Liste der Internationalen Meister (Verleihung 1956)

listet die Internationalen Meister im Schach von 1956

Die Liste der Internationalen Meister des Jahres 1956 führt alle Schachspieler auf, die im Jahr 1956 vom Weltschachbund FIDE den Titel Internationaler Meister erhalten haben. Die Verleihung erfolgte wie in den Vorjahren auf Basis von herausragenden Turnier- und Wettkampfergebnissen der jeweiligen Spieler.

Friðrik Ólafsson war von 1978 bis 1982 Präsident der FIDE und spielte im Alter von 80 Jahren für die isländische B-Nationalmannschaft.

Im August 2016 sind mit Andreas Dückstein und Friðrik Ólafsson noch zwei der damals acht geehrten Spieler am Leben. Zwei der acht Spieler erreichten später den Großmeistertitel, Olga Rubzowa wurde 1976 der neu geschaffene Titel einer Großmeisterin der Frauen verliehen.

LegendeBearbeiten

Die Tabelle enthält folgende Angaben:

  • Name: Nennt den Namen des Spielers.
  • Land: Nennt das Land, für das der Spieler 1956 spielberechtigt war.
  • Lebensdaten: Nennt das Geburtsjahr und gegebenenfalls das Sterbejahr des Spielers.
  • GM: Gibt für Spieler, die später zum Großmeister ernannt wurden, das Jahr der Verleihung an.
  • weitere Verbände: Gibt für Spieler, die früher oder später für mindestens einen anderen Verband spielberechtigt waren, diese Verbände mit den Zeiträumen der Spielberechtigung (sofern bekannt) an. Direkte Wechsel zu einem Nachfolgestaat sind nicht berücksichtigt.

ListeBearbeiten

Name Land Lebensdaten GM
weitere Verbände
Miklós Bély Ungarn 1913–1970
Andreas Dückstein Österreich 1927
Pablo Michel Argentinien 1905–1977 Deutsches Reich (bis 1939)
Friðrik Ólafsson Island 1935 1958
Josef Rejfíř Tschechoslowakei 1909–1962
Olga Rubzowa Sowjetunion 1909–1994
György Szilágyi Ungarn 1921–1992
Wolfgang Uhlmann Deutsche Demokratische Republik 1935–2020 1959

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Willy Iclicki: FIDE Golden book 1924–2002. Euroadria, Slovenia 2002, OCLC 446052391.