Hauptmenü öffnen

Liste der Kulturdenkmäler in Riol

Wikimedia-Liste

In der Liste der Kulturdenkmäler in Riol sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Riol aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 6. Juni 2017).

DenkmalzonenBearbeiten

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Denkmalzone Ortskern Hauptstraße 11–29 (ungerade Nummern), Peter-von-Aspelt-Straße 1–9 (alle Nummern)
Lage
18. und 19. Jahrhundert Ausschnitt aus dem Ortskern um den Straßenzug Hauptstraße und Peter-von-Aspelt-Straße mit Quereinhausern, Gasthaus und Pfarrhaus aus dem 19. Jahrhundert, im Kern teilweise barock; kennzeichnendes Straßenbild  

EinzeldenkmälerBearbeiten

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Quereinhaus Hauptstraße 11
Lage
1840 Quereinhaus, bezeichnet 1840
Hofanlage Hauptstraße 15
Lage
1827 Streckhof, bezeichnet 1827  
Quereinhaus Hauptstraße 24
Lage
1826 stattliches Quereinhaus, bezeichnet 1826  
Quereinhaus Moselstraße 7
Lage
1880 Quereinhaus, bezeichnet 1880
Katholische Pfarrkirche St. Martin Peter-von-Aspelt-Straße
Lage
1764 barocker Saalbau, 1764, Westturm romanisch, Chor spätgotisch, neubarocke Erweiterung von 1923; ortsbildprägend;
zugehörig Kirch- und Friedhof (an der Sakristei Grabkreuze) und die großräumige Umgebung der Kirche mit Weinbergen, eingefasst von der verlängerteten Peter-von-Aspelt-Straße
 
Wegekreuz Peter-von-Aspelt-Straße, bei Nr. 9
Lage
zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts Balkenkreuz, zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts  
Hofanlage Pfarrer-Mergen-Straße 3
Lage
1711 barocke Hofanlage, bezeichnet 1711  
Bildstock Pfarrer-Mergen-Straße, Ecke Burgstraße
Lage
1747 Kreuzigungsbildstock, bezeichnet 1747  
Skulptur nordöstlich des Ortes am Moselufer
Lage
Anfang des 18. Jahrhunderts Skulptur des heiligen Franziskus, Anfang des 18. Jahrhunderts  

LiteraturBearbeiten