Hauptmenü öffnen

Liste der Kulturdenkmale in Berlin-Friedrichshain

Wikimedia-Liste
Denkmallisten Berlin Logo.svg Diese Liste ist Teil des WikiProjekts Listen der Kulturdenkmale in Berlin. Ihr fehlen noch zahlreiche Fotos und Beschreibungen zu den einzelnen Denkmälern.

Falls Du mithelfen möchtest, den Artikel auszubauen, schau bitte auf der entsprechenden Projektseite vorbei.

Lage von Friedrichshain in Berlin

In der Liste der Kulturdenkmale von Friedrichshain sind die Kulturdenkmale des Berliner Ortsteils Friedrichshain im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg aufgeführt.

Denkmalbereiche (Ensembles)Bearbeiten

Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09095001 Ringbahnbrücke Oberspree
(Lage)
Ringbahnbrücke Oberspree mit Bahndamm-Mauer, Stellwerk Tnt und Unterführung Gesamtanlage siehe: Ringbahnbrücke Oberspree
Baudenkmal siehe: Alt-Stralau, Unterführung
 
09095004 Alt-Stralau 3/4
(Lage)
Teppichfabrik M. Protzen & Sohn
Baudenkmal siehe: Alt-Stralau 3/4
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09095006 – Villa/Verwaltungsgebäude, um 1910  
09095007 – Remise, um 1890  
09095011 Alt-Stralau 34
(Lage)
ehem. Gemeindeschule Alt-Stralau
Baudenkmal siehe: Alt-Stralau 34
Weiterer Bestandteil des Ensembles:
09095013 – Schulgebäude, 1891–1894  
09045004 Bänschstraße 25, 29, 32–55, 57–74
Proskauer Straße 17A, Samariterplatz, Samariterstraße 14/15, 28, Voigtstraße 32, 33
(Lage)
Ev. Samariterkirche, Mietshäuser und Straßenanlage mit Mittelpromenade
Baudenkmal siehe: Samariterplatz, Samariterkirche
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09045005 – Bänschstraße 25 / Proskauer Straße 17A, Mietshaus, 1903
09045006 – Bänschstraße 29, Mietshaus, 1903 von Franz Pohle
09045023 – Bänschstraße 32, Mietshaus, 1902
09045007 – Bänschstraße 33, Mietshaus, 1905 von Franz Pohle
09045024 – Bänschstraße 34, Mietshaus, 1902
09045008 – Bänschstraße 35, Mietshaus, 1907
09045025 – Bänschstraße 36, Mietshaus, 1905 von Hugo Brodhun
09045009 – Bänschstraße 37, Mietshaus, 1903 von R. Schmidt
09045026 – Bänschstraße 38, Mietshaus, 1904
09045010 – Bänschstraße 39, Mietshaus, 1903
09045027 – Bänschstraße 40, Mietshaus, 1902 von Hugo Brodhun
09045011 – Bänschstraße 41, Mietshaus, 1903 von Georg Becker
09045028 – Bänschstraße 42, Mietshaus, 1902
09045012 – Bänschstraße 43, Mietshaus, 1903
09045029 – Bänschstraße 44, Mietshaus, 1903 von Hugo Brodhun
09045013 – Bänschstraße 45, Mietshaus, 1904 von R. Schmidt
09045030 – Bänschstraße 46, Mietshaus, 1902 von Hugo Brodhun
09045014 – Bänschstraße 47, Mietshaus, 1903 von Franz Scheil
09045031 – Bänschstraße 48, Mietshaus, 1902 von Hugo Brodhun
09045015 – Bänschstraße 49, Mietshaus, 1903 von Franz Scheil
09045032 – Bänschstraße 50, Mietshaus, 1902 von Hugo Brodhun
09045016 – Bänschstraße 51, Mietshaus, 1902 von Hermann Korth
09045033 – Bänschstraße 52–54 / Samariterstraße, Mietshaus, 1904  
09045017 – Bänschstraße 53 / Samariterstraße 28, Mietshaus, 1901 von Hermann Korth  
09045018 – Bänschstraße 55 / Samariterstraße 15, Mietshaus, 1902 von R. Schmidt  
09045019 – Bänschstraße 57, Mietshaus, 1904 von W. Kind
09045034 – Bänschstraße 58 / Samariterstraße 14, Mietshaus, 1903 von Franz Scheil
09045020 – Bänschstraße 59, Mietshaus, 1909
09045035 – Bänschstraße 60, Mietshaus, 1903 von R. Schmidt
09045021 – Bänschstraße 61, Mietshaus, 1909 von Robert Schwarz
09045036 – Bänschstraße 62, Mietshaus, 1903 von R. Schmidt
09045022 – Bänschstraße 63, Mietshaus, 1907
09045037 – Bänschstraße 64–66, Mietshaus, 1905 von R. Schmidt, Gebäudeteil Bänschstraße 64: Wiederaufbau 1950  
09010018 – Bänschstraße 65, Mietshaus, 1906 von Richard Graeff
09010019 – Bänschstraße 67, Mietshaus, 1906 von Arthur Rosenberg
09010014 – Bänschstraße 68, Mietshaus, 1904 von Johannes Schmidt
09010020 – Bänschstraße 69, Mietshaus, 1906 von Paul Altermann
09010015 – Bänschstraße 70, Mietshaus, 1904 von Hugo Lehmann
09010021 – Bänschstraße 71, Mietshaus, 1908 von Albert Altermann
09010016 – Bänschstraße 72, Mietshaus, 1905 von Leo Spichalski
09010022 – Bänschstraße 73 / Voigtstraße 32, Mietshaus, 1903 von Leo Spichalski
09010017 – Bänschstraße 74 / Voigtstraße 33, Mietshaus, um 1904
09045128 Boxhagener Straße 70–72
(Lage)
Wohngebäude und Ställe
Baudenkmale siehe: Boxhagener Straße 70, 72
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09045130 – Boxhagener Straße 70/71, Stall, 1885 von Hermann Krägenbrink
09045131 – Boxhagener Straße 71, Mietshaus, 1902 von Hermann Krägenbrink
09045133 – Boxhagener Straße 72, Stall, um 1895 von Hermann Krägenbrink
09045134 – Boxhagener Straße 72, Schmiede, 1923/24
09045136 Boxhagener Straße 73, 76–78
(Lage)
Industrieanlagen Bestandteile des Ensembles:
09045137 – Boxhagener Straße 73, Etagenfabrikbauten der Schraubenfabrik Sudicatis, um 1895  
09045138 – Boxhagener Straße 76–78 / Weserstraße 44/45, Fabrik für elektrische Instrumente Paul Meyer, Wohn- und Bürogebäude, um 1895
09045065 Colbestraße 20–24
Scharnweberstraße 37
(Lage)
Mietshäuser Bestandteile des Ensembles:
09045066 – Colbestraße 20 / Scharnweberstraße 37, Mietshaus, um 1875 von F. Siegenthaler  
09045125 – Colbestraße 21, Mietshaus, 1887 von Wilhelm Magnus
09045067 – Colbestraße 22, Mietshaus, um 1875 von Paul Fehr  
09045126 – Colbestraße 23, Mietshaus, 1873 von Paul Fehr  
09045068 – Colbestraße 24, Mietshaus, um 1875  
09045038 Dolziger Straße 8–13
(Lage)
Mietshäuser Bestandteile des Ensembles:
09045039 – Dolziger Straße 8, Mietshaus, 1908 von J. Ludwig und Gustav Lanzendorf
09045040 – Dolziger Straße 9, Mietshaus, 1905/06 von Emil Kusche
09045041 – Dolziger Straße 10, Mietshaus, 1905–1907 von Emil Kusche
09045042 – Dolziger Straße 11, Mietshaus, 1905–1907 von Franz Scheil
09045043 – Dolziger Straße 12, Mietshaus, 1904–1906 von Franz Scheil
09045044 – Dolziger Straße 13, Mietshaus, 1902/03 von Wilhelm Peschke
09095123 Ehrenbergstraße 11–14, 17–23
Naglerstraße 4–8, 17/18
Rotherstraße 6–15, 16–23
Rudolfstraße 9/10
Warschauer Platz 9/10

(Lage)
Industrieanlage Auergesellschaft, später Osram und Narva (siehe Oberbaum City)
Baudenkmale siehe: Ehrenbergstraße 11–14; 17/18; 19–23; Naglerstraße 17/18
Weiterer Bestandteil des Ensembles:
09095129 – Rudolfstraße / Ehrenbergstraße, Straßenpflasterung und Gleise
09045091 Frankfurter Allee 82–84
Finowstraße 1–4
(Lage)
Wohn- und Geschäftshaus und Mietshäuser
Baudenkmale siehe: Finowstraße 3/4; Frankfurter Allee 82; 84
Weiterer Bestandteil des Ensembles:
09045094 – Finowstraße 2/2A, Mietshaus, 1905 von Adolf Günther  
09010007 Frankfurter Allee 111
(Lage)
S-Bahnhof Frankfurter Allee mit Bahnhofsgebäude, Beamtenwohnhaus und Ladenzeile
Baudenkmale siehe: Frankfurter Allee 111, Bahnhofsgebäude; Beamtenwohnhaus
Weiterer Bestandteil des Ensembles:
09010011 – Frankfurter Allee 111, Ladenzeile, 1931 von A. v. Zalukowski
09085024 Friedenstraße 80–82
Landsberger Allee 48–50
(Lage)
Friedhöfe II und V der Ev. Georgen-Parochialgemeinde und Friedhof der Ev. St. Petri-Luisenstadt-Kirchengemeinde
Baudenkmale siehe: Friedenstraße 80, 81
Gartendenkmale siehe: Friedenstraße 80, 81
Weiterer Bestandteil des Ensembles
09085080 – Friedenstraße 82, Grabstätten auf dem Friedhof V der Georgen-Parochialgemeinde  
09085058 Friedenstraße 89–91
Landsberger Allee 32
(Lage)
Böhmisches Brauhaus
Baudenkmal siehe: Friedenstraße 89–91
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09085063 – Gär- und Lagerkeller, 1868–1869
Ehemalige Bestandteile des Ensembles:[1]
09085060 – Sudhaus, 1868/69 von G. Dittrich  
09085061 – Maschinenhaus, um 1870
09085062 – alte Mälzerei, 1868/69 von G. Dittrich
09085064 – neue Mälzerei, um 1880
unbekannt – Produktions- und Wirtschaftsgebäude, um 1875
unbekannt – Darren, um 1875
unbekannt – Comptoir- und Beamtenhaus, 1868–1869
09070003 Gabriel-Max-Straße 3, 20
(Lage)
Mietshäuser Bestandteile des Ensembles:
09070007 – Gabriel-Max-Straße 3, Mietshaus, 1908
09070009 – Gabriel-Max-Straße 20, Mietshaus, 1904 von Franz Lähn und Hermann Benster
09045148 Georgenkirchstraße 69/70
Friedenstraße 2
(Lage)
Ev. Missionshaus, Gemeindehaus, Wohn- und Wirtschaftsgebäude mit Einfriedung
Baudenkmale siehe: Georgenkirchstraße 69/70
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09045151 – Georgenkirchstraße 69, Einfriedung, 1899 von A. Heinel aus Friedenau[2]  
09045152 – Georgenkirchstraße 69–70, Waschküchenhaus/Stall, 1873, Umbau, 1899
09070002 Grünberger Straße 44–54
Kopernikusstraße 23, 26
(Lage)
Mietshäuser und Gewerbehofanlagen
Baudenkmale siehe: Grünberger Straße 50; 54
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09070031 – Grünberger Straße 44, Fabrik, 1904, Mietshaus, um 1954
09070032 – Grünberger Straße 46–48, 48A, Mietshäuser, um 1954; Fabrikgebäude, 1901
09070034 – Grünberger Straße 52, Mietshaus und Fabrik, 1907 von Heinrich Hubracht
09070335 – Kopernikusstraße 23, Fabrik, um 1905
09070332 – Kopernikusstraße 26, Fabrik, um 1905  
09070336 – Warschauer Straße 70A, Fabrik, 1904 von H. und W. Schneider
09085137 Karl-Marx-Allee 53–67, 54–68, 71–91B, 72–90, 92–100, 93–103B, 102–104, 105–131, 106–128

131A, 132–140, 133–143
Am Comeniusplatz 6
Andreasstraße 46
Auerstraße 8–20, 13–17, 24–30
Frankfurter Allee 1–6, 2–14, 7–27, 16–26
Frankfurter Tor 1–9
Fredersdorfer Straße 13–15, 25–27
Graudenzer Straße 1A-D, 2–10, 5A-D, 9A-D, 12–20, 15C-E, 17, 21A-E
Grünberger Straße 1–11
Gubener Straße 2A-E, 11–14A, 17–19, 52–58
Hildegard-Jadamowitz-Straße 1
Kadiner Straße 12
Koppenstraße 31–33
Lasdehner Straße 24–30, 31/32
Lebuser Straße 17
Löwestraße 6–28, 25–29
Marchlewskistraße 16–22, 24–30, 25, 25A-C, 49–51, 57–63, 60
Niederbarnimstraße 1
Proskauer Straße 37/38
Richard Sorge-Straße 7–9, 83, 84
Rüdersdorfer Straße 70
Straße der Pariser Kommune 43
Strausberger Platz 1–19
Warschauer Straße 83–85
Wedekindstraße 7–15, 10, 17–25
Weidenweg 5–21, 23–27, 29–49
(Lage)

Wohn- und Geschäftsbauten, Wohnanlagen, Sozial- und Kulturbauten, Fabrikanlage, Grünflächen und Grünanlagen, Promenaden, Brunnenanlagen, Verkehrsflächen, Wohngrünanlagen und Spielplätze (siehe Denkmalliste Mitte, Ensemble Karl-Marx-Allee 4–11…)
Gesamtanlagen siehe: Auerstraße 8–20…; Frankfurter Allee 1–6…; Frankfurter Tor 1–9; Karl-Marx-Allee 53–67…; 71–91B…; 92–100…; 102–104…; 105–131…; 132–138…, Marchlewskistraße 16–22…; Strausberger Platz 1–19
Baudenkmale siehe: Auerstraße 13–17; Hildegard-Jadamowitz-Straße 1; Karl-Marx-Allee 131A; Warschauer Straße 83–85
Gartendenkmale siehe: Marchlewskistraße 16–22…; Strausberger Platz
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09085083 – Grünflächen und Grünanlagen, Promenaden und Brunnenanlagen, Verkehrsflächen, Wohngrünanlagen und Spielplätze, 1953–1968 von Reinhold Lingner, Helmut Kruse u. a.
09085142Grünberger Straße 1–11 / Kadiner Straße 12, Wohnanlage, um 1955  
09085143Gubener Straße 11–13D, Mietshaus, um 1955  
09085187 – Gubener Straße 53/53A, 55/56, 58, Wohnanlage, um 1955  
09085188 – Gubener Straße 54, Mietshaus, um 1890  
09085190 – Gubener Straße 57, Mietshaus, um 1890  
09085012Karl-Marx-Allee, U-Bahnhof Strausberger Platz, nordwestliches Eingangsportal, 1930 von Alfred Grenander; südwestlicher Eingang (im Mietshaus Karl-Marx-Allee 57) und südöstlicher Eingang, 1952
09085148Lasdehner Straße, vor Nr. 21, Litfaßsäule aus Beton, um 1955
09085192Lasdehner Straße 24, Mietshaus, um 1890
09085193 – Lasdehner Straße 26, Mietshaus, um 1890
09085194 – Lasdehner Straße 28, Mietshaus, um 1890
09085195 – Lasdehner Straße 30, Mietshaus, um 1890
09085149Löwestraße 25–27, Wohnanlage, 1955 vom Entwurfsbüro Hochbau I Groß-Berlin
09085150 – Löwestraße 29 / Weidenweg 23, Wohnanlage, 1955 vom Entwurfsbüro Hochbau I Groß-Berlin
09085158Richard-Sorge-Straße 83, Mietshaus, 1955 vom Entwurfsbüro Hochbau I Groß-Berlin
09085159 – Richard-Sorge-Straße 84 / Weidenweg 27, Mietshaus, 1955 vom Entwurfsbüro Hochbau I Groß-Berlin
09085197Rüdersdorfer Straße 70, Heizkraftwerk, 1952–1955; Verwaltungsgebäude genutzt als Diskothek Berghain  
09085152Wedekindstraße 10 / Marchlewskistraße 60 / Rüdersdorfer Straße 56–58, Polizeistation und Feuerwehr, um 1957  
09085151 – Wedekindstraße 7–15 / Marchlewskistraße 50, Wohnanlage, Entwurf 1953  
09085144 – Wedekindstraße 17–25 / Gubener Straße 14/14A, 52/52A / Lasdehner Straße 31/32 / Marchlewskistraße 49–51, Wohnanlage, 1953–1955?  
09085145 – Wedekindstraße 20–24 / Am Comeniusplatz 6 / Marchlewskistraße 59–63 / Gubener Straße 17–19, Wohnanlage, um 1955 von Rudolf Weise (?)  
09085154 – Wedekindstraße 18 / Marchlewskistraße 57, Wohn- und Geschäftshaus, um 1900  
09085162Weidenweg 25, Wohn- und Geschäftshaus, um 1890, Umbau 1955
09085163 – Weidenweg 29–35, 39, 43–49 / Richard-Sorge-Straße 7–9, Wohnanlage, 1953–1955
09085164 – Weidenweg 37, Mietshaus, um 1890
09085166 – Weidenweg 41, Mietshaus, um 1890
09045077 Kinzigstraße 25–29
(Lage)
Wohngebäude und Stall
Baudenkmal siehe: Kinzigstraße 29
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09045078Kinzigstraße 25, Wohnhaus, 1878 von L. Blumtritt
09045082 – Kinzigstraße 27, Wohnhaus, 1881 von E. Garbe
09045086 – Kinzigstraße 29, Stall/Wohnhaus, 1877 von Ludwig Grünig
09045160 Kopernikusstraße 2/3
(Lage)
Mietshäuser Bestandteile des Ensembles:
09045161 – Kopernikusstraße 2, Mietshaus, 1902/03 von Hermann Kriegel und Hermann Salow
09045162 – Kopernikusstraße 3, Mietshaus, 1902/03 von Paul Reimann und Hermann Salow
09045046 Kreutzigerstraße 24–27
(Lage)
Fuhrunternehmen, Gewerbebauten Bestandteil des Ensembles:
09045054 – Pferdeställe, 1887 von Dittner
Ehemalige Bestandteile des Ensembles:[1]
Schmiede, 1891
Bürogebäude, nach 1920
straßenseitige Umfassungsmauer, vor 1900
09085001 Landsberger Allee 49
Virchowstraße
(Lage)
Städtisches Krankenhaus am Friedrichshain Gesamtanlagen siehe: Landsberger Allee 49, ursprüngliche Krankenhausgebäude; Kinderstation
Baudenkmale siehe: Landsberger Allee 49, Portikus; Röntgenhaus
 
