Hauptmenü öffnen

Leny Marenbach, auch Leni Marenbach, (* 20. Dezember 1907 in Essen; † 26. Januar 1984 in Berlin) war eine deutsche Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Sie hatte mit 16 Jahren ihr Debüt am Schauspielhaus Essen, an dem sie u. a. das Klärchen in Egmont und die Luise in Kabale und Liebe spielte. Danach war sie drei Jahre am Schauspielhaus Zürich, später in Darmstadt, am Theater in der Josefstadt und an den Münchner Kammerspielen.

Leny Marenbach wurde auch für das Kinopublikum zum Begriff, als sie in drei Filmen an der Seite von Heinz Rühmann spielte. Die Zwanzig- bzw. Einundzwanzigjährige ist in Wenn wir alle Engel wären und Der Mustergatte seine Ehefrau, in Fünf Millionen suchen einen Erben wird sie es. Das Paar hatte auch ein privates Verhältnis. 1940 spielte sie an der Seite von Hans Söhnker in Helmut Käutners Komödie Frau nach Maß. Später übernahm sie Rollen in recht unterschiedlichen Filmen, die sie u. a. als Krankenschwester in Irrtum des Herzens oder als allein erziehende Mutter in Wie sagen wir es unseren Kindern zeigten.

In ihren Rollen überzeugte sie vor allem durch ihre Natürlichkeit und begeisterte damit besonders in den Filmen der 1930er und 1940er Jahre das Publikum.

Nach dem Zweiten Weltkrieg schwand ihre Popularität. Leny Marenbach erhielt vereinzelt Filmrollen bei der DEFA und spielte Theater, vor allem in Berlin. Sie war kurzzeitig mit dem Kameramann Walter Pindter verheiratet und hatte zusammen mit ihm einen Sohn.

Sie ruht auf dem Waldfriedhof Dahlem.

FilmografieBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten