Hauptmenü öffnen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Lengenbostel
Lengenbostel
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Lengenbostel hervorgehoben

Koordinaten: 53° 18′ N, 9° 31′ O

Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Rotenburg (Wümme)
Samtgemeinde: Sittensen
Höhe: 39 m ü. NHN
Fläche: 5,08 km2
Einwohner: 452 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 89 Einwohner je km2
Postleitzahl: 27419
Vorwahl: 04282
Kfz-Kennzeichen: ROW, BRV
Gemeindeschlüssel: 03 3 57 034
Gemeindegliederung: 2 Gemeindeteile
Adresse der Verbandsverwaltung: Am Markt 11
27419 Sittensen
Website: www.sittensen.de
Bürgermeister: Hermann Stemmann (WFB)
Lage der Gemeinde Lengenbostel im Landkreis Rotenburg (Wümme)
BremenHamburgSchleswig-HolsteinLandkreis CuxhavenLandkreis DiepholzLandkreis HarburgLandkreis OsterholzLandkreis StadeLandkreis HeidekreisLandkreis VerdenAhausenAlfstedtAnderlingenBasdahlRotenburg (Wümme)BötersenBothel (Niedersachsen)BreddorfBremervördeBrockelBülstedtDeinstedtEbersdorf (Niedersachsen)Elsdorf (Niedersachsen)FarvenFintelGnarrenburgGroß MeckelsenGyhumHamersenHamersenHassendorfHeeslingenHellwegeHelvesiekHemsbündeHemslingenHepstedtHipstedtHorstedt (Niedersachsen)Horstedt (Niedersachsen)Kalbe (Niedersachsen)KirchtimkeKirchwalsedeKlein MeckelsenLauenbrückSittensenLengenbostelOerelOstereistedtReeßumRhadeRotenburg (Wümme)SandbostelScheeßelSeedorf (bei Zeven)SelsingenSittensenSittensenSottrumStemmen (Landkreis Rotenburg)TarmstedtTisteTisteVahldeVahldeVierdenVisselhövedeVorwerk (Niedersachsen)WestertimkeWesterwalsedeWilstedtWohnsteZevenKarte
Über dieses Bild

Lengenbostel ist eine niedersächsische Gemeinde in der Samtgemeinde Sittensen im Landkreis Rotenburg (Wümme). Neben dem Hauptort Lengenbostel gehört noch der Ort Freetz zur Gemeinde.

GeschichteBearbeiten

Im Gemeindegebiet gibt es mehrere jungsteinzeitliche Funde von Herdgruben und Urnengräberfeldern, die aus der Zeit von etwa 2000 v. Chr. stammen.

Der Ort Freetz wird 1263 erstmals als tho dem Fredesloh erwähnt. So feierte das Dorf im Jahre 2013 ein Jubiläumsjahr anlässlich des 750. Jubiläums mit verschiedenen Veranstaltungen.[2]

In neuerer Zeit wurden in der Glimmertongrube in Freetz mehrere Skelette von fossilen Walen des Miozän gefunden.

EingemeindungenBearbeiten

Am 1. März 1974 wurden die zuvor eigenständigen Gemeinden Lengenbostel und Freetz im Zuge der Gemeindereform vereinigt.[3] Freetz war seit 1949 eigenständig, während es zuvor seit 1848 zu Kalbe gehörte.

PolitikBearbeiten

GemeinderatBearbeiten

Seit der Kommunalwahl 2016 setzt sich der Gemeinderat, einschließlich des Bürgermeisters, wie folgt zusammen:

1 SPD (Thomas Kannenberg)
2 WfB (Hermann Stemmann (Bgm.), Dirk Grigat)

4 CDU (Nicole Jungemann, Maikel Wilkens, Jörg Dreyer, Kevin Heins)

WappenBearbeiten

Blasonierung: In blau über einem aus Stroh geflochtenen goldenen Bienenkorb drei fliegende Bienen 1:2, von denen die obere dem Korb ab-, die beiden unteren ihm zugewendet sind.

VerkehrBearbeiten

Der Ort liegt direkt an der A 1, an die es über die Anschlussstelle Sittensen angebunden ist. Es verkehrt zudem täglich ein Bus nach Sittensen mit weiteren Verbindungen nach Hamburg oder Bremen.

Tätigkeiten und VerbändeBearbeiten

Die Gemeinde verfügt über zwei aktive Freiwillige Feuerwehren, und bietet in den Räumen ihrer Dorfgemeinschaftshäuser verschiedenen Gruppen ein Dach für Aktivitäten.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Lengenbostel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Landesamt für Statistik Niedersachsen, LSN-Online Regionaldatenbank, Tabelle 12411: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Stand 31. Dezember 2018 (Hilfe dazu).
  2. Freetz ist 750 Jahre alt. Abgerufen am 17. März 2019.
  3. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 241.