Lesparre-Médoc

französische Gemeinde

Lesparre-Médoc ist eine französische Stadt mit 5.808 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Stadt ist Sitz der Unterpräfektur (frz. Sous-préfecture) des Arrondissements Lesparre-Médoc und Hauptort des Kantons Le Nord-Médoc.

Lesparre-Médoc
Lesparre-Médoc (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Nouvelle-Aquitaine
Département (Nr.) Gironde (33)
Arrondissement Lesparre-Médoc
Kanton Le Nord-Médoc
Gemeindeverband Médoc Cœur de Presqu’île
Koordinaten 45° 18′ N, 0° 56′ WKoordinaten: 45° 18′ N, 0° 56′ W
Höhe 7–34 m
Fläche 36,97 km²
Einwohner 5.808 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 157 Einw./km²
Postleitzahl 33340
INSEE-Code
Website http://www.mairie-lesparre.fr/

Kirche Saint-Trélody

GeographieBearbeiten

Lesparre-Médoc liegt im Zentrum der Halbinsel Médoc, die durch den Atlantik und die Gironde, Mündung der Flüsse Garonne und Dordogne gebildet wird. Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Médoc.

BevölkerungBearbeiten

Einwohnerentwicklung
Jahr 1793 1851 1901 1954 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2017
Einwohner 818 1677 3959 3378 3443 3563 3814 4217 4661 4855 5801

BaudenkmälerBearbeiten

Siehe: Liste der Monuments historiques in Lesparre-Médoc

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Lesparre-Médoc ist durch Städtepartnerschaften verbunden mit Olhão in der portugiesischen Algarve und Drayton in der englischen Grafschaft Oxfordshire.

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 861–864.

WeblinksBearbeiten

Commons: Lesparre-Médoc – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien