Liste der Kulturdenkmale in Gittersee

Wikimedia-Liste

Die Liste der Kulturdenkmale in Gittersee umfasst sämtliche Kulturdenkmale der Dresdner Gemarkung Gittersee. Grundlage bildet das Denkmalverzeichnis des Themenstadtplans Dresden, das sämtliche bis Januar 2006 vom Landesamt für Denkmalpflege Sachsen erfassten Kulturdenkmale beinhaltet. Die Anmerkungen sind zu beachten.

Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Kulturdenkmale in Dresden.

LegendeBearbeiten

  • Bild: zeigt ein Bild des Kulturdenkmals und gegebenenfalls einen Link zu weiteren Fotos des Kulturdenkmals im Medienarchiv Wikimedia Commons
  • Bezeichnung: Name, Bezeichnung oder die Art des Kulturdenkmals
  • Lage: Wenn vorhanden Straßenname und Hausnummer des Kulturdenkmals; Grundsortierung der Liste erfolgt nach dieser Adresse. Der Link Karte führt zu verschiedenen Kartendarstellungen und nennt die Koordinaten des Kulturdenkmals.
Kartenansicht, um Koordinaten zu setzen. In dieser Kartenansicht sind Kulturdenkmale ohne Koordinaten mit einem roten Marker dargestellt und können in der Karte gesetzt werden. Kulturdenkmale ohne Bild sind mit einem blauen Marker gekennzeichnet, Kulturdenkmale mit Bild mit einem grünen Marker.
  • Datierung: gibt das Jahr der Fertigstellung beziehungsweise das Datum der Erstnennung oder den Zeitraum der Errichtung an
  • Beschreibung: bauliche und geschichtliche Einzelheiten des Kulturdenkmals, vorzugsweise die Denkmaleigenschaften
  • ID: wird vom Landesamt für Denkmalpflege Sachsen vergeben. Sie identifiziert das Kulturdenkmal eindeutig. Der Link führt zu einem PDF-Dokument des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen, das die Informationen des Denkmals zusammenfasst, eine Kartenskizze und oft noch eine ausführliche Beschreibung enthält. Bei ehemaligen Kulturdenkmalen ist zum Teil keine ID angegeben, sollte eine angegeben sein, ist dies die ehemalige ID. Der entsprechende Link führt zu einem leeren Dokument beim Landesamt. In der ID-Spalte kann sich auch folgendes Icon   befinden, dies führt zu Angaben zu diesem Kulturdenkmal bei Wikidata.

Liste der Kulturdenkmale in GitterseeBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
 
Weitere Bilder
Sachgesamtheit Windbergbahn, Teilabschnitt Dresden, OT Gittersee (Karte) 1855–1856 (Eisenbahnanlage) Windbergbahn (Sachgesamtheit): Sachgesamtheitsbestandteil der Sachgesamtheit Windbergbahn, Teilabschnitt Dresden, OT Gittersee mit den Einzeldenkmalen: Bahnhof einschl. Abfertigungs- und Dienstgebäude sowie Güterschuppen und den beweglichen Denkmalen (Eisenbahnfahrzeuge) (siehe Obj. ID-Nr. 09301644, Hermann-Michel-Straße 5) und Stahlträgerbrücke (km 5,204) – (siehe Obj. ID-Nr. 09301642, Karlsruher Straße) und dem Streckenverlauf als Sachgesamtheitsteil (siehe auch Sachgesamtheitsliste – ID-Nr. 09301623); Sachgesamtheit mit allen Bahnanlagen, darunter Gleisanlagen mit Unter- und Oberbau, Streckenkilometrierung, Fernmelde- und Signalanlagen, Bahnstationen einschließlich aller Funktionsbauten, Wärterhäuschen, Brücken und Durchlässen sowie bewegliche Denkmalen in den Gemeinden Freital (OT Potschappel, Birkigt, Burgk und Kleinnaundorf), Bannewitz (OT Bannewitz, Boderitz, Cunnersdorf, Hänichen und Possendorf) und Dresden (OT Gittersee), technisch herausragende, singuläre Gebirgsstrecke aus der Frühzeit der Eisenbahngeschichte zum Transport der im Freitaler Revier abgebauten Steinkohle und Anbindung der hiesigen Industrie, von industriegeschichtlicher und eisenbahngeschichtlicher Bedeutung. 09301643
 
 
Mietshaus mit Einfriedung in offener Bebauung Emil-Rosenow-Straße 9
(Karte)
um 1900 (Mietshaus) zeittypischer Putzbau, Ansicht bestimmt durch Mittelrisalit mit Zierfachwerk und Schwebgiebel, charakterisiert durch weiten Dachüberstand des Walmdachs, Schweizerhausstil, von baugeschichtlicher und stadtentwicklungsgeschichtlicher Bedeutung. 09211932
 
 
Weitere Bilder
Friedhof Gittersee mit Paul-Gerhardt-Kirche Friedhofstraße
(Karte)
1896 (Friedhof) Sachgesamtheit Friedhof Gittersee in seiner gewachsenen funktionellen und gestalterischen Einheit mit folgenden Einzeldenkmalen: Paul-Gerhardt-Kirche (ursprünglich Friedhofskapelle) und Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges (siehe auch Obj. ID-Nr. 09211931, gleiche Anschrift); Anlage vor allem baugeschichtlich und ortsgeschichtlich bedeutend. 09306811
 
 
Weitere Bilder
Paul-Gerhardt-Kirche (ursprünglich Friedhofskapelle) und Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges (Einzeldenkmale zu ID-Nr. 09306811) Friedhofstraße
(Karte)
1896 (Friedhofskapelle), nach 1918 (Kriegerdenkmal 1. Weltkrieg) Einzeldenkmale der o. g. Sachgesamtheit: Friedhof in seiner gewachsenen funktionellen und gestalterischen Einheit mit folgenden Einzeldenkmalen: Paul-Gerhardt-Kirche (ursprünglich Friedhofskapelle) und Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges (siehe auch Obj. ID-Nr. 09306811, gleiche Anschrift); 1895 Friedhofweihe, 1897 Weihe der Kapelle (als Parentationshalle und Gemeindesaal genutzt), zeittypischer historisierender Bau von Woldemar Kandler, Umbau und Erweiterung der Kapelle in den 1920er Jahren zu einer Kirche mit Glockenturm, Anlage vor allem baugeschichtlich ortsgeschichtlich bedeutend. 09211931
 
 
Weitere Bilder
Bahnhof Dresden-Gittersee (Einzeldenkmal zu ID-Nr. 09301643) Hermann-Michel-Straße 5
(Karte)
1934 Kö 4500 (Diesellokomotive), 1930er Jahre (Güterschuppen), 1907 (Wartehalle) Einzeldenkmale der Sachgesamtheit Windbergbahn: Bahnhof Dresden-Gittersee mit Wartehalle, Güterschuppen, Bahnsteig und Ausstellung historischer Eisenbahnfahrzeuge im Eigentum des Windbergbahnvereins: Kleindiesellok Kö 4500, Windbergaussichtswagen C Sa 12 70252, drei Fakultativwagen GCi 353-355, zwei Güterzuggepäckwagen, Privatbahnwagen der Döhlenstahl AG, GKW-Skl 24.0.3328 (Bauart Schöneweide), Kl 613 mit Anhängekran für Kraftrottenwagen, leichter Kleinwagen 01 (Rottenwagen), Gleiskraftrad Typ I, Elektrischer Bahnmeisterwagen (Sachgesamtheitsbestandteilsliste, Dresden – OT Gittersee – ID-Nr. 09301643); zum Bahnhof gehörig auch der Kleinlokschuppen aus den 1950er Jahren (siehe Obj. ID-Nr. 098306471, Gemeinde Freital – OT Burgk), für den Güterverkehr der umliegenden Bergbauschächte und nach deren Niedergang für die Industriebetriebe angelegter wichtiger Bahnhof der technisch herausragenden, singulären Gebirgsstrecke Windbergbahn, heute vollkommen anderes Erscheinungsbild aufgrund der Einstellung des Güterverkehrs, heute nur noch touristische Nutzung, von eisenbahngeschichtlicher, wirtschaftsgeschichtlicher und verkehrsgeschichtlicher Bedeutung. 09301644
 
 
Eisenbahnbrücke Karlsruher Straße (Einzeldenkmal zu ID-Nr. 09301643) Karlsruher Straße
(Karte)
1965 (Eisenbahnbrücke) Einzeldenkmal der Sachgesamtheit Windbergbahn, Teilabschnitt Dresden, OT Gittersee: Eisenbahnbrücke (km 5,204) der Eisenbahnstrecke Windbergbahn (siehe ID-Nr. 09301643); typische Stahlträgerbrücke des Eisenbahnbahnbaus des 20. Jahrhunderts, Ersatzbau im Zuge der Instandsetzung für den Transport von Gütern und Personen auf der technisch herausragenden und singulären Gebirgsstrecke Windbergbahn, technikgeschichtliche und verkehrsgeschichtlich von Bedeutung. 09301642
 
