Hauptmenü öffnen

Leonard Sargeant

US-amerikanischer Politiker
„Vermont Lawyer“, Gemälde von 1841

Leonard Sargeant (* 17. März 1793 in Dorset, Vermont; † 18. Juni 1880 in Johnstown, Pennsylvania) war ein US-amerikanischer Politiker, der von 1846 bis 1848 Vizegouverneur von Vermont war.

LebenBearbeiten

Sargeant wurde in Dorset, Vermont geboren. Er studierte Jura und wurde Anwalt in Manchester, gemeinsam mit Richard Skinner. Zugleich war er als Landwirt tätig und Vizepräsident der Vermont Agricultural Society.[1] Er gehörte der Whig Party an und hatte verschiedene öffentliche Ämter inne, wie Testamentsvollstrecker, Richter, Staatsanwalt, Postmeister und Friedensrichter.[2] Er war Mitglied des Vermonter Council of Censors im Jahr 1827 und Delegierter der Vermonter Gründungsversammlung im Jahr 1836.[3][4][5][6]

Seine juristische Laufbahn umfasste die bemerkenswerte Verteidigung der Brüder Stephen und Jesse Boorn, die der Tötung ihres Schwagers Russell Colvin für schuldig befunden und zu lebenslanger Haft (Jesse) und Tod (Stephen) verurteilt wurden. Colvin wurde in seiner Heimatstadt Manchester vermisst. Viele Jahre später kehrte Colvin nach Vermont zurück um zu beweisen, dass er noch am Leben war. Er war nach einer Auseinandersetzung mit den Boorns nach New Jersey umgezogen und hatte seinen Namen geändert. Der Fall der Boorn-Brüder war das erste bekannte Beispiel eines Justizirrtums in Bezug auf Mord in den USA.[7][8]

Sargeant war Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Vermont und im Senat von Vermont in den 1830er und 1840er Jahren.[9] Von 1846 bis 1848 war er Vizegouverneur von Vermont.[10]

Als Anwalt war er bis in die 1870er Jahre tätig. Nachdem er sich von seinen Ämtern und Tätigkeiten zurückgezogen hatte, zog er in das Haus seiner Tochter nach Johnstown, Pennsylvania. Dort starb er am 18. Juni 1880. Sein Grab befindet sich auf dem Dellwood Cemetery in Manchester.[11]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Magazine article, Vermont Agricultural and Horticultural Society, The School Journal and Vermont Agriculturist, Dezember 1847, Seite 121
  2. Journal of the Senate of the State of Vermont, Herausgegeben von Vermont General Assembly, 1842, Seite 7
  3. History of Vermont, von Zadock Thompson, 1842, Seite 127
  4. Journal of the Convention Holden at Montpelier, on the 6th day of January, 1836, Herausgegeben von J. Spooner, St. Albans, 1836, Seite 4
  5. Vermont Year Book, Herausgegeben von E. P. Walton, Montpelier, 1836, Seite 103
  6. United States Official Postal Guide, Herausgegeben von United States Post Office Department, 1822, Seite 48
  7. America's First Wrongful Murder Conviction Case, Center on Wrongful Convictions, Northwestern University School of Law, abgerufen 5. Januar 2011
  8. The Trial, Confessions and Conviction of Jesse and Stephen Boorn for the Murder of Russell Colvin, von Leonard Sargeant, 1873
  9. The Vermont Historical Gazetteer, bearbeitet von Abby Maria Hemenway, Ausgabe 1, 1867, Seite 202
  10. General Election results, Vermont Lieutenant Governor, 1813-2011 (Memento des Originals vom 27. September 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/vermont-archives.org, Vermont Secretary of State, State Archives and Records Administration, 2011, Seite 7
  11. The Bibliography of Vermont, 1897, Seite 242

WeblinksBearbeiten