Liste der Althistoriker an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Wikimedia-Liste

In der Liste der Althistoriker an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg werden alle Althistoriker aufgeführt, die am Althistorischen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg als Hochschullehrer tätig waren oder sind. Das umfasst im Allgemeinen ordentliche, außerplanmäßige, Gast- und Honorarprofessoren sowie Privatdozenten. In begründeten Ausnahmefällen können auch andere Dozenten aufgenommen werden.

Alte Geschichte wird seit 1889 eigenständig gelehrt, als auf Betreiben der Philosophischen Fakultät ein Lehrstuhl für Alte Geschichte eingerichtet wurde, der schon ein Jahr zuvor mit einem Außerordentlichen Professor besetzt worden war (Ernst Fabricius). 1962 wurde ein zweiter Lehrstuhl eingerichtet, dessen Beschreibung seit 1994 „Alte Geschichte und Historische Anthropologie“ lautet. 1966 wurde am Seminar eine eigenständige Abteilung für Provinzialrömische Archäologie eingerichtet (hier nicht mit eingearbeitet). Derzeit (2008) sind aufgrund der Abgänge beider Professoren beide Lehrstühle vakant und werden durch Vertretungen ausgefüllt.

Angegeben ist in der ersten Spalte der Name der Person und ihre Lebensdaten, in der zweiten Spalte wird der Eintritt in die Universität angegeben, in der dritten Spalte das Ausscheiden. Spalte vier nennt die höchste an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg erreichte Position. An anderen Universitäten kann der entsprechende Dozent eine noch weitergehende wissenschaftliche Karriere gemacht haben. Die nächste Spalte nennt Besonderheiten, den Werdegang oder andere Angaben in Bezug auf die Universität oder das Seminar. In der letzten Spalte werden Bilder der Dozenten gezeigt, was derzeit aufgrund der Bildrechte jedoch schwer ist.

