Liste der Abgeordneten zum Österreichischen Abgeordnetenhaus (XII. Legislaturperiode)

Abgeordneten zum österreichischen Abgeordnetenhaus während der XII. Legislaturperiode von 1911 bis 1918

Die Liste der Abgeordneten zum österreichischen Abgeordnetenhaus (XII. Legislaturperiode) führt alle Parlamentarier im Abgeordnetenhaus des österreichischen Reichsrats der XII. Legislaturperiode an, die als letzte von 1911 bis zum Ende der Monarchie, 1918, dauerte.

Das Präsidium des österreichischen Reichsrats, 1917
XXI. Session (1911–1914)

Die Legislaturperiode begann nach der Reichsratswahl 1911, der letzten Altösterreichs, mit der XXI. Session ab 17. Juli 1911. Zur Vorsitzführung im Abgeordnetenhaus wurden für diese Session Abg. Julius Sylvester als Präsident sowie sieben Vizepräsidenten gewählt. Außerdem wurde die Nachwahl von Abg. Malfatti zum Vizepräsidenten wegen Rücktritts des Abg. Conci von diesem Amt vorgenommen. Nach der Sitzung vom 13. März 1914 wurde der Reichsrat von Kaiser Franz Joseph I. auf Antrag der k.k. Regierung des Grafen Karl Stürgkh vertagt und vor der Kriegserklärung an Serbien nicht zu Beratungen einberufen. (Offiziell endete die XXI. Session wenige Tage vor dem Beginn des Ersten Weltkriegs, am 25. Juli 1914.)[1]

XXII. Session (1917 / 1918)

Nach Wiedereinberufung des Reichsrats durch Kaiser Karl I. auf Vorschlag des Ministeriums Clam-Martinic folgte die XXII. Session, die letzte, vom 30. Mai 1917 bis zum 12. November 1918. Die Legislaturperiode wäre verfassungsmäßig 1917 zu beenden gewesen, wurde aber 1917 durch Beschluss vorsorglich bis Ende 1918 verlängert.[2][3]

Für diese, die letzte Session wurden vom Abgeordnetenhaus Abg. Gustav Groß als Präsident sowie wiederum sieben Vizepräsidenten gewählt, von denen fünf dieses Amt bereits in der XXI. Session bekleidet hatten.[4] Außerdem wurde wegen Todes des sozialdemokratischen Vizepräsidenten Pernerstorfer die Nachwahl von Abg. Seitz durchgeführt.

Fraktionen

In der XII. Legislaturperiode bildeten die Sozialdemokraten mit 82 Abgeordneten und die Christlichsozialen mit 74 Abgeordneten die stärksten Fraktionen. Die partikularistischen Interessen der Abgeordneten bzw. der Parteien, die sie zur Wahl stellten, drückten sich in der Gesamtzahl von rund 20 (!) Fraktionen aus.

Ende

Ende Oktober 1918 schieden Galizien, Böhmen, Mähren und die südslawischen Gebiete Altösterreichs (u. a. Krain, Dalmatien, Untersteiermark) formlos aus dem Staat aus, wie dies ihre Sprecher großteils bereits am 30. Mai 1917 im Reichsrat angekündigt hatten. (Ebenso war Ende Oktober 1918 die Realunion mit dem Königreich Ungarn zu Ende gegangen.) Am 21. Oktober 1918 traten die deutschen Abgeordneten des Abgeordnetenhauses zur „Provisorischen Nationalversammlung des selbstständigen deutsch-österreichischen Staates“ zusammen; diese Versammlung bestand bis Februar 1919.

Das Herrenhaus hatte zuletzt am 30. Oktober 1918 getagt und dauerte fünf Minuten.[5] Die letzte Sitzung des Abgeordnetenhauses und somit letzte Reichsratssitzung, nur mehr von ganz wenigen nichtdeutschen Abgeordneten besucht, fand am 12. November 1918 statt und dauerte zehn Minuten. Präsident Gustav Groß hielt eine Schlussansprache. Laut Protokoll waren die Vizepräsidenten Jukel, Seitz und Simionovici (Bukowina) anwesend.[6]

