Liste der Kreisstraßen im Rheingau-Taunus-Kreis

Wikimedia-Liste

Die Liste der Kreisstraßen im Rheingau-Taunus-Kreis ist eine Auflistung der Kreisstraßen im hessischen Rheingau-Taunus-Kreis.

AbkürzungenBearbeiten

ListeBearbeiten

Die Kreisstraßen behalten die ihnen zugewiesene Nummer innerhalb des Regierungsbezirks Darmstadt in der Regel auch bei einem Wechsel in einen anderen Landkreis oder in eine kreisfreie Stadt. Nicht vorhandene bzw. nicht nachgewiesene Kreisstraßen werden in Kursivdruck gekennzeichnet, ebenso Straßen und Straßenabschnitte, die unabhängig vom Grund (Herabstufung zu einer Gemeindestraße oder Höherstufung) keine Kreisstraßen mehr sind.

Der Straßenverlauf wird in der Regel von Nord nach Süd und von West nach Ost angegeben.

Nr. Verlauf
K 509 (K 509 im Landkreis Limburg-Weilburg) – Kreisgrenze – L 3031 in Bechtheim
K 515 L 3277 in Wallrabenstein – Kreisgrenze – (K 515 im Landkreis Limburg-Weilburg)
K 525 (K 64 im Rhein-Lahn-Kreis, Rheinland-Pfalz) – Landesgrenze – L 3031 in Panrod
K 530 (K 57 im Rhein-Lahn-Kreis, Rheinland-Pfalz) – Landesgrenze –   in Rückershausen
K 533 (K 53 im Rhein-Lahn-Kreis, Rheinland-Pfalz) – Landesgrenze – L 3031 in Laufenselden
K 597 (K 78 im Rhein-Lahn-Kreis, Rheinland-Pfalz) – Landesgrenze – MartenrothGrebenroth – K 678 – Egenroth – K 612 – L 3031
K 612 (K 93 im Rhein-Lahn-Kreis, Rheinland-Pfalz) – Landesgrenze – Niedermeilingen – K 677 – K 597 in Egenroth
K 613 (K 94 im Rhein-Lahn-Kreis, Rheinland-Pfalz) – Landesgrenze – K 614 in Algenroth
K 614 (K 95 im Rhein-Lahn-Kreis, Rheinland-Pfalz) – Landesgrenze – Algenroth – K 613 – K 677 – ZornL 3031L 3035Langschied 
K 623 (K 101 im Rhein-Lahn-Kreis, Rheinland-Pfalz) – Landesgrenze – L 3397
K 624 L 3034 in AulhausenL 3454
K 625 (K 98 im Rhein-Lahn-Kreis, Rheinland-Pfalz) – Landesgrenze – K 627 – L 3033
K 627 K 628/K 629 in Wollmerschied – K 625
K 628 L 3397 – K 627/K 629 in Wollmerschied
K 629 L 3397 – K 627/K 628 in Wollmerschied
K 630 L 3454 – K 984 – Geisenheim   in Rüdesheim am Rhein
K 631 L 3272 in Johannisberg42a in Winkel
K 634 Am Rebhang – HallgartenL 3320
K 638 L 3320 in KiedrichErbachEltville am Rhein – K 642 – Niederwalluf – Kreisgrenze – (K 648 in Wiesbaden)
K 639  Oberwalluf
K 641  Rauenthal 
K 642 L 3036 in Martinsthal – K 638 in Eltville am Rhein
K 646 Schlangenbad 
K 663  Hettenhain /L 3037
K 666 LindschiedL 3456
K 667  L 3374 in Bad Schwalbach
K 669 L 3374FischbachL 3035 in Hausen vor der Höhe
K 672 L 3035Hilgenroth
K 674 WisperL 3455
K 675 L 3455WatzelhainL 3033
K 676 L 3035Nauroth
K 677 K 612 in NiedermeilingenObermeilingen – K 614 in Zorn
K 678   – K 597 in Grebenroth
K 680 Mappershain 
K 682 Burg-Hohenstein 
K 683  Burg-Hohenstein Nord
K 685 HuppertL 3455
K 687 L 3373 in Breithardt – K 700
K 690 L 3031 in PanrodL 3275 in Hennethal
K 691 L 3275L 3026 in Wörsdorf
K 694 L 3031 in Panrod 
K 696 L 3470 in Orlen  (südliche Strecke)
K 697 L 3470Hambach
K 699 L 3470 in Orlen  (nördliche Strecke)
K 700  BornWatzhahn  in Bleidenstadt
K 702   – K 703 in Seitzenhahn
K 703   in Bleidenstadt – Seitzenhahn – K 702 – L 3037
K 705 L 3273 in NiederseelbachKönigshofen
K 706   – Wochenendhaussiedlung – L 3273
K 707  Ehrenbach – K 708 – L 3274
K 708 K 707 –  
K 709  /L 3274Idstein
K 711 DasbachL 3026
K 714 L 3031Steinfischbach – K 749 –   in Esch
K 715  BermbachL 3011
K 717  OberrodNiederrodL 3023
K 721 L 3027 in Oberjosbach – Kreisgrenze – (K 721 im Main-Kinzig-Kreis)
K 748 Reinborn  in Niederems
K 749 L 3031 an der Kreisgrenze – K 714 in Steinfischbach
K 984 K 630 – MarienthalL 3272 in Johannisberg

Nummerierung der Kreisstraßen im Regierungsbezirk DarmstadtBearbeiten

Die Kreisstraßen im Regierungsbezirk Darmstadt wurden ursprünglich nach einem bestimmten Nummernplan durchnummeriert. Hierbei wählte man für den Kreis Bergstraße die niedrigsten und für den Main-Kinzig-Kreis die höchsten Kreisstraßennummern.

Die Nummerierung erfolgte in der Regel in folgender Reihenfolge:

Kreis Bergstraße, Odenwaldkreis, Landkreis Darmstadt-Dieburg, Kreis Groß-Gerau, kreisfreie Stadt Darmstadt, Landkreis Offenbach, kreisfreie Stadt Offenbach am Main, Wetteraukreis, Rheingau-Taunus-Kreis, Hochtaunuskreis, kreisfreie Stadt Wiesbaden, Main-Taunus-Kreis, kreisfreie Stadt Frankfurt am Main und schließlich Main-Kinzig-Kreis.

Auch die Nummerierungen der Kreisstraßen im Lahn-Dill-Kreis und im Landkreis Limburg-Weilburg, die seit dem 1. Januar 1981 zum Regierungsbezirk Gießen gehören, folgen großenteils noch diesem Nummernplan.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten