Hauptmenü öffnen

Liste der Kirchen in Sondershausen

Kirchengebäude in Deutschland

Die nachstehende Liste enthält die Kirchengebäude und -gemeinden in der Stadt Sondershausen.

Hierbei sind nicht nur aktuell kirchlich genutzte Sakralbauten aufgeführt. Die Auflistung beinhaltet ebenso bereits nicht mehr vorhandene Kirchen, Vorgängerbauten und heute umgenutzte Kirchen.

Abbildung Name Standort Konfession Baubeginn Besonderheiten
Sondershausen Trinitatiskirche 1.jpg St. Trinitatis Sondershausen/ Zentrum evangelisch 1620 barocke Saalkirche mit fürstlicher Grabkapelle, im Stadtbrand 1621 stark beschädigt und wurde in den folgenden Jahrzehnten mit Unterbrechungen wieder aufgebaut, von 1987 bis 1997 saniert
St. Andreas Sondershausen/ Zentrum katholisch 12. Jahrhundert (?) Vorgängerbau der Trinitatiskirche, welcher 1608 abgerissen wurde
Cruciskirche SDH.JPG Cruciskirche Sondershausen/ Zentrum katholisch/evangelisch (nicht mehr genutzt) 1392 ältestes erhaltenes Gebäude der Stadt ist eine einschiffige Hallenkirche, bis 1932 kirchlich genutzt, an der nördlichen Seite lehnt ein ehemaliges Hospizgebäude, seit 2001 wird der einstige Sakralbau zu einem Bürgerzentrum ausgebaut
Elisabethkirche Sondershausen.JPG St. Elisabeth Sondershausen/ Zentrum katholisch 1906 Ausgang 19. Jahrhundert wuchs die Anzahl der Katholiken in der bis dahin evangelisch geprägten Stadt, sodass ein eigenes Gotteshaus für die junge Gemeinde gebaut wurde
Kirche St. Matthias Stockhausen (Sondershausen).JPG St. Matthias Stockhausen evangelisch 1904 historistischer bzw. neogotischer Kirchenbau, Dreikonchenanlage
Alte Kirche von Stockhausen (Sondershausen).jpg St. Matthaei Stockhausen erst katholisch, später evangelisch 1442 Vorgängerbau der St.-Matthias-Kirche, kleiner romanischer Sakralbau mit Kirchenschifferweiterung um 1687 und neuem Kirchturm um 1725, wegen Baufälligkeit 1904 abgerissen
Kirche Jechaburg.JPG St. Petri Jechaburg evangelisch 1726 Dorfkirche wurde auf den Grundmauern des Jechaburger Stifts erbaut
St. Petri und Paul Jechaburg katholisch 14. Jahrhundert dreischiffige Dom- bzw. Stiftskirche mit 13 Altären, nach dem Bauern- und Reformationskrieg verlor der Sakralbau an Bedeutung und zerfiel, heute ist nur noch ein Überrest der Grundmauern des Stiftsturmes erhalten, 1726 wurde der Bau endgültig von der St.-Petri-Kirche ersetzt
Jecha (Sondershausen) Kirche.JPG St. Matthäi Jecha evangelisch 13. bis 15. Jahrhundert
Kirche Bebra.JPG St. Georg Bebra evangelisch 1700
Berka (Sondershausen) Kirche.JPG St. Viti Berka evangelisch 1723
GroßfurraKirche1.JPG St. Bonifatius Großfurra evangelisch 13. Jahrhundert
Kirche Oberspier.JPG St. Johannis Oberspier evangelisch ca. 1647
Kirche Großberndten.JPG Kirche Großberndten evangelisch 1587
Kirche Himmelsberg.JPG St. Mauritii Himmelsberg evangelisch 1841
Kirche Hohenebra.JPG Gloria Deo Hohenebra evangelisch 1724 barocke Kirche, zwischen 1991 und 1999 umfangreich renoviert
Kapelle St. Andreä Hohenebra katholisch 1442 1655 abgebrannt, Vorgängerbau der Gloria Deo
Kirche Immenrode.JPG Heilige-Dreifaltigkeits-Kirche Immenrode evangelisch 1872
Kirche Kleinberdten.JPG St. Johannes Kleinberndten evangelisch 1816
St. Crucis Kirche Schernberg.jpg St. Crucis Schernberg evangelisch 1565
Kirche in Thalebra.jpg St. Crucis Thalebra evangelisch 1902
BW
Kapelle Sondershausen/ Franzberg Siebenten-Tags-Adventisten
BW
Neuapostolische Kirche Sondershausen neuapostolisch ca. 1952 1953 eingeweiht
BW
Evangelische Freikirche Sondershausen/ Zentrum ev.-freikirchlich

WeblinksBearbeiten