Liste der Kulturminister Norwegens

Wikimedia-Liste
Abid Raja (2018)

Dies ist eine Liste der Kulturminister Norwegens. Kulturminister werden seit 1981 ernannt, während des Zweiten Weltkriegs gab es außerdem ein Ministerium für Kultur und Volksaufklärung, das von den Nationalsozialisten eingerichtet wurde. Derzeitiger Kulturminister ist seit Januar 2020 Abid Raja von der sozialliberalen Partei Venstre.

Kultur- und Volksaufklärungsminister (1940–1945)Bearbeiten

Nachdem Vidkun Quisling von der faschistischen Nasjonal Samling (NS) am 9. April 1940 die Regierung in Norwegen übernahm, wurde am 25. September 1940 das Ministerium für Kultur und Volksaufklärung (Kultur- og folkeopplysningsdepartementet NS) gegründet. Die Minister aus der Regierung werden heute als „ulovlig minister“, also „illegaler Minister“ bezeichnet.[1]

Name Amtsbeginn Amtsende Partei
Gulbrand Lunde 1940 1942 Nasjonal Samling (NS)
Rolf Jørgen Fuglesang 1942 1945 Nasjonal Samling

Kultur- und Wissenschaftsminister (1981–1990)Bearbeiten

Im Oktober 1981 wurde im Kirchen- und Unterrichtsministerium (Kirke- og undervisningsdepartementet) ein zweiter Ministerposten für den Bereich Kultur und Wissenschaft geschaffen. Den Posten übernahm Lars Roar Langslet. Zum 1. Januar 1982 wurde dieser Posten in das neu gebildete Kultur- und Wissenschaftsministerium (Kultur- og vitenskapsdepartementet) überführt.[2][3]

Name Amtsbeginn Amtsende Partei Regierung
Lars Roar Langslet 1981 1986 Høyre Regierung Willoch
Hallvard Bakke 1986 1989 Arbeiderpartiet (Ap) Regierung Brundtland II
Eleonore Bjartveit 1989 1990 Kristelig Folkeparti (KrF) Regierung Syse

Kirchen- und Kulturminister (1990–1991)Bearbeiten

Zum 1. Januar 1990 wurden das Kultur- und Wissenschaftsministerium zum Kirchen- und Kulturministerium (Kirke- og kulturdepartementet) umstrukturiert.[4]

Name Amtsbeginn Amtsende Partei Regierung
Eleonore Bjartveit 1990 1990 Kristelig Folkeparti (KrF) Regierung Syse
Åse Kleveland 1990 1991 Arbeiderpartiet (Ap) Regierung Brundtland III

Kulturminister (1991–2002)Bearbeiten

Zum 1. Januar 1991 wurden die Kirchenfragen vom Kirchen- und Kulturministerium an das Bildungs- und Forschungsministerium übergeben. Aus dem Kirchen- und Kulturministerium wurde in der Folge das Kulturministerium (Kulturdepartementet), welches in dieser Form bis Ende 2001 Bestand hatte.[5]

Name Amtsbeginn Amtsende Partei Regierung
Åse Kleveland 1991 1996 Arbeiderpartiet (Ap) Regierung Brundtland III
Turid Birkeland 1996 1997 Arbeiderpartiet Regierung Jagland
Anne Enger 1997 1999 Senterpartiet (Sp) Regierung Bondevik I
Åslaug Haga 1999 2000 Senterpartiet Regierung Bondevik I
Ellen Horn 2000 2001 Arbeiderpartiet Regierung Jens Stoltenberg I
Valgerd Svarstad Haugland 2001 2002 Kristelig Folkeparti (KrF) Regierung Bondevik II

Kultur- und Kirchenminister (2002–2010)Bearbeiten

Zum 1. Januar 2002 wurden die Kirchenangelegenheiten wieder in den Zuständigkeitsbereich des Kulturministeriums eingegliedert. Das Kulturministerium wurde in der Folge zum Kultur- und Kirchenministerium (Kultur- og kirkedepartementet).[6]

Name Amtsbeginn Amtsende Partei Regierung
Valgerd Svarstad Haugland 2002 2005 Kristelig Folkeparti (KrF) Regierung Bondevik II
Trond Giske 2005 2009 Arbeiderpartiet (Ap) Regierung Jens Stoltenberg II
Anniken Huitfeldt 2009 2010 Arbeiderpartiet Regierung Jens Stoltenberg II

Kulturminister (2010–)Bearbeiten

Zum 1. Januar 2010 wurden die Kirchenangelegenheiten erneut aus dem Ministerium ausgegliedert. Nun wurden sie Teil des Erneuerungs- und Verwaltungsministeriums. Das Kultur- und Kirchenministerium wurde nun wieder zum Kulturministerium (Kulturdepartementet) umbenannt.[7]

Name Amtsbeginn Amtsende Partei Regierung
Anniken Huitfeldt 2010 2012 Arbeiderpartiet (Ap) Regierung Jens Stoltenberg II
Hadia Tajik 2012 2013 Arbeiderpartiet Regierung Jens Stoltenberg II
Thorhild Widvey 2013 2015 Høyre Regierung Solberg
Linda Hofstad Helleland 2015 2018 Høyre Regierung Solberg
Trine Skei Grande 2018 2020 Venstre Regierung Solberg
Abid Raja 2020 im
Amt
Venstre Regierung Solberg

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kultur- og folkeopplysningsdepartementet NS (1940–1945). In: regjeringen.no. 7. November 2017, abgerufen am 1. Mai 2020 (norwegisch).
  2. Kirke- og undervisningsdepartementet (1819–1990). In: regjeringen.no. 7. November 2017, abgerufen am 1. Mai 2020 (norwegisch).
  3. Kultur- og vitenskapsdepartementet (1982–1990). In: regjeringen.no. 7. November 2017, abgerufen am 1. Mai 2020 (norwegisch).
  4. Kirke- og kulturdepartementet (1990–1991). In: regjeringen.no. 7. November 2017, abgerufen am 1. Mai 2020 (norwegisch).
  5. Kulturdepartementet (av 1991) (1991–2002). In: regjeringen.no. 7. November 2017, abgerufen am 1. Mai 2020 (norwegisch).
  6. Kultur- og kirkedepartementet (2002–2010). In: regjeringen.no. 7. November 2017, abgerufen am 1. Mai 2020 (norwegisch).
  7. Kulturdepartementet (av 2010) (2010–). In: regjeringen.no. 7. November 2017, abgerufen am 1. Mai 2020 (norwegisch).