Liepaitės

Mädchen-Chor in Vilnius, Litauen

Liepaitės (dt. ‚Die Lindenchen‘) ist ein 1965 von Liucija Palinauskaitė und Petras Vailionis gegründeter Mädchenchor und eine Musikschule in Vilnius, der Hauptstadt Litauens. Er hatte über 1500 Konzerte und nahm an internationalen Wettbewerben und Festivals teil. Die Schule befindet sich im Stadtteil Naujamiestis.

Liepaitės
Sitz: LitauenLitauen Vilnius
Gründung: 1965
Gattung: Mädchenchor
Gründer: Liucija Palinauskaitė und Petras Vailionis
Leitung: Edita Jaraminienė
Stimmen: 70 (SSAA)
Website: Liepaites.lt

MusikschuleBearbeiten

1992 wurde die „Liepaitės“-Chorsingenschule statt eines Musikstudios eingerichtet, hier lernen etwa 400 SchülerInnen (2021).

Die Musikalische Früherziehung nimmt Jungen und Mädchen im Alter von 5–6 Jahren auf. Der Gruppenunterricht findet zweimal pro Woche statt. Man lehrt die Grundlagen der Musik und man spielt ausgewählte Musikinstrumente (Klavier, Geige, Flöte, Gitarre). In der Musikschule werden folgende Fächer unterrichtet: Solfeggio, Musiktheorie, Musikgeschichte, Harmonielehre, Werkanalyse, Klavier, Chor, Stimmbildung. Die Schülerinnen können in Ensembles (Längs- und Querflöte, Violine, Klavier) spielen. Der Gruppen- und Einzelunterricht findet 2–3 mal pro Woche (5–6 Wochenstunden) statt.

DirektorBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Aurelija Andrejauskaitė. Liepaitės. Visuotinė lietuvių enciklopedija, T. XIII (Leo-Magazyn). – Vilnius: Mokslo ir enciklopedijų leidybos institutas, 2008. 138 psl.

WeblinksBearbeiten