Name Fraktion Wahlbezirk Anmerkung
Abrahamowicz David Polenklub Galizien 64
Abram Simon Klub der deutschen Sozialdemokraten Tirol 02
Adler Victor Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 20 am 11. November 1918 verstorben
Albrecht Hugo Deutscher Nationalverband Mähren (deutsch) 07
Angermann Klaudiusz Polenklub Galizien 46
Ansorge August Deutscher Nationalverband Böhmen 128
Aust Ludvík Klub der böhmischen Sozialdemokraten Böhmen 19
Bachmann Adolf Deutscher Nationalverband Böhmen 92 am 31. Oktober 1914 verstorben
Baechlé Josef Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 02
Baljak Dušan Dalmatiner Klub Dalmatien 02
Banaś Antoni Polenklub Galizien 37
Barbo-Waxenstein Josef Anton Deutscher Nationalverband Krain 12
Baczynskyj Volodymyr Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 64 ab 23. Oktober 1917 für Josef Folis
Battisti Cesare Klub der deutschen Sozialdemokraten Tirol 06 Mandatsverlust infolge rechtskräftigen und am gleichen Tag vollzogenen Todesurteils eines Kriegsgerichts vom 12. Juli 1916 (30. Mai 1917)
Bauchinger Matthäus Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 48
Baumgartner Georg Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Oberösterreich 18
Baworowski Jerzy Polenklub Galizien 69
Baxa Karel Böhmischer nationalsozialer Klub Böhmen 1
Bechyně Rudolf Klub der böhmischen Sozialdemokraten Mähren (böhmisch) 10
Benkovič Ivo Kroatisch-slowenischer Klub Steiermark 29
Berger Ferdinand Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Steiermark 22
Bernt Franz Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Böhmen 112
Beyer Andreas Franz Deutscher Nationalverband Oberösterreich 01 ab Herbst 1911 für Karl Reininger
Biały Stanisław Polenklub Galizien 52
Biankini Juraj Dalmatiner Klub Dalmatien 10
Biňovec František Klub der böhmischen Sozialdemokraten Böhmen 36
Biś Jan Polenklub Galizien 45 am 12. Februar 1915 verstorben
Bobrowski Emil Polenklub Galizien 19
Bodirsky Gustav Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Mähren (deutsch) 09
Bogendorfer Josef Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 54
Bojko Jakub Polenklub Galizien 44
Bomba Antoni Klub der polnischen Volkspartei Galizien 52
Bradáč Bohumír Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 40
Brandl Alois Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Oberösterreich 06
Brandl Michael Deutscher Nationalverband Steiermark 15
Breiter Ernest fraktionslos Galizien 02
Brenčič Michael Kroatisch-slowenischer Klub Steiermark 26
Bretschneider Ludwig Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 43
Brunner Josef Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Mähren (deutsch) 19
Budzynowskyi Wiačesław Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 60
Bugatto Giuseppe Italienische Volkspartei Görz 4
Bukvaj Josef Klub der böhmischen Agrarier (Parlamentarische Kommission) Böhmen 71
Buříval František Böhmischer nationalsozialer Klub Böhmen 13 Mandatsverlust infolge rechtskräftigen Urteils vom 28. Oktober 1916 (30. Mai 1917)
Buzek Józef Polenklub Galizien 06
Candussi-Giardo Viktor Klub der liberalen Italiener Istrien 2 Mandat am 25. September 1917 auf Grund dauernder Abwesenheit erloschen
Čech Ladislav Böhmischer Klub Böhmen 2
Cehelskyj Longin Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 67 Mandatsniederlegung in der Sitzung vom 6. November 1917 verlautbart
Chaloupka František Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 44
Charvát Metodějj Klub der böhmischen Sozialdemokraten Mähren (böhmisch) 21
Choc Václav Böhmischer nationalsozialer Klub Böhmen 10 Mandatsverlust infolge rechtskräftigen Urteils vom 28. Oktober 1916 (30. Mai 1917)
Cingr Petr fraktionslos Schlesien 06
Čingrija Melko Dalmatiner Klub Dalmatien 09
Conci Enrico Italienische Volkspartei Tirol 25 Vizepräsident, XXI. Session, Rücktritt 22. Oktober 1913
Czajkowski Roman fraktionslos Galizien 51 am 30. Mai 1917 als Ersatzmann für Wladimir Kuryłowicz angelobt
Czaykowski Ladislav Polenklub Galizien 61 Mandatsniederlegung in der Sitzung vom 30. Jänner 1918 verlautbart
Damm Hans Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Böhmen 113 am 17. August 1917 verstorben
Daszyński Ignacy Polenklub Galizien 11
David Anton Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 27
De Carli Germano Italienische Volkspartei Tirol 20
Degasperi Alcide Italienische Volkspartei Tirol 22
Dębski Ladislaus Polenklub Galizien 63
Delugan Baldassare Italienische Volkspartei Tirol 24
d'Elvert Heinrich Deutscher Nationalverband Mähren (deutsch) 02
Dembiński Bronisław Polenklub Galizien 29 Am 30. Juni 1914 für den verstorbenen Zaleski gewählt und am 30. Mai 1917 angelobt
Demel von Elswehr Leonhard Deutscher Nationalverband Schlesien 04 am 17. Jänner 1915 verstorben
Demšar Franz Kroatisch-slowenischer Klub Krain 04
Denk August Deutscher Nationalverband Niederösterreich 14
Diamand Herman Polenklub Galizien 37
Dinghofer Franz Deutscher Nationalverband Oberösterreich 02
Diwald Leopold Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 57
Długosz Ladislaus Polenklub Galizien 49
Dnistriańskyj Stanislaus Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 62
Dobernig Josef Wolfgang Deutscher Nationalverband Kärnten 1 am 24. Juli 1918 verstorben
Dobija Ludwig Polenklub Galizien 36
Domes Franz Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 11
Donát Václav Klub der böhmischen Agrarier (Parlamentarische Kommission) Böhmen 74
Dötsch Albin Klub der deutschen Sozialdemokraten Böhmen 118
Dulibić Ante Kroatisch-slowenischer Klub Dalmatien 03
Dürich Josef Klub der böhmischen Agrarier (Parlamentarische Kommission) Böhmen 38 Erlöschen des Mandats am 25. September 1917 wegen fortwährenden Nichterscheinens verkündet
Dyło Thomas Polenklub Galizien 43 angelobt am 30. Mai 1917 für den verstorbenen Michael Jedynak
Ebenhoch Alfred Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Oberösterreich 11 am 30. Jänner 1912 verstorben
Einspinner August Deutscher Nationalverband Steiermark 08
Eisenhut Josef Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 56
Eisterer Johann Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Oberösterreich 10
Ellenbogen Wilhelm Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 32
Erb Leopold Deutscher Nationalverband Oberösterreich 04
