Liste der Baudenkmäler in Regnitzlosau

Wikimedia-Liste

Auf dieser Seite sind die Baudenkmäler in der oberfränkischen Gemeinde Regnitzlosau zusammengestellt. Diese Tabelle ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Bayern. Grundlage ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des Bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt wird. Die folgenden Angaben ersetzen nicht die rechtsverbindliche Auskunft der Denkmalschutzbehörde. [Anm. 1] Diese Liste gibt den Fortschreibungsstand vom 19. August 2014 wieder und enthält 28 Baudenkmäler.

Baudenkmäler finden sich neben jenen in Regnitzlosau auch in anderen Ortsteilen. Neben den Baudenkmälern sind Bodendenkmäler und Naturdenkmäler weitere wichtige kulturgeschichtliche Zeugnisse.

Wappen von Regnitzlosau

Baudenkmäler nach OrtsteilenBearbeiten

DraisendorfBearbeiten

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Kulmitz, Regnitzwiesen, Südliche Regnitz, an der Regnitz
(Standort)
Hochwassersteg 16 Granitquader, bezeichnet „1807“ D-4-75-161-12  
weitere Bilder
Von Draisendorf zur Kreisstraße HO 4, an der Straße nach Rehau, bei Haus Nummer 33
(Standort)
Steinkreuz Granit, spätmittelalterlich D-4-75-161-11  

HohenbergBearbeiten

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Hohenberg
(Standort)
Ruinenreste von Schloss Hohenberg Portal, Schlosspark, zwei Granitpfosten am Zugang zum Schlosspark, 1750–52, nach Brand 1958 Ruine D-4-75-161-13  
weitere Bilder

KirchbrünnleinBearbeiten

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Kirchbrünnlein 60
(Standort)
Wohnhaus Eingeschossig, in Blockbauweise, mit überkragendem Satteldach, 18./19. Jahrhundert D-4-75-161-14 BW

KlötzlamühleBearbeiten

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Klötzlamühle 1
(Standort)
Antriebsanlage einer ehemaligen Mühle Oberschlächtiges Wasserrad, letzte an der Regnitz noch betriebene Anlage D-4-75-161-15  
weitere Bilder

NentschauBearbeiten

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
In Nentschau, am nördlichen Ortsausgegang, gegenüber Haus 70
(Standort)
Kreuzstein Granit, mittelalterlich D-4-75-161-19  
Nentschau 34
(Standort)
Dreiseithof, Wohnstallhaus Zweigeschossig mit Satteldach, Wohnteil im Erdgeschoss Blockbau, Fachwerkobergeschoss auf Umgebinde, 18. Jahrhundert D-4-75-161-16  
weitere Bilder
Nentschau 34
(Standort)
Dreiseithof, Schupfenbau mit Wagendurchfahrt Mit Satteldach D-4-75-161-16  
weitere Bilder
Nentschau 34
(Standort)
Dreiseithof, Scheune Mit Satteldach D-4-75-161-16  
weitere Bilder
Nentschau 42
(Standort)
Dreiseithof Zweigeschossiges Wohnstallhaus mit strohgedecktem Satteldach, Wohnteil im Erdgeschoss Blockbau, Fachwerkobergeschoss, 18. Jahrhundert

Zwei strohgedeckte Scheunen, verbretterte Ständerbauten

D-4-75-161-17  

NeumühleBearbeiten

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Neumühle 47, Neumühle 48
(Standort)
Türrahmungen Bezeichnet „1752“, „1812“ D-4-75-161-20  

OberprexBearbeiten

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Oberprex 36
(Standort)
Dreiseithof Wohnstallhaus mit Frackdach, Wohnteil im Erdgeschoss in Blockbauweise, Obergeschoss verbrettertes Ständerwerk, 18. Jahrhundert D-4-75-161-21  

OberzechBearbeiten

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Oberzech 10
(Standort)
Dreiseithof Wohnstallhaus mit Frackdach, Wohnteil im Erdgeschoss in Blockbauweise, Obergeschoss in verbrettertem Ständerwerk, 18. Jahrhundert, Stallteil erneuert und aufgestockt D-4-75-161-22  

PrexBearbeiten

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Obere Buchen, am Dreiländereck
(Standort)
Grenzstein Granit, bezeichnet „1844“ D-4-75-161-24  
Prex 3
(Standort)
Wohnstallhaus Zweigeschossig mit Walmdach, im Kern 17./18. Jahrhundert, Obergeschoss im 19. Jahrhundert massiv erneuert D-4-75-161-23  

RegnitzlosauBearbeiten

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Friedhofweg 5
(Standort)
Friedhof Mit Gusseiseneinfriedung in neugotischen Formen, 1881 D-4-75-161-28  
Friedhofweg 5
(Standort)
Friedhofskapelle mit Leichenhaus Verputzter Massivbau mit eingezogener, polygonaler Apsis und Satteldach D-4-75-161-28  
Friedhofweg 5
(Standort)
Leichenhaus Verputzter Massivbau mit Laubengang und abgewalmten Satteldach, beide mit expressionistischem Dekor, 1934/35 D-4-75-161-28  
Hauptstraße 7
(Standort)
Wohnstallhaus Mit Frackdach, verputztes Fachwerkobergeschoss, Ende 18. Jahrhundert D-4-75-161-1  
Hauptstraße 9
(Standort)
Wohnhaus Eingeschossiges Kleinhaus in Blockbauweise, Satteldach, Mitte 17. Jahrhundert D-4-75-161-2  
weitere Bilder
Hauptstraße 23
(Standort)
Ehemaliger Gasthof Zweigeschossiger Satteldachbau, verputztes Fachwerkobergeschoss, im Kern 18. Jahrhundert D-4-75-161-3  
Kleppermühlgäßchen 1
(Standort)
Ehemalige Mühle Zweigeschossiges Halbwalmdachhaus mit Fachwerkobergeschoss, bezeichnet „1808“ D-4-75-161-4  
Niedernberg 10
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossig, mit Halbwalmdach, erste Hälfte 19. Jahrhundert D-4-75-161-5  
Postplatz 5
(Standort)
Türrahmung Granit, bezeichnet „1825“ D-4-75-161-6  
Schloßplatz 1
(Standort)
Schloss Niedernberg Zweigeschossiger Halbwalmdachbau, im Kern 17. Jahrhundert D-4-75-161-7  
weitere Bilder
Schulstraße 2
(Standort)
Evangelisch-lutherische Pfarrkirche Sankt Aegidien Saalbau mit Ostturm, Treppenturm an der Nordseite, im Kern 14. Jahrhundert, Erweiterungen im 17. und 18. Jahrhundert, mit Ausstattung D-4-75-161-8  
weitere Bilder
Schulstraße 2
(Standort)
Kirchhofmauer Mit Grabsteinen, 18. Jahrhundert D-4-75-161-8  
weitere Bilder
Schulstraße 2
(Standort)
Kriegsgefallenen-Denkmal Sandstein, Obelisk auf Sockel, nach 1871 D-4-75-161-10  
Schulstraße 3
(Standort)
Pfarrhaus Zweigeschossiger Halbwalmdachbau, 1791/92

Ehemalige Stallung, jetzt Jugendraum, 1790

D-4-75-161-9  

TrogenauBearbeiten

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Trogenau 4, vor Haus Nummer 4
(Standort)
Pechstein Granit D-4-75-161-25  

VierschauBearbeiten

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
In Vierschau, am Dorfanger
(Standort)
Pechstein Granit D-4-75-161-26  

WiedenBearbeiten

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Nähe Steinseifelbächlein, an der Straße nach Wieden
(Standort)
Steinkreuz Granit, mittelalterlich D-4-75-161-18  

ZechBearbeiten

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Unterzech 52
(Standort)
Wohnstallhaus Zweigeschossig, mit Halbwalmdach, bezeichnet „1787“ D-4-75-161-27  

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Baudenkmäler in Regnitzlosau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

AnmerkungenBearbeiten

  1. Diese Liste entspricht möglicherweise nicht dem aktuellen Stand der offiziellen Denkmalliste. Letztere ist sowohl über die unter Weblinks angegebene Verknüpfung als PDF im Internet einsehbar als auch im Bayerischen Denkmal-Atlas kartographisch dargestellt. Auch diese Darstellungen geben, obwohl sie durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege täglich aktualisiert werden, nicht immer und überall den aktuellen Stand wieder. Daher garantiert das Vorhandensein oder Fehlen eines Objekts in dieser Liste oder im Bayerischen Denkmal-Atlas nicht, dass es gegenwärtig ein eingetragenes Denkmal ist oder nicht. Außerdem ist die Bayerische Denkmalliste ein nachrichtliches Verzeichnis. Die Denkmaleigenschaft – und damit der gesetzliche Schutz – wird in Art. 1 des Bayerischen Denkmalschutzgesetzes (BayDSchG) definiert und hängt nicht von der Kartierung im Denkmalatlas und der Eintragung in die Bayerische Denkmalliste ab. Auch Objekte, die nicht in der Bayerischen Denkmalliste verzeichnet sind, können Denkmäler sein, wenn sie die Kriterien nach Art. 1 BayDSchG erfüllen. Bei allen Vorhaben ist daher eine frühzeitige Beteiligung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege nach Art. 6 BayDSchG notwendig.