Hauptmenü öffnen

Leon Guwara (* 28. Juni 1996 in Köln) ist ein deutscher Fußballspieler, der beim FC Utrecht unter Vertrag steht.

Leon Guwara
Leon-guwara.jpg
Leon Guwara (2017)
Personalia
Geburtstag 28. Juni 1996
Geburtsort KölnDeutschland
Größe 185 cm
Position Innenverteidiger, Außenverteidiger
Junioren
Jahre Station
2000–2003 SW Köln
2003–2014 1. FC Köln
2015 Werder Bremen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2014–2016 Werder Bremen II 43 (3)
2016 Werder Bremen 1 (0)
2016–2017 → SV Darmstadt 98 (Leihe) 17 (0)
2017–2018 → 1. FC Kaiserslautern (Leihe) 25 (0)
2018– FC Utrecht 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012 Deutschland U16 1 (0)
2012–2013 Deutschland U17 6 (0)
2014 Deutschland U19 3 (0)
2015–2016 Deutschland U20 6 (0)
2016 Deutschland U21 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 3. Juli 2018

2 Stand: 24. Mai 2018

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Der gelernte rechte Innenverteidiger Guwara, dessen Vater aus Gambia stammt,[1] begann seine fußballerische Laufbahn im Alter von nur vier Jahren beim SW Köln, bevor er mit sieben Jahren in die Jugend des 1. FC Köln wechselte. Dort durchlief er über elf Jahre den kompletten Jugendbereich. Mit den U-17-Junioren spielte er ab 2012 in der U-17-Bundesliga West. Zur Saison 2013/14 kam er zu den U-19-Junioren und spielte mit diesen auch in der U-19-Bundesliga. Im Sommer 2014 wechselte Guwara zu Werder Bremen.[2][3] Er unterschrieb einen Dreijahresvertrag und spielte ab der Saison 2014/15 für Bremens zweite Mannschaft in der Regionalliga Nord. In 25 Spielen schoss er dabei ein Tor. Nachdem er mit der Mannschaft Meister der Liga wurde und auch die beiden Aufstiegsrundenspiele gewann, spielt er seit der Saison 2015/16 in der 3. Liga. Seinen dortigen Vertrag verlängerte er im April 2016 vorzeitig bis 2019.[4][5] Am 5. Februar 2016 kam er im Bundesligateam zu seinem ersten Erstligaspiel; bei der 1:5-Niederlage in Mönchengladbach wurde er über die gesamte Spielzeit eingesetzt.

Im August 2016 wurde er an den Ligakonkurrenten SV Darmstadt 98 verliehen,[6] wo er zu 17 Einsätzen kam. Zur Saison 2017/18 wurde er für ein Jahr an den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern weiterverliehen.[7] Mit dem 1. FC Kaiserslautern stieg er in die 3. Liga ab.

Zur Saison 2018/19 wechselte Guwara in die niederländische Eredivisie zum FC Utrecht, bei dem er einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2021 erhielt, der eine Option auf ein weiteres Jahr beinhaltet.[8]

NationalmannschaftBearbeiten

Guwara wurde am 23. Mai 2012 erstmals für die deutsche U-16-Fußballnationalmannschaft nominiert und bestritt mit dem Team ein Freundschaftsspiel. Am 6. November 2012 gab er sein Debüt in der von Stefan Böger trainierten U-17-Nationalmannschaft. Exakt zwei Jahre und sechs Spiele später wechselte er in die von Marcus Sorg trainierte U-19-Nationalmannschaft. In drei Spielen blieb er dabei torlos.[9] Am 7. Oktober 2015 kam er für 16 Minuten im Freundschaftsspiel der deutschen U-20-Nationalmannschaft gegen die Türkei zum Einsatz. Das Spiel gewann die Mannschaft 1:0. Sein Debüt in der U-21-Nationalmannschaft gab er am 15. November 2016 bei der 0:1-Niederlage gegen die Auswahl Polens in Tychy.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Echo Zeitungen GmbH: Leon Guwara über den Platzverweis in Augsburg und seine Zeit beim 1. FC Köln. (echo-online.de [abgerufen am 14. Juni 2017]).
  2. Christian Oeynhausen: Talent wechselt nach Bremen: FC verliert U-17-Nationalspieler Guwara. In: ksta.de. 9. April 2014, abgerufen am 7. November 2015.
  3. Talent Guwara wechselt zu Werder Bremen. (Nicht mehr online verfügbar.) In: werder.de. 3. Oktober 1978, ehemals im Original; abgerufen am 7. November 2015.@1@2Vorlage:Toter Link/www.werder.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. Vertragsverlängerung mit Leon Guwara - Werder Bremen. (Nicht mehr online verfügbar.) In: radiobremen.de. 14. April 2016, archiviert vom Original am 19. April 2016; abgerufen am 19. April 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radiobremen.de
  5. Eilers und Hefele verlassen Aufsteiger Dresden. In: dfb.de. 30. Juni 2018, abgerufen am 19. April 2016.
  6. Guwara wird eine Lilie (Memento des Originals vom 1. September 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sv98.de sv98.de, am 31. August 2016, abgerufen am 31. August 2016
  7. kicker online, Nürnberg, Germany: Lautern leiht Linksverteidiger Guwara aus. In: kicker online. (kicker.de [abgerufen am 14. Juni 2017]).
  8. FC Utrecht versterkt zich met Leon Guwara, fcutrecht.nl, 16. Mai 2018, abgerufen am 24. Mai 2018.
  9. U-19-Profil. In: Deutscher Fußball-Bund. 21. August 2014, abgerufen am 8. November 2015.