Erler Eduard Deutscher Nationalverband Tirol 01
Exner Karel Böhmischer nationalsozialer Klub Böhmen 23
Fahrner Adam Deutscher Nationalverband (Deutsche Arbeiterpartei) Böhmen 104
Faidutti Luigi Italienische Volkspartei Görz 5
Feltl Stanislav Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 61
Felzmann Rudolf Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Mähren (deutsch) 16
Fiedler František Böhmischer Klub Böhmen 16
Fila Blażej Polenklub Galizien 45 am 30. Mai 1917 als Ersatzmann für Johann Biś angelobt
Filipinský Jan Klub der böhmischen Sozialdemokraten Mähren (böhmisch) 24
Fink Jodok Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Vorarlberg 2
Fisslthaler Karl Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 60
Folis Josef Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 64 am 9. Oktober 1917 verstorben
Fon Josip Kroatisch-slowenischer Klub Görz 2
Formánek Emanuel Böhmischer nationalsozialer Klub Böhmen 28
Forstner August Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 25
Frankenberger Ferdinand Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Oberösterreich 09
Franta Bohuslav Böhmischer Klub Böhmen 24
Freißler Robert Deutscher Nationalverband Schlesien 03
Fresl Václav Böhmischer nationalsozialer Klub Böhmen 15 am 23. Dezember 1915 verstorben
Friedmann Max Deutscher Nationalverband Niederösterreich 03
Fuchs Franz Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Oberösterreich 13 am 19. September 1914 gefallen
Fuchs Viktor Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Salzburg 07 Alterspräsident, 17. Juli 1911 und 30. Mai 1917
Funk Vilém Böhmischer Klub Böhmen 5
Galik Edmund Polenklub Galizien 67 am 5. Juni für Wladimir Kozłowski-Bolesta angelobt
Gall Rudolf Polenklub Galizien 15
Ganser Otto Klub der deutschen Demokraten Niederösterreich 15
Gasser Eduard Klub der liberalen Italiener Triest 2
Gentili Guido Italienische Volkspartei Tirol 21
German Ludomił Polenklub Galizien 20 Vizepräsident, XXI. und XXII. Session
Głąbiński Stanisław Polenklub (Parlamentarische Kommission) Galizien 04
Glöckel Otto Klub der deutschen Sozialdemokraten Böhmen 89
Glöckner Adolf Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Böhmen 77
Godek Johann Polenklub Galizien 70
Goetz von Okorim Johann Polenklub Galizien 41
Goll Josef Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Böhmen 130
Gostinčar Josip Kroatisch-slowenischer Klub Krain 06
Grafenauer Franz kroatisch-slowenische Vereinigung Kärnten 3
Grafinger Franz Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Oberösterreich 19 am 19. Oktober 1918 verstorben
Grandi Rodolfo Italienische Volkspartei Tirol 19
Gratz Johann Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Tirol 10 am 10. Juni 1915 verstorben
Gregorčič Anton Kroatisch-slowenischer Klub Görz 6
Gregorin Gustav fraktionslos Görz 3 Erlöschen des Mandats am 25. September 1917 wegen fortwährenden Nichterscheinens verkündet
Grigorovici Gheorghe Klub der deutschen Sozialdemokraten Bukowina 02
Grim Josef Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 46
Gröger Florian Klub der deutschen Sozialdemokraten Kärnten 8
Groß Gustav Deutscher Nationalverband Mähren (deutsch) 04 Präsident der XXII. Session
Groß Adolf Polenklub Galizien 12
Gruber Rudolf Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 50
Grzedzielski Ladislaus Polenklub Galizien 61 am 19. Februar 1918 als Ersatzmann für Ladislaus Czaykowski angelobt
Guggenberg Atanas Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Tirol 04
Günther Otto Deutscher Nationalverband Schlesien 05 am 25. November 1914 verstorben
Habrman Gustav Klub der böhmischen Sozialdemokraten Böhmen 52
Hagenhofer Franz Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Steiermark 23
Halban Alfred Polenklub Galizien 34
Haller de Hallenburg Cezary Polenklub Galizien 38
Hanusch Ferdinand Klub der deutschen Sozialdemokraten Böhmen 102
Hartl Hans Deutscher Nationalverband Böhmen 76
Hauser Johann Nepomuk Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Oberösterreich 14
Heilinger Alois fraktionslos Niederösterreich 16
Heilmayer Franz Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Salzburg 04
Heine Rudolf Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Böhmen 79
Held Franz Deutscher Nationalverband Steiermark 02
Herold Josef Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Böhmen 84
Herzmansky Richard Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Schlesien 10
Hillebrand Oswald Klub der deutschen Sozialdemokraten Böhmen 97
Hladnik Janez Kroatisch-slowenischer Klub Krain 09
Hnátek František Klub der böhmischen Sozialdemokraten Böhmen 63
Hock Paul Klub der deutschen Demokraten Niederösterreich 17
Hofer Hans Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Kärnten 7
Hofmann von Wellenhof Paul Deutscher Nationalverband Steiermark 01
Höher Alois Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 61
Holubowycz Isidor Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 68
Hormuzaki Alexander von Rumänenklub Bukowina 12
Hötzendorfer Johann Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Oberösterreich 11 ab 1912 für Alfred Ebenhoch
Hráský Jan Vladimír Böhmischer Klub Böhmen 25
Hruban Mořic Katholische nationale Partei (Parlamentarische Kommission) Mähren (böhmisch) 17
Hruska Eduard Deutscher Nationalverband Bukowina 03
Huber Michael Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Oberösterreich 08
Huber Franz Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Steiermark 17
Hübschmann Otakar Böhmischer nationalsozialer Klub Böhmen 11
Hudec Josef Klub der polnischen Sozialdemokraten Galizien 07 am 28. Jänner 1915 verstorben
Hueber Anton Deutscher Nationalverband Salzburg 03
Hummer Gustav Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Böhmen 80
Hybeš Josef Klub der böhmischen Sozialdemokraten Mähren (böhmisch) 2
Hyrš Josef Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 64
Iro Karl fraktionslos Böhmen 120
Isopescul-Grecul Konstantin Rumänenklub Bukowina 11
Ivčević Vicko Dalmatiner Klub Dalmatien 04
Jabłoński Wincenty Polenklub Galizien 25
Jachowicz Józef Polenklub Galizien 47
Jäger Edmund Altdeutsche Vereinigung Böhmen 91
Jaklič Fran Kroatisch-slowenischer Klub Krain 10
Jankovič Franc Kroatisch-slowenischer Klub Steiermark 28
Janovec Tomáš Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 70
Jarc Evgen Kroatisch-slowenischer Klub Krain 11
Jaroš Rudolf Klub der böhmischen Sozialdemokraten Böhmen 48
Jaworski Wladyslaw Leopold Polenklub Galizien 24 Mandatsniederlegung in der XXI. Session, wiedergewählt am 30. Juni 1914, angelobt am 30. Mai 1917
Jedek Karl Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 62
Jedynak Michał Polenklub Galizien 43 am 4. Oktober 1916 verstorben
Jerzabek Anton Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Böhmen 99
Jesser Franz Deutscher Nationalverband Mähren (deutsch) 08
Jirásek Ferdinand Klub der böhmischen Sozialdemokraten Böhmen 60
Jokl Hans Klub der deutschen Sozialdemokraten Schlesien 09
Jukel Carl Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 49 Vizepräsident, XXI. und XXII. Session
Kadlčák Josef Množislav Katholische nationale Partei (Parlamentarische Kommission) Mähren (böhmisch) 18
Kalina Antonín Vereinigung der unabhängigen fortschrittlichen Abgeordneten aus Böhmen und Mähren Böhmen 30
Kasper Josef Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Böhmen 129 am 24. März 1918 verstorben
Kędzior Andrzej Polenklub Galizien 44
Keller Wilhelm Deutscher Nationalverband Böhmen 82
Kemetter August Maria Deutscher Nationalverband Niederösterreich 51
Keschmann Anton Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Bukowina 04
Kienzl Josef Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Tirol 15
Kindermann Franz Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Böhmen 100
Kinz Ferdinand Deutscher Nationalverband Vorarlberg 1
Kittinger Karl Deutscher Nationalverband Niederösterreich 37
Klemensiewicz Zygmunt Polenklub Galizien 46
Kleski Jan Polenklub Galizien 17
Kletzenbauer Gregor Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Böhmen 125
Klička Hynek Klub der böhmischen Sozialdemokraten Böhmen 54
Klofáč Václav Jaroslav Böhmischer nationalsozialer Klub Böhmen 4
Knirsch Hans Deutscher Nationalverband (Deutsche Arbeiterpartei) Böhmen 83
Koerner Eduard Böhmischer Klub Böhmen 20
Kofler Anton Deutscher Nationalverband Tirol 03
Kolessa Alexander Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 69
Kolischer Henryk Polenklub Galizien 31
Konečný Alois Böhmischer nationalsozialer Klub Mähren (böhmisch) 01
Korošec Anton Kroatisch-slowenischer Klub Steiermark 27
Kopp Johann Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Mähren (deutsch) 17
Kotlant Jan Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 42
Kotlář Václav Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 37 am 27. Oktober 1914 verstorben
Kozłowski-Bolesta Wladimir Polenklub Galizien 67 Mandatsverlust infolge Entmündigung laut Zuschrift des k.k. Bezirksgerichts Lemberg (am 30. Mai 1917 verlesen)
Kraft Emil Deutscher Nationalverband Tirol 05
Kramář Karel Böhmischer Klub Böhmen 3 Mandatsverlust infolge rechtskräftigen Urteils vom 20. November 1916 (am 30. Mai 1917 verkündet)
Kratochvíl František Böhmischer Klub Böhmen 29
Kraus Vinzenz Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Böhmen 78
Kreilmeir Johann Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Oberösterreich 16
Krek Janez Evangelist Kroatisch-slowenischer Klub Krain 05 am 8. Oktober 1917 verstorben
Krennwallner Paul Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Salzburg 05 am 19. September 1914 verstorben
Kroy Otto Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Böhmen 85
Krützner Peter Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Böhmen 106
Krž Vojtěch Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 75
Kubik Jan Klub der polnischen Volkspartei Galizien 36
Kudlich Hans Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Schlesien 08
Kuhn Wenzel Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 31
Kulich Franz Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 51
Kuranda Kamill fraktionslos Niederösterreich 01
Kuryłowicz Wladimir Böhmischer nationalsozialer Klub (Hospitant) Galizien 51 Mandatsverlust infolge rechtskräftigen Urteils vom 21. August 1915 (am 30. Mai 1917 verkündet)
Kutscher Franz Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Böhmen 107 am 7. März 1912 verstorben
Laginja Matko Kroatisch-slowenischer Klub Istrien 5
Łahodzyńskyj Nikolaus Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 55
Langenhan Philipp Deutscher Nationalverband Böhmen 98
Lasocki Sigismund Polenklub Galizien 45
Ławruk Pawlo Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 56
Łazarski Stanisław Polenklub Galizien 18
Lecher Otto Deutscher Nationalverband Mähren (deutsch) 01
Lechner Alois Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 63
Leo Julius Polenklub Galizien 08 am 21. Februar 1918 verstorben
Leuthner Karl Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 13
Lewicki Antoni Polenklub Galizien 46
Lewickyj Lew Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 57
Lewickyj Eugen Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 59
Lewyckyj Kost' Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 66
Leys-Paschpach Emil Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Tirol 14
Licht Stephan Deutscher Nationalverband Mähren (deutsch) 10
Lieberman Herman Polenklub Galizien 13
List Karl Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 64
Lipka Erhard Deutsche Agrarpartei Böhmen 109 am 5. Juli 1916 verstorben
Lisiewicz Aleksander Polenklub Galizien 05
Lisý Čeněk Josef Böhmischer nationalsozialer Klub Böhmen 39
Lodgman von Auen Rudolf Deutscher Nationalverband Böhmen 81
Löwenstein von Opoka Nathan Polenklub (Parlamentarische Kommission) Galizien 27
Londzin Józef Polenklub Schlesien 14
Loser Franz Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Vorarlberg 3
Lössl Rudolf Deutschradikale Partei Böhmen 88 am 3. November 1915 gefallen
Löw Dominik Klub der deutschen Sozialdemokraten Böhmen 115
Lubomirski Andrzej Polenklub Galizien 47
Łukaszewicz von Łuk Anton Bukowinaer ukrainischer Klub Bukowina 07
Lukavský František Böhmischer Klub Böhmen 14
Luksch Josef Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Mähren (deutsch) 12
Lutschounig Jakob Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Kärnten 2
Łyszczarz Franciszek Klub der polnischen Volkspartei Galizien 50
Madej Jakób Klub der polnischen Volkspartei Galizien 49
Maixner Wilhelm Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Böhmen 127
Malfatti Valeriano Klub der liberalen Italiener Tirol 07 Vizepräsident, XXI. Session, als Nachfolger von Abg. Conci, Wahl 23. Oktober 1913
Malik Vinzenz Altdeutsche Vereinigung Steiermark 10
Malik Rudolf Klub der böhmischen Agrarier Mähren (böhmisch) 29
Mandić Matko Kroatisch-slowenischer Klub Istrien 4 am 14. Mai 1915 gestorben
Marckhl Richard Deutscher Nationalverband Steiermark 11
Marek Jaroslav Klub der böhmischen Sozialdemokraten Mähren (böhmisch) 08
Marek Zygmunt Polenklub Galizien 09
Marków Dmitrij Böhmischer nationalsozialer Klub (Hospitant) Böhmen 65 Mandatsverlust infolge rechtskräftigen Urteils vom 21. August 1915 (am 30. Mai 1917 verkündet)
Masaryk Tomáš Vereinigung der unabhängigen fortschrittlichen Abgeordneten aus Böhmen und Mähren Mähren (böhmisch) 04 Erlöschen des Mandats am 25. September 1917 wegen fortwährenden Nichterscheinens verkündet
Mašata František Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 65
Maštálka Jindřich Böhmischer Klub Böhmen 22
Mataja Heinrich Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 06
Matakiewicz Antoni Polenklub Galizien 42
Mayer Johann Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 53
Mayer Georg Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Steiermark 19
Mayer Josef Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Böhmen 121
Měchura Jan Klub der böhmischen Agrarier Mähren (böhmisch) 30
Meixner Franz Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Tirol 16
Michejda Jan Polenklub Schlesien 13
Michl Viktor Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Böhmen 93
Miklas Wilhelm Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 59
Mlčoch Tomáš Klub der böhmischen Agrarier Mähren (böhmisch) 14
Modráček František Klub der böhmischen Sozialdemokraten Böhmen 50
Moraczewski Andreas Polenklub Galizien 28
Muchitsch Vinzenz Klub der deutschen Sozialdemokraten Steiermark 06
Mühlwerth Albert Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Böhmen 90
Müller Karl Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Böhmen 107 ab September 1912 für Franz Kutscher
Müller Rudolf Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 07
Myjak Vinzenz Polenklub Galizien 48
Nagele Josef Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Kärnten 4
Navrátil František katholische nationale Partei Mähren (böhmisch) 22
Němec František Klub der böhmischen Agrarier Mähren (böhmisch) 26
Němec Antonín Klub der böhmischen Sozialdemokraten Böhmen 7
Netolický Josef Böhmischer nationalsozialer Klub Böhmen 26 gewählt am 28. Mai und 4. Juni 1914, Mandatsverlust infolge rechtskräftiger Verurteilung vom 26. Oktober 1916 (in der Sitzung vom 30. Mai 1917 verkündet)
Neumann Josef Böhmischer Klub Böhmen 8 am 16. März 1915 verstorben
Neumann-Walter Wilhelm fraktionslos Niederösterreich 04
Neunteufel Raimund Deutscher Nationalverband Steiermark 07
Niedrist Karl Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Tirol 09
Noggler Josef Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneten Tirol 13
Oberleithner Heinrich Deutscher Nationalverband Schlesien 02
Ofner Julius Klub der deutschen Demokraten Niederösterreich 05
Okleštěk František Klub der böhmischen Agrarier (Parlamentarische Kommission) Mähren (böhmisch) 20
Okunewskij Teofil Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 58
Oleśnickyj Eugen Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 57 am 26. Oktober 1917 verstorben
Oliva Giovanni Klub der deutschen Sozialdemokraten Triest 4
Onciul Aurel Rumänenklub Bukowina 14
Onyszkewycz Stephan Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 53
Osuchowski Bronisław Polenklub Galizien 54
Pacher Raphael Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Böhmen86
Padour Jindřich Klub der böhmischen Agrarier (Parlamentarische Kommission) Böhmen 62
Palme Franz Klub der deutschen Sozialdemokraten Böhmen 116
Pantz Ferdinand Deutscher Nationalverband Steiermark 14
Pacák Bedřich Böhmischer Klub Böhmen 27 am 24. Mai 1914 verstorben
Parrer Franz Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 52
Paulik Rudolf Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Böhmen 124
Pavlok František Klub der böhmischen Agrarier Schlesien 12
Perić Josip Vergilij Kroatisch-slowenischer Klub Dalmatien 07
Pernerstorfer Engelbert Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 40 Vizepräsident, XXI. und XXII. Session; am 22. Jänner 1918 verstorben
Perwein Josef Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Salzburg 06
Petruszewycz Eugen Ukrainische parlamentarische Vertretung (parlamentarische Kommission) Galizien 65
Petryckyj Mychajlo fraktionslos Galizien 70
Pichler Heinrich Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Oberösterreich 20
Pik Luděk Klub der böhmischen Sozialdemokraten Böhmen 53
Pirker Alois Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Kärnten 6
Pišek Franc Kroatisch-slowenischer Klub Steiermark 25
Pitacco Giorgio Klub der liberalen Italiener Triest 3
Pittoni Valentino Klub der deutschen Sozialdemokraten Triest 1
Pogačnik Jožef Kroatisch-slowenischer Klub Krain 03 Vizepräsident, XXI. und XXII. Session
Pogačnik Lorenz Kroatisch-slowenischer Klub Krain 07 am 19. Mai 1914 für Ignacij Žitnik gewählt und am 30. Mai 1914 angelobt
Pohoreckyj Emil Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 67 am 9. November 1917 als Ersatzmann für Longin Cehelskyj angelobt
Pokorný Jan Vladimír Vereinigung der unabhängigen fortschrittlichen Abgeordneten aus Böhmen und Mähren Mähren (böhmisch) 12
Polke Emil Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 41
Pollauf Wilhelm fraktionslos Niederösterreich 30 am 14. Mai 1916 gefallen
Pongratz Leopold Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Kärnten 5
Pongratz Josef Klub der deutschen Sozialdemokraten Steiermark 03
Potoczek Jan Polenklub Galizien 48
Potzinger Leopold Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Steiermark 20
Povše Franc kroatisch-slowenische Vereinigung Krain 08 am 5. Jänner 1916 verstorben
Prášek Karel Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 47
Primavesi Robert Deutscher Nationalverband Mähren (deutsch) 03
Prisching Franz Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Steiermark 13
Prodan Ivo Kroatisch-slowenischer Klub Dalmatien 01
Prokeš Jan Klub der böhmischen Sozialdemokraten Mähren (böhmisch) 03
Prošek Josef Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 34
Prunar Václav Vereinigung der unabhängigen fortschrittlichen Abgeordneten aus Böhmen und Mähren Böhmen 69
Ptaś Józef Polenklub Galizien 39
Rašin Alois Böhmischer Klub Böhmen 31 Mandatsverlust infolge rechtskräftigen Urteils vom 20. November 1916 (verkündet in der Sitzung am 30. Mai 1917)
Rataj Jan Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 67 am 9. Juni 1915 verstorben
Rauch Edmund Polenklub Galizien 14
Ravnihar Vladimir fraktionslos Krain 01
Reger Tadeusz Polenklub Schlesien 15
Redlich Josef Deutscher Nationalverband Mähren (deutsch) 05
Reifmüller Franz Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 12
Reininger Karl Deutscher Nationalverband Oberösterreich 01 am 29. Juli 1911 verstorben
Reizes Heinrich fraktionslos Galizien 33
Renner Karl Klub der böhmischen Sozialdemokraten Niederösterreich 42 Staatsregierung Renner I ab 30. Oktober 1918
Resel Hans Klub der deutschen Sozialdemokraten Steiermark 04
Reumann Jakob Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 19
Rey-Werszowec Nikolaus Polenklub Galizien 43 Mandatsniederlegung in der Sitzung vom 12. Juni 1917 verkündet
Richter Gustav Deutscher Nationalverband Niederösterreich 36
Rieger Alois Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Mähren (deutsch) 15
Rieger Eduard Klub der deutschen Sozialdemokraten Böhmen 108
Rienößl Franz Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 10 am 1. April 1915 verstorben
Rizzi Lodovico Klub der liberalen Italiener Istrien 3
Roitinger Johann Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Oberösterreich 21
Roller Julius Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Böhmen 96
Romanczúk Juljan Ukrainische parlamentarische Vertretung (parlamentarische Kommission) Galizien 55 Vizepräsident, XXI. und XXII. Session
Roškar Ivan Kroatisch-slowenischer Klub Steiermark 24
Rosner Ignaz Polenklub Galizien 23
Rozkošný Jan Klub der böhmischen Agrarier Mähren (böhmisch) 13
Ruebenbauer Adam Polenklub Galizien 41
Rusin Josef Polenklub Galizien 38
Rybář Ottokar fraktionslos Triest 5
Rychlik Ignacy Polenklub Galizien 22
Rychtera Jaroslav Klub der böhmischen Agrarier (Parlamentarische Kommission) Böhmen 46
Rydlo Antonín Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 43
Šamalik Josef katholische nationale Partei Mähren (böhmisch) 25
Schacherl Michael Klub der deutschen Sozialdemokraten Steiermark 05
Schachinger Georg Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Oberösterreich 07 Mandatsniederlegung in der Sitzung vom 30. Mai 1917 verkündet
Schachinger Karl Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Oberösterreich 12
Schäfer Anton Klub der deutschen Sozialdemokraten Böhmen 103
Scheicher Josef Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 44
Schiegl Wilhelm Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 23
Schlegel Josef Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Oberösterreich 15
Schlinger Anton Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 36 am 21. Oktober 1912 verstorben
Schöpfer Aemilian Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Tirol 17
Schoiswohl Michael Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Steiermark 12
Schraffl Josef Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Tirol 18
Schreiner Gustav Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Böhmen 105
Schreiter Franz Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Böhmen 111
Schuhmeier Franz Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 6 am 11. Februar 1913 ermordet
Schürff Hans Deutscher Nationalverband Niederösterreich 39
Schürl Karl Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Mähren (deutsch) 18
Schweiger Alois Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Steiermark 18 am 19. Juli 1918 verstorben
Sedlák Jan Klub der böhmischen Agrarier (Parlamentarische Kommission) Böhmen 68
Seidl Ferdinand Deutsche Arbeiterpartei Schlesien 07 am 6. Juli 1915 gefallen
Seidel Anton Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Mähren (deutsch) 14
Seitz Karl Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 33 Vizepräsident, XXII. Session, als Nachfolger von Abg. Pernerstorfer†, Wahl 29. Jänner 1918
Seliger Josef Klub der deutschen Sozialdemokraten Böhmen 110
Semaka Elias Bukowinaer ukrainischer Klub Bukowina 05
Serbu Georg Rumänenklub Bukowina 10
Serwatowski Ladislaus Polenklub Galizien 60
Sesardić Ante Kroatisch-slowenischer Klub Dalmatien 05
Sever Albert Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 26
Siegele Josef Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Tirol 12
Simionovici Theophil Rumänenklub Bukowina 13 Vizepräsident, XXII. Session
Singalewicz von Schilling Wladimir Ukrainische parlamentarische Vertretung (parlamentarische Kommission) Galizien 63
Siwula Jan Polenklub Galizien 43 am 13. Juli 1917 als Ersatzmann für Nikolaus Rey-Werszowec angelobt
Skarbek Aleksander Polenklub Galizien 53
Skaret Ferdinand Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 24
Slaviček Jan Böhmischer nationalsozialer Klub Böhmen 32
Śliwiński von Junosza Hipolit Polenklub Galizien 01
Smal-Stockyi Stefan fraktionslos Bukowina 08
Šmeral Bohumír Klub der böhmischen Sozialdemokraten Böhmen 12
Smiłowski Stanislaus Polenklub Galizien 39
Smitka Johann Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 34
Smodlaka Josef Dalmatiner Klub Dalmatien 06
Smrček Antonín Vereinigung der unabhängigen fortschrittlichen Abgeordneten aus Böhmen und Mähren Mähren (böhmisch) 06
Sommer Rudolf Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Schlesien 01
Soukup Martin Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Böhmen 126
František Soukup Klub der böhmischen Sozialdemokraten Böhmen 35
Špaček Josef Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 57
Spadaro Pietro Italienische Volkspartei Istrien 1
Spenul Nikolaj Bukowinaer ukrainischer Klub Bukowina 06
Spies Erdmann Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Böhmen 119
Spinčić Vjekoslav Kroatisch-slowenischer Klub Istrien 6
Srdinko Hynek Klub der böhmischen Sozialdemokraten Böhmen 45
Średniawski Andrzej Polenklub Galizien 37
Stahl Wenzel Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Böhmen 123 am 15. Juli 1917 verstorben
Staněk František Klub der böhmischen Agrarier Mähren (böhmisch) 27
Stapiński Jan Klub der polnischen Volkspartei Galizien 50
Starck Simon fraktionslos Böhmen 117
Starowieyski Stanisław Polenklub (Parlamentarische Kommission) Galizien 51
Staruch Tymotei Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 66
Stefanyk Wassyl Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 58
Steinhaus Ignacy Polenklub Galizien 30
Steinwender Otto Deutscher Nationalverband Kärnten 10
Stejskal Jaroslav Klub der böhmischen Sozialdemokraten Mähren (böhmisch) 07
Stern Bernhard Polenklub Galizien 32
Stesłowicz Ladislaus Polenklub Galizien 26
Stöckler Josef Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 47
Stojan Antonín Cyril katholische nationale Partei Mähren (böhmisch) 16
Stölzel Artur Deutscher Nationalverband Salzburg 02
Stránský Adolf Vereinigung der unabhängigen fortschrittlichen Abgeordneten aus Böhmen und Mähren Mähren (böhmisch) 09
Straucher Benno fraktionslos Bukowina 01
Stříbrný Jiří Böhmischer nationalsozialer Klub Böhmen 6
Strziska Hans Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Böhmen 122
Stumpf Franz Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Tirol 08
Šubrt Eduard Böhmischer Klub Böhmen 33
Šušteršić Ivan kroatisch-slowenischer Klub Krain 02
Svěcený Antonín Klub der böhmischen Sozialdemokraten Böhmen 49
Švejk Josef Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 58
Svoboda František Klub der böhmischen Sozialdemokraten Mähren (böhmisch) 28
Sylvester Julius Deutscher Nationalverband Salzburg 01 Präsident der XXI. Session
Teltschik Wilhelm Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Mähren (deutsch) 13
Przerwa-Tetmajer Włodzimierz Polenklub Galizien 40
Tertil Thaddäus Polenklub Galizien 16
Teufel Oskar Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Mähren (deutsch) 06
Thurnher Martin Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Vorarlberg 4
Tobisch Franz Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Böhmen 101 am 13. Juni 1917 verstorben
Tobolka Zdeněk Böhmischer Klub Böhmen 21
Tomaschitz Johann Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Steiermark 16
Tomášek František Klub der böhmischen Sozialdemokraten Mähren (böhmisch) 19
Tomschik Josef Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 35
Tonelli Albino Italienische Volkspartei Tirol 23
Tresić-Pavičić Ante Dalmatiner Klub Dalmatien 08
Tryłowskyj Kyryło Ukrainische parlamentarische Vertretung (parlamentarische Kommission) Galizien 56
Tusar Vlastimil Klub der böhmischen Sozialdemokraten Mähren (böhmisch) 11
Udržal František Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 59 Vizepräsident, XXII. Session
Unterkircher Peter Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Tirol 11
Urban Karl Deutscher Nationalverband Böhmen 87 1916 / 1917 Handelsminister im Ministerium Clam-Martinic; Dr., Brauereibesitzer[7]
Ussai Dionysio Klub der liberalen Italiener Görz 1
Vacek Jan Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 73
Valoušek František katholische nationale Partei Mähren (böhmisch) 15
Vaněk Karel Klub der böhmischen Sozialdemokraten Mähren (böhmisch) 23
Velich Alois Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 56
Verstovšek Karel kroatisch-slowenischer Klub Steiermark 30
Víškovský Karel Klub der böhmischen Agrarier (Parlamentarische Kommission) Böhmen 66
Vodňanský František Böhmischer Klub Böhmen 18
Vojna Jan Böhmischer nationalsozialer Klub Böhmen 17 Mandatsverlust infolge rechtskräftigen Urteils vom 28. Oktober 1916 (in der Sitzung vom 30. Mai 1917 verkündet)
Vojta Miloš Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 72
Volkert Karl Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 28
Votruba Wilém Vereinigung der unabhängigen fortschrittlichen Abgeordneten aus Böhmen und Mähren Mähren (böhmisch) 05
Vukotić Božidar Dalmatiner Klub Dalmatien 11
Waber Leopold Deutscher Nationalverband Niederösterreich 29
Wagner Franz Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Steiermark 21
Wagner Franz Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Mähren (deutsch) 11
Waldl Josef Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneten Oberösterreich 17
Waldner Viktor Deutscher Nationalverband (Deutsche Agrarpartei) Kärnten 9
Wassilko Nikolaus von Bukowinaer ukrainischer Klub Bukowina 09
Wastian Heinrich Deutscher Nationalverband Steiermark 09 Mandatsniederlegung in der Sitzung vom 30. Mai 1917 verkündet
Wedra Rudolf Deutscher Nationalverband Niederösterreich 38
Weiguny Anton Klub der deutschen Sozialdemokraten Oberösterreich 03 am 14. Dezember 1914 verstorben
Weiss Josef Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Oberösterreich 22
Wichtl Friedrich Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Böhmen 94
Widholz Laurenz Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 21
Wille Josef Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 55
Winarsky Leopold Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 08 am 22. November 1915 gestorben
Winter Lev Klub der böhmischen Sozialdemokraten Böhmen 9
Winter Max Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 18
Witos Wincenty Polenklub Galizien 42
Witt Zigmund Klub der böhmischen Sozialdemokraten Schlesien 11
Wityk Semen fraktionslos Galizien 54
Wohlmeyer Johann Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 45
Wolf Karl Hermann Deutscher Nationalverband (Deutschradikale Partei) Böhmen 95
Wollek Richard Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Niederösterreich 58
Wróbel Ignaz Polenklub Galizien 35
Wüst Anton Altdeutsche Vereinigung Böhmen 114
Wutschel Ludwig Klub der deutschen Sozialdemokraten Niederösterreich 22
Wysocki Kasimir Polenklub Galizien 62
Zahajkewytsch Wolodymyr Ukrainische parlamentarische Vertretung Galizien 61
Zahradník Isidor Klub der böhmischen Agrarier Böhmen 55
Zamorski Johann Polenklub Galizien 68
Zarański Johann Polenklub Galizien 35
Zaunegger Josef Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter Oberösterreich 05
Žd'árský Josef Klub der böhmischen Agrarier (Parlamentarische Kommission) Böhmen 41 Vizepräsident, XXI. Session
Zenker Ernst Klub der deutschen Demokraten Niederösterreich 09
Zieleniewski Edmund Polenklub Galizien 10
Žitnik Ignacij Kroatisch-slowenischer Klub Krain 07 bis 1914