09045057 Mainzer Straße 15–19
Boxhagener Straße 95–97 (Hof), 98
Scharnweberstraße 33

(Lage)
Mietshäuser, Gewerbebauten und Pferdestall
Gesamtanlage siehe: Mainzer Straße 16
Baudenkmale siehe: Boxhagener Straße 95–97; Mainzer Straße 19
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09045060 – Mainzer Straße 15 / Boxhagener Straße 98, Stall, 1895 von Otto Magnus, Lagerhaus, 1904 von Wilhelm Schrader
09045062 – Mainzer Straße 17, Mietshaus, 1897 von Guido Mackenzie
09045063 – Mainzer Straße 18, Mietshaus, 1898 von W. Steinhoff
09095152 Modersohnstraße 33–47
(Lage)
Eisenbahn-Ausbesserungswerk
Baudenkmale siehe: Modersohnstraße 33, Wohnhaus mit Kantine; Modersohnstraße 33–47, Werkstatthalle
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09095159 – Modersohnstraße 33–47 / Markgrafendamm 24, Spritzenhaus, 1912 von der Bauabteilung der Königlichen Eisenbahn  
09095155 – Modersohnstraße 33–47 / Markgrafendamm 24, Magazin, 1912 von der Bauabteilung der Königlichen Eisenbahn  
09095158 – Modersohnstraße 33–47 / Markgrafendamm 24, Lagerhaus des Eisenbahnausbesserungswerkes, 1912 von der Bauabteilung der Königlichen Eisenbahn  
09095156 – Modersohnstraße 33–47 / Markgrafendamm 24, Schweißraum, 1920 vom Baubüro der Eisenbahndirektion  
09095101 Mühlenstraße 33, 34
Am Postbahnhof
Mariane-von-Rantzau-Straße 2
(Lage)
Schlesischer Güterbahnhof
Gesamtanlage siehe: Mühlenstraße 33, 34
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09095103 – Wasserturm, 1880 von Müller
09095104 – Drehscheibe, um 1906
09095154 – Mariane-von-Rantzau-Straße 2, Lokleitung, um 1928 von Richard Brademann  
09095131 Naglerstraße 3
Ehrenbergstraße 24
(Lage)
ehem. Gemeindedoppelschule
Baudenkmale siehe: Naglerstraße 3, Lehrerwohnhaus
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09095133 – Ehrenbergstraße 24, Turnhalle, 1904 von Ludwig Hoffmann, Wiederherstellung 1954 vom Architekten- und Ingenieur-Kollektiv Berlin C 2  
09095134 – Naglerstraße 3 / Ehrenbergstraße 24, Schule, 1951 von Wolfgang Schröder  
09085057 Petersburger Platz 5
(Lage)
Ev. Pfingstkirche mit Gemeindehaus Baudenkmale siehe: Petersburger Platz 5, Kirche; Gemeindehaus
09045001 Proskauer Straße 15–17
Bänschstraße 26–30
Schreinerstraße 63/64A

(Lage)
Wohnanlage Proskauer Straße
Gesamtanlage siehe: Proskauer Straße 15–17
Weiterer Bestandteil des Ensembles:
09045003 – Proskauer Straße 16/17 / Bänschstraße 26, Ergänzungsbauten, 1954/55 von R. Reichardt  
09045112 Proskauer Straße 22–24
(Lage)
Mietshäuser
Baudenkmal siehe: Proskauer Straße 24
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09045113 – Proskauer Straße 22, Mietshaus, 1903 von Ernst Krause  
09045114 – Proskauer Straße 23, Mietshaus, 1903 von Wilhelm Päpper und Carl Wender  
09070001 Revaler Straße 99
(Lage)
Reichsbahn-Ausbesserungswerk
Baudenkmale siehe: Revaler Straße 99, Beamtenwohnhaus; Ambulatorium; Toranlage; Verwaltungsgebäude
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09070051 – Erfrischungspavillon, um 1924 von Josef Vietz
09070050 – Einfriedung, um 1913
09070056 – Betriebsstofflager, um 1880 von Abraham  
09045100 Rigaer Straße 8–10
(Lage)
Ev. Galiläakirche mit Gemeindehaus, 12. Realschule mit Hofbebauung Gesamtanlagen siehe: Rigaer Straße 8; 9/10
09095138 Rotherstraße 1–4
Danneckerstraße 2–6
Lehmbruckstraße 1–7
Rudolfstraße 12–14

(Lage)
Ev. Zwinglikirche, Gemeindehaus und Mietshäuser
Baudenkmale siehe: Danneckerstraße 2–4; Lehmbruckstraße 3; 5; Rotherstraße 1; 2; 3; Rudolfstraße 13; 14
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09095149 – Lehmbruckstraße 1 / Rudolfstraße 12, Wohnhaus, 1904/05 von Sigismund Koch
09095146 – Lehmbruckstraße 7 / Rotherstraße 4, Wohnhaus, 1904/05 von Sigismund Koch  
09095145 – Rotherstraße 3, Stall und Grenzmauer, 1904 von Sigismund Koch
09045116 Schreinerstraße 53–56
(Lage)
Mietshäuser Bestandteile des Ensembles:
09045117 – Schreinerstraße 53, Mietshaus, 1904
09045118 – Schreinerstraße 54, Mietshaus, 1904  
09045119 – Schreinerstraße 55, Mietshaus, 1904  
09045120 – Schreinerstraße 56, Mietshaus, 1903  
09095093 Straße der Pariser Kommune 8
(Lage)
Postamt O 17
Baudenkmal siehe: Straße der Pariser Kommune 8
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09095096 – Stallgebäude, um 1907
09095095 – Abgangspackkammer, um 1907 von Wilhelm Tuckermann  
09095121 – Eisenbahnviadukt, um 1880 von Ernst Dircksen
09095042 Tunnelstraße 5–11
(Lage)
Dorfkirche Alt-Stralau mit Friedhof, Kapelle und Kriegerdenkmal Baudenkmale siehe: Tunnelstraße 5–11, Dorfkirche; Kapelle; Kriegerdenkmal
Gartendenkmal siehe: Tunnelstraße 5–11

Denkmalbereiche (Gesamtanlagen)Bearbeiten

Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09040456 U-Bahnlinie 1 und 2 Hoch- und Untergrundbahn, Stammstrecke (heute Teil der U-Bahnlinien 1 und 2) zwischen U-Bahnhof Warschauer Straße und U-Bahnhof Ruhleben
  • als Hochbahn zwischen den Stationen Warschauer Straße und Schlesisches Tor, einschließlich Brückenbauten, 1896–1902 von Siemens & Halske (Ingenieur Heinrich Schwieger), diverse Umbauten;

Gesamtanlage siehe: Warschauer Straße

 
09095002 (Lage) Ringbahnbrücke Oberspree mit Bahndamm-Mauer 1914–1921, und Stellwerk Tnt, um 1915 (siehe Ensemble Ringbahnbrücke Oberspree)
09085007 Am Friedrichshain
Friedenstraße
(Lage)
Märchenbrunnen im Volkspark Friedrichshain 1911–1913 von Ludwig Hoffmann, Skulpturen von Ignatius Taschner, Josef Rauch und Georg Wrba (siehe Gartendenkmal Am Friedrichshain)  
09095055 Am Rudolfplatz 3–4
(Lage)
Umspannwerk 1908, Erweiterung 1927 von Karl Martin
09085169 Auerstraße 8–20, 24–30, Stalinallee Nord, Block 40
Löwestraße 6–28, Weidenweg 5–21
(Lage)
Wohnanlage 1953/54 vom Architektenkollektiv Kurt W. Leucht, unter Einbeziehung erhalten gebliebener Altbauten (siehe Ensemble Karl-Marx-Allee 53–67…)  
09040271 Mühlenstraße 45–80 Berliner Mauer, Grenzanlagen mit Mauerabschnitten und Wachtürmen nach 1961, East Side Gallery, 1,3 km langes Teilstück der Berliner Mauer mit Bemalungen und Graffiti, 1990 von 118 Künstlern aus 21 Ländern  
Reste der Hinterlandsicherungsmauer; Stralauer Platz / An der Schillingbrücke, Stralauer Allee / Höhe Eichenstraße
Zoll- und Grenzsteg am Osthafen;
(siehe auch Denkmallisten Mitte, Köpenick-Treptow, Pankow & Spandau)
 
Denkmalverlust: Teilstück der East Side Gallery[3] 2006 erfolgte Teilabriss, für Spree-Anlegestelle der 02Arena, 2013 Teilabriss für Wohnungsbauprojekt  
09070025 Böcklinstraße 1–5
Holteistraße 7–9
(Lage)
Max-Kreuziger-Grundschule 1953/54 von Hans Schmidt  
09070027 Böcklinstraße 7/8
(Lage)
Kath. Hl. Dreifaltigkeits-Kirche mit Pfarrhaus 1914/15 von Wilhelm J. Frydag
09045045 Boxhagener Straße 111
(Lage)
Etagenfabrik mit Wohn- und Geschäftshaus 1904 von Arnold Kuthe  
09095151 Corinthstraße 1–5
Modersohnstraße 53/55
(Lage)
Gemeindedoppelschule 1909–1913 von Ludwig Hoffmann  
09085019 Eckertstraße 16
(Lage)
ehem. Gemeindedoppelschule 1907/08 von Ludwig Hoffmann  
09085170 Frankfurter Allee 1–5, 2–14, 7–27, 16–26, Stalinallee Abschnitt G (G1, G2, G3, G4, G5)
Niederbarnimstraße 1, Proskauer Straße 37/38
(Lage)
Wohn- und Geschäftshäuser 1954–1956 vom Entwurfskollektiv Hanns Hopp (siehe Ensemble Karl-Marx-Allee 53–67…)  
Säule für Lichtreklame, 1956
09045075 Frankfurter Allee 40
(Lage)
Wohn- und Geschäftshaus und Gewerbebau 1906/07 von Hans Liepe und Oscar Garbe
09085171 Frankfurter Tor 1–9
(Lage)
Wohn- und Geschäftshäuser 1955–1960 vom Architektenkollektiv Hermann Henselmann (siehe Ensemble Karl-Marx-Allee 53–67…) Karl-Marx-Allee 140, 143  
09085015 Friedenstraße
(Lage)
Spanienkämpferdenkmal im Volkspark Friedrichshain 1966–1968 von Fritz Cremer und Siegfried Krepp (siehe Gartendenkmal Am Friedrichshain)  
09085018 Hausburgstraße 20, 243. und 267
(Lage)
Gemeindeschule 1904–1906 von Ludwig Hoffmann
09070026 Helenenhof 1–8
Gryphiusstraße 1–8, Holteistraße 28–33, Simplonstraße 41–51, Sonntagstraße 17–22
(Lage)
Helenenhof Wohnanlage, 1903–1905 von Erich Köhn (siehe Gartendenkmal Helenenhof 1–8)  
09010028 Holzmarktstraße 33
(Lage)
Pumpstation Radialsystem V, Maschinenhalle, 1879/80  
Maschinenhalle und Einfriedung, 1879–81
Kessel- und Wohnhaus, 1905 von Richard Tettenborn
09085172 Karl-Marx-Allee 53–67, 54–68
Andreasstraße 46, Lebuser Straße 17
(Lage)
Stalinallee Abschnitt B (Block B-Nord, Block B-Süd), Wohn- und Geschäftshäuser 1951/52 vom Entwurfskollektiv Egon Hartmann (siehe Ensemble Karl-Marx-Allee 53/67…)  
09085173 Karl-Marx-Allee 71–91B, 72–90
Koppenstraße 31–33, Straße der Pariser Kommune 43
(Lage)
Stalinallee Abschnitt C (Block C-Nord, Block C-Süd), Wohn- und Geschäftshäuser 1951/52 vom Entwurfskollektiv Richard Paulick (siehe Ensemble Karl-Marx-Allee 53–67…)  
Penthouse-Wohnung Richard Paulick,
09085174 Karl-Marx-Allee 92–100, 93–103B,
(Lage)
Stalinallee Abschnitt D (Block D-Nord, Block D-Süd), Wohn- und Geschäftshäuser 1951/52 vom Entwurfskollektiv Kurt W. Leucht (siehe Ensemble Karl-Marx-Allee 53–67…)  
Säule für Lichtreklame, 1956
09085177 Karl-Marx-Allee 102/104, 126/128
Graudenzer Straße 1A-D, 2–10, 5A-D, 9A-D, 12–20, 15C-E, 21A-E, Gubener Straße 2A-E
(Lage)
Wohnzelle Friedrichshain, Wohnanlage 1949–1951 vom Entwurfskollektiv Ludmilla Herzenstein mit Hans Scharoun, Helmut Riedel, Richard Paulick, Schmidt und Zahn (siehe Ensemble Karl-Marx-Allee 53–67…)  
Betonlitfaßsäulen
09085175 Karl-Marx-Allee 105–131, 106–124
(Lage)
Stalinallee Abschnitt E (Block E-Nord, Block E-Süd), Wohn- und Geschäftshäuser 1951/52 vom Entwurfskollektiv Hanns Hopp (siehe Ensemble Karl-Marx-Allee 53–67…)  
Säule für Lichtreklame, 1956
09085176 Karl-Marx-Allee 132–138, 133–141
(Lage)
Stalinallee Abschnitt F (Block F-Nord, Block F-Süd), Wohn- und Geschäftshäuser 1952–1954 vom Entwurfskollektiv Karl Souradny (siehe Ensemble Karl-Marx-Allee 53–67…)  
09045076 Kinzigstraße 9
(Lage)
Mietshaus, Schlachthof und Stall 1893 von W. Schlundt
09070015 Knorrpromenade 1–5, 7–10
Krossener Straße 32/33, Seumestraße 9–11, Wühlischstraße 15–18
(Lage)
Mietshausgruppe, Straßenraum mit Allee, Torbauten und Vorgärten 1911–1913  
09045163 Kopernikusstraße 35
(Lage)
Möbelfabrik Rössler & Schmidt 1905/06 von F. Schlundt
09095035 Krachtstraße 3–6A, 10A–14
(Lage)
Mietshausgruppe 1911–1913 von Adolph Mattheus  
09085005 Landsberger Allee 49
Virchowstraße
(Lage)
