Linger Awhile

Linger Awhile (dt. etwa Verweile ein wenig) ist ein Lied, das von Harry Owens (Text) und Vincent Rose (Musik) geschrieben und erstmals 1923 veröffentlicht wurde.[1]

Kennzeichen des SongsBearbeiten

Ungewöhnlich an der Form des Songs war, dass der Liedtext des Chorus nicht mit dem Titel, sondern mit der Zeile „The stars shine above you...they whisper I love you“ beginnt. Der Sänger will darauf seiner Angebeteten noch etwas sagen, daher singt er: Linger Awhile.

Erste AufnahmenBearbeiten

Die Originalaufnahme von Linger Awhile wurde 1923 von Lew Gold und seinem Club Wigwam Orchestra eingespielt. Nachdem eine Duettversion von Lewis James und Marcia Freer erfolgreich in den US-Charts war, wurde der Song ein Millionenhit für das Paul Whiteman Orchestra, das ihn am 22. November 1923 aufnahm.

CoverversionenBearbeiten

Nach Whitemans Erfolg wurde der Song auch von den California Ramblers, Vincent Lopez und Fletcher Henderson aufgenommen, in den 1920er- und 30er-Jahren auch vom Casa Loma Orchestra, Russ Morgan, Woody Herman, Jimmy Lunceford, Bunny Berigan, in Deutschland von Jeno Fesca, Arno Lewitsch, Bernard Etté, Alex Hyde und Eric Borchard. 1930 wurde der Song in dem Musikfilm The King of Jazz präsentiert, außerdem 1948 in Give My Regards to Broadway (Regie: Lloyd Bacon). Das Musikmagazin Variety nahm Linger Awhile in seine Liste Hit Parade of a Half-Century auf.[2] Der Diskograph Tom Lord listet 194 Coverversionen des Songs, von denen die Versionen von Sarah Vaughan (Linger Awhile: Live at Newport and More 1957), Ruby Braff, Sid Catlett, Eddie Condon, Earl Hines und Dave McKenna hervorzuheben sind.[1] Vic Damone war mit dem gleichnamigen Album erfolgreich in den Billboard-Charts vertreten.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Basisinformationen bei Jazzstandards.com
  2. Don Tyler: Hit Songs, 1900-1955: American Popular Music of the Pre-Rock Era. 2007, S. 134.