Liste der Dreizehn Zehntausendschaften

Wikimedia-Liste

Dies ist eine Liste der Dreizehn Zehntausendschaften (tib.: khri skor bcu gsum[1])[2] aus der Mongolen-Zeit der tibetischen Geschichte. Die Angaben zu den Zehntausendschaften weichen in verschiedenen Quellen sehr stark voneinander ab.

Die Angaben erfolgen in einer deutschen Schreibung für das Tibetische, nach der Umschrift von Wylie, in chinesischer Pinyin-Schreibung und in chinesischen Schriftzeichen[3].

Übersicht[4]Bearbeiten

  • 1. Latö Lho (La-stod-lho / Ladui Luo 拉堆洛万户)
  • 2. Latö Chang (La-stod-byang / Ladui Jiang 拉堆绛万户)
  • 3. Chumig (Chu-mig / Qumi 曲弥万户)
  • 4. Gurmo (Gur-mo / Gurmo 古尔摩万户 oder Gumo 固莫万户)
  • 5. Shalu (Zha-lu / Xialu 霞鲁万户)
  • 6. Shang (Shangs / Xiang 香万户 oder Jiangzhuo 绛卓万户 byang-hbrog)
  • 7. Gyama (Rgya-ma / Jiamawa 加麻瓦万户)
  • 8. Phagdru (Phag-gru / Pazhu 帕竹万户)
  • 9. Drigung (Bri-gung / Zhigong 直贡万户)
  • 10. Tshelpa (Tshal-pa / Caiba 蔡巴万户)[5]
  • 11. Chayül (Bya-yul / Zhayouwa 札由瓦万户)
  • 12. Yardrog (Yar-'brog / Yangzhuo 羊卓万户)
  • 13. Yasang (G.ya'-bzang / Yasang 雅桑万户)

LiteraturBearbeiten

  • Dungkar Lobsang Thrinle: The Merging of Religious and Secular Rule in Tibet, Beijing: Foreign Language Press 1991, ISBN 0-8351-2217-4
  • Zangzu jianshi 藏族简史 (Online) (Zhongguo shaoshu minzu jianshi congshu 中国少数民族简史丛书)

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Einzelnachweise und AnmerkungenBearbeiten

  1. chin. shisan wanhu 十三万户
  2. Das Wort für Zehntausendschaft (tib. khri skor; chin. wanhu 万户) wird im Englischen gewöhnlich mit myriarchy übersetzt.
  3. Es treten teilweise sehr unterschiedliche Angaben und Schreibungen auf. Vgl. z. B. Zangzu da cidian, Lanzhou 2003 (Artikel: Wusi Zang shisan wanhu / dbus gtsang khri skor bcu gsum "Dreizehn Zehntausendschaften von Ü-Tsang") und die Weblinks: tibet.news.cn: Gaju pai simiao - Yasang si ("Die Kagyü-Klöster: Das Yasang-Kloster") (Memento des Originals vom 17. März 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/tibet.news.cn liefert folgende Angabe (Pinyin im Folgenden ergänzt): "Gama 噶玛万户、Zhigong 止贡万户、Caiba 蔡巴万户、Tangboqieba 塘波且巴万户、Pazhu 帕竹万户、Yasang 雅桑万户、Ladui Luo 拉堆洛万户、Ladui Luo 拉堆洛万户 (lies: Ladui Jiang 拉堆绛万户)、Gurmo 古尔摩万户、Qumi 曲弥万户、Xiang 襄万户、Xialu 霞鲁万户、Yangzhuoyue 羊卓越万户" (gefunden am 15. September 2010), tibet.cctv.com: Gelu pai simiao - Gedan Qulang Lin si ("Die Gelug-Klöster: Das Kloster Shang Ganden Chökhor Ling"): "Ladui Luo 拉堆洛、Ladui Jiang 拉堆绛、Gumo 固莫、Qumi 曲米、Xiang 香、Xialu 夏鲁、Jiama 嘉麻、Zhigong 止贡、Caiba 蔡巴、Tangboqi 唐波齐、Pamohu 帕莫竹、Yasang 雅桑、Yangzhuo 羊卓". (gefunden am 15. September 2010)
  4. Dungkar Lobsang Thrinle, S. 45 (dort nach dem Zweiten Zensus im Jahr 1287).
  5. vgl. Tshel Gungthang