Kinderstation und Diphtheriepavillon des Städtischen Krankenhauses am Friedrichshain Diphtheriepavillon, um 1910 (siehe Ensemble Landsberger Allee 49)
4 Pavillons der Kinderstation, um 1910
09085002 Landsberger Allee 49
Virchowstraße
(Lage)
ursprüngliche Gebäude und Einfriedung des Städtischen Krankenhauses am Friedrichshain Haupteingang mit Verwaltungsbau; 1868–1874 von Gropius & Schmieden (siehe Ensemble Landsberger Allee 49)    
Torhäuser  
Wirtschaftsgebäude
Krankenhausgebäude    
Einfriedung  
Teilverlust:[3] Teil der Einfriedung um 2005 ersetzt
09085023 Landsberger Allee 54
Richard-Sorge-Straße
(Lage)
Aktienbrauerei Friedrichshöhe, vorm. Patzenhofer Direktorenvilla, 1886
Brauerei, 1877–1896 von Arthur Rohmer und Alterthum & Zadek  
Pförtnerhaus
Sudhaus, 1912
Denkmalverlust: Lagerhallen[3] 1877–1896 von Arthur Rohmer und Alterthum & Zadek, Abriss 2007 für Reihenhaussiedlung  
09045167 Lasdehner Straße 21–23
(Lage)
ehem. Gemeindedoppelschule 1909 von Ludwig Hoffmann, Georg Matzdorff, Herold und Speer; Bauplastik von Georg Wrba  
09045061 Mainzer Straße 16
(Lage)
Mietshaus, Schmiede, Stall und Fabrik 1898–1900 von J. Wilck (siehe Ensemble Mainzer Straße 15–19)  
09085178 Marchlewskistraße 16–22, 24–30, 25, 25A-C
Fredersdorfer Straße 13–15, 25–27
(Lage)
Hochhaus und Wohnanlagen an der Weberwiese 1951/52 vom Entwurfskollektiv Hermann Henselmann (siehe Ensemble Karl-Marx-Allee 53–67… und Gartendenkmal Marchlewskistraße 16–22…)  
Betonlitfaßsäulen
09095102 Mühlenstraße 33, 34
(Lage)
Ostgüterbahnhof, Verwaltungsgebäude, Toranlage und Pförtnerloge um 1907 von Kach und dem Baubureau Schlesischer Bahnhof (siehe Ensemble Mühlenstraße 33)  
09045098 Neue Bahnhofstraße 9–17
(Lage)
Knorr-Bremse AG, Fabrik- und Verwaltungsgebäude 1913–1916 von Alfred Grenander, Umbau 1955  
09085021 Palisadenstraße 48
(Lage)
Umspannwerk der Berliner Elektrizitätswerke 1899/1900 von Springmann  
09010012 Pettenkoferstraße 20–24
(Lage)
280. und 293. Gemeindeschule 1912/13 von Ludwig Hoffmann
09085180 Platz der Vereinten Nationen 1–12, 23–32
(Lage)
Wohnbauten Leninplatz 1968–1970 von Hermann Henselmann und Entwurfskollektiv Heinz Mehlan  
09045002 Proskauer Straße 15
Bänschstraße 30, Schreinerstraße 63/64A
(Lage)
Wohnanlage Proskauer Straße 1897/98 von Alfred Messel und Martin Altgelt (siehe Ensemble Proskauer Straße 15–17)  
09085022 Richard-Sorge-Straße 21A/22
(Lage)
ehem. Bonbon-, Marzipan- und Schokoladenfabrik und Mietshaus 1896/97 von Reinhard Brehm
09045101 Rigaer Straße 8
(Lage)
12. Realschule Königliches Standesamt und städtische Steuerkasse, heute Ärztehaus, 1898 (siehe Ensemble Rigaer Straße 8–10)  
09045102 Rigaer Straße 9/10
(Lage)
Ev. Galiläakirche mit Gemeindehaus 1909/10 von Dinklage & Paulus (siehe Ensemble Rigaer Straße 8–10)
09045121 Rigaer Straße 81/82
(Lage)
247. und 252. Gemeindeschule 1899–1902 von Ludwig Hoffmann und Georg Matzdorff
09095052 Rudolfstraße 15
(Lage)
Pumpstation Radialsystem XII 1889/90 von Richard Tettenborn und Karl Meier  
Teilverlust: Einfriedung Abriss 2011
09011323 Stadtbahntrasse zwischen Ostbahnhof und Holtzendorffstraße Stadtbahnviadukt, Bahndamm, Brückenbauten 1875–1882 von Ernst Dircksen; 1912–1939 Umbauten (siehe auch Denkmalliste Charlottenburg-Wilmersdorf, Denkmalliste Mitte)
09095110 Stralauer Allee 1–16
Alt-Stralau 1/2
(Lage)
Osthafen Lagerhallen mit Verwaltung und Arbeiterspeisehaus, 1907–1913 von Friedrich Krause  
Kraftwerk  
Osthafenspeicher  
09095054 Stralauer Allee 23A–B
(Lage)
Doppelmietshaus um 1900  
09010034 Stralauer Platz 33/34
(Lage)
eh. Zentralmagazin der städtischen Gaswerke; heute Sitz des Energieforums Berlin 1906–1908 von Reimer & Körte  
Teilverlust:[3] Abriss des Seitenflügels vor 2000
09085017 Straßmannstraße 14
(Lage)
234. und 253. Gemeindeschule, 6. Hilfsschule, 3. Schule für Schwerhörige und Lesehalle Doppelschule, 1900–1902 von Ludwig Hoffmann
Hilfsschule
Rektorenwohnhaus mit Lesehalle
09085179 Strausberger Platz 1–19
(Lage)
Stalinallee Abschnitt A, Wohn- und Geschäftshäuser 1952/53 vom Entwurfskollektiv Hermann Henselmann (siehe Ensemble Karl-Marx-Allee 53–67… und Gartendenkmal Strausberger Platz)  
Wohnung Hermann Henselmann
09080614 Tunnelstraße 12 / Platz am Spreetunnel
(Lage)
Spreetunnel mit Einfahrtsrampen und Tunnelröhre 1895–1899 von C. Schnebel und W. Lauter; (siehe Denkmalliste Treptow-Köpenick, Gesamtanlage Tunnelstraße 12/Platz am Spreetunnel)  
Straßenbahnbetriebsgebäude 1899  
09085016 Virchowstraße
Margarete-Sommer-Straße
(Lage)
Denkmal des polnischen Soldaten und deutschen Antifaschisten im Volkspark Friedrichshain 1972 von Tadeusz Lodzian, Arnd Wittig, Zofia Wolska und Günter Mertel (siehe Gartendenkmal Am Friedrichshain)
09095053 Warschauer Straße
Ehrenbergstraße 15/16, Rudolfstraße 1–8, Warschauer Platz 13/14, 18
(Lage)
U-Bahnhof Warschauer Straße (Hochbahnhof) 1900–1902 von Paul Wittig und Otto Stahn  
Wagenreparaturhallen, 1907 von Alfred Grenander  
Treppenturm, um 1910  
09095169 Warschauer Straße 39/40, 43/44
(Lage)
Industriepalast 1906/07 von Johann Emil Schaudt  
09085020 Weisbachstraße 1–8
Kochhannstraße 13–15B, Ebelingstraße 12–14A, Ebertystraße 11/12
(Lage)
Wohnanlage Weisbachstraße 1899–1905 von Alfred Messel  

BaudenkmaleBearbeiten

Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09095003 Alt-Stralau
(Lage)
Unterführung 1903 (siehe Ensemble Ringbahnbrücke Oberspree)
09095005 Alt-Stralau 3/4
(Lage)
Teppichfabrik M. Protzen & Sohn nach 1896 (siehe Ensemble Alt-Stralau 3/4)  
09095009 Alt-Stralau 18
(Lage)
Karl-Marx-Gedenkstätte 1964 von Hans Kies  
09095012 Alt-Stralau 34
(Lage)
Turnhalle der ehem. Gemeindeschule Alt-Stralau 1928 von Meurer (siehe Ensemble Alt-Stralau 34)  
09095018 Alt-Stralau 63
(Lage)
Glaswerke Stralau, Verwaltungsgebäude 1918/19  
09095026 Am Speicher 11–15
(Lage)
Speichergebäude der Palmkernölfabrik 1883–1885 von Albert Biebendt  
09010026 An der Schillingbrücke
(Lage)
Schillingbrücke 1871–1873 von Seeck, Umbau 1912 von Lasker und Kolleck  
09010035 Andreasstraße (vor Nr. 21A)
(Lage)
Skulptur Handwerker mit Sohn 1898 von Wilhelm Haverkamp
09010027 Andreasstraße 71–73
(Lage)
Julius Pintsch AG, Verwaltungs- und Fabrikgebäude 1906–1908 von Cremer & Wolffenstein  
Teilverlust: Seitengebäude[3] Abriss vor 2000
09085138 Auerstraße 13–17
(Lage)
Kindertagesstätte 1953/54 von Anton Gerber (siehe Ensemble Karl-Marx-Allee 53–67…)
09095041 Bahrfeldtstraße 2
(Lage)
Mietshaus um 1912
09045129 Boxhagener Straße 70
Boxhagener Straße 70–72
(Lage)
Wohnhaus 1888 von Hermann Krägenbrink (siehe Ensemble Boxhagener Straße 70–72)
09045132 Boxhagener Straße 72
(Lage)
Mietshaus um 1888 von Hermann Krägenbrink (siehe Ensemble Boxhagener Straße 70–72)  
09045056 Boxhagener Straße 95–97
(Lage)
zweigeschossiger Pferdestall auf dem Hof 1893 von Wilhelm Magnus (siehe Ensemble Mainzer Straße 15–19)
09045074 Boxhagener Straße 100
(Lage)
Friedhofskapelle auf dem Friedhof IV der Ev. Georgen-Parochialgemeinde 1879 von Knoblauch & Wex  
09095139 Danneckerstraße 2–4
Rudolfstraße 14
(Lage)
Ev. Zwinglikirche 1905–1908 von Jürgen Kröger (siehe Ensemble Rotherstraße 1–4)
09095124 Ehrenbergstraße 11–14
Rotherstraße 6/7, Rudolfstraße 9/10
(Lage)
Verwaltungsbau (Narva-Gebäude I) 1913/14 von Hermann Dernburg (siehe Ensemble Ehrenbergstraße 11–14…)  
09095125 Ehrenbergstraße 17–18
Rotherstraße 8–15
(Lage)
Fabrik und Verwaltungsbau (Narva-Gebäude III mit Narva-Turm) 1907–1909 von Theodor Kampffmeyer (siehe Ensemble Ehrenbergstraße 11-14…)
09095126 Ehrenbergstraße 19–23
Naglerstraße 4–8, Rotherstraße 20–23
(Lage)
Fabrik und Verwaltungsbau (Narva-Gebäude IV) 1906 von Wilhelm Walther (siehe Ensemble Ehrenbergstraße 11-14…)  
09045095 Finowstraße 3/4
(Lage)
Mietshaus 1910 (siehe Ensemble Frankfurter Allee 82–84)
09045092 Frankfurter Allee 82
(Lage)
Mietshaus 1890 (siehe Ensemble Frankfurter Allee 82–84)
09045093 Frankfurter Allee 84
Finowstraße 1
(Lage)
Wohn- und Geschäftshaus um 1905 von Paul Jatzow (siehe Ensemble Frankfurter Allee 82–84)
09045097 Frankfurter Allee 96
(Lage)
Mietshaus nach 1885
09045096 Frankfurter Allee (vor Nr. 100)
(Lage)
Wasserpumpe nach 1895 von Otto Stahn
09010010 Frankfurter Allee 111
(Lage)
S-Bahnhof Frankfurter Allee, Bahnhofsgebäude 1890 von Bordekow (siehe Ensemble Frankfurter Allee 111)
09010009 Frankfurter Allee 111
(Lage)
S-Bahnhof Frankfurter Allee, Beamtenwohnhaus nach 1903 von Mernim (siehe Ensemble Frankfurter Allee 111)
09045147 Friedenstraße
Otto-Braun-Straße
(Lage)
Denkmal des Freiherrn Alexander von Blomberg 1913 von Otto Kuhlmann
09045146 Friedenstraße 1
Otto-Braun-Straße
(Lage)
Ev. Bartholomäuskirche 1854–1858 von Friedrich August Stüler und Johann Heinrich Friedrich Adler, Wiederaufbau 1952–1958
09010031 Friedenstraße 31
(Lage)
Lehrerwohnhaus der 135. und 137. Gemeindeschule 1883 von Hermann Blankenstein
09085090 Friedenstraße 80
Landsberger Allee 48/50
(Lage)
Grabkapelle Francke auf dem Friedhof II der Ev. Georgen-Parochialgemeinde 1898/99 von Lundt & Kallmorgen
09085093 Friedenstraße 80
Landsberger Allee 48/50
(Lage)
Grabstätte Helmut Kraatz [und dessen Ehefrau (Anna) Maria Kraatz] auf dem Friedhof der Ev. St.-Petri-Luisenstadt-Kirchengemeinde mit Skulptur von Achim Kühn Die Metallskulptur von 1983 von Achim Kühn für die Grabstätte des Arztes Helmut Kraatz trägt den Namen Die Ehe (auch Die Verbundenheit von Frau und Mann) und wurde zunächst für das Grab von Helmut Kraatz auf dem Georgen-Parochialfriedhof 2 angefertigt und dort aufgestellt. Der jetzige Standort in der Mitte des Hauptweges von der Friedenstraße auf dem St.-Petri-Luisenstadt-Friedhof wurde nach Reparatur der beschädigten Plastik in den 1990er Jahren neu gewählt. Es wird angenommen, dass an dieser Stelle zuvor ein Brunnen stand.[4] Der liegende Stein vor der Skulptur trägt die Inschrift: „Professor Helmut Kraatz (1902–1983); Maria Kraatz (1918–1972). Zum Andenken an den großen Berliner Arzt und Lehrer. Freunde und Schüler.“
09085089 Friedenstraße 80
Landsberger Allee 48–50
(Lage)
Kapelle auf dem Friedhof II der evang. Georgen-Parochial-Gemeinde 1865–1867 von Gustav Erdmann  
09085073 Friedenstraße 81
(Lage)
Grabkapelle Roesicke auf dem Friedhof der Ev. St. Petri-Luisenstadt-Kirchengemeinde; 1886 von Franz Schwechten Die Grabkapelle, in den Unterlagen der Friedhofsverwaltung auch Mausoleum der Familie Roesicke, befindet sich an der nordwestlichen Mauer des genannten Friedhofs.  
09085068 Friedenstraße 81
(Lage)
Kapelle auf dem Friedhof der Ev. St. Petri-Luisenstadt-Kirchengemeinde 1910–1911 von Walter Koeppen  
09085091 Friedenstraße 83
(Lage)
Ev. Auferstehungskirche 1892–1895 von August Menken nach einem Entwurf von Hermann Blankenstein; vereinfachter Wiederaufbau, 1950–1961 von Günter Ahrens, Paul Schulz und Fritz Oellerking  
09085092 Friedenstraße 89–91
Landsberger Allee 32
(Lage)
Böhmisches Brauhaus, Mechanisch-pneumatische Mälzerei 1899 von Arthur Rohmer (siehe Ensemble Friedenstraße 89–91)  
09045150 Georgenkirchstraße 69
(Lage)
Erweiterungsbau des Ev. Missionshauses 1898/99 von Max Kühnlein (siehe Ensemble Georgenkirchstraße 69/70)  
09045149 Georgenkirchstraße 70
Friedenstraße 2
(Lage)
Ev. Missionshaus 1871–1873 von H. Römer (siehe Ensemble Georgenkirchstraße 69/70)  
09095021 Glasbläserallee 13/19
(Lage)
Glaswerke Stralau, Werkstattgebäude 1921  
09070033 Grünberger Straße 50
(Lage)
Mietshaus und Fabrik 1906 von Heinrich Hubracht (siehe Ensemble Grünberger Straße 44–54)
09070035 Grünberger Straße 54
(Lage)
Mietshaus und Fabrik 1911 (siehe Ensemble Grünberger Straße 44–54)
09045159 Gubener Straße 37
(Lage)
Mietshaus 1902/03 von Hans Hermann
09095165 Hauptstraße, Wasserturm Ostkreuz
(Lage)
Wasserturm 1909–1912 von Karl Cornelius
09085139 Hildegard-Jadamowitz-Straße 1
(Lage)
Kindertagesstätte um 1955, von Anton Gerber (?) (siehe Ensemble Karl-Marx-Allee 53–67…)
09045166 Kadiner Straße 11
(Lage)
Wohn- und Geschäftshaus 1903/04 von H. Heinig
09085140 Karl-Marx-Allee 131A
(Lage)
Kino Kosmos (Kino 1000) 1960–1962 vom Architektenkollektiv Josef Kaiser und Herbert Aust (siehe Ensemble Karl-Marx-Allee 53–67…)  
09045085 Kinzigstraße 29
(Lage)
Wohnhaus 1873 von Julius Breiter (siehe Ensemble Kinzigstraße 25–29)
09010032 Koppenstraße 76
(Lage)
Direktorenhaus des Andreas-Realgymnasiums und Standesamtsgebäude 1904–1906 von Ludwig Hoffmann, Plastik von Josef Rauch  
09095030 Krachtstraße 9/10,
(Lage)
Engelhardt-Brauerei, Flaschenkellergebäude 1929/30 von Bruno Buch  
Denkmalverlust: Flaschenkellergebäude[3] 1929/30 von Bruno Buch; Abriss 2010  
09085010 Landsberger Allee
(Lage)
Skulptur „Roter Matrose“ auf dem Friedhof der Märzgefallenen 1960 von Hans Kies (siehe Gartendenkmal Landsberger Allee)
09085003 Landsberger Allee 49
Virchowstraße
(Lage)
Städtisches Krankenhaus im Friedrichshain, Portikus des Gynäkologie-Gebäudes 1926/27 von Meurer (siehe Ensemble Landsberger Allee 49)
Die Frauenklinik befindet sich seit längerem in einem anderen Gebäude, der im Bild gezeigte Portikus gehört aktuell (Jahr 2012) zu einer Kindereinrichtung.
 
09085004 Landsberger Allee 49
Virchowstraße
(Lage)
Städtisches Krankenhaus im Friedrichshain, Röntgenhaus 1932 von Meurer (siehe Ensemble Landsberger Allee 49)
09010033 Lange Straße 31–34
(Lage)
ehem. Andreas-Realschule 1873 von Hermann Blankenstein  
09095148 Lehmbruckstraße 3
Rotherstraße 1–4)
(Lage)
Wohnhaus 1904/05 von Sigismund Koch (siehe Ensemble)  
09095147 Lehmbruckstraße 5
Rotherstraße 1–4)
(Lage)
Wohnhaus 1904/05 von Sigismund Koch (siehe Ensemble)  
09085009 Lenbachstraße 17
(Lage)
Mietshaus 1913/14
09045110 Liebigstraße 3
(Lage)
Gewerbehof 1905  
09045064 Mainzer Straße 19
Scharnweberstraße 33
(Lage)
Mietshaus 1897 von Otto Roeder (siehe Ensemble Mainzer Straße 15–19)  
09045181 Marchlewskistraße 6
(Lage)
Feuerwache Memel 1884 von Hermann Blankenstein; Ehemalige Feuerwache wird zum Kulturhaus  
09045165 Marchlewskistraße 45
(Lage)
Lehrerwohnhaus der 87. und 98. Gemeindeschule 1880–1881 von Hermann Blankenstein und Mylius: Lehrerwohnhaus, heute Wohngebäude  
09095112 Markgrafendamm 24A
(Lage)
Beamtenwohnhaus 1900  
09095111 Markgrafendamm 24B
(Lage)
Gleichrichterwerk 1927/28 von Richard Brademann  
09085011 Matkowskystraße 4
Revaler Straße 26–26A
(Lage)
Wohnanlage 1929/30 von Richard Nowottnik  
09095153 Modersohnstraße 33
(Lage)
Wohnhaus des Eisenbahn-Ausbesserungswerkes mit Kantinenanbau 1895 von der Bauabteilung der Königlichen Eisenbahndirektion (siehe Ensemble Modersohnstraße 33–47)  
09095157 Modersohnstraße 33–47
(Lage)
Überwachungswerk Markgrafendamm, Werkstatthalle 1927 von Richard Brademann, Anbau 1938 (siehe Ensemble Modersohnstraße 33–47)  
09095180 Mühlenstraße 8
(Lage)
Wohnhaus der Getreidemühle 1887 von F. Frohneike  
Denkmalverlust:
Kontor[3]
Abriss vor 2000
09095172 Mühlenstraße 78–80
(Lage)
Speicher 1907 von R. Schreiber, Wachturmaufsatz, nach 1961  
09095132 Naglerstraße 3
(Lage)
Lehrerwohnhaus der 220. und 255. Gemeindeschule 1901/02 von Ludwig Hoffmann (siehe Ensemble Naglerstraße 3)
09095127 Naglerstraße 17/18
Rotherstraße 16–19, Warschauer Platz 9/10
(Lage)
Geschäftshaus und Fabrik (Narva-Gebäude V) 1907–1909 von Theodor Kampffmeyer (siehe Ensemble Ehrenbergstraße 11–14…)  
09095168 Oberbaumbrücke
(Lage)
Oberbaumbrücke 1892–1896 von Otto Stahn  
09045168 Otto-Braun-Straße 90
Georgenkirchstraße 2
(Lage)
Verwaltungsgebäude nach 1955
09010023 Palisadenstraße 73/74
(Lage)
Kath. St. Pius-Kirche 1892–1894 von Max Hasak, Turmabschluss 1961 von V. Josef Zeh  
09085094 Petersburger Platz 5
(Lage)
Ev. Pfingstkirche 1906–1908 von Jürgen Kröger und Gustav Werner (siehe Ensemble Petersburger Platz 5)  
09085095 Petersburger Platz 5
(Lage)
Gemeindehaus der Ev. Pfingstkirche 1927–1929 von Walter Erdmann (siehe Ensemble Petersburger Platz 5)
09045115 Proskauer Straße 24
(Lage)
Mietshaus 1901–1903 von Alfons Anker (siehe Ensemble Proskauer Straße 22–24)
09070053 Revaler Straße 99
(Lage)
Ambulatorium des Reichsbahn-Ausbesserungswerkes um 1913 (siehe Ensemble Revaler Straße 99)  
09070054 Revaler Straße 99
(Lage)
Beamtenwohnhaus des Reichsbahn-Ausbesserungswerkes um 1896 (siehe Ensemble Revaler Straße 99)  
09070055 Revaler Straße 99
(Lage)
Toranlage des Reichsbahn-Ausbesserungswerkes um 1913 (siehe Ensemble Revaler Straße 99)  
09070052 Revaler Straße 99
(Lage)
Verwaltungsgebäude des Reichsbahn-Ausbesserungswerkes um 1897 (siehe Ensemble Revaler Straße 99)  
09040002 Revaler Straße 99
(Lage)
Luftschutzbunker des Reichsbahn-Ausbesserungswerkes um 1942 von Leo Winkel (siehe Ensemble Revaler Straße 99)
09085532 Richard-Sorge-Straße 14–15
(Lage)
Ev.-methodistische Christuskirche („Notkirche“) 1948 von der schwedischen Firma WST Blokhus  
09095141 Rotherstraße 1
Danneckerstraße 6
(Lage)
Wohnhaus 1903/04 von Sigismund Koch (siehe Ensemble Rotherstraße 1–4)  
09095142 Rotherstraße 2
(Lage)
Wohnhaus 1903/04 von Sigismund Koch (siehe Ensemble Rotherstraße 1–4)  
09095143 Rotherstraße 3
(Lage)
Wohnhaus 1903/04 von Sigismund Koch (siehe Ensemble Rotherstraße 1–4)
09085183 Rüdersdorfer Straße 20–27
(Lage)
Schule 1954 von Anton Gerber  
09045179 Rüdersdorfer Straße 45A
(Lage)
Kath. St. Antonius-Kapelle 1897–1898, Wiederaufbau nach 1955  
09095150 Rudolfstraße 13
(Lage)
Wohnhaus 1904–1905 von Sigismund Koch (siehe Ensemble Rotherstraße 14)
09095140 Rudolfstraße 14
(Lage)
Gemeindehaus der Ev. Zwinglikirche 1927–1928 von Fritz Buch (siehe Ensemble Rotherstraße 1–4)
09010013 Samariterplatz
(Lage)
Ev. Samariterkirche 1892–1894 von Gotthilf Ludwig Möckel (siehe Ensemble Bänschstraße 25…)
09085405 Samariterstraße
Frankfurter Allee
(Lage)
U-Bahnhof Samariterstraße 1928–1930 von Alfred Grenander  
09045122 Samariterstraße 38
(Lage)
Mietshaus 1898/99 von Carl Kneifel
09045099 Scharnweberstraße (vor Nr. 13)
(Lage)
Wasserpumpe nach 1905 von Otto Stahn
09045070 Scharnweberstraße 40
(Lage)
Mietshaus um 1880
09070005 Simplonstraße 6
(Lage)
Mietshaus 1912 von Karl Burau
09080422 Simplonstraße 31–37
(Lage)
Ev. Offenbarungskirche („Notkirche“) 1949 von Otto Bartning  
09010029 Singerstraße 22
(Lage)
Kindertagesstätte 1964/65 vom VEB Berlin-Projekt
09095164 Sonntagstraße
Hauptstraße, Sonntagstraße 37
(Lage)
S-Bahnhof Ostkreuz mit Bahnsteigen und Überdachungen, Aufsichtsgebäuden, Stellwerk, Verbindungsbrücken und Beamtenwohnhaus Vorortbahnsteig D, 1900–1914
Beamtenwohnhaus
Fußgängerüberführung, wird saniert, momentan nicht vorhanden
Denkmalverluste: Abriss zwischen 2006 und 2012 für neuen Ostkreuz Bahnhof[3] Ringbahnsteig F, 1900–1914
Stadtbahnsteig E, 1900–1914
Stadtbahnsteig A, 1900–1914
Verbindungsbrücke Südkurve
09095109 Stralauer Allee 1
(Lage)
Eierkühlhaus am Osthafen 1928/29 und 1940 (Erweiterungsbau) von Oskar Pusch  
09095094 Straße der Pariser Kommune 3–7
(Lage)
Postamt O 17 Ankunftspackkammer mit Postverladehalle, um 1907 von Wilhelm Tuckermann (siehe Ensemble Straße der Pariser Kommune 8)  
09095043 Tunnelstraße 5–11
(Lage)
Dorfkirche Alt-Stralau auf dem Friedhof der Ev. Kirchengemeinde Alt-Stralau 1459–1464; Turm, 1823/24 von Friedrich Wilhelm Langerhans (siehe Ensemble Tunnelstraße 5–11 und Gartendenkmal Tunnelstraße 5–11)  
09095044 Tunnelstraße 5–11
(Lage)
Kapelle auf dem Friedhof der Ev. Kirchengemeinde Alt-Stralau 1912 (siehe Ensemble Tunnelstraße 5–11 und Gartendenkmal Tunnelstraße 5–11)  
09095045 Tunnelstraße 5–11
(Lage)
Kriegerdenkmal auf dem Friedhof der Ev. Kirchengemeinde Alt-Stralau vor 1929 (siehe Ensemble Tunnelstraße 5–11 und Gartendenkmal Tunnelstraße 5–11)
09085096 Virchowstraße
(Lage)
Skulptur Mutter mit Kind im Volkspark Friedrichshain 1898 von Edmund Gomansky (siehe Gartendenkmal Am Friedrichshain)  
09095136 Warschauer Platz 6–8
Naglerstraße 19–21
(Lage)
Höhere Webeschule 1909–1914 von Ludwig Hoffmann  
09045164 Warschauer Straße 26
(Lage)
Mietshaus 1899/1900 von Karl Walter
09085186 Warschauer Straße 83–85
(Lage)
Wohn- und Geschäftshaus 1956 von Heinz Bärhold (siehe Ensemble Karl-Marx-Allee 53/67)
09045153 Weinstraße (vor Nr. 1/2, Grünanlage)
(Lage)
Rosa-Luxemburg-Gedenkstele 1977 von Günther Junge
09045111 Zellestraße 12
(Lage)
Lehrerwohnhaus und Hilfsschule 1913–1914 von Ludwig Hoffmann und Georg Matzdorff

