Hauptmenü öffnen

Liste der Fußballspielerinnen mit mindestens 50 Länderspieltoren

Wikimedia-Liste
Abby Wambach, Spielerin mit den meisten Länderspieltoren

Die Liste der Fußballspielerinnen mit mindestens 50 Länderspieltoren führt die Fußballspielerinnen mit mindestens 50 Toren in Länderspielen auf. Bisher gelang es 17 Spielerinnen bereits mindestens 100 Länderspieltore zu erzielen. Zuletzt gelang dies Alex Morgan am 4. April 2019 – was nur einem männlichen Spieler, dem Iraner Ali Daei, gelang. Weltrekordhalterin ist seit dem 20. Juni 2013 die US-Amerikanerin Abby Wambach, die durch vier Tore im Spiel gegen Südkorea die langjährige Rekordhalterin Mia Hamm ablöste. Deren Vorgängerin, die Italienerin Elisabetta Vignotto, konnte als erste Spielerin 100 Tore erzielen. Als bisher letzte Spielerin erzielte die US-Amerikanerin Christen Press am 7. November 2019 im Freundschaftsspiel gegen Schweden ihr 50. Länderspieltor.[1] Die Norwegerin Dagny Mellgren, die 2005 ihre Karriere beendete, verpasste die 50er-Marke mit 49 Treffern knapp.

