Liré

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Liré
Liré (Frankreich)
Gemeinde Orée d’Anjou
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Cholet
Koordinaten 47° 21′ N, 1° 10′ WKoordinaten: 47° 21′ N, 1° 10′ W
Postleitzahl 49530
Ehemaliger INSEE-Code 49177
Eingemeindung 15. Dezember 2015
Status Commune déléguée

Kirche Notre-Dame

Liré ist eine Ortschaft und eine Commune déléguée in der französischen Gemeinde Orée d’Anjou mit 2.510 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire.

GeographieBearbeiten

Liré liegt etwa 32 Kilometer ostnordöstlich von Nantes am Südufer der Loire.

Hier liegen auch die Weinbaugebiete Anjou und Gros Plant du Pays Nantais mit den Weinen der Coteaux d’Ancenis und des Muscadet-Coteaux de la Loire.

GeschichteBearbeiten

Im 10. Jahrhundert wurde hier eine Priorei errichtet, die zum Zentrum der Siedlung wurde. Ab dem 15. Jahrhundert gehörte auch das Dorf um die Burg La Turmelière zu Liré.

Mit Wirkung vom 15. Dezember 2015 wurden die Gemeinden Bouzillé, Champtoceaux, Drain, Landemont, Liré, Saint-Christophe-la-Couperie, Saint-Laurent-des-Autels, Saint-Sauveur-de-Landemont, sowie La Varenne aus der ehemaligen Communauté de communes du Canton de Champtoceaux zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Orée d’Anjou zusammengelegt. Die Gemeinde Liré gehörte zum Arrondissement Cholet und zum Kanton La Pommeraye (bis 2015: Kanton Champtoceaux).

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.806 1.935 2.045 2.159 2.140 2.154 2.349 2.474
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Menhire
  • Kirche Notre-Dame, 1822 erbaut
  • Kapelle Beaulieu
  • alte Burg Turmelière, Ruine aus dem 13. Jahrhundert, im 16./17. Jahrhundert letztmals umgebaut, seit 1941 Monument historique
  • heutiges Schloss Turmelière, 1887 errichtet
  • Museum Joachim du Bellay

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de Maine-et-Loire. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-117-1, S. 406–412.

WeblinksBearbeiten

Commons: Liré – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien