Liste der Bischöfe und Erzbischöfe von Avignon

Wikimedia-Liste

Die folgenden Personen waren Bischöfe und Erzbischöfe des Erzbistums Avignon (Frankreich); zeitliche Überschneidungen der Amtszeiten sind vor allem durch konkurrierende Ernennungen durch die jeweiligen Päpste und Gegenpäpste zu erklären:

BischöfeBearbeiten

  • um 70: Heiliger Ruf
  • um 96: Carus
  • um 134: Ygilius
  • 202–219: Ebulus
  • 219–230: Johannes I.
  • 230–257: Asterius
  • 257–264: Secundinus
  • 264–281: Heiliger Amat
  • 281–298: Coedicius
  • 298–324: Primus
  • 324–326: Frontinus
  • 326–329: Aventinus
  • 329–363: Regilius
  • 363–372: Antistius
  • 372–390: Justus
  • 390–414: Stephanus
  • 414–429: Johannes II.
  • 429–437: Debo
  • 437–449: Julius
    • (439–451: Nectarius)
  • 449–455: Maximus I.
  • 455–464: Donatus
  • 464–475: Saturninus
  • 475–498: Elotherus
  • 498–516: Julianus
  • 516–523: Salutaris
  • 523–533: Eucherius
  • 533–548: Ermenius
  • 548–564: Antoninus
  • 564–587: Johannes III.
  • 587–595: Valeus
  • 595–627: Dynamius
  • 627–630: Heiliger Maximus II.
  • 630–646: Edmond
  • 646–660: Heiliger Magne
  • 660–700: Heiliger Agricol
  • 700–720: Heiliger Veredème
  • 720–760: Johannes IV.
  • 760–765: Alfons
  • 765–795: Joseph I.
  • 795–796: Amicus
  • 796–822: Humbert
  • 822–835: Rémi I.
  • 835–854: Fulcherius (I.)
  • 854–860: Ragenutius
  • 860–878: Hilduin
  • 878–898: Ratfred
  • 898–911: Rémi II.
  • 911–940: Foulques (oder Fulcherius II.)
  • 949–955: Florent
  • 955–976: Landry
  • 976–996: Vernerius
  • 996–1002: Lauderius
  • 1002–1005: Pierre I.
  • 1005–1037: Heldebert
  • 1037–1038: Senioret
  • 1038–1050: Benedikt I.
  • 1050–1080: Rostaing I.
  • 1080–1104: Albert
  • 1104–1110: Aubert
  • 1110–1126: Rostaing II.
  • 1126–1146: Laugerius
  • 1146–1150: Maxime III. (oder Maximus)
  • 1150–1164: Geoffroy I.
  • 1164–1171: Artaud
  • 1171–1173: Pierre II.
  • 1173–1174: Geoffroy II.
  • 1174–1176: Raymond I.
  • 1176–1179: Pontius
  • 1179–1180: Pierre II. (erneut)
  • 1180–1197: Rostaing III. de Marguerite
  • 1197–1209: Rostaing IV.
  • 1209–1226: Guillaume I. de Montelier
  • 1226–1227: Pierre III.
  • 1227–1232: Nicolas
  • 1232–1233: Bermond
  • 1233–1234: Bertrand I.
  • 1234–1238: Bernard I.
  • 1238: Benedikt II.
  • 1238–1240: Bernard II.
  • 1240–1261: Zoen
  • 1261–1264: Etienne I.
  • 1264–1268: Bertrand II. de Saint Martin OSB, dann Erzbischof von Arles
  • 1268–1270: Robert I. d’Uzès
  • 1270–1271: Jean I.
  • 1271–1272: Raymond II.
  • 1272–1287: Robert II.
  • 1291–1300: André de Languiscel
  • 1300–1310: Bertrand III. d’Aimini, dann Bischof von Frejus
  • 1310: Guillaume II. de Maudagot
  • 1310–1313: Jacques I. Arnaud Duèze, der spätere Papst Johannes XXII.
  • 1313–1317: Jacques II. de Via
  • 1335–1349: Jean II. de Cojordan, dann Bischof von Mirepoix
  • 1362–1366: Anglicus Grimoard CRSA, dann Kardinal
    • 1366–1367: Papst Urban V. (Administrator)
  • 1367–1368: Philippe de Cabassole
  • 1368–1373: Pierre IV. d’Aigrefeuille (siehe Haus Rogier de Beaufort)
  • 1373–1383: Faydit d’Aigrefeuille (siehe Haus Rogier de Beaufort)
  • 1383–1390 François de Conzié, später Erzbischof von Toulouse und Narbonne
  • 1391: Simon de Cramaud (Administrator)
  • 1398–1407: Gilles Aycelin de Bellemere (kanonisch schon seit 1392 Bischof, seit 1394 Kardinal)
  • 1409–1410: Pierre V. de Tourroye (Thury)
  • 1415–1419: Guy I. de Roussillon-Bouchage
    • (1419–1422: Guy II. Spifame)
  • 1422–1432: Guy I. de Roussillon-Bouchage
  • 1432–1433: Marc Condulmero, dann Erzbischof von Tarentaise
  • 1433–1441: Luis de La Palud OSB, dann Bischof von Saint-Jean-de-Maurienne
  • 1437–1474: Alain de Coëtivy (Haus Coëtivy)
  • 1474–1475: Giuliano della Rovere

ErzbischöfeBearbeiten

WeblinksBearbeiten