Hauptmenü öffnen
Lepenac
Lepenci, Lepenec
Der Lepenac wenig nördlich von Skopje

Der Lepenac wenig nördlich von Skopje

Daten
Lage Kosovo, Nordmazedonien
Flusssystem Vardar
Abfluss über Vardar → Thermaischer Golf
Quelle Kodža Balkan-Gebirge
42° 12′ 25″ N, 20° 52′ 12″ O
Quellhöhe 1820 m
Mündung SkopjeKoordinaten: 42° 0′ 46″ N, 21° 23′ 0″ O
42° 0′ 46″ N, 21° 23′ 0″ O
Mündungshöhe 262 m
Höhenunterschied 1558 m
Sohlgefälle 21 ‰
Länge 75 km
Einzugsgebiet 770 km²
Linke Nebenflüsse Vardar
Großstädte Skopje, Nordmazedonien
Mittelstädte Kaçanik, Kosovo
Gemeinden Han i Elezit, Kosovo
Die Kaçanik-Schlucht

Die Kaçanik-Schlucht

Der Lepenac (albanisch Lepenci, mazedonisch Лепенец / Lepenec) ist ein Fluss im Süden Kosovos und im Norden Nordmazedoniens. Er ist ein linker Nebenfluss des Vardars mit rund 75 Kilometer Länge.

Inhaltsverzeichnis

VerlaufBearbeiten

Quelle bis Amselfeld-EbeneBearbeiten

Der Lepenac entspringt östlich der Stadt Prizren im Kodža Balkan-Gebirge auf einer Höhe von 1820 m. Zuerst fließt er ostwärts in die Gegend von Sirinić zwischen den Südosthängen des Žar-Gebirges und den Nordwesthängen der Šar Planina. Von letzterem wird er durch viele kleine Bäche gespeist. Weiter fließt der Lepenac durch das Skigebiet Brezovica nach Štrpce. Danach setzt sich der Flusslauf bis ins Amselfeld fort, wo er jedoch südlich des Orts Sopotnica einen Knick nach Süden macht und das Amselfeld wieder verlässt.

Kaçanik-Schlucht bis Skopje-EbeneBearbeiten

In der Folge umfließt der Lepenac die Stadt Kaçanik im Westen, bevor er in die Kaçanik-Schlucht eintritt. Die Schlucht ist die engste Stelle des Flusstales und befindet sich östlich der Šar Planina sowie westlich der Skopska Crna Gora. Sie verbindet das Amselfeld mit der Ebene von Skopje. Die Schlucht ist insgesamt 23 Kilometer lang und besteht aus Kalkstein und Schiefer. Die Orte Pustenik und Han i Elezit liegen in der Kaçanik-Schlucht.

Nach Han i Elezit wird der Lepenac ein Grenzfluss zwischen dem Kosovo und Nordmazedonien, bevor er die Schlucht beim Ort Seçishta verlässt und nach 60 Kilometern aus dem Kosovo fließt.

Ebene von Skopje bis MündungBearbeiten

Für die restlichen 15 Kilometer fließt der Lepenac durch die Ebene von Skopje, welche Teil des Vardar-Tales ist. Nachdem er in die Ebene eintritt, wird er linksseitig von mehreren kleinen Bächen aus dem Gebirge Skopska Crna Gora gespeist. Der Lepenac hat keine größere Siedlungen entlang seines nordmazedonischen Verlaufs, bevor er die Vororte von Skopje, Bardovci und Novo Selo, erreicht. Im Stadtbezirk Gjorče Petrov mündet er auf einer Höhe von 262 m in den Vardar.

MerkmaleBearbeiten

Der Lepenac gehört zum Einzugsgebiet der Ägäis. Sein Einzugsgebiet beträgt 770 Quadratkilometer, 695 Quadratkilometer liegen im Kosovo und 75 Quadratkilometer in Nordmazedonien. Er ist nicht schiffbar.

Die Kaçanik-Schlucht ist eine wichtige Verbindung zwischen dem Kosovo und Nordmazedonien entlang der Strecke von Kraljevo in Serbien über Pristina nach Skopje.

LiteraturBearbeiten

  • Mala Prosvetina Enciklopedija. Third edition (1985); Prosveta; ISBN 86-07-00001-2.
  • Jovan Đ. Marković (1990): Enciklopedijski geografski leksikon Jugoslavije. Svjetlost-Sarajevo; ISBN 86-01-02651-6.