Liste der Bischöfe und Erzbischöfe von Nidaros

Wikimedia-Liste

Frühe Bischöfe von NidarosBearbeiten

  1. 1015:     Sigurd III.
  2.               Grimkjell
  3.               Jon
  4.               Rudolf
  5. 1028–1030:   Sigurd IV.
  6.               Ragnar
  7.               Kjetil
  8.               Åsgaut
  9.               Sigurd V.
  10.               Tjodolf
  11. 1070:     Sigurd VI., Benediktiner
  12. 1080:     Adalbrikt
  13. -1139:    Simon
  14. 1140:     Ivar Kalfsson (Skrauthanske)
  15. 1140–1151:   Reidar

Erzbischöfe von NidarosBearbeiten

  1. 1152/53–1157: Jon Birgisson
  2. 1161–1188:     Øystein Erlendsson
  3. 1189–1205:     Eirik Ivarsson
  4. 1206–1214:     Tore Gudmundsson
  5. 1215–1224:     Guttorm
  6. 1225–1226:     Peter Brynjulfsson
  7. 1227–1230:     Tore Den Trøndske
  8. 1231–1252:     Sigurd Eindridesson Tafse
  9. 1253–1254:     Sørle
  10. 1255–1263:     Einar Smjørbak Gunnarsson
  11. (1263–1265):   Einar (vom Papst 1265 verworfen)
  12. 1267:               Håkon
  13. 1268–1282:     Jon Raude
  14. 1288–1309:     Jørund
  15. 1311–1332:     Eiliv Arnesson korte
  16. 1333–1346:     Pål Bårdsson
  17. 1346–1349:     Arne Vade Einarsson
  18. 1350–1370:     Olav
  19. 1371–1381:     Trond Gardarsson
  20. 1382–1386:     Nicolas Rusare Jacobsson
  21. 1387–1402:     Vinald Henriksson
  22. 1404–1428:     Eskill
  23. 1430–1450:     Aslak Harniktsson Bolt
  24. 1452–1458:     Henrik Kalteisen
  25. 1459–1474:     Olav Trondsson
  26. 1475–1510:     Gaute Ivarsson
  27. 1510–1522:     Erik Axelsson Valkendorf
  28. 1523–1537:     Olav Engelbrektsson (der letzte Erzbischof)

Evangelische Bischöfe von NidarosBearbeiten

  1. 1546 – 1548:     Torbjørn Bratt
  2. 1549 – 1578:     Hans Gaas
  3. 1578 – 1595:     Hans Mogenssøn
  4. 1596 – 1617:     Isak Grønbech
  5. 1618 – 1622:     Anders Arrebo
  6. 1622 – 1642:     Peder Skjelderup
  7. 1643 – 1672:     Erik Bredal
  8. 1672:                 Arnold de Fine
  9. 1673 – 1678:     Erik Eriksen Pontoppidan der Ältere
  10. 1678 – 1688:     Christopher Hanssen Schletter
  11. 1689 – 1731:     Peder Krog
  12. 1731 – 1743:     Eiler Hagerup der Ältere
  13. 1743 – 1748:     Ludvig Harboe
  14. 1748 – 1758:     Frederik Nannestad
  15. 1758 – 1773:     Johan Ernst Gunnerus
  16. 1773 – 1789:     Marcus Fredrik Bang
  17. 1788 – 1803:     Johan Christian Schønheyder
  18. 1804 – 1842:     Peder Olivarius Bugge
  19. 1843 – 1849:     Hans Riddervold
  20. 1849 – 1860:     Hans Jørgen Darre
  21. 1861 – 1883:     Andreas Grimelund
  22. 1884 – 1892:     Niels Laache
  23. 1892 – 1905:     Johannes Nilssøn Skaar
  24. 1905 – 1909:     Vilhelm Andreas Wexelsen
  25. 1909 – 1923:     Peter W. K. Bøckman, Sr.
  26. 1923 – 1928:     Jens Gran Gleditsch
  27. 1928 – 1942:     Johan Nicolai Støren
  28. 1945 – 1960:     Arne Fjellbu
  29. 1960 – 1979:     Tord Godal
  30. 1979 – 1991:     Kristen Kyrre Bremer
  31. 1991 – 2008:     Finn Wagle
  32. 2008 – 2017:     Tor Singsaas
  33. 2017 –         :      Herborg Finnset

Präsesbischof in NidarosBearbeiten

Nachdem der Vorsitz der Bischofsversammlungen (Biskemøte) der Norwegischen Kirche seit dem 19. Jahrhundert bei einem der Bischöfe der elf Bistümer gelegen hatte, wurde 2010 für diese Funktion das Amt eines festen Präses der Bischofsversammlung als zwölftes Bischofsamt geschaffen, das den Erzbischofsämtern der Evangelischen Kirchen Schwedens und Finnlands entspricht und sich den Nidarosdom mit dem Bischof des Stiftes Nidaros teilt. Dieses Amt wurde vom Staatsrat (Statsråd) besetzt:

Siehe auchBearbeiten