In den Namen der einzelnen Fraktionen zeigt sich die nationale Zersplitterung der österreichischen Reichshälfte und das nationale Bewußtsein der Wählerschaft:

  • Altdeutsche Vereinigung
  • Böhmischer Klub
  • Böhmischer nationalsozialer Klub
  • Bukowianer ukrainischer Klub
  • Christlichsoziale Vereinigung deutscher Abgeordneter
  • Dalmatiner Klub
  • Deutsche Agrarpartei
  • Deutsche Arbeiterpartei
  • Deutscher Nationalverband
  • Deutschradikale Partei
  • Italienische Volkspartei
  • katholische nationale Partei
  • Klub der böhmischen Agrarier
  • Klub der böhmischen Sozialdemokraten
  • Klub der deutschen Demokraten
  • Klub der deutschen Sozialdemokraten
  • Klub der liberalen Italiener
  • Klub der polnischen Sozialdemokraten
  • Klub der polnischen Volkspartei
  • kroatisch-slowenische Vereinigung
  • Kroatisch-slowenischer Klub
  • Polenklub
  • Rumänenklub
  • Ukrainische parlamentarische Vertretung
  • Vereinigung der unabhängigen fortschrittlichen Abgeordneten aus Böhmen und Mähren

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Stenographische Protokolle des Abgeordnetenhauses des Reichsrates (Session 21) auf ALEX – Historische Rechts- und Gesetzestexte Online (Ausschussmitgliedschaften, Reden, Anträge etc.)
  2. RGBl. Nr. 300 / 1917 (= S. 729)
  3. Stenographische Protokolle des Abgeordnetenhauses des Reichsrates (Session 22) auf ALEX – Historische Rechts- und Gesetzestexte Online (Ausschussmitgliedschaften, Reden, Anträge etc.)
  4. Wahl von Dr. Groß zum Präsidenten in der 1. Sitzung der XXII. Session am 30. Mai 1917. In: Stenographische Protokolle des Abgeordnetenhauses des Reichsrates 1861–1918, Jahrgang 0022, XXII. Session, S. 980 (Online bei ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/spa
  5. Sitzungsprotokoll der 40. Sitzung. In: 40. Sitzung der XXII. Session am 30. Oktober 1918, Jahrgang 0022, XXII. Session, S. 1269. (Online bei ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/sph.
  6. 95. Sitzung der XXII. Session am 12. November 1918. In: Stenographische Protokolle des Abgeordnetenhauses des Reichsrates 1861–1918, Jahrgang 0022, XXII. Session, S. 5646 (Online bei ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/spa
  7. Stenographische Protokolle. Abgeordnetenhaus. XVII. Session. Index, S. 2994 f.