Liste der Kulturdenkmale in Meußlitz

Wikimedia-Liste

Die Liste der Kulturdenkmale in Meußlitz umfasst sämtliche Kulturdenkmale der Dresdner Gemarkung Meußlitz.

LegendeBearbeiten

  • Bild: zeigt ein Bild des Kulturdenkmals und gegebenenfalls einen Link zu weiteren Fotos des Kulturdenkmals im Medienarchiv Wikimedia Commons
  • Bezeichnung: Name, Bezeichnung oder die Art des Kulturdenkmals
  • Lage: Wenn vorhanden Straßenname und Hausnummer des Kulturdenkmals; Grundsortierung der Liste erfolgt nach dieser Adresse. Der Link Karte führt zu verschiedenen Kartendarstellungen und nennt die Koordinaten des Kulturdenkmals.
Kartenansicht, um Koordinaten zu setzen. In dieser Kartenansicht sind Kulturdenkmale ohne Koordinaten mit einem roten Marker dargestellt und können in der Karte gesetzt werden. Kulturdenkmale ohne Bild sind mit einem blauen Marker gekennzeichnet, Kulturdenkmale mit Bild mit einem grünen Marker.
  • Datierung: gibt das Jahr der Fertigstellung beziehungsweise das Datum der Erstnennung oder den Zeitraum der Errichtung an
  • Beschreibung: bauliche und geschichtliche Einzelheiten des Kulturdenkmals, vorzugsweise die Denkmaleigenschaften
  • ID: wird vom Landesamt für Denkmalpflege Sachsen vergeben. Sie identifiziert das Kulturdenkmal eindeutig. Der Link führt zu einem PDF-Dokument des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen, das die Informationen des Denkmals zusammenfasst, eine Kartenskizze und oft noch eine ausführliche Beschreibung enthält. Bei ehemaligen Kulturdenkmalen ist zum Teil keine ID angegeben, sollte eine angegeben sein, ist dies die ehemalige ID. Der entsprechende Link führt zu einem leeren Dokument beim Landesamt. In der ID-Spalte kann sich auch folgendes Icon   befinden, dies führt zu Angaben zu diesem Kulturdenkmal bei Wikidata.

Liste der Kulturdenkmale in MeußlitzBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
 
Wohnhaus eines ehem. Dreiseithofes Am Teich 1
(Karte)
2. Hälfte 18./1. Hälfte 19. Jh. (Wohnhaus) 09218566
 
 
Wohnhaus in offener Bebauung Am Teich 3
(Karte)
1. H. 19. Jh. (Wohnhaus) 09218568
 
 
Wohnhaus in offener Bebauung Am Teich 10
(Karte)
1. H. 19. Jh. (Wohnhaus) 09218571
 
 
91. Grundschule Am Sand Bernard-Shaw-Straße 11
(Karte)
1900 (Schule) Schule; Schulgebäude bis 1912 mehrfach erweitert, in den 1980er-Jahren durch Turnhalle ergänzt 09213210
 
 
Einfamilienhaus mit Einfriedung Damaschkestraße 1
(Karte)
1932–1933 (Einfamilienwohnhaus) im Bauhausstil errichtet, aus drei unterschiedlichen Kuben mit Flachdächern, der Hauptkubus vor allem von stiltypischen Fensterbändern belebt, baugeschichtlich bedeutend 09213205
 
 
Villa Fanny-Lewald-Straße 31
(Karte)
um 1885 (Villa) bemerkenswerter neogotischer Bau des ausgehenden 19. Jahrhunderts, von Turmanbauten, Zinnenbekrönungen und Spitzbogenöffnungen belebt, gestalterisch auffällig, baugeschichtlich und künstlerisch bedeutend 09213204
 
 
Mietvilla Johannes-Brahms-Straße 50
(Karte)
2. H. 19. Jh. (Mietvilla) 09213207
 
 
Stephanuskirche Meußlitzer Straße 113
(Karte)
1872 (als Schule erbaut) Kirche; langgestreckte saalartige Kirche mit verbreitertem Chorbereich und Sattel- sowie Walmdach, der nördliche Eingang mit aufwendigem Portal, Gebäude 1872 als Schule erbaut und 1901 zum Kirchenbau umfunktioniert, Beispiel Kirchenbaukunst um 1900, baugeschichtlich bedeutend. Entstand aus der Turnhalle der örtlichen Schule, seit 1899 im Besitz der Gemeinde, Namensweihe 1947, Holzkreuz von Hermann Glöckner, Buntglasfenster von Helmar Helas, Jehmlich-Orgel. 09213208
 
 
Stephanusfriedhof Meußlitzer Straße 113
(Karte)
um 1900 (Grabmal), 1897 (Glocke), um 1765 (Toreinfahrt), um 1920 (Kriegerdenkmal 1. Weltkrieg), 1944/1945 (VdN/OdF) Kriegerdenkmal, Gedenkstätte für Zwangsarbeiter, denkmalwerte Grabmäler, drei Glocken und Toranlage auf dem Stephanusfriedhof; Denkmal und Grabmale künstlerisch, ortsgeschichtlich und personengeschichtlich bedeutend, Torgitter von besonderer künstlerischer Bedeutung (wird beispielhaft in Literatur aufgeführt). 09216820
 
 
Mietshaus in offener Bebauung Meußlitzer Straße 120
(Karte)
1896 (Mietshaus) 09213209
 
 
Mietvilla mit Einfriedung Seidelbaststraße 4
(Karte)
um 1895 (Mietvilla) 09213211
 
 
Meußlitzer Volkspark Struppener Straße
(Karte)
2. Viertel 19. Jh. (Volkspark); 1934 (Kriegerdenkmal) Park mit Sandsteinmauer und Kriegerdenkmal; Parkanlage mit Kriegerdenkmal von Otto Schubert und Zwangsarbeitergedenkstätte (siehe auch Struppener Straße 21a). 09218572
 
 
Ehem. Gärtnerhaus Struppener Straße 19c/d; 21a
(Karte)
1. H. 19. Jh. (Wohnhaus) Gärtnerhaus, umgebaut zum Wohnhaus, und Sandsteinmauer 09218574
 

Ehemalige KulturdenkmaleBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
 
Mietvilla Johannes-Brahms-Straße 8
(Karte)

 
 
Wohnhaus Johannes-Brahms-Straße 51
(Karte)

 

WeblinksBearbeiten

Commons: Kulturdenkmale in Meußlitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien