Hauptmenü öffnen

Liste der Kulturdenkmäler in Usingen

Wikimedia-Liste
Distinctive emblem for cultural property.svg
Wappen Usingen.jpg

Die folgende Liste enthält die in der Denkmaltopographie ausgewiesenen Kulturdenkmäler auf dem Gebiet der Stadt Usingen, Hochtaunuskreis, Hessen.

Hinweis: Die Reihenfolge der Denkmäler in dieser Liste orientiert sich zunächst an Stadtteilen und anschließend der Anschrift, alternativ ist sie auch nach der Bezeichnung oder der Bauzeit sortierbar.

Grundlage ist die Veröffentlichung der hessischen Denkmalliste, die auf Basis des Denkmalschutzgesetzes vom 5. September 1986 erstmals erstellt und seither laufend ergänzt wurde.

Usingen – Ansicht der nördlichen Altstadt vom Laurentiuskirchturm

EschbachBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Wasserbehälter in Eschbach Eschbach, Auf der Bornkammer
Lage
Flur: 5, Flurstück: 152
um 1909 100413
 
 
 
weitere Bilder
Wiegehäuschen und Brunnen Eschbach, Bachstraße ohne Nummer
Lage
Flur: 1, Flurstück: 448/2
738303
 
 
weitere Bilder
Hessenmühle Eschbach, Hessenmühle
Lage
Flur: 9, Flurstück: 110
Im privaten Besitz und wurde 2017 vermutlich durch einen Tornado (Tornanoverdachtsfall) zerstört. Im Jahr 1510 wird die Mühle mit dem Namen „Heckenmühle“ genannt. Von 1570 bis 1818 gehörte es immer einer Familie. 1326 100692
 
 
 
 
weitere Bilder
Evangelische Sankt-Alban-Kirche mit zwei Ehrenmälern Eschbach, Usinger Straße ohne Nummer
Lage
Flur: 1, Flurstück: 525/1
1843–1846 nach Plänen des Weilburger Baumeisters Eduard Bautzer an der Stelle eines 1388 erwähnten Vorgängerbaus errichteter Neubau im neoromanischen Stil. 1843–1846 738016
 
 
weitere Bilder
Wohnhaus einer Kleinhofreite Eschbach, Usinger Straße 2
Lage
Flur: 1, Flurstück: 496
17./18. Jahrhundert 100414
 
 
weitere Bilder
Wohnhaus einer Hofreite Eschbach, Usinger Straße 16
Lage
Flur: 1, Flurstück: 521
18. Jahrhundert 100415
 
 
weitere Bilder
Herrschaftlicher Hof (heute sogenanntes Gesindehaus) Eschbach, Usinger Straße 18/16
Lage
Flur: 1, Flurstück: 522/6
Um 1700 auf dem Hof des von Fürst Walrad von Nassau-Usingen für seine Frau Maria Isabella von Croy erworbenen Anwesens errichtetes Wohnhaus um 1694 100417
 
 
weitere Bilder
Eschbach, Usinger Straße 36
Lage
Flur: 1, Flurstück: 426/4
100419
 
 
weitere Bilder
Eschbach, Usinger Straße 36a
Lage
Flur: 1, Flurstück: 426/5
100693
 
 
weitere Bilder
Ehemalige Schule Eschbach, Usinger Straße 38
Lage
Flur: 1, Flurstück: 426/6
Auf dem Gelände des einstigen Hattsteiner Hofes 1828 errichtete ehemalige Schule mit zwei Klassen, Lehrerwohnungen und Schulgarten. um 1828 100694
 
 
weitere Bilder
Eschbach, Usinger Straße 39
Lage
Flur: 1, Flurstück: 243
100420
 
 
weitere Bilder
Eschbach, Zur Schlink 1a
Lage
Flur: 1, Flurstück: 221/3
um 1700 100416
 

KransbergBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Marienkapelle mit Kreuz, Kreuzweg und Ringwall Kransberg, Der Holzberg, Marienkapelle
Lage
Flur: 9, Flurstück: 66, 67, 68
Innerhalb einer Wallanlage errichtete Filiale der Mutterkirche auf dem Johannisberg bei Bad Nauheim. Die im Kern mittelalterliche Kirche gehörte 1218 dem Deutschen Orden und war Wallfahrtsort. Die zugehörige Siedlung Oberholzburg fiel im 15. Jh. wüst. 100424
 
 
weitere Bilder
Kreuzkapelle und Hainbuchenallee Kransberg, Kapellenberg, An der Rothwies, Der Tiergarten, Die Rothwies, Herrnacker, Kessel, Knottenplatz, Neuwies, Unner, Weißeberg
Lage
Flur: 7, 8, Flurstück: 1, 7, 8/1, 9/2, 9/4, 11
1699 nach dem Entwurf von Baumeister Benedikt Burtscher für den Schlossherrn Casimir Ferdinand Adolph von Bassenheim errichtet. 100423
 
 
weitere Bilder
Sachgesamtheit Burg Kransberg Kransberg, Schloß Kransberg
Lage
Flur: 1, Flurstück: 102
738028
 
 
weitere Bilder
St.-Nikolaus-Kapelle Kransberg, Schloßberg
Lage
Flur: 1, Flurstück: 101
1893 nach Entwurf des Diözesanbaumeisters Maximilian Meckel erbaute Grabkapelle der Familie von Biegeleben, die seit 1874 Schlosseigentümer war. 100557
 
 
weitere Bilder
Katholische Pfarrkirche Sankt Johannes und Stützmauern Kransberg, Schloßstraße
Lage
Flur: 1, Flurstück: 91
1872–75 mit einer Stiftung des Kransberger Bürgers Johannes Discher nach den Plänen des Baumeisters Contzen im neogotischen Stil errichtete Pfarrkirche. 100421
 
 
weitere Bilder
Pfarrhaus und Scheune Kransberg, Schloßstraße 1
Lage
Flur: 1, Flurstück: 93
Unter Einhaltung denkmalpflegerischer Auflagen wurde die um 1850 erbaute Pfarrscheune zu einem Pfarrheim umgebaut. Die Einweihung fand am 15. Oktober 2000 statt. 738304
 

MerzhausenBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Gesamtanlage Alt-Merzhausen Langgasse 1, 1a, 3, 5; Muffgasse 2, 4, 6, 8; Rauschpennstraße 8, 10; Weilstraße 13 100425
 
 
weitere Bilder
Ehemaliges Gasthaus „Schwanen“ Merzhausen, Backhausgässchen 1
Lage
Flur: 7, Flurstück: 17
100430
 
 
weitere Bilder
Backhaus Merzhausen, Backhausgässchen 2
Lage
Flur: 7, Flurstück: 9
1892 100690
 
 
weitere Bilder
Altes Rathaus Merzhausen, Langgasse 3
Lage
Flur: 7, Flurstück: 53/1
100426
 
 
weitere Bilder
Evangelische Kirche Merzhausen, Langgasse 5
Lage
Flur: 7, Flurstück: 53/1
100427
 
 
weitere Bilder
Altes evangelisches Pfarrhaus Merzhausen, Langgasse 9
Lage
Flur: 8, Flurstück: 33
100428
 
 
weitere Bilder
Meerpfuhl Merzhausen, Meerpfuhl, Der Mehrpfuhl, Meerpfuhlbach
Lage
Flur: 12, 14, Flurstück: 8, 26/1–3, 26/5, 26/6, 31
738296
 
 
weitere Bilder
Merzhausen, Schmittener Straße 9/11
Lage
Flur: 8, Flurstück: 71, 72/1
100429
 

MichelbachBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Gesamtanlage Michelbach Hubertusstraße 13, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 25, 27 100431
 
 
weitere Bilder
Ehemaliges Schulhaus Michelbach, Hubertusstraße 11
Lage
Flur: 6, Flurstück: 13/1
1905 für einklassigen Betrieb erbaute Schule mit Lehrerwohnung. 100432
 
 
weitere Bilder
Ehemaliges Backhaus Michelbach, Hubertusstraße 11a
Lage
Flur: 6, Flurstück: 13/1
Das auf dem rückwärtigen Schulgebäude 1825 errichtete Backhaus wird nach einer Renovierung zu besonderen Anlässen heute wieder genutzt. 100434
 
 
weitere Bilder
Michelbach, Hubertusstraße 26
Lage
Flur: 6, Flurstück: 41
100433
 

Kernstadt UsingenBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Gesamtanlage Altstadt Brauhofgasse 1, 2, 3, 5–8, 6; Hintere Erbisgasse 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 9, 11, 13, 13a, 15, 17; Kirchgasse 4, 6/8, 10, 12; Kirchhofgasse 3, 5, 7; Pfarrgasse 1, 3, 5, 7; Untergasse 2, 3, 4, 6, 8, 10, 12, 14, 16, 18, 20; Vordere Erbisgasse 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9; Weihergasse 1, 2, 3, 3a, 4, 5, 6; Wilhelmjstraße 1, 3, 5, 9, 11, 13, 15 100409
 
 
weitere Bilder
Gesamtanlage Klaubergasse Klaubergasse 2, 4, 6/8, 10, 12, 14, 16 100556
 
 
weitere Bilder
Gesamtanlage Neustadt Dreihäusergasse 2, 4, 5, 7; Hospitalgasse 2, 2a, 4, 6, 8, 10, 12; Klapperfeld 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7/9/11, 8, 10, 12, 13, 14, 16; Kreuzgasse 12, 14, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 26; Marktplatz 1, 3, 5, 5a, 7, 9, 11/13, 15, 17/19, 21, 23, 25; Neutorstraße 1/3, 2/4, 5/7; Porbach 3; Schulhofstraße 1, 3/5, 7, 9/11, 13, 15; Wirthstraße 2, 4, 6/8, 10, 12/14, 16; Zitzergasse 16, 18, 19, 19a, 20, 20a, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 28, 30. Die Neustadt wurde nach dem Stadtbrand von Usingen 1692 angelegt. 100410
 

BBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Wohn- und Fabrikgebäude Bahnhofstraße 20
Lage
Flur: 33, Flurstück: 2517/6
Das Wohn- und Fabrikgebäude aus Mauerwerk der Maschinenfabrik C. Haag mit Innenhof wurde 1918 im Stil des Spätklassizismus erbaut und verfügt über ca. 630 m² Nutzfläche[1][2] 1918 404808
 
 
weitere Bilder
Bahnhofempfangsgebäude Bahnhofstraße 32
Lage
Flur: 71, Flurstück: 4346/28
Bahnhof von 1895 99998
 
 
weitere Bilder
Brauhofgasse 2
Lage
Flur: 3, Flurstück: 61
1698 99999
 
 
weitere Bilder
Ehemaliger Brauhof Brauhofgasse 5/8
Lage
Flur: 3, Flurstück: 52, 53/1
Der Brauhof wurde um 1740 auf den Resten eines Vorgängerbaus von 1664 erbaut. Es handelt sich um die größere Westhälfte des ca. 38 Meter langen, um 1855 geteilten Gebäudes. Viele Ausstattungsdetails vom ursprünglichen Bestand des 18. Jahrhunderts sind noch erhalten. Im Inneren befinden sich 3 Wohnungen in zwei Geschossen.[3] 1739 100000
 

FBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Ehrenmal Friedhofsweg ohne Nummer (Roßmühl)
Lage
Flur: 94, Flurstück: 15/1
100687
 
 
weitere Bilder
Grabmal Karl Markus Heye Friedhofsweg ohne Nummer (Roßmühl)
Lage
Flur: 94, Flurstück: 15/1
100687
 
 
weitere Bilder
Denkmal Friedrich August Wengenroth Friedhofsweg ohne Nummer (Roßmühl)
Lage
Flur: 94, Flurstück: 15/1
100687
 

HBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Hintere Erbisgasse 7
Lage
Flur: 3, Flurstück: 75/1
 
weitere Bilder
Hintere Erbisgasse 11
Lage
Flur: 3, Flurstück: 77/1
100696
 

JBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Jüdischer Friedhof Am Steinhöhlchen (4. Gewann)
Lage
Flur: 90, Flurstück: 6964/2
1884/85 wurde ein jüdischer Friedhof in Usingen angelegt. Das Grundstück, das die Zivilgemeinde der jüdischen Gemeinde kostenlos zur Verfügung stellte, liegt nahe dem heutigen Schützenhaus und nahe dem Hattsteinweiher. 1885 99995
 

KBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Kirchgasse 6/8
Lage
Flur: 4, Flurstück: 110/1, 111
100004
 
 
weitere Bilder
Kirchgasse 10
Lage
Flur: 4, Flurstück: 112
um 1700 100005
 
 
weitere Bilder
Evangelische Sankt-Laurentius-Kirche mit Kirchhof Kirchgasse 12
Lage
Flur: 4, Flurstück: 98
Die Kirche wurde ursprünglich Ende des 15. bis Anfang des 16. Jahrhunderts errichtet. Sie brannte 1635 zum Teil nieder und wurde 1651 bis 1658 von dem Hanauer Baumeister August Rumpf wiederaufgebaut. 100006
 
 
weitere Bilder
Kirchhofgasse 5
Lage
Flur: 3, Flurstück: 82/1
100007
 
 
weitere Bilder
Kirchhofgasse 7
Lage
Flur: 3, Flurstück: 81/1
100008
 
 
weitere Bilder
Ehemalige Synagoge Klaubergasse 4
Lage
Flur: 5, Flurstück: 155/1
100009
 
 
weitere Bilder
Kreuzgasse 14
Lage
Flur: 8, Flurstück: 239/3
100010
 
 
weitere Bilder
Kreuzgasse 17
Lage
Flur: 5, Flurstück: 159/1
100011
 
 
weitere Bilder
Kreuzgasse 18
Lage
Flur: 8, Flurstück: 235/2
100012
 
 
weitere Bilder
Kreuzgasse 21
Lage
Flur: 5, Flurstück: 161
100013
 
 
weitere Bilder
Kreuzgasse 22
Lage
Flur: 8, Flurstück: 224/1
100014
 
 
weitere Bilder
Kreuzgasse 23
Lage
Flur: 5, Flurstück: 162
100015
 
 
weitere Bilder
Kreuzgasse 24
Lage
Flur: 8, Flurstück: 216
100016
 
 
weitere Bilder
Kreuzgasse 26
Lage
Flur: 8, Flurstück: 215/1
100017
 

MBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Brunnen Marktplatz ohne Nummer
Lage
Flur: 7, Flurstück: 208
100028
 
 
weitere Bilder
Marktplatz 1
Lage
Flur: 5, Flurstück: 163/1
100018
 
 
weitere Bilder
Marktplatz 3
Lage
Flur: 5, Flurstück: 164/1
100019
 
 
weitere Bilder
Marktplatz 5
Lage
Flur: 6, Flurstück: 165
100020
 
 
weitere Bilder
Marktplatz 7 Marktplatz 7
Lage
Flur: 6, Flurstück: 166/3
100021
 
 
weitere Bilder
Marktplatz 15
Lage
Flur: 6, Flurstück: 170/1
100022
 
 
weitere Bilder
Amtsapotheke Marktplatz 17/19
Lage
Flur: 6, Flurstück: 178/7
Die Amts-Apotheke wurde 1816 gegründet. 100027
 
 
weitere Bilder
Liefrink-Haus Marktplatz 21
Lage
Flur: 7, Flurstück: 207/1
Das Liefrink-Haus wurde gemeinsam mit den Nachbarhäusern rund um den Marktplatz durch Hofbaumeister Benedikt Burtscher erbaut. Es handelt sich um ein zweistöckiges Fachwerkhaus. Seit 2012 ist es im Besitz der Stadt Usingen. ab 1698 100023
 
 
weitere Bilder
Ehemalige reformierte Kirche Marktplatz 23
Lage
Flur: 7, Flurstück: 207/1
Graf Walrad von Nassau-Usingen ließ Hugenotten aus Frankreich sich in Usingen ansiedeln. Für diese neuen Bürger wurde die 1700–1705 die Hugenottenkirche nach Plänen des Tiroler Baumeisters Benedikt Burtscher errichtet, der auch die Usinger Neustadt um die Hugenottenkirche erbaute. Bis zur Nassauischen Union 1817/18 wurde die Hugenottenkirche als Gotteshaus genutzt. Heute befindet sich darin die Stadtbücherei, der Trausaal und weitere Räume für kulturelle Veranstaltungen. 100024
 
 
weitere Bilder
Marktplatz 25
Lage
Flur: 7, Flurstück: 205/2
100025
 
 
weitere Bilder
Pavillon des Schlossgartens Mozartstraße 5
Lage
Flur: 2, Flurstück: 26/25
99994
 

NBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Neutorstraße 1/3
Lage
Flur: 6, Flurstück: 173/2, 178/7
737633
 
 
weitere Bilder
Neutorstraße 2/4
Lage
Flur: 7, Flurstück: 187/3
100031
 

OBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Gasthaus „Fürst Walrad“ Obergasse 1
Lage
Flur: 5, Flurstück: 115/2
100033
 
 
weitere Bilder
Obergasse 13
Lage
Flur: 5, Flurstück: 121/2
100034
 
 
weitere Bilder
Obergasse 14/16
Lage
Flur: 1, Flurstück: 10/1, 9
Gemäß Tafel am Haus Baujahr 1693 100043
 
 
weitere Bilder
Obergasse 15
Lage
Flur: 5, Flurstück: 122/4
100035
 
 
weitere Bilder
Ehemalige kaiserliche Post mit Nebengebäude Obergasse 22/20
Lage
Flur: 1, Flurstück: 6/3, 7/1
100689
 
 
weitere Bilder
Prinzenpalais Obergasse 23
Lage
Flur: 8, Flurstück: 313/4
Prinzenpalais in Usingen, später ehemaliges Landratsamt des Kreises Usingen. 1768 erwarb Friedrich August von Nassau-Usingen den ehemaligen Hattsteiner Hof am Usinger Obertor. In seinem Auftrag baute der Baumeister Johann Wilhelm Faber das Palais, das Friedrich August als Prinz bewohnte. Nachdem er 1803 Fürst geworden war, wechselte er seinen Wohnsitz in das Biebricher Schloss. Das Prinzenpalais wurde später an den Posthalter und Weinhändler Graf verkauft. 100036
 
 
weitere Bilder
Obergasse 24
Lage
Flur: 1, Flurstück: 4/2
100037
 
 
weitere Bilder
Ehemaliges fürstliches Beamtenhaus Obergasse 25
Lage
Flur: 8, Flurstück: 313/3
Beamtenhaus, Usingen, Obergasse 25. Geburtshaus von August Hergenhahn (* 16. April 1804 in Usingen; † 29. Dezember 1874 in Wiesbaden), ein nassauischer liberaler Politiker. 2007 ehrte ihn seine Heimatstadt Usingen mit der Anbringung einer Plakette an seinem Geburtshaus. Die von Bildhauer Kurt Heinrich gestaltete Bronzemedaille hat einen Durchmesser von 65 Zentimetern und ist über dem Haupteingang angebracht. um 1734/36 100038
 
 
weitere Bilder
Obergasse 26
Lage
Flur: 1, Flurstück: 3/15
in den 1730er 100039
 
 
weitere Bilder
Obergasse 27, Obergasse (B 456)
Lage
Flur: 8, Flurstück: 315, 8513/4
In den 30er Jahren des 18. Jahrhunderts erweiterte Hofbaumeister Friedrich Joachim Stengel die Oberstadt. Dabei legte er die Straße "Am Füllgarten" neu an; es entstanden die Häuser Obergasse 25, 26, 27 und 29. 1736 100040
 
 
weitere Bilder
Ehemaliges Gasthaus "Zum Ritter" Obergasse 29
Lage
Flur: 8, Flurstück: 316
Ende August 2013 wurde das Haus bauaufsichtlich geräumt, da Einsturzgefahr besteht. Aufgrund der Insolvenz des Haupteigentümers ist eine Finanzierung der notwendigen Sicherungsmaßnahmen nicht möglich.[4] in den 1730er 100041
 
 
weitere Bilder
Ehemaliges Zollhaus Obergasse 31
Lage
Flur: 8, Flurstück: 285/2
In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts an Stelle des 1692 abgebrannten Obertores errichtetes Zollhaus. Um 1900 erweitert und neobarock überformt. 1735 100042
 

PBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Pfarrgasse 2
Lage
Flur: 4, Flurstück: 99/2
100044
 
 
weitere Bilder
Pfarrgasse 5
Lage
Flur: 4, Flurstück: 95/1
100045
 
 
weitere Bilder
Altes Pfarrhaus Pfarrgasse 7
Lage
Flur: 4, Flurstück: 96
100046
 

SBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Ehemaliges Schloss / Schlossgarten Schloßplatz 1, Marstallweg, Schloßgarten
Lage
Flur: 1, 2, Flurstück: 18/1, 19, 21/1, 22/5, 22/6, 28/12, 28/14, 28/6, 28/9
Usinger Schloss = Christian Wirth-Schule 100047
 
 
weitere Bilder
Fürst Walrad-Denkmal Schloßplatz 1, Marstallweg, Schloßgarten
Lage
Flur: 1, Flurstück: 18/1
100047
 
 
weitere Bilder
Ehrenmal Schloßplatz 1, Marstallweg, Schloßgarten
Lage
Flur: 1, Flurstück: 18/1
Kriegerdenkmal, geschaffen von Carl Wilhelm Bierbrauer nach 1918 100047
 
 
weitere Bilder
Ehemaliges Kavaliershaus Schloßplatz 4
Lage
Flur: 2, Flurstück: 29/10
741685
 
 
weitere Bilder
Stockheimer Hof Stockheimer Weg 2a, 4, 4a, 6, Stockheimer Hof
Lage
Flur: 35, Flurstück: 317/1, 317/2, 317/5, 317/8
Der Stockheimer Hof war ein nassauischer Wirtschaftshof an der Stelle der Wasserburg der Herren von Stockheim (Adelsgeschlecht). Weiter südlich lag der Ort Stockheim. 737653
 

UBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Ehemaliger Marstall Untergasse 5, Schloßplatz 6, Untergasse
Lage
Flur: 2, 3, Flurstück: 27/8, 8466/7
Das Gebäude aus dem 17. Jahrhundert gehörte mit anderen Wirtschaftsgebäuden zum Wirtschaftshof des Schlosses, der sich an seiner Südseite anschloss. 17. Jahrhundert 100050
 
 
weitere Bilder
Untergasse 6
Lage
Flur: 3, Flurstück: 88/5
100051
 
 
weitere Bilder
Geländer Untergasse 7
Lage
Flur: 2, Flurstück: 37/3
100052
 
 
weitere Bilder
Untergasse 8
Lage
Flur: 3, Flurstück: 87
100053
 
 
weitere Bilder
Untergasse 10
Lage
Flur: 3, Flurstück: 59
100054
 
 
weitere Bilder
Untergasse 12
Lage
Flur: 3, Flurstück: 58
100055
 

VBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Vordere Erbisgasse 4
Lage
Flur: 3, Flurstück: 85/2
100056
 
 
weitere Bilder
Vordere Erbisgasse 5
Lage
Flur: 3, Flurstück: 64
100057
 
 
weitere Bilder
Vordere Erbisgasse 7
Lage
Flur: 3, Flurstück: 65
100058
 

WBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Weihergasse 2
Lage
Flur: 3, Flurstück: 49/2
100059
 
 
weitere Bilder
Amtsgericht Weilburger Straße 2
Lage
Flur: 15, Flurstück: 751/2
In den Jahren 1923 bis 1925 wurde das heutige Gebäude als Amtsgericht Usingen errichtet. 100060
 
 
weitere Bilder
Brunnen Wilhelmjstraße (B 275)
Lage
Flur: 4, Flurstück: 8476/4
100048
 
 
weitere Bilder
Rathaus Wilhelmjstraße 1
Lage
Flur: 4, Flurstück: 99/2
100061
 
 
weitere Bilder
Wilhelmjstraße 2, Wilhelmjstraße (B 275)
Lage
Flur: 4, 5, Flurstück: 8476/4, 132/4
737666
 
 
weitere Bilder
Fachwerkhaus (Karter-Haus) Wilhelmjstraße 3
Lage
Flur: 4, Flurstück: 99/2
1540 gemeinsam mit dem Haus zu seiner Rechten durch Wendel Karter, den Verwalter des Zisterzienserinnenklosters Thron bei Wehrheim erbaut. Beide Häuser werden daher "Karter-Häuser" genannt. 737667
 
 
weitere Bilder
Gewölbekeller mit Kellerportal Wilhelmjstraße 5
Lage
Flur: 4, Flurstück: 99/2
Karter-Haus aus dem Jahr 1577/78 1577 737668
 
 
weitere Bilder
Reste der Stadtbefestigung Wilhelmjstraße 8, Kreuzgasse 11, Untergasse 9/11, Weihergasse 3a
Flur: 2, 3, 5, Flurstück: 38/1, 39/1, 41/6, 144/1, 152/5
737636
 
 
weitere Bilder
Junkernhof Wilhelmjstraße 15
Lage
Flur: 4, Flurstück: 113/4
100065
 
 
weitere Bilder
Wirthstraße 4
Lage
Flur: 8, Flurstück: 218/1
100066
 
 
weitere Bilder
Wirthstraße 10
Lage
Flur: 8, Flurstück: 221
100067
 
 
weitere Bilder
Wirthstraße 12/14
Lage
Flur: 8, Flurstück: 222/1
737672
 

ZBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Altes Schulhaus Zitzergasse 1
Lage
Flur: 5, Flurstück: 133/1
100688
 
 
weitere Bilder
Zitzergasse 16
Lage
Flur: 8, Flurstück: 301/4
100070
 
 
weitere Bilder
Zitzergasse 20
Lage
Flur: 8, Flurstück: 70/298
100071
 
 
weitere Bilder
Zitzergasse 22
Lage
Flur: 8, Flurstück: 79/297
100072
 
 
weitere Bilder
Zitzergasse 24
Lage
Flur: 8, Flurstück: 296
100073
 
 
weitere Bilder
Zitzergasse 26
Lage
Flur: 8, Flurstück: 295
Hofbaumeister Friedrich Joachim Stengel legte in den 1730er Jahren eine Erweiterung der Oberstadt an. Es entstanden die Straße "am Füllgarten" und die Häuser Zitzergasse 26, 28 und 30. in den 1730er 100074
 
 
weitere Bilder
Zitzergasse 28
Lage
Flur: 8, Flurstück: 23/294
in den 1730er 100075
 
 
weitere Bilder
Zitzergasse 30
Lage
Flur: 8, Flurstück: 293
in den 1730er 100076
 

WernbornBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Wernborn, Backhausstraße 3
Lage
Flur: 1, Flurstück: 318
135942
 
 
weitere Bilder
Wernborn, Backhausstraße 5
Lage
Flur: 1, Flurstück: 320/3
100817
 
 
weitere Bilder
Katholische Pfarrkirche Wernborn, Kirchstraße 1
Lage
Flur: 1, Flurstück: 132
100435
 
 
weitere Bilder
Wernborn, Kirchstraße 3
Lage
Flur: 1, Flurstück: 135
1680 100702
 
 
weitere Bilder
Wernborn, Kirchstraße 15
Lage
Flur: 1, Flurstück: 147/1
100436
 
 
weitere Bilder
Wernborn, Kirchstraße 16
Lage
Flur: 1, Flurstück: 308/1
100437
 
 
weitere Bilder
Wernborn, Kirchstraße 35
Lage
Flur: 1, Flurstück: 166
100438
 

WilhelmsdorfBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
 
weitere Bilder
Gesamtanlage Wilhelmsdorf Wilhelm-Heinrich-Straße 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26 100439
 
 
weitere Bilder
Ehemaliger Bahnhof Wilhelmsdorf, Herrengarten 2
Lage
Flur: 1, Flurstück: 92/5
100686
 
 
weitere Bilder
Altes Rathaus Wilhelmsdorf Wilhelmsdorf, Wilhelm-Heinrich-Straße 15
Lage
Flur: 1, Flurstück: 122
100440
 

Ehemalige KulturdenkmälerBearbeiten

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Daten
Scheune Scheunengasse 3 Usingen, Scheunengasse 3
Lage
Nach dem Stadtbrand von Usingen 1692 wurde die verputzte Fachwerkscheune im Rahmen des Wiederaufbaus errichtet. Eine Inschrift im Sturz "ANNO.1664.L.PLETZ" nannte Baujahr und Bauherren. Als einzige verbliebene der damals in der Scheunengasser errichteten Scheunen, wurde sie unter Denkmalschutz gestellt. Aufgrund des schlechten Zustandes und bestender Einsturzgefahr wurde as Gebäude Anfang 2016 abgerissen.[5] 1694

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kulturdenkmal in Usingen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. lfdh.db.rjm.de
  2. Private Seite über das Gebäude Bahnhofstraße 20
  3. lfdh.db.rjm.de
  4. Tatjana Seibt: Die Türen bleiben zu; in: Taunuszeitung vom 31. August 2013
  5. Frank Saltenberger: Ein Baudenkmal ist verschwunden; in: Taunus-Zeitung vom 16. Januar 2016, S. 20