 
Gasthof Gittersee; Konzert- und Ballsäle Gittersee (ehem.) Karlsruher Straße 83
(Karte)
um 1890 (Gasthof) Gasthaus (ehem.) mit Saalanbau – historisierendes Gebäude mit repräsentativem Mittelrisalit, Putzfassade und Walmdach, der rückwärtig angebaute Ballsaal mit aufwendiger Ausstattung, vor allem im Stil der Neorenaissance, baugeschichtlich und ortsgeschichtlich bedeutend. Zunächst Gast- und Ballhaus, später unter anderem Sitz eines Theaters und des DEFA-Trickfilmstudios, heute Lagerhaus, nach 1990 saniert. 09211928
 
 
Rathaus Gittersee (ehem.) Karlsruher Straße 96
(Karte)
um 1900 (Rathaus) Ehem. Rathaus, jetzt Wohnhaus – historisierender, repräsentativer Putzbau mit Natursteingliederung, Kopflage durch verbrochene Ecken und Ziergiebel betont, vor allem ortsgeschichtlich bedeutend. 09211930
 
 
Schulgebäude Oskar-Seyffert-Straße 3
(Karte)
1897 (Schule) Erstes eigenes Schulgebäude der Gemeinde, jetzt Sitz der 80. Grundschule „An der Windbergbahn“ – markanter historisierender Bau mit zeittypischer Klinkerfassade und Natursteingliederung, repräsentatives Eingangsportal, baugeschichtlich und ortsgeschichtlich bedeutend. 09211929
 
 
Wohnhaus und angebautes Seitengebäude eines Häusleranwesens Potschappler Straße 10
(Karte)
um 1800 (Häusleranwesen) wohl ältestes Gebäude in Gittersee, Zeugnis des einst ländlich geprägten Ortskerns, mit einriegeligem Fachwerkobergeschoss, Satteldach und Sandsteingewänden, das Obergeschoss des giebelständiges Seitengebäude direkt an der Straße gelegen und am straßenseitigen Giebel des Wohnhauses angebaut, als Zeugnis der hiesigen Volksbauweise vor allem baugeschichtlich und ortsgeschichtlich bedeutend. 09217587
 
 
Mietshaus mit Einfriedung in offener Bebauung Potschappler Straße 27
(Karte)
Anfang 20. Jh. (Mietshaus) zeittypischer Mietshausbau vom Anfang des 20. Jahrhunderts, Ansicht geprägt von Seitenrisaliten mit Zierfachwerkgiebeln und rustikaler Sandsteinsockelzone, Balkon in der straßenseitigen Mittelachse mit Jugendstildekor, baugeschichtlich und stadtentwicklungsgeschichtlich von Bedeutung 09211933
 

Ehemalige KulturdenkmaleBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
 
Wohnhaus Schulstraße 8
(Karte)
frühere Schule mit Stützmauer und Einfriedung
 

AnmerkungenBearbeiten

  • Diese Liste ist nicht geeignet, verbindliche Aussagen zum Denkmalstatus eines Objektes abzuleiten. Soweit eine rechtsverbindliche Feststellung der Denkmaleigenschaft eines Objektes gewünscht wird, kann der Eigentümer bei der zuständigen unteren Denkmalschutzbehörde einen Bescheid beantragen.
  • Die amtliche Kulturdenkmalliste ist niemals abgeschlossen. Durch Präzisierungen, Neuaufnahmen oder Streichungen wird sie permanent verändert. Eine Übernahme solcher Änderungen in diese Liste ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht sichergestellt.
  • Die Denkmaleigenschaft eines Objektes ist nicht von der Eintragung in diese oder die amtliche Liste abhängig. Auch Objekte, die nicht verzeichnet sind, können Denkmale sein.
  • Grundsätzlich erstreckt sich die Denkmaleigenschaft auf Substanz und Erscheinungsbild insgesamt, auch des Inneren. Abweichendes gilt dann, wenn ausdrücklich nur Teile geschützt sind (z. B. die Fassade).

QuellenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Gittersee. In: Georg Dehio (Hrsg.): Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler. Dresden. Aktualisierte Auflage. Deutscher Kunstverlag, München und Berlin 2005, S. 156.

WeblinksBearbeiten

Commons: Cultural heritage monuments in Gittersee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien