Hauptmenü öffnen

Libuň ist eine Gemeinde mit 792 Einwohnern (Stand 2016) in der Region Královéhradecký kraj, Tschechien. In der Nähe von Libuň wird Quarzsand für die Glasproduktion abgebaut (Welt-Icon).[2]

Libuň
Wappen von Libuň
Libuň (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Královéhradecký kraj
Bezirk: Jičín
Fläche: 1054 ha
Geographische Lage: 50° 30′ N, 15° 18′ OKoordinaten: 50° 30′ 4″ N, 15° 18′ 14″ O
Höhe: 320 m n.m.
Einwohner: 816 (1. Jan. 2018)[1]
Postleitzahl: 506 01 – 507 15
Kfz-Kennzeichen: H
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 4
Verwaltung
Bürgermeister: Helena Červová (Stand: 2007)
Adresse: Libuň 27
507 15 Libuň
Gemeindenummer: 573124
Website: www.libun.cz

GeschichteBearbeiten

Der Ort wurde 1369 erstmals erwähnt.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Denkmal des Malers František Kaván
  • Kirche des Hl. Marin
  • Säule des Jesuiten Burnatian

GemeindegliederungBearbeiten

Zur Gemeinde Libuň gehören die Ortsteile Březka, Jivany und Libunec sowie die Siedlungen Svatý Petr und Šidloby.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2018 (PDF; 421 KiB)
  2. Sklopísek Střeleč a.s.