ListeBearbeiten

Rang Spielerin[2] Land[3] Kontinental-
verband[4]
Jahr-
gang
Tore Spiele Schnitt Alter e. T. Alter l. T. WM KT[5] OL[6]
01 Abby Wambach Vereinigte Staaten  USA CONCACAF 1980 184 255 0,72 21,9 35,2 14 18 9
02 Christine Sinclair Kanada  Kanada CONCACAF 1983 183 289 0,63 16,8 10 24 11
03 Mia Hamm Vereinigte Staaten  USA CONCACAF 1972 158 276[7] 0,57 18,4 32,6 8 16 5
04 Kristine Lilly Vereinigte Staaten  USA CONCACAF 1971 130 354[7] 0,37 16,1 38,8 8 11 4
05 Birgit Prinz Deutschland  Deutschland UEFA 1977 128 214 0,60 16,8 33,1 14 10 10
06 Carli Lloyd Vereinigte Staaten  USA CONCACAF 1982 121 288 0,42 24,2 10 10 8
07 Sun Wen China Volksrepublik  China AFC 1973 120[8] 166 0,72 ? ? 11 ? 5
08 Julie Fleeting Schottland  Schottland UEFA 1980 116 121 0,96 16,7 30,7 NT NT NT
09 Patrizia Panico Italien  Italien UEFA 1975 108[9] 200 0,54 21,2 39,7 2 5 NT
10 Michelle Akers Vereinigte Staaten  USA CONCACAF 1966 107[7] 155[7] 0,69 19,6 34,5 12 16 1
Marta Brasilien  Brasilien CONMEBOL 1986 107[10] 151 0,71 17,2 17 14 10
Alex Morgan Vereinigte Staaten  USA CONCACAF 1989 107 169 0,63 21,3 9 9 5
Elisabetta Vignotto Italien  Italien UEFA 1954 107 109[11] 0,98 17,3 35,5 KW 3 KW
14 Carolina Morace Italien  Italien UEFA 1964 105 153[12] 0,69 15,2 33,4 4 7 NT
15 Han Duan China Volksrepublik  China AFC 1983 101 188 0,54 ? ? 0 6+ 1
Portia Modise Sudafrika  Südafrika CAF 1983 101[13] 124 0,81 17,4 31,8 NT 4 1
17 Tiffeny Milbrett Vereinigte Staaten  USA CONCACAF 1972 100 206 0,49 19,8 32,7 7 11 5
18 Cristiane Brasilien  Brasilien CONMEBOL 1985 93 143 0,65 17,9 11 30 14
19 Lotta Schelin Schweden  Schweden UEFA 1984 88 185 0,48 21,5 33,4 4 8 6
20 Heidi Mohr Deutschland  Deutschland UEFA 1967 83 104 0,80 19,2 29,3 10 6 1
Homare Sawa Japan  Japan AFC 1978 83 205 0,40 15,2 36,7 8 13 3
22 Marinette Pichon Frankreich  Frankreich UEFA 1975 81 112 0,72 18,8 30,8 2 4 NT
23 Maribel Domínguez Mexiko  Mexiko CONCACAF 1978 80 130 0,62 ? 2 6 1
Eugénie Le Sommer Frankreich  Frankreich UEFA 1989 80 167 0,48 19,8 5 3 3
Perpetua Nkwocha Nigeria  Nigeria CAF 1976 80[14] 99 0,81 unbekannt 1 34 2
26 Margrét Lára Viðarsdóttir Island  Island UEFA 1986 79 122 0,65 16,9 NT 1 NT
27 Cindy Parlow Vereinigte Staaten  USA CONCACAF 1978 75 158 0,47 17,7 26,5 4 5 0
Pitsamai Sornsai[15] Thailand  Thailand AFC 1989 75 115 0,65 unbekannt 0 1 NT
29 Hanna Ljungberg Schweden  Schweden UEFA 1979 72 130 0,55 ? 29,2 5 5 1
30 Charmaine Hooper Kanada  Kanada CONCACAF 1968 71 128 0,55 23,2 38,5 4 32 NT
Pia Sundhage Schweden  Schweden UEFA 1960 71 146 0,49 ? ? 5 5 0
Lena Videkull Schweden  Schweden UEFA 1962 71 111 0,64 ? ? 6 2 1
33 Vivianne Miedema Niederlande  Niederlande UEFA 1996 69 87 0,79 17,3 3 4 NT
34 Victoria Sandell Svensson Schweden  Schweden UEFA 1977 68 166 0,41 ? 32,3 6 4 0
35 Isabell Herlovsen Norwegen  Norwegen UEFA 1988 67 133 0,50 17,0 6 3 NT
36 Marianne Pettersen Norwegen  Norwegen UEFA 1975 66 98 0,67 19,5 28,5 8 4 4
37 Marie-Laure Delie Frankreich  Frankreich UEFA 1988 65 123 0,53 21,7 5 2 2
Merete Pedersen Danemark  Dänemark UEFA 1973 65 136 0,48 22,7 35,3 0 2 0
39 Inka Grings Deutschland  Deutschland UEFA 1978 64 96 0,67 19,6 32,7 5 10 1
Noko Matlou Sudafrika  Südafrika CAF 1985 64 157 0,41 22,4 0 ? 0
Linda Medalen Norwegen  Norwegen UEFA 1965 64 152 0,42 23,0 34,0 9 2 4
42 Célia Šašić Deutschland  Deutschland UEFA 1988 63 111 0,57 17,2 27,0 8 3 NT
43 Ann Kristin Aarønes Norwegen  Norwegen UEFA 1973 60 110 0,34 18,1 26,8 10 2 4
Shannon MacMillan Vereinigte Staaten  USA CONCACAF 1974 60 177[7] 0,34 21,8 29,4 1 4 4
Jane Ross Schottland  Schottland UEFA 1989 60 130 0,46 19,9 0 0 NT
46 Pernille Harder Danemark  Dänemark UEFA 1992 59 115 0,51 16.9 NT 1 NT
Kim Little Schottland  Schottland/Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich UEFA 1990 59 142[16] 0,42 17,7 1 NT 0
Manon Melis Niederlande  Niederlande UEFA 1986 59 136 0,43 17,7 29,5 0 1 NT
49 Yuki Nagasato Japan  Japan AFC 1987 58 132 0,44 17,9 28,9 4 8 4
Hege Riise Norwegen  Norwegen UEFA 1969 58 188 0,31 21,0 34,7 9 0 2
Gaëtane Thiney Frankreich  Frankreich UEFA 1985 58 163 0,36 21,3 2 1 1
52 Ana Maria Crnogorčević Schweiz  Schweiz UEFA 1990 57 117 0,49 19,5 1 1 NT
53 Carin Jennings-Gabarra Vereinigte Staaten  USA CONCACAF 1965 56[7] 119[7] 0,47 22,5 31,3 6 12 0
54 Solveig Gulbrandsen Norwegen  Norwegen UEFA 1981 55 183[17] 0,30 18,4 34.4 3 5 0
Ji So-yun Korea Sud  Südkorea AFC 1991 55 121 0,45 15,8 1 2 NT
56 Amber Hearn Neuseeland  Neuseeland OFC 1984 54 125 0,43 23,5 1 19 2
57 Nina Burger Osterreich  Österreich UEFA 1987 53 109 0,49 17,7 31,2 NT 2 NT
Lara Dickenmann Schweiz  Schweiz UEFA 1990 53 135 0,39 16,7 32,8 0 1 NT
Alexandra Popp Deutschland  Deutschland UEFA 1991 53 106 0,50 18,9 3 NT 1
60 Gabriela Chlumecká Tschechien  Tschechien UEFA 1975 51 66 0,77 18,4 32,8 NT NT NT
Christen Press Vereinigte Staaten  USA CONCACAF 1988 51 130 0,39 24,9 2 3 2
Bettina Wiegmann Deutschland  Deutschland UEFA 1971 51 154 0,33 19,0 31,5 11 4 3
63 Anja Mittag Deutschland  Deutschland UEFA 1985 50 158 0,32 19,8 31,8 5 3 1
Megan Rapinoe Vereinigte Staaten  USA CONCACAF 1985 50 160 0,31 21,2 34,0 9 6 3
Rekordmarke der Kontinentalmeisterschaft Wettbewerbsrekord

Anmerkungen: NT = Nicht teilgenommen, NE = Nicht eingesetzt, KW = Den Wettbewerb gab es noch nicht als die Spielerin aktiv war.

