Liffey Railway Bridge

Brücke in Irland

Die Liffey Railway Bridge, auch Liffey Viaduct, irisch Droichead Iarnróid na Life, ist eine Eisenbahnbrücke, die westlich des Bahnhofs Heuston über den Fluss Liffey in Dublin, Irland führt.

Liffey Railway Bridge
Droichead Iarnróid na Life
Liffey Railway Bridge Droichead Iarnróid na Life
Brücke im Februar 2012
Nutzung Eisenbahn
Querung von Liffey
Ort Dublin, Irland
Konstruktion Steinbogenbrücke mit mittigem U-förmigem Gitterträger
Gesamtlänge ca. 90 m
Anzahl der Öffnungen 7 (1 Hauptöffnung + je 3 Öffnungen in den Vorbrücken)
Längste Stützweite 34 m
Baubeginn 1872
Eröffnung 1877
Ingenieur John Benjamin Macneill
Lage
Koordinaten 53° 20′ 51″ N, 6° 18′ 14″ WKoordinaten: 53° 20′ 51″ N, 6° 18′ 14″ W
Liffey Railway Bridge (Dublin)
Liffey Railway Bridge

Die Brücke wurde 1877 eröffnet und ist Teil der von der Great Southern and Western Railway betriebenen Strecke, welche drei der damals vorhandenen fünf Bahnhöfe von Dublin miteinander verband: die Heuston Station, die Broadstone Station und die Amiens Street Station. Nördlich der Brücke schließt sich der 690 m lange Phoenix Park Tunnel an. Die Verbindung wird heute von Güterzügen und vom Phoenix Park Tunnel Service der Iarnród Éireann genutzt.[1]

Die von John Benjamin Macneill entworfene Brücke besteht aus zwei steinernen Bogenbrücken, die mit einem 34 m langen schmiedeeisernen Gitterträger verbunden sind.[2]

WeblinksBearbeiten

Commons: Liffey Railway Bridge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Phoenix Park Tunnel Service. In: bustimes.org. Irish Rail, abgerufen am 11. April 2021.
  2. Design & Engineering. In: Bridges of Dublin. Abgerufen am 11. April 2021.