Hauptmenü öffnen

Li Huifen (chinesisch 李惠芬, Pinyin Lǐ Huìfēn, * 14. Oktober 1963 in Shijiazhuang) ist eine chinesische Tischtennisspielerin, die in den 1980er Jahren bei Weltmeisterschaften mehrere Titel errang. Sie gewann Silber im Dameneinzel bei den Olympischen Sommerspielen 1988.

Inhaltsverzeichnis

Internationale ErfolgeBearbeiten

Li Huifen wurde für die Weltmeisterschaften 1987 und 1989 nominiert. Beide Male holte sie den Titel mit der chinesischen Mannschaft. 1987 erreichte sie zudem mit Dai Lili das Endspiel im Damendoppel, das gegen die Südkoreanerinnen Hyun Jung-hwa/Yang Young-ja verloren ging. Bei den Olympischen Sommerspielen 1988 in Seoul gewann sie im Einzel die Silbermedaille hinter Chen Jing.

Zwölf Jahre lang – bis 2013 – arbeitete Li Huifen als Trainerin in Hongkong.[1][2]

Ergebnisse aus der ITTF-DatenbankBearbeiten

[3]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
CHN  Asienmeisterschaft ATTU  1988  Niigata  JPN   Halbfinale  Halbfinale  Halbfinale   
CHN  Asienmeisterschaft ATTU  1986  Shenzhen  CHN   Viertelfinale  Halbfinale  Viertelfinale  1
CHN  Asian Cup  1988  Manila  PHI   2      
CHN  Asian Cup  1987  Seoul  KOR   2      
CHN  Olympische Spiele  1988  Seoul  KOR   Silber  keine Teiln.     
CHN  Weltmeisterschaft  1989  Dortmund  FRG   letzte 64  Viertelfinale  Viertelfinale  1
CHN  Weltmeisterschaft  1987  New Delhi  IND   Viertelfinale  Silber  letzte 32  1

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.ittf.com/_front_page/Stories_detail_gr.asp?ID=5537&Category=&Competition_ID=&Player_ID=110563&
  2. Zeitschrift tischtennis, 2013/6 S. 7
  3. Li Huifen Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com (abgerufen am 11. September 2011)