass abgerufen am 22. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  114. She'll never be me abgerufen am 22. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  115. Showdown abgerufen am 22. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  116. Sippin’ On abgerufen am 22. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  117. SMS (Bangerz) abgerufen am 26. August 2016 auf metrolyrics.com
  118. Soda Pop abgerufen am 22. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  119. Pokémon – The First Movie (Abgerufen am 2. Juni 2012)
  120. Someday (I Will Understand) abgerufen am 22. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  121. Sometimes abgerufen am 22. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  122. Stronger abgerufen am 22. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  123. That’s Where You Take Me abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  124. The Answer abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  125. The Beat Goes On abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  126. The Hook Up abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  127. Thinkin’ About You abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  128. Tik Tik Boom abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  129. Til It’s Gone abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  130. a b Till the World Ends abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  131. Til the Worlds end abgerufen am 22. Juni 2015 auf discogs.com
  132. Tom’s Diner abgerufen am 17. Juli 2015 auf metrolyrics.com
  133. Touch of My Hand abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  134. Toxic abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  135. Toy Soldier abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  136. Trip to Your Heart abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  137. Trouble abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  138. Trouble for Me abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  139. Unusual You abgerufen am 21. Juni 2015 auf MetroLyrics.com
  140. Up n’ Down abgerufen am 21. Juni 2015 auf MetroLyrics.com
  141. Walk on By abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  142. What It’s Like to Be Me abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  143. What U See (Is What U Get) abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  144. When I Found You abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  145. When Your Eyes Say It abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  146. When your Eyes say it abgerufen am 22. Juni 2015 auf discogs.com
  147. Where Are You Now abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  148. Why Should I Be Sad abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  149. Womanizer abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  150. Work Bitch abgerufen am 21. Juni 2015 auf metrolyrics.com
  151. Work B**ch! abgerufen am 22. Juni 2015 auf discogs.com
  152. You Got It All abgerufen am 21. Juni 2015 auf MetroLyrics.com
  153. You Got It All abgerufen am 22. Juni 2015 auf Discogs.com

AnmerkungenBearbeiten

  1. Bei der Sortierung nach Album werden gleichzeitig die Lieder eines Albums nach ihrer Reihenfolge auf dem Album sortiert.
  2. Bei der Sortierung nach Jahr wird gleichzeitig nach Veröffentlichungsdatum innerhalb des Jahres sortiert.
  Diese Seite wurde am 5. Juli 2015 in dieser Version in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.