Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Liste der Baudenkmale in Potsdam/T

Wikimedia-Liste

Dieser Teil der Liste beinhaltet die Denkmale in Potsdam, die sich in Straßen befinden, die mit T beginnen. Stand der Liste ist 31. Dezember 2013.

Distinctive emblem for cultural property.svg
Liste der Baudenkmale in Potsdam:

Denkmale der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG)

Kernstadt nach Straßennamen:
ABCDEFGHIJKLMNOPRSTUVWYZ

Ohne Straßenangabe

Baudenkmale in den Ortsteilen

BaudenkmaleBearbeiten

In den Spalten befinden sich folgende Informationen:

  • ID-Nr: Die Nummer wird vom Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege vergeben. Ein Link hinter der Nummer führt zum Eintrag über das Denkmal in der Denkmaldatenbank.
  • Lage: die Adresse des Denkmales und die geographischen Koordinaten
  • Offizielle Bezeichnung: Bezeichnung in den offiziellen Listen des Brandenburgischen Landesamts für Denkmalpflege
  • Beschreibung: die Beschreibung des Denkmales
  • Bild: ein Bild des Denkmales
ID-Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09156548,T Teltower Vorstadt
Telegraphenberg
(Lage)
Königliche Observatorien für Astrophysik, Meteorologie und Geodäsie mit Erweiterungen (heute Wissenschaftspark Albert Einstein): Meteorologisch-Magnetisches Observatorium mit Hauptgebäude und Nebengebäuden, Messfeld, Magnetisches Observatorium, Gerätehaus, Waldhaus (Absoluthaus), Meridianhaus (A 10), Geodätisches Institut mit Hauptgebäude (A 17), Erdbebenwarte (A 18), Einsteinturm mit Turmteleskop (A 22), Beamtenwohnhaus (A 26), Observatorium und Kuppelgebäude mit Doppelrefraktor (A 27), Maschinenhaus (A 28), Astrophysikalisches Observatorium mit Hauptgebäude (A 31), Observatorium und Kuppelgebäude für den photographischen Refraktor (A 32), Direktorenwohnhaus (A 33), Wohnhaus „Freundlichhaus“ (A 34), Wirtschaftsgebäude mit Hof (A 36), Maschinen- und Pumpenhaus (A 37), Brunnenhaus (A 39), Maschinistenhaus (A 40), Toranlage und Pförtnerhaus (A 41), Assistentenwohnhaus (A 5), Helmertturm (A 7), Meridianhaus A 13, Miren und Messbahn (A 7), Instrumentenhaus (A 9), Observatorenwohnhäuser (A 3, A 6) sowie Außenanlagen
09155833 Templiner Vorstadt
Templiner Straße
(Lage)
„Heiliges Grabestor“, sogenannte Marienquelle
Templiner Vorstadt
Templiner Straße 1-14, 2a, 4a, 6a
(Lage)
siehe Leipziger Straße 19-22, 24-28
09157040 Templiner Vorstadt
Templiner Straße 21
(Lage)
Villa Luisenhof mit Garten [[Vorlage:Bilderwunsch/code!/C:52.383766,13.046623!/D:Templiner Vorstadt
Templiner Straße 21, Villa Luisenhof mit Garten!/|BW]]
09155831 Templiner Vorstadt
Templiner Straße 30
(Lage)
Chausseehaus [[Vorlage:Bilderwunsch/code!/C:52.383422,13.054471!/D:Templiner Vorstadt
Templiner Straße 30, Chausseehaus!/|BW]]
09155832 Templiner Vorstadt
Templiner Straße 102
(Lage)
Gasthaus „Forsthaus Templin“
09156675 Jägervorstadt
Tieckstraße 1
(Lage)
Mietwohnhaus mit Einfriedung
09156676 Jägervorstadt
Tieckstraße 4
(Lage)
Mietwohnhaus mit Hofgebäude, Vorgarten und Einfriedung
09156677,T Jägervorstadt
Tieckstraße 5
(Lage)
Wohnhaus mit Remise, Resten der Einfriedung und Zufahrtsweg
09156678 Jägervorstadt
Tieckstraße 6
(Lage)
Mietwohnhaus mit Einfriedung
09156679 Berliner Vorstadt
Tizianstraße 16
(Lage)
Wohnhaus mit Einfriedung
09156773 Templiner Vorstadt
Tornowstraße 4
(Lage)
Wohnhaus
09156680 Templiner Vorstadt
Tornowstraße 9
(Lage)
Wohnhaus Hechler mit Einfriedung Bauherr: Johannes Hechler, Kursmakler
Baujahr: 1925
Architekt: Otto Rudolf Salvisberg
09156189 Templiner Vorstadt
Tornowstraße 47
(Lage)
Landhaus Böhm
09156190,T Drewitz
Trebbiner Straße 63
(Lage)
Chausseehaus
09157211 Stern
Tschaikowskiweg 4
(Lage)
Wohnhaus Das Gebäude ist das ehemalige Wohnhaus des Kunsthistorikers Wilhelm Fraenger und heutiger Sitz des „Wilhelm-Fraenger-Archivs“.
09156007 Babelsberg Nord
Tuchmacherstraße 34
(Lage)
Kolonistenhaus in der alten „Kolonie Nowawes“
09156008 Babelsberg Nord
Tuchmacherstraße 35
(Lage)
Kolonistenhaus in der alten „Kolonie Nowawes“
09156009 Babelsberg Nord
Tuchmacherstraße 51
(Lage)
Gemeindeschule 1 in der alten „Kolonie Nowawes“
09156780 Nördliche Innenstadt
Türkstraße
(Lage)
Rest der Stadtmauer zwischen der Straße Am Kanal und Türkstraße