Hauptmenü öffnen

Liste der Gemeinden in Vorarlberg

Wikimedia-Liste
Gemeindegrenzen in Vorarlberg

Diese Liste der Gemeinden in Vorarlberg umfasst alle 96 politischen Gemeinden des österreichischen Bundeslands Vorarlberg.

Inhaltsverzeichnis

GrundlagenBearbeiten

Das Bundesland Vorarlberg besteht aus vier Verwaltungsbezirken, die insgesamt 96 eigenständige Gemeinden beinhalten. Gesetzlich festgelegt sind die Gemeinden und ihre Namen im Anhang zu Paragraph 1 des Vorarlberger Landesgesetzes über die Organisation der Gemeindeverwaltung.[1]

Im ganzen Land haben 394.297[2] Einwohner ihren Hauptwohnsitz. Dazu kommen noch etwa 28.000[2] Personen mit Zweitwohnsitz in Vorarlberg. Bezogen auf die Fläche des Bundeslandes mit 2.601,12 Quadratkilometern ergibt dies eine Bevölkerungsdichte von rund 152 Einw. pro km².

Vorarlberg ist – abgesehen von der Bundeshauptstadt Wien, die zugleich auch ein eigenes Bundesland ist – das österreichische Bundesland mit den wenigsten eigenständigen politischen Gemeinden. Von den 96 in Vorarlberg existierenden Gemeinden haben fünf das Stadtrecht; vier von diesen sind darüber hinaus Bezirkshauptstädte der vier Vorarlberger Verwaltungsbezirke. Bregenz ist zugleich Landeshauptstadt Vorarlbergs und Bezirkshauptstadt des Bezirks Bregenz. Weiters existieren elf Marktgemeinden im Bundesland, darunter mit Lustenau auch die einwohnerreichste Marktgemeinde Österreichs.

Die größte Gemeinde Vorarlbergs gemessen an deren Einwohnerzahl ist die Bezirkshauptstadt Dornbirn mit aktuell 49.563 Einwohnern.[2] Einwohnerzahlmäßiges Gegenstück Dornbirns ist die kleinste Gemeinde des Landes, die Gemeinde Dünserberg, mit 147 Einwohnern.[2] Flächenmäßig größte Gemeinde ist Gaschurn im hinteren Montafon mit einem Gemeindegebiet von 175,28 km². Die flächenkleinste Kommune ist die Gemeinde Röns mit einem nur 1,45 km² großen Gemeindegebiet.

RegionenBearbeiten

In Vorarlberg sind für die unterschiedlichen Regionen spezifische Bezeichnungen allgemein gebräuchlich. Diese orientieren sich insbesondere an den geografischen und topografischen Gesichtspunkten der Landesverwaltung und verdeutlichen dadurch die regionalen Zusammenhänge Vorarlbergs. Folgende Bezeichnungen der wichtigsten Regionen Vorarlbergs finden Einzug in diese Liste; die Gemeinden werden entsprechend zugeordnet:

Neben der Zugehörigkeit zum Bregenzerwald wird außerdem für die Vorarlberger Gemeinden Schröcken und Warth häufig noch die kleinere Region Hochtannberg beschrieben.
Dabei ist anzumerken, dass die Region Arlberg auch im Nachbarbundesland Tirol (um St. Anton) liegt, das Alpenrheintal eine grenzübergreifende Region mit der Schweiz und Liechtenstein ist, der Bodensee mit der Schweiz und Deutschland, und die Täler des Bregenzerwalds mit dem Allgäu verzahnt sind.

Gemeinderecht VorarlbergsBearbeiten

Die angegebenen Gemeindenamen sind jeweils die offiziellen, von den Gemeinden geführten Gemeindebezeichnungen, wie sie per Landesgesetz festgelegt wurden.[3]

Es gibt drei verschiedene Gemeindestatus in Vorarlberg: Normale Gemeinden (80), Marktgemeinden (11) und Stadtgemeinden (5). Vorarlberg ist das einzige österreichische Bundesland, in dem es keine Stadt mit eigenem Statut, also eine Stadt, die zugleich auch Verwaltungsbezirk ist, gibt.