Wissenschaftler von bis Funktionen Bemerkungen Bild
Fabricius, Ernst (1857–1942) 1888 1926 Ordinarius 1888 Außerordentlicher Professor, 1889 erster Ordinarius; Epigraphiker, seit 1902 Leiter der Reichs-Limeskommission
Kolbe, Walter (1876–1943) 1927 1943 Ordinarius Nachfolger Fabricius’; Epigraphiker und Akropolisfoscher
Schaefer, Hans (1906–1961) 1943 1944 Professor Lehrstuhlvertretung neben seinen Verpflichtungen als Professor in Heidelberg
Vogt, Joseph (1895–1986) 1944 1946 Ordinarius Nachfolger Kolbes
Walser, Gerold (1917–2000) 1946
1991
1953
?
Lehrbeauftragter Seit 1946 bis zu seiner Habilitation in Freiburg, danach in Basel bis zu seiner Emeritierung, anschließend ab 1991 wieder Lehrauftrag in Freiburg; 1997 Ehrendoktorwürde in Freiburg
Stroheker, Karl (1914–1988) 1947 1948 Professor Lehrstuhlvertretung neben seinen Verpflichtungen als Professor in Tübingen
Hönn, Karl (1883–1956) 1947 1956 Honorarprofessor Altertumswissenschaftler und Publizist
Nesselhauf, Herbert (1909–1995) 1948 1966 Ordinarius Nachfolger Vogts; Schüler von Kolbe
Strasburger, Hermann (1909–1985) 1962 1978 Ordinarius Erster Inhaber des neu geschaffenen zweiten Lehrstuhls
Meier, Christian (* 1929) 1964 1966 Privatdozent
Zoepffel, Renate (* 1934) 1965 1997 Außerplanmäßige Professorin 1965 Wissenschaftliche Assistentin, 1977 Privatdozentin, 1981 Außerplanmäßige Professorin, 1997 Pensionierung
Deißmann-Merten, Marieluise (1935–2011) 1967 2000 Akademische Rätin Zuständig u. a. für die Sammlung Antiker Münzen des Seminars.
Schmitthenner, Walter (1916–1997) 1967 1984 Ordinarius Nachfolger Nesselhaufs
Martin, Jochen (* 1936) 1972
1980
1976
2002
Ordinarius Nachfolger Strasburgers; studierte unter anderem in Freiburg, promovierte hier 1965, 1972 bis 1976 Universitätsdozent, 1980 bis 2002 Ordinarius; Spezialist für Historische Anthropologie
Rosen, Klaus (* 1937) 1974 ? Privatdozent
Flaig, Egon (* 1949) 1985 1991 Privatdozent 1985 Wissenschaftlicher Assistent, 1990 Privatdozent
Günther, Linda-Marie (* 1952) ? 1991 Privatdozentin Zunächst Assistentin, ab 1990 Privatdozentin
Gehrke, Hans-Joachim (* 1945) 1987 2008 Ordinarius Nachfolger Schmitthenners; 2008 Präsident des Deutschen Archäologischen Instituts Hans-Joachim Gehrke Passbild.jpg
Wirbelauer, Eckhard (* 1962) 1991 2004 Privatdozent 1991 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, 1998 Hochschuldozent
Weber, Gregor (* 1961) 1998 1999 Vertretungsprofessor Lehrstuhlvertretung
Mann, Christian (* 1971) 1998 2010 Privatdozent 1996 Wissenschaftlicher Angestellter, 1998 Wissenschaftlicher Assistent, 2005 Privatdozent
Winterling, Aloys (* 1956) 2002 2007 Ordinarius Nachfolger Martins
Bernett, Monika (* 1959) 2002 2010 Lehrstuhlvertreterin Seit 2002 verschiedene Personenvertretungen in Freiburg; Lehrstuhlvertreterin auf dem zweiten Lehrstuhl
Sommer, Michael (* 1970) 2004 2011 Privatdozent 2004 Lehrbeauftragter, 2005 Privatdozent
Möller, Astrid (* 1961) 2004 Außerplanmäßige Professorin 2004 Hochschuldozentin, 2008–2010 Lehrstuhlvertreterin auf dem ersten Lehrstuhl, 2010 Akademische Rätin auf Lebenszeit und Außerplanmäßige Professorin, 2012 Akademische Oberrätin
Bernett, Monika (* 1959) 2006 2011 Lehrstuhlvertreterin
Piepenbrink, Karen (* 1969) 2008 2009 Außerplanmäßige Professorin Vertretung einer Hochschuldozentenstelle
Nadig, Peter (* 1959) 2008 2009 Privatdozent Lehrbeauftragter
Meyer-Zwiffelhoffer, Eckhard (* 1955) 2005 2008 Privatdozent Lehrbeauftragter
Maier, Felix K. (* 1981) 2008 Privatdozent 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, 2011 Akademischer Rat, 2015 Privatdozent
Reden, Sitta von (* 1962) 2010 W 3-Professorin Nachfolgerin Gehrkes
Eich, Peter (* 1970) 2010 W 3-Professor Nachfolger Winterlings

LiteraturBearbeiten

  • Walter Schmitthenner: Zur Geschichte des althistorischen Seminars der Universität Freiburg anläßlich seines hundertjährigen Bestehens. In: Freiburger Universitätsblätter. Heft 111, 1991, S. 83–95.
  • Eckhard Wirbelauer: Alte Geschichte und Klassische Archäologie. In: Eckhardt Wirbelauer (Hrsg.): Die Freiburger Philosophische Fakultät 1920–1960. Mitglieder – Strukturen – Vernetzungen. Alber, Freiburg/München 2006, ISBN 3-495-49604-1, S. 111–237.
  • Eckhard Wirbelauer: Das wissenschaftliche Personal der Freiburger Philosophischen Fakultät (1910–1970). In: Eckhardt Wirbelauer (Hrsg.): Die Freiburger Philosophische Fakultät 1920–1960. Mitglieder – Strukturen – Vernetzungen. Alber, Freiburg/München 2006, ISBN 3-495-49604-1, S. 885–1026.