RanglistenBearbeiten

nach Ländern
Rang Land mind. 50   mind. 100   aktiv Verband
01 Vereinigte Staaten  USA 12 7 4 CONCACAF
02 Deutschland  Deutschland 07 1 1 UEFA
Norwegen  Norwegen 06 0 1 UEFA
04 Schweden  Schweden 05 0 0 UEFA
05 Frankreich  Frankreich 04 0 3 UEFA
06 Italien  Italien 03 3 0 UEFA
Schottland  Schottland 03 1 2 UEFA
08 Brasilien  Brasilien 02 2 2 CONMEBOL
China Volksrepublik  Volksrepublik China 02 2 0 AFC
Kanada  Kanada 02 1 1 CONCACAF
Sudafrika  Südafrika 02 1 1 CAF
Schweiz  Schweiz 02 0 1 UEFA
Danemark  Dänemark 02 0 1 UEFA
Niederlande  Niederlande 02 0 1 UEFA
Japan  Japan 02 0 0 AFC
16 Island  Island 01 0 1 UEFA
Neuseeland  Neuseeland 01 0 1 OFC
Korea Sud  Südkorea 01 0 1 AFC
Thailand  Thailand 01 0 1 AFC
Mexiko  Mexiko 01 0 0 CONCACAF
Nigeria  Nigeria 01 0 0 CAF
Osterreich  Österreich 01 0 0 UEFA
nach Kontinentalverbänden
Rang Verband Länder mind. 50   mind. 100   Aktive
1 UEFA 11 36 05 11
2 AFC 04 06 02 02
3 CONCACAF 03 15 08 05
4 CAF 02 03 01 01
5 CONMEBOL 02 02 02 02
6 OFC 01 01 00 01

Siehe auchBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. ussoccer.com: USWNT Kicks Off Andonovski Era With 3-2 Victory Vs. Sweden In Columbus
  2. Fett gedruckter Name = Spielerin ist noch aktiv
  3. Fett gedruckte Länder = Spielerin ist Rekordtorschützin des Landes
  4. Fett gedruckte Verbände = Spielerin ist Rekordtorschützin des Kontinentalverbandes
  5. Kontinentalturniere (Afrikameisterschaft, Asien-Meisterschaft, Europameisterschaft, Ozeanienmeisterschaft, Südamerikameisterschaft und Women’s Gold Cup)
  6. Olympische Spiele
  7. a b c d e f g ussoccer.com: Case of the Missing Caps
  8. In einer Statistik vom 27. März 2010 des US-Verbandes werden für Sun Wen nur 94 Tore gezählt, aber auch die Daten einiger anderer nichtamerikanischer Spielerinnen in dieser Statistik sind nicht aktuell (Memento des Originals vom 9. August 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ussoccer.com
  9. Patrizia Panico Webseite (Statistik)
  10. Kaderliste zur WM 2019
  11. Italien bestritt bis Ende 1988 nur 70 von der FIFA anerkannte Länderspiele, zudem zwischen 1970 und 1988 61 Spiele, die nur in der rsssf-Statistik aufgeführt werden. Der italienische Verband, dessen Spielstatistik unvollständig ist, listet sie nur mit 95 Spielen und 97 Toren.Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.figc.it
  12. Carolina Morace wurde lange Zeit von der FIFA mit 150 Spielen gelistet. Am 7. Januar 2011 wurde die Anzahl auf 153 erhöht, dadurch sank der Schnitt von 0,70 auf 0,69. (PDF)
  13. Sasol-Banyana-Banyana-Player-Profiles (Memento des Originals vom 14. Oktober 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.safa.net
  14. Kaderliste der WM 2015
  15. fifa.com: Portrait zur WM 2019
  16. Davon fünf Spiele für Team GB ohne Tor
  17. Die FIFA zählt 184 Spiele (Profile Solveig Gulbrandsen), der norwegische Verband nur 183 Spiele (fotball.no: Profil Solveig Gulbrandsen)

BelegeBearbeiten