GartendenkmaleBearbeiten

Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09046084 Am Friedrichshain
Danziger Straße
Friedenstraße
Landsberger Allee
Margarete-Sommer-Straße
Virchowstraße

(Lage)
Volkspark Friedrichshain 1846–1848 von Gustav Meyer, Erweiterung 1874 von Gustav Meyer; Anlagen am Märchenbrunnen 1911–1913 von Ludwig Hoffmann und Albert Brodersen; 1945–1948 Wiederaufbau nach Plänen von Reinhold Lingner u. a., weitere Umgestaltungen seit 1950 (siehe Gesamtanlagen Am Friedrichshain; Friedenstraße; Virchowstraße und Baudenkmal Virchowstraße)   
09046076 Boxhagener Platz
(Lage)
Stadtplatz 1929 von Erwin Barth, Wiederherstellung seit 1993  
09046077 Friedenstraße 80
Landsberger Allee 48/50
(Lage)
Friedhof II der Ev. Georgen-Parochialgemeinde angelegt 1848 (siehe Ensemble Friedenstraße 80–82 und Baudenkmale Friedenstraße 80, Kapelle; Grabkapelle Francke; Grabstätte Kraatz)  
09046078 Friedenstraße 81
(Lage)
Friedhof der Ev. St.-Petri-Luisenstadt-Kirchengemeinde angelegt 1838 (siehe Ensemble Friedenstraße 80–82 und Baudenkmale Friedenstraße 81, Kapelle; Grabkapelle Roesicke)  
09046079 Helenenhof 1–8
Gryphiusstraße 1–8
Holteistraße 28–33
Simplonstraße 41/51
Sonntagstraße 17–22

(Lage)
Wohngrünanlage mit Privatstraße und Innenhöfen der Wohnsiedlung 1904/06 von Erich Köhn (siehe Gesamtanlage Helenenhof 1–8)  
09046080 Landsberger Allee
(Lage)
Friedhof der Märzgefallenen angelegt 1848, Umgestaltungen 1925 von Ludwig Hoffmann und 1948–1957 (siehe Baudenkmal Landsberger Allee)  
09046082 Marchlewskistraße 16–22, 25, 25A–C
(Lage)
Weberwiese 1953 von Helmut Kruse (siehe Ensemble Karl-Marx-Allee 53–67… und Gesamtanlage Marchlewskistraße 16–22…)  
09046083 Strausberger Platz
(Lage)
Grün- und Freiflächen 1953/54 von Reinhold Lingner und Helmut Kruse; Mittelrondell und Brunnenanlage, 1966/67 von Fritz Kühn, Heinz Graffunder und Rolf Rühle (siehe Ensemble Karl-Marx-Allee 53–67… und Gesamtanlage Strausberger Platz 1–19)
09046081 Tunnelstraße 5–11
(Lage)
Friedhof der Ev. Kirchengemeinde Alt-Stralau angelegt 1464 (siehe Ensemble Tunnelstraße 5–11 und Baudenkmale Tunnelstraße 5–11, Dorfkirche; Kapelle; Kriegerdenkmal)  

BodendenkmaleBearbeiten

Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09085081 Alt-Stralau 35–39
(Lage)
Reste einer frühmittelalterlichen Burganlage 13. und 14. Jh  
09085082 Tunnelstraße 30–36
(Lage)
Reste einer frühmittelalterlichen Burganlage 13. Jh.

Ehemalige DenkmaleBearbeiten

Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
unbekannt Stadtbahntrasse Hauptbahnhof und Michaelbrücke Stadtbahnbögen und stählerne Brückenbauten 1875–1882 von Erich Dircksen; nun Teil der Gesamtanlage #09011323[3]
unbekannt Alt-Stralau
(Lage)
Transformatorensäule Nach 1996 abgetragen[3]
unbekannt Alt-Stralau 66
(Lage)
Glaswerke Stralau, Wohnhaus[3] um 1905; 2002 abgerissen  
09045141 Boxhagener Straße 80
(Lage)
Cyklon Maschinenfabrik mit Pförtnerhaus 1906/07 von Karl Bernhard; bei Teilabriss des Blocks 74 ist 2009 die Fabrik zum Opfer gefallen[3]
unbekannt Modersohnstraße (Bahnanlage) Stellwerk B7 (Oga)[3] 1912 von Belter & Schneevogl; Abriss
unbekannt Mühlenstraße 8
(Lage)
Roggenmühle mit Hofpflasterung und Gleisen[3] 1886–1887 von Blumenberg & Schreiber; Anbau Maschinenhaus, 1910 von Winkler; Abriss vor 2000
09020851 Rigaer Straße 72–73
(Lage)
Eckertsche Arbeiterwohnhäuser (Schlackebetonbauten) 1875–1876
Sie wurden im Juli 2016 abgerissen, um dem Neubau-Projekt Carré Sama-Riga Platz zu schaffen.[5]
 
Zwischenbau, 1887–1888
09045143 Samariterstraße (vor Nr. 1)
(Lage)
Litfaßsäule nach 1905, 2019 abgerissen
09045177 Warschauer Brücke (Bahnanlage)
(Lage)
Dienstgebäude[3] nach 1895; 2005 abgerissen
09045176 Warschauer Brücke (Bahnanlage)
(Lage)
Stellwerk B9[3] 1937 von Richard Brademann; 2005 abgerissen
unbekannt Warschauer Brücke (Bahnanlage)
(Lage)
Dienstgebäude des Schlesischen Bahnhofs[3] um 1900, Erweiterungsbau 1910; 2005 abgerissen

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kulturdenkmale in Berlin-Friedrichshain – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Denkmalliste Berlin 2000, Stand: 17. Januar 2001, spreeinsel.de (PDF)
  2. Heinel, A., Architekt. In: Adreßbuch für Berlin und seine Vororte, 1898, Teil 1, S. 471. „Kirchstraße 21, Friedenau“.
  3. a b c d e f g h i j k l m n o p q Denkmale in Berlin: Bezirk Friedrichshain, Ars Nicolai, 1996.
  4. Der Friedhof der St.-Petri-Luisenstadtgemeinde, Luisenstädt. Bildungsverein (Hrsg.), S. 10 (Jahr in der vorliegenden Kopie nicht erkennbar.)
  5. "Wir Unternehmer wissen uns selbst zu helfen". In: www.tagesspiegel.de. 13. Juli 2016, abgerufen am 8. August 2016.