Liste der Gemeinden in VorarlbergBearbeiten

Sowohl die in dieser Liste aufgeführten Einwohnerzahlen (EWZ) als auch die daraus errechnete Bevölkerungsdichte (EW/km²) beziehen sich auf Angaben der Landesstelle für Statistik beim Amt der Vorarlberger Landesregierung mit Stand 1. Jänner 2019. Es handelt sich hierbei jeweils ausschließlich um gemeldete Hauptwohnsitze.

Gemeindename Gemeindestatus Wappen Verwaltungs­bezirk Region EWZ[2] Fläche in km² EW / km²[4] Bild
Alberschwende Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 3.247 21,11 154  
Altach Gemeinde   Feldkirch Rheintal 6.753 5,36 1260  
Andelsbuch Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 2.638 19,56 135  
Au Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 1.742 44,93 39  
Bartholomäberg Gemeinde   Bludenz Montafon 2.383 27,19 88  
Bezau Marktgemeinde   Bregenz Bregenzerwald 2.020 34,41 59  
Bildstein Gemeinde   Bregenz Rheintal 777 9,13 85  
Bizau Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 1.117 21,09 53  
Blons Gemeinde   Bludenz Großes Walsertal 337 14,89 23  
Bludenz Stadtgemeinde
Bezirkshauptstadt
  Bludenz Walgau 14.645 29,94 489  
Bludesch Gemeinde   Bludenz Walgau 2.371 7,59 312  
Brand Gemeinde   Bludenz Brandnertal 733 40,29 18  
Bregenz Stadtgemeinde
Landeshauptstadt
Bezirkshauptstadt
  Bregenz Rheintal 29.762 29,78 999  
Buch Gemeinde   Bregenz Rheintal 592 6,14 96  
Bürs Gemeinde   Bludenz Walgau 3.281 24,61 133  
Bürserberg Gemeinde   Bludenz Brandnertal 558 13,73 41  
Dalaas Gemeinde   Bludenz Klostertal 1.592 94,24 17  
Damüls Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 307 20,9 15  
Doren Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 1.025 14,17 72  
Dornbirn Stadtgemeinde
Bezirkshauptstadt
  Dornbirn Rheintal 49.563 120,83 410  
Düns Gemeinde   Feldkirch Walgau 405 3,45 117  
Dünserberg Gemeinde   Feldkirch Walgau 147 5,56 26  
Egg Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 3.553 65,31 54  
Eichenberg Gemeinde   Bregenz Leiblachtal 412 11,59 36  
Feldkirch Stadtgemeinde
Bezirkshauptstadt
  Feldkirch Rheintal 33.862 34,33 986  
Fontanella Gemeinde   Bludenz Großes Walsertal 441 31,17 14  
Frastanz Marktgemeinde   Feldkirch Walgau 6.450 32,26 200  
Fraxern Gemeinde   Feldkirch Rheintal 714 8,86 81  
Fußach Gemeinde   Bregenz Rheintal 3.919 11,89 330  
Gaißau Gemeinde   Bregenz Rheintal 1.844 5,79 318  
Gaschurn Gemeinde   Bludenz Montafon 1.459 175,28 8  
Göfis Gemeinde   Feldkirch Walgau 3.320 9,05 367  
Götzis Marktgemeinde   Feldkirch Rheintal 11.709 14,62 801  
Hard Marktgemeinde   Bregenz Rheintal 13.614 17,78 766  
Hittisau Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 2.055 46,62 44  
Höchst Gemeinde   Bregenz Rheintal 8.046 20,97 384  
Hörbranz Marktgemeinde   Bregenz Leiblachtal 6.395 8,74 732  
Hohenems Stadtgemeinde   Dornbirn Rheintal 16.560 29,19 567  
Hohenweiler Gemeinde   Bregenz Leiblachtal 1.303 8,42 155  
Innerbraz Gemeinde   Bludenz Klostertal 977 19,92 49  
Kennelbach Gemeinde   Bregenz Rheintal 1.945 3,22 604  
Klaus Gemeinde   Feldkirch Rheintal 3.079 5,24 588  
Klösterle Gemeinde   Bludenz Klostertal 686 62,24 11  
Koblach Gemeinde   Feldkirch Rheintal 4.643 10,24 453  
Krumbach Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 1.042 8,71 120  
Langen bei Bregenz Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 1.417 21,85 65  
