Liste der Fluggesellschaften in Lettland

Wikimedia-Liste

Die Liste der lettischen Fluggesellschaften umfasst existierende und inzwischen aufgegebene, übernommene oder aufgegebene Unternehmen. Eine Fluggesellschaft (auch: Luftverkehrsgesellschaft, Fluglinie oder Airline) ist ein Unternehmen, das Personen oder Frachtgut gegen Vergütung transportiert. Sie besitzt oder mietet Flugzeuge, mit denen der Transport ermöglicht wird.

Derzeit sind alle Gesellschaften auf dem Flughafen Riga (RIX) stationiert. Es ist vorerst der einzige betriebene Flughafen Lettlands. Es gibt Pläne, andere, bestehende Flughäfen auszubauen und an das Verkehrsnetz anzuschließen.

Name IACO Grün­dungs­jahr Betriebs­ein­stellung Flotte Ziele Anmerkung
AirBaltic logo green bkgd.svg
BTI 1995 39 national
international
BD-500
SmartLynx Airlines ART 1992 19 international A320
[Anmerkung 1]
[Anmerkung 2]
RAF Avia MTL 1990 4 individuell ATR72/2F
Alpha Express Airlines APZ 2012 2016 2 Fracht
Charter
A320-233
[Anmerkung 3]
Baltic International BIA 1992 1995 4 national
international
B 737
[Anmerkung 4]
Latavio liels.jpg
LTL 1992 1996 36 national
kontinental
Tu-134
[Anmerkung 5]
Primera Air logo.svg
PRW 2014 2018 7 national
kontinental
B 737-800
[Anmerkung 6]
Baltic Express Line LTB 1993 2002 2 national
kontinental
Tu-154
[1][Anmerkung 7]
Baltija Airlines COS 1993 1993 5 national
kontinental
Tu-134
[2][Anmerkung 8]
[Anmerkung 2]
Concors COS 1991
1995
2005 5 national
kontinental
IL-18D
[3][Anmerkung 9]
Inversija INV 1991 2012 3 Cargo Il-76T
[4]
LAT-ALAK Aerotaxi 1994 1995 3 Cargo Il-76T
[5][6]
LatCharter Airlines LTC 1993 2008 3 Cargo Il-76T
[7][Anmerkung 2]
Latpass Airlines LTP 1995 2004 TU-154B-2
[8][9]
Latvian Airlines LTL 1991 1992 4 [10][Anmerkung 10]
RiAir
Riga Airlines
RIG 1992 1999 2 regional YAK-40K[11][Anmerkung 11]
Transeast Airlines TRL 1993 2001 1 Riga nach Dänemark, Schweden YAK-40K[12]
Anmerkungen
  1. Niederlassungen in Estland und Malta
  2. a b c LatCharter hatte mit Baltija Airlines 1993 fusioniert. SmartLynx wurde 1993 als LatCharter gegründet und der Betrieb wurde am 30. Juni 1993 aufgenommen, am 25. September 2008 auf SmartLynx umbenannt.
  3. Noch in den Farben der TACA
  4. Vorgänger und zusammen mit SAS Gründungsmitglied der airBaltic
  5. Latavio war während der Sowjetzeit der lettische Zweig der Aeroflot
  6. War eine Tochtergesellschaft der Primera Air Scandinavia.
  7. War ein Tochterunternehmen der gleichnamigen Reederei.
  8. Übernommen von SmartLynx.
  9. Concors Latvian Air Service (Konkors) 1991 gegründet, Betrieb ab 1995.
  10. Umbenannt in Latavio.
  11. Zweifach umbenannt.

QuellenBearbeiten

  1. Baltic Express Line (BEL). In: Airline History. 9. Juli 2018, abgerufen am 14. Oktober 2020.
  2. Baltija Airlines. In: Airline History. 9. Juli 2018, abgerufen am 14. Oktober 2020.
  3. Baltija Airlines. In: Airline History. 9. Juli 2018, abgerufen am 14. Oktober 2020.
  4. Inversija. In: Airline History. 9. Juli 2018, abgerufen am 14. Oktober 2020.
  5. LAT-ALAK Aerotaxi. In: Airline History. 9. Juli 2018, abgerufen am 14. Oktober 2020.
  6. LAT-ALAK AEROTAXI. In: company.lursoft.lv. 4. November 1992, abgerufen am 14. Oktober 2020 (lettisch).
  7. Inversija. In: Airline History. 9. Juli 2018, abgerufen am 14. Oktober 2020.
  8. Latpass Airlines. In: Airline History. 9. Juli 2018, abgerufen am 14. Oktober 2020.
  9. Latpass Airlines. In: ch-aviation.com. 2013, abgerufen am 14. Oktober 2020 (englisch).
  10. Latvian Airlines. In: Airline History. 9. Juli 2018, abgerufen am 14. Oktober 2020.
  11. RiAir. In: Airline History. 9. Juli 2018, abgerufen am 14. Oktober 2020.
  12. Transeast Airlines. In: Airline History. 9. Juli 2018, abgerufen am 14. Oktober 2020.

Siehe auchBearbeiten