Hauptmenü öffnen

Lise Gregory

südafrikanische Tennisspielerin
Lise Gregory Tennisspieler
Nation: Sudafrika 1961Südafrika Südafrika
Geburtstag: 29. August 1963
Spielhand: Links
Preisgeld: 244.382 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 88:76
Karrieretitel: 0 WTA, 1 ITF
Höchste Platzierung: 167 (7. Dezember 1987)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 182:105
Karrieretitel: 7 WTA, 7 ITF
Höchste Platzierung: 17 (8. April 1991)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Lise Gregory (* 29. August 1963 in Durban) ist eine ehemalige professionelle südafrikanische Tennisspielerin der 1980er und früheren 1990er Jahre.

KarriereBearbeiten

Gregory begann ihre Karriere an der University of Miami und wurde während ihrer vier Jahre jeweils zum All-American gewählt. Zusammen mit ihrer langjährigen Doppelpartnerin Ronnie Reis, mit der sie später auch teilweise im professionellen Tennis auf der WTA Tour zusammen spielte, gewann sie im Jahr 1986 die ITA National Indoor Championship.[1]

Ihre größten Erfolge erzielte Gregory im Doppel, in dem sie neben sieben Titeln auf der WTA-Tour auch sieben Titel in ITF-Turnieren gewann. Ihre beste Platzierung im Doppel erreichte sie mit Weltranglistenrang 17 am 8. April 1991, nachdem sie mit dem Viertelfinaleinzug bei den Australian Open 1991 ihren größten Erfolg auf Grand-Slam-Ebene feierte.

Nach ihrer aktiven Karriere wurde sie Tennistrainerin an verschiedenen US-amerikanischen Universitäten, unter anderem an der Florida State University und der University of North Carolina, und wurde während ihrer Tätigkeit mit diversen Auszeichnungen bedacht.[2]

TurniersiegeBearbeiten

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 18. Oktober 1987 Puerto Rico  San Juan WTA Hartplatz Vereinigte Staaten  Ronni Reis Vereinigte Staaten  Cammy MacGregor
Vereinigte Staaten  Cynthia MacGregor
7:5, 7:5
2. 31. Juli 1988 Vereinigte Staaten  Aptos WTA Tier V Hartplatz Vereinigte Staaten  Ronni Reis Vereinigte Staaten  Patty Fendick
Kanada  Jill Hetherington
6:3, 6:4
3. 26. Februar 1989 Vereinigte Staaten  Wichita WTA Tier V Sand Niederlande  Manon Bollegraf Vereinigte Staaten  Sandy Collins
Sowjetunion  Leila Mes’chi
6:2, 7:6
4. 22. Juli 1990 Vereinigte Staaten  Newport WTA Tier III Rasen Vereinigte Staaten  Gretchen Magers Vereinigte Staaten  Patty Fendick
Vereinigte Staaten  Anne Smith
7:6, 6:1
5. 30. September 1990 Deutschland Demokratische Republik 1949  Leipzig WTA Tier III Teppich (Halle) Vereinigte Staaten  Gretchen Magers Niederlande  Manon Bollegraf
Vereinigtes Konigreich  Jo Durie
6:2, 4:6, 6:3
6. 17. Februar 1991 Vereinigte Staaten  Aurora WTA Tier V Hartplatz (Halle) Vereinigte Staaten  Gretchen Magers Vereinigte Staaten  Patty Fendick
Vereinigte Staaten  Lori McNeil
6:4, 6:4
7. 28. Juli 1991 Vereinigte Staaten  Harrison WTA Tier V Hartplatz Sudafrika 1961  Rosalyn Fairbank-Nideffer Vereinigte Staaten  Katrina Adams
Vereinigte Staaten  Lori McNeil
7:5, 6:4

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. University of Miami Women’s Tennis Records. Abgerufen am 14. Dezember 2014.
  2. UNC Ashville Bulldogs – Lise Gregory (Memento des Originals vom 18. Juli 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.uncabulldogs.com. Abgerufen am 14. Dezember 2014.