Langenegg Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 1.148 10,46 110  
Laterns Gemeinde   Feldkirch Laternsertal 666 43,75 15  
Lauterach Marktgemeinde   Bregenz Rheintal 10.281 11,91 863  
Lech Gemeinde   Bludenz Arlberg 1.581 89,97 18  
Lingenau Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 1.492 6,88 217  
Lochau Gemeinde   Bregenz Leiblachtal 5.784 10,25 564  
Lorüns Gemeinde   Bludenz Montafon 293 8,35 35  
Ludesch Gemeinde   Bludenz Walgau 3.515 11,26 312  
Lustenau Marktgemeinde   Dornbirn Rheintal 22.918 22,25 1030  
Mäder Gemeinde   Feldkirch Rheintal 4.057 3,23 1256  
Meiningen Gemeinde   Feldkirch Rheintal 2.282 5,36 426  
Mellau Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 1.292 40,55 32  
Mittelberg Gemeinde   Bregenz Kleinwalsertal 5.100 96,85 53  
Möggers Gemeinde   Bregenz Leiblachtal 528 11,43 46  
Nenzing Marktgemeinde   Bludenz Walgau 6.198 110,09 56  
Nüziders Gemeinde   Bludenz Walgau 4.984 22,07 226  
Raggal Gemeinde   Bludenz Großes Walsertal 863 41,57 21  
Rankweil Marktgemeinde   Feldkirch Rheintal 11.837 21,85 542  
Reuthe Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 652 10,22 64  
Riefensberg Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 1.076 14,84 73  
Röns Gemeinde   Feldkirch Walgau 360 1,45 248  
Röthis Gemeinde   Feldkirch Rheintal 1.944 2,73 712  
Sankt Anton im Montafon Gemeinde   Bludenz Montafon 701 3,39 207  
Sankt Gallenkirch Gemeinde   Bludenz Montafon 2.226 127,99 17  
Sankt Gerold Gemeinde   Bludenz Großes Walsertal 421 12,57 33  
Satteins Gemeinde   Feldkirch Walgau 2.738 12,69 216  
Schlins Gemeinde   Feldkirch Walgau 2.441 6,03 405  
Schnepfau Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 459 16,52 28  
Schnifis Gemeinde   Feldkirch Walgau 794 4,87 163  
Schoppernau Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 945 47,6 20  
Schröcken Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 211 23,43 9  
Schruns Marktgemeinde   Bludenz Montafon 3.868 18,06 214  
Schwarzach Gemeinde   Bregenz Rheintal 3.965 4,91 808  
Schwarzenberg Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 1.826 25,78 71  
Sibratsgfäll Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 412 29,25 14  
Silbertal Gemeinde   Bludenz Montafon 849 88,65 10  
Sonntag Gemeinde   Bludenz Großes Walsertal 655 81,59 8  
Stallehr Gemeinde   Bludenz Montafon 288 1,64 176  
Sulz Gemeinde   Feldkirch Rheintal 2.582 3,01 858  
Sulzberg Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 1.825 23,04 79  
Thüringen Gemeinde   Bludenz Walgau 2.239 5,67 395  
Thüringerberg Gemeinde   Bludenz Großes Walsertal 720 10,4 69  
Tschagguns Gemeinde   Bludenz Montafon 2.197 57,56 38  
Übersaxen Gemeinde   Feldkirch Rheintal 616 5,76 107  
Vandans Gemeinde   Bludenz Montafon 2.653 53,75 49  
Viktorsberg Gemeinde   Feldkirch Rheintal 403 12,49 32  
Warth Gemeinde   Bregenz Bregenzerwald 164 19,31 8  
Weiler Gemeinde   Feldkirch Rheintal 2.100 3,08 682  
Wolfurt Marktgemeinde   Bregenz Rheintal 8.451 10 845  
Zwischenwasser Gemeinde   Feldkirch Rheintal 3.257 22,61 144  

Liste der ehemaligen Gemeinden VorarlbergsBearbeiten

Die nachfolgende Liste enthält alle politisch eigenständigen Gemeinden, die in Vorarlberg – als Landesteil der Grafschaft Tirol, seit 1896 als eigenes Kronland, seit 1918 Bundesland – existierten, und mittlerweile in anderen Gemeinden eingemeindet wurden.

1850 existierten 104 politisch eigenständige Territorialgemeinden in Vorarlberg und mit Nofels, das eine Ortsgemeinde der Gemeinde Tosters war, und der „Judengemeinde“ Hohenems, die eine politische Personalgemeinde innerhalb der Territorialgemeinde Hohenems war, zwei besondere Gemeinden.

Zur Jahrhundertwende 1900 existierten 103 Gemeinden, die beiden besonderen Gemeinden waren bereits aufgelöst.[5]

Gemeindename Anmerkung
Altenstadt 1925 in Feldkirch eingemeindet, heute Fraktion der Stadt Feldkirch
Blumenegg Name der Gemeinde Thüringerberg von 1938 bis 1939/40
Bolgenach 1938 in Hittisau eingemeindet
Ebnit 1932 in Dornbirn eingemeindet
Fluh 1938 in Bregenz eingemeindet
Hochkrumbach 1885 gemeinsam mit Warth zur Gemeinde Warth-Hochkrumbach; heute Teil der Gemeinde Warth
„Judengemeinde“ Hohenems 1878 Inkorporierung durch die Stadt Hohenems
Nofels Ortsgemeinde der Gemeinde Tosters, heute Fraktion der Stadt Feldkirch
Oberlangenegg 1924 gemeinsam mit Unterlangenegg zur Gemeinde Langenegg zusammengeschlossen
Rheinau 1938 durch die Vereinigung von Fußach, Gaißau und Höchst entstanden; aufgelöst am 31. Dezember 1946
Rieden 1911 trennt sich Kennelbach von der Gemeinde Rieden, eingemeindet in Bregenz 1919
Steußberg Name der Gemeinde Bildstein bis 1857
Thüringerberg (Kreis Bludenz) Name der Gemeinde Thüringerberg von 1939/40 bis 1945
Tisis 1925 in Feldkirch eingemeindet, heute Fraktion der Stadt Feldkirch
Tosters 1925 in Feldkirch eingemeindet, heute Fraktion der Stadt Feldkirch
Unterlangenegg 1924 gemeinsam mit Oberlangenegg zur Gemeinde Langenegg zusammengeschlossen
Warth-Hochkrumbach 1885 durch Vereinigung von Warth mit Hochkrumbach entstanden; 1924 umbenannt in Warth

LiteraturBearbeiten

  • 200 Jahre Gemeindeorganisation – Almanach zum Vorarlberger Gemeindejahr 2008. Bregenz, 2009, ISBN 978-3-902622-10-5.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Gemeinden in Vorarlberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gesetz über die Organisation der Gemeindeverwaltung im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.
  2. a b c d e Statistik Austria - Bevölkerung zu Jahresbeginn 2002-2019 nach Gemeinden (Gebietsstand 1.1.2019) – Stand 1. Jänner 2019
  3. Gemäß Artikel 72 der Vorarlberger Landesverfassung werden die Namen der Gemeinden des Landes per Gesetz festgelegt.
  4. Berechnung auf Grundlage der Einwohnerzahlen (Statistik Austria - Bevölkerung zu Jahresbeginn 2002-2019 nach Gemeinden (Gebietsstand 1.1.2019))
  5. Dr. Ulrich Nachbaur: Vorarlberger Gemeinden 1849 bis 2008. (PDF, 177 Kb) In: 200 Jahre Gemeindeorganisation – Almanach zum Vorarlberger Gemeindejahr 2008. Bregenz, 2009. ISBN 978-3-902622-10-5
  Diese Seite wurde am 17. Juni 2010